Sonntag, 4. Juni 2017

Aktion Stempeln - Rückblick auf den Juni 2011



                                                      Eine Aktion von Damaris liest.


Meine allerliebste Lieblingsbloggerin Damaris von "http://www.damarisliest.de/" hat schon vor einiger Zeit eine ganz tolle Mitmach-Aktion gestartet namens "Aktion Stempeln", bei der sie immer 3 Jahre in die Vergangenheit zurückblickt und schaut, ob sie sich an die Bücher erinnern kann, die sie im jeweiligen Monat vor 3 Jahren gelesen hat.

Ich finde diese Aktion richtig super und mir schwirrt schon lange im Kopf herum, sie auch mitzumachen. Mein Problem ist: Vor 3 Jahren pausierte mein Blog. Demzufolge kann ich da nicht zurückblicken und um an der Aktion längerfristig mitmachen zu können, müsste ich weiter zurück schauen. 

Oh je, oh je... damit es einen Sinn macht, muss ich ganze 6 Jahre zurückschauen. Ich glaube, ich erinnere mich an kaum ein Buch, dass ich vor 6 Jahren gelesen habe *schluck* 

Es wird unterteilt in: "Im Kopf geblieben - Still in my mind" und "Nicht mehr präsent - slipped my mind".

Dann versuche ich es mal. Uff, was hab ich denn im Juni 2011 (!!!) gelesen?

Es waren insgesamt 10 Bücher. 




Plötzlich Fee - Sommernacht von Julie Kagawa
Oh ja, tatsächlich ist mir das Buch noch ziemlich gut in Erinnerung! Ich weiß noch, dass ich es anfangs wegen der Wechselbalg - Story überhaupt nicht mochte, aber ich blieb dran und fing an, das Buch zu lieben. Ash ist ein Charakter, der einem definitiv im Kopf bleibt. Die Plötzlich Fee Reihe gehört zu denen, die ich im Bekanntenkreis gerne weiter empfehle. 

Die Tribute von Panem von Suzanne Collins
Ah, vor genau 6 Jahren habe ich also diese Trilogie gelesen. So alt ist sie schon? Wow! 
Ich bezweifle allerdings, dass mir die Bücher noch so gut im Gedächtnis sind, weil ich natürlich auch alle Kinofilme gesehen habe. Mir hatte diese Trilogie wirklich extrem gut gefallen und ich bin sicher, auch ohne eine Verfilmung wären diese Büche in der "Im Kopf geblieben" Kategorie gelandet. 

Flames ´n´ Roses von Kiersten White
Okay, auch hier hatte ich leichtes Spiel. Da es sich auch hier um eine Trilogie handelt, hatte ich gerade im letzten Monat dies Buch als Hörbuch aufgefrischt, denn ich habe endlich mal - nach 6 Jahren also offenbar - Teil 2 und Teil 3 gelesen und somit endlich beendet. 
Im Nachhinein wäre das Hörbuch gar nicht so nötig gewesen, weil mir noch während des Hörens auch schon alles wieder in den Sinn kam. Verpiept nochmal, ja das Buch bleibt im Kopf :-)

Wenn ich bleibe von Gayle Forman
Au ja, wieder ein Buch, dass mir sehr im Kopf hängen geblieben ist! Hier könnte ich tatsächlich noch ungefähr die Story wiedergeben und weiß noch, wie ich bei der Rede ihres Opas an ihrem Bett in Tränen ausgebrochen bin. Ja, das Buch ging sehr unter die Haut. Die Buchverfilmung hab ich natürlich auch schon gesehen, aber tatsächlich ist hier das Buch präsenter im Kopf, als der Film. 




Tod in Neverland von Ronald Malfi
Das Buch ab ich gelesen? Es kommt mir so gar nicht mehr bekannt vor. Ich könnte NULL zu dem Buch sagen und musste tatsächlich erst meine Rezension dazu lesen. Erst beim lesen kamen dunkel einige Erinnerungen hoch. 

Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles
Ich weiß noch, dass ich das Buch gelesen habe und ich habe tatsächlich noch einige Szenen vor Augen. Er .. der "böse Bube" und sie die "reiche verwöhnte Tussi", eigentlich kommen sie wie aus unterschiedlichen Welten, aber dennoch verlieben sie sich. So ganz grob ist da was im Kopf, aber so richtig könnte ich die Story nicht wiedergeben. 

whisper von Isabel Abedi 
Ich bin ein Fan von der Autorin Isabel Abedi. "Lucian" zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern! Und auch Isola ist mir noch extrem gut in Erinnerung. Aber bei "Whisper" muss ich tatsächlich passen und auch hier musste ich meine Erinnerung mit meiner Rezension auffrischen. Wie bei "Tod in Neverland" erscheinen kurze Szenebilder vor meinen Augen, aber den Inhalt wiedergeben könnte ich nicht mehr. 

Seven Souls von Barnabas Miller und Jordan Orlando
Öhm, ja. Also wenn ich das Buch im Regal sehe, dann weiß ich noch, dass ich es schon gelesen habe. Damit endet meine Erinnerung. Das Anlesen meiner Rezension bringt den Anfang des Buches in meinem Kopf zurück, aber ich erinnere mich an keinerlei Wendung. Klingt nicht schlecht und könnte irgendwann mal für ein Re-Read sein.



Huch, ich bin überrascht. Ich erinnere mich tatsächlich an mehr Bücher, als ich vergessen habe. 
Dafür hab ich die vergessenen Bücher so richtig vergessen. Aber insgesamt war der Juni 2011 ganz offensichtlich ein richtig toller Monat der guten Trilogien!

Mein Monats-Highlight gehört lustiger weise jedoch in die Kategorie der vergessenen Bücher. Es war "Du oder das ganze Leben". 

Interessanter Rückblick. Mal sehen, ob ich nächsten Monat wieder mitmache :-)