Donnerstag, 28. Februar 2013

[SUB-Aufbau] Tauschgruppen sind böse ;)


Hallo ihr Lieben :)

Ich habe schon seeeehr lange keinen SUB-Aufbau-Post mehr geschrieben. Wurde das überhaupt vermisst? Hmm.. ich dachte mir, heute poste ich mal wieder einen. Es ist im Februar wirklich eine GAAAANZE Menge hinzu gekommen. Ja.. die Bücher sind alle nur aus dem Februar *schluck*
Aber durch eine tolle Tauschgruppe auf FB (KLICK), bin ich an viele tolle Bücher gekommen.

Ich hab natürlich ebenso viele abgegeben, allerdings waren das gelesene Bücher, die dem SUB nicht helfen :-/ Ich freue mich dennoch auf diese Bücher :) Und ich weiß schon, morgen gehts schon weiter... ;)
Da wird z.B. "City of Lost Souls" in meinem Briefkasten sein... juhuuuuuu!!!!

Nun aber erst einmal zu denen, die ich schon habe.. ich schreibe dazu, wie ich da ran gekommen bin.



Und los gehts ;)

Klickt auf das Foto für weitere Infos (Klappentext etc.) zum Buch.


Vorbestellt und gekauft. Bereits gelesen und rezensiert.
  Bei Facebook gewonnen ;) Direkt vom Verlag
  Bei FB ertauscht :)
  Auf FB ertauscht
 
Gratis durch Amazon Vine
  Von der lieben Andrea von "Books - My passion" Danke Danke Danke!! <3
In der FB-Tauschgruppe ertauscht :)
  Bei TT ergattert
Quartalskauf beim Club
  Bei TT ertauscht
  Nicht oben auf dem Bild. Selbst gekauft, bereits gelesen & rezensiert In der FB Tauschgruppe ertauscht

Puhhh.. das sind 12 Neuzugänge in einem Monat!!! Mhuaaa.. wer kann mich toppen? ;)



[Rezension] "Sleep" von Lisa McMann

Achtung, Rezension enthält Spoiler, da Teil 3 einer Trilogie!!!


Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 240
ISBN: 3843210497
Originaltitel: Gone
Buchreihe: Ja, Teil 3 von 3
Erscheinungsdatum 15. Februar 2013
Bewertung: 2 von 5 Punkte
Nackt durch die Stadt gehen? Aus einem Hochhaus stürzen? Den sexy Mitschüler küssen? All das hat die 17-jährige Janie schon erlebt. Und zwar in den Träumen anderer Leute, in die sie hineingezogen wird. Janie ist Traumfängerin. Dabei wäre sie am liebsten ein ganz normaler Teenager und würde gerne viel mehr Zeit mit ihrem Freund Carl verbringen. Doch dann erhält sie die Nachricht, dass ihr Vater im Koma liegt. Ihr Vater, den sie noch nie gesehen hat! Als sie ihn im Krankenhaus besucht, wird sie in seine wirren Komaträume gerissen und kann sich nur mit viel Mühe daraus befreien. Sie beginnt Nachforschungen anzustellen, um mehr über diesen fremden Mann zu erfahren. Bald stellt sich heraus, dass auch er ein Traumfänger ist! Kann er Janie helfen, dem Fluch zu entkommen, der auf den Traumfängern lastet?


Der erste Satz
Es ist, als könne sie nicht mehr atmen, egal, was sie tut.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN


Das Cover:

Das Design des Covers ist sehr schön und passt zum ersten und zweiten Teil. Allerdings gibt es keinerlei Hinweise auf dem Buch, dass es sich hierbei um eine Fortsetzung handelt. So hab ich auf anderen Blogs schon gelesen, dass sie dies Buch gekauft und nix verstanden haben... nicht wissend, dass dies kein Einzelroman ist.

Meine Meinung:

ERNSTHAFT??? ECHT JETZT??? DAS ist der grandiose Abschluss der Trilogie???????

Ich weiß gar nicht, was ich über dies Buch schreiben soll, ohne total zu spoilern. Vor allem, da sich "Sleep" in ca. 5 Sätzen zusammen fassen lässt und völlig unspannend ist.
Was soll ich da noch zum Inhalt schreiben? Ich probiere es dennoch:

Wir wissen inzwischen aus dem zweiten Teil durch das Tagebuch von Ms. Stubin, dass Janie irgendwann durch ihre Gabe blind werden wird und ihre Hände unbrauchbar werden.
Und so kämpft Janie nun mit sich, ob sie in die Isolation gehen soll (Einsamkeit) oder ob sie der Polizei weiterhin mit ihrer Gabe hilft und damit riskiert, noch eher blind zu werden (wenigstens mit Carl zusammen bleiben).

Was Carl aber nicht offen aussprechen kann, ist, dass er Angst vor der Zeit ihrer Blindheit hat – Janie sieht es in seinen Träumen. Und so geht die On-Off-Story weiter.
Im ersten Teil fand ich es noch gut, im zweiten Teil passte es einfach zur Story, aber so langsam sollte die Beziehung dann doch im dritten Teil mal gefestigt sein.
Statt dessen findet man Zweifel, Zickereien, Unsicherheit und keiner der Umstehenden weiß, ob sie nun gerade ein Paar sind oder nicht. Mich hat es in diesem Teil langsam wirklich angeödet.

Dann taucht auf einmal Janies Vater auf... Überraschung!!! Allerdings liegt der Arme mit einem explodierten Hirn im Krankenhaus. Jaaaa.. explodiert ;) So nennen sie es da.
Dennoch wird er am Leben gehalten und scheint zu träumen. So wird die Protagonistin wieder unfreiwillig in Träume gezogen, die diesmal auch körperlich sehr schmerzhaft für sie sind.
Janie versucht nun also heraus zu finden, wie ihr Vater so war und vor allem: 
Was ist mit ihm passiert? Er lebte in der Isolation… war er auch ein Traumfänger?
War er blind? Weiß er etwas über die Gabe? Kennt er vielleicht eine Lösung, die Nebenfolgen der Gabe zu verhindern?

So… soweit erzähle ich aus dem Buch.  
Wobei man sagen muss: damit ist auch der Großteil schon erzählt.

Das Buch liest sich durch den bekannten Schreibstil wieder sehr schnell. 
Große Schrift und kurze Sätze tun ihr übriges.

Ich empfinde „Sleep“ absolut nicht als Abschluss, so dass ich Carl und Janie gar nicht richtig gehen lassen kann. Dies Buch war irgendwie… witzlos.
Es hat mich nicht viel weiter gebracht und so kann ich nur denken: What the….?!?!

Ja, ein paar neue Details erfährt der Leser. Ich würde nun endgültig spoilern, wenn ich auch nur 2-3 interessante Dinge aus dem Buch erzähle, denn mehr gibt’s da auch nicht.

Mich lies beim Lesen das Gefühl nicht los, dass das Buch vor Logikfehlern strotzt – oder ich bin einfach zu blöde den Gedankengängen der Autorin zu folgen-

(Mir will z.B. nicht 100% in den Kopf, wieso verstorbene Personen, die sich im vorigen Buch eigentlich verabschiedet haben, plötzlich als reale Personen im Traum wieder auftauchen.. also so real, dass Janie eine richtige Unterhaltung mit der Person führen und um Hilfe bitten kann)

Es sind so viele Ereignisse oder Nicht-Ereignisse im Buch, die mich aufregen... ahhhhhh!

Ich weiß nicht, ich stand heute Morgen unter der Dusche und dachte über das Buch nach und wurde fast sauer. Ich hab mich so sehr darauf gefreut, denn als eine der wenigen Personen
kam ich ganz gut mit dem absolut seltsamen Schreibstil, der natürlich auch in diesem Buch wiederzufinden ist (3. Person, Präsens, teilweise sehr kurze Sätze), sehr gut klar.

Es wäre eine gute - längere - Novelle zwischen Teil 2 und 3 gewesen oder meinetwegen wäre es auch als Mittelteil noch einigermaßen solide durchgegangen. Aber als Abschluss der Trilogie ist das Buch einfach nur lachhaft. Sehr sehr schade.

Die Idee ist so grandios und man hätte so wahnsinnig viel aus der Story rausholen können. Wieder einmal eine Idee, die leider völlig verschwendet wurde.

Jede Menge offene Fragen lassen mich frustriert zurück.

Enttäuschung pur!

Bewertung:

Über die Autorin:
Lisa McMann wollte seit der vierten Klasse Schriftstellerin werden. Mit ihrem ersten Roman WAKE schaffte sie es direkt auf die New York Times Bestseller-Liste. Lisa McMann lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Arizona.

Hier kaufen:

Mittwoch, 27. Februar 2013

Tolle Deko-Idee aus alten Büchern gesucht?

Hallo ihr Lieben :)

Ich hatte euch schon einmal von meiner lieben Freundin Tati berichtet: 
Tatjana Sorokina ist Inneneinrichterin aus Leidenschaft.

Sie hat immer grandiose Ideen zu DIY Deko oder entdeckt schöne Stücke, die absolut Designermäßig aussieht, die aber nicht gleich 3-Monatsgehälter kosten, sondern für jeden bezahlbar sind.

Jetzt hat sie gerade eine sehr schöne Idee, was man aus vielleicht nicht mehr so hübschen Büchern für einen tollen Buchhingucker machen kann. 

Kleiner Ausschnitt:


Neugierig??

Dann schaut mal hier:



Am Besten gleich auf "gefällt mir" klicken, um nichts mehr zu verpassen. 
Sie hat nämlich schon die nächste Idee in petto ;)
Und es sind immer wieder tolle Ideen für uns Buchsuchtis dabei.


Freitag, 22. Februar 2013

Eine digitale Serie als Ebook? Das gibts !!!


vorbeireden


DER COFFEESHOP BERLIN STELLT SICH VOR

Blogg dein Buch – Bastei Lübbe – Berlin! Drei B's für den ultimativen Spaß!




Mit "Coffeeshop", der digitalen Lifestyle-Serie aus der Hauptstadt, bekommt ihr nicht nur 
was auf die Augen, sondern auch auf die Ohren! Erlebt die kultige Geschichte von Sandra, 
ihren Freunden und dem alltäglichen Wahnsinn jetzt bei uns – zum anschauen und nachlesen! 

Lernt bei "Coffeeshop", dem neuen Serienroman von Bastei Lübbe, die Charaktere und die 
Hauptstadt noch besser kennen. Zwölf Episoden stehen wöchentlich für alle E-Reader, Tablets 
und Smartphones als App mit Filmen, Musik, Games und vielem mehr zum mit fiebern bereit! 
Wird am Ende alles gut ausgehen? Findet es heraus!

Wenn Du mehr über diese digitale Serie erfahren oder als Blogger eine Bücherüberraschung gewinnen
möchtest, dann klicke HIER!!! :)


Sonntag, 17. Februar 2013

[Rezension] "Donald Rabbit und Micki Kuchen" von Thomas Krüger

Verlag: Lausbuch / Schall & Wahn
Seiten: 78
ISBN: 3940273007
Originaltitel: -
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum 15. Oktober 2012
Bewertung: 5 von 5 Punkte
Donald Rabbit mag Micki Kuchen und Micki Kuchen mag Donald Rabbit. Mit ihren Freunden Elfmeterguido, Fanta Pi und Ditscheri Dudel leben sie im Säbelbeinwiesental und erleben fantastische Abenteuer. Zum Beispiel als Donald Rabbit ein gebrauchtes Meer kaufen will oder als er Micki Kuchen alle Freundschafts-Frikadellen wegfuttert, weshalb es so richtig Streit gibt. Und als Donald Rabbit schließlich dem unheimlichen Riesenschlundmann begegnet, wäre er fast… Auwei, auwei, auwei - aber zum Glück hat er ja seine Freundin Micki Kuchen.


Der erste Satz
Donald Rabbit mag Micki Kuchen.

Zur Hörprobe vom Hörbuch: HIER KLICKEN


Das Cover:

Wunderbar niedlich, perfekt passend und absolut kindgerecht.

Meine Meinung:
Mei, gibt es süße Bücher!!!

Meine kleine Hanna ist noch keine 4 Monate alt - sprich: Es kommt bisher null von dem an, was ich ihr vorlese. Ich könnte ihr die Inhaltsstoffe meiner Haarspülung vorlesen und sie würde genauso begeistert auf meinen Mund starren und ebenfalls fröhlich losbrabbeln, weil sie denkt, ich führe eine Unterhaltung mit ihr.

Und dennoch konnte ich es nicht abwarten, ihr endlich dieses Buch vorzulesen!
Das Cover sprang mir im Regal einfach so entgegen und auch wenn meine Maus nicht viel versteht, kann ich vorab sagen: Die zauberhaften Illustrationen hat sie lange mit großen Augen angestarrt!

Die eigentliche Zielgruppe für dies Buch ist 4-8 Jahre. Bis sie soweit ist, dauert es leider noch ein wenig und dennoch hab ich mich mit ihr aufs Sofa gekuschelt und vorgelesen, während sie begeistert die Bilder betrachtet hat. Warum die Zielgruppe nicht auf 3 Monate - 33 Jahre ausweiten? ;)

"Donald Rabbit und Micki Kuchen" erwartet den Leser mit 4 absolut niedlichen Geschichten rund um die Hauptperson Donald Rabbit und seine beste Freundin Micki Kuchen, aber auch um deren Freunde mit ebenso fantasievollen Namen wie Elfmeterguido, Fanta Pi und Didscheri Dudel.

Illustration von Ina Hattenhauer

Nicht minder fantasievoll ist die Welt in der sie leben, nämlich im Säbelbein-Wiesental, wo es allerhand erstaunliche Dinge wie den ballfressenden Bach, den kopflosen Baum oder auch die Applausbäume gibt. Donald wohnt zusammen mit Micki in der Knusperhütte und isst am liebsten Freundschafts-Frikadellen.

Um diese geht es dann auch in der ersten Geschichte. Donald ist einfach so furchtbar gefräßig und gerät darüber in einen Streit mit Micki. Streit ist sicherlich ein Thema, dass Kinder aus der Zielgruppe schon sehr interessiert und die beim Lesen vielleicht auch lernen, wie schnell man sich wieder vertragen kann und wie traurig Streitereien machen.

In der zweiten Geschichte ist es so heiß, dass Donald ein kleines gebrauchtes Meer beim Kaufhaus, das alles hat, bestellt. Natürlich hätte er lieber ein großes neues Meer, aber es gibt nur noch eines und in dem lebt der Wal Kurt, der noch viel gefräßiger als Donald ist.


Illustration von Ina Hattenhauer

Geschichte Nummer drei handelt von einem ganz besonderen Fußball-Spiel und in der letzten Geschichte fliegt Donald in seinen Träumen mit einem Ballon nach Marzipanien, doch dann stürzt er ab und findet sich im dunkeln wieder, wo der Riesenschlundmann schon lauert.

Alle Geschichten sind so wunderbar und niedlich geschrieben, dass es mir wirklich jetzt schon tierisch Spaß gemacht hat, sie laut und mit verstellten Stimmen vorzulesen. Die Sätze sind einfach, verständlich und kurz und die Geschichten insgesamt nicht zu lang. Noch mehr aufgewertet wird das Buch durch die liebevollen Illustrationen von Ina Hattenhauer.

Thomas Krüger hat hier ein so süßes Kinderbuch geschrieben, dass ich meiner Maus sicher noch öfters vorlesen werde und dass sie dann bestimmt auch eines Tages mal alleine lesen kann.
Wenn ich was zu bemängeln hätte, dann sicherlich nur: Ich hätte gerne mehr von Donald Rabbit und Micki Kuchen. Es hätten gern noch ein paar mehr Geschichten sein dürfen.

Ich hoffe also für meine Tochter ... ach, wem mache ich was vor.. ich hoffe für MICH, dass mit diesem Buch noch nicht alles von Donald Rabbit und all seinen Freunden erzählt wurde, sondern dass es noch mehr Geschichten geben wird. Schließlich möchte ich Hanna noch wissen, was es mit dem Monokel-Hügel, der Villa Fortuna und den Dolunimant-Bergen auf sich hat.

Noch immer bin ich längst keine Kinderbuch-Expertin, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass meine Maus in einigen Jahren nicht verliebt in diese niedlichen Geschichten ist, wenn es die Mama schon so begeistert.

Bitte mehr Geschichten von Donald Rabbit und Micki Kuchen!

Bewertung:

Wichtige Info!

Dieses Buch gibt es auch als Hörbuch - gelesen von Annette Frier :)
Hier ein Interview zum Buch mit ihr:


Über den Autor:

Thomas Krüger, 1962 geboren, schreibt Bücher für Kinder und Erwachsene und lebt in Bergisch Gladbach 

Über die Illustratorin:

Ina Hattenhauer, geboren in Berlin, studierte Design und Illustration in Minneapolis und Weimar.

Hier kaufen:

[Rezension] "Dylan & Gray" von Katie Kacvinsky

Verlag: Bastei Lübbe (Boje)
Seiten: 240
ISBN: 341482079X
Originaltitel: First Comes Love
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum 29. Januar 2013
Bewertung: 5 von 5 Punkte
Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein - und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende und den beiden ist klar, dass sich ihre trennen werden. Zeit zu erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben - und wie viel schwerer es sein kann, sich wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.


Der erste Satz
Aus dem Augenwinkel beobachte ich ein Mädchen auf der anderen Seite des Campus.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN


Das Cover:

Passend und schön, obwohl Dylan & Gray in meinem Kopf dann doch irgendwie ganz anders aussahen.

Meine Meinung:

Endlich mal kein Trilogie-Auftakt.. yippieee !!!

Ich freue mich, wenn mir mal wieder öfters Einzelteile in die Hände geraten, denn mal ehrlich, wie vielen Buchreihen kann ein einzelner Mensch folgen? 


"Dylan & Gray" ist das zweite Buch von Katie Kacvinsky, dass ich gelesen habe.

Durch andere Rezensionen wusste ich bereits, dass dies Buch nicht nur eine seichte Liebesgeschichte ist. Es beinhaltet auch ein ernsteres Thema: Verlust.

Im Vergleich zu manch anderen Büchern, ist es hier jedoch auf sehr angenehme Art eingebaut. Bei manchen finde ich es zu bedrückend und deprimierend und habe das Gefühl, die Gesamtstimmung im Buch wird runtergedrückt. Dies ist bei "Dylan & Gray" nicht der Fall.


Während Gray für mich ein - wenn auch sympathischer - typischer Junge war, ein wenig geheimnisvoll und aus guten Gründen etwas in sich gekehrt, war Dylan für mich einer der tollsten weiblichen Charaktere, die ich je "kennen lernen" durfte. Katie Kacvinscy hat hier einen außergewöhnlichen Charakter geschaffen, bei dem man denkt: Wenn jeder Mensch eine Dylan hätte, wäre die Welt ein besserer Ort.


Sie ist lustig, humorvoll und einfach etwas ganz besonderes. Obwohl auch für sie das Thema Verlust kein Fremdwort ist, steckt sie voller Leben und möchte die Welt entdecken und so scheut sie auch nicht davor zurück, tausende von Kilometern mit ihrem orangem altem Auto - dass sie liebevoll Gürkchen nennt - zurückzulegen und in einen andere Staaten zu ziehen, um diese zu erkunden.

Sie ist quirlig und setzt jeden Tag eine spontane Idee um, wie: einen ganzen Tag nicht sprechen oder sich an einem Tag Zeitungen kaufen, die sie noch nie gelesen hat (auch wenn sie dann mit dem "Hausfrauenmagazin" und "World of Wrestling" nach Hause geht) um ihre Perspektive zu erweitern.


Dylan vermag es, zu dem verschlossenen Gray vorzudringen und entführt ihn in ihre kleine verrückte Welt, in dem alle Gegenstände einen Kosenamen haben. Mit ihrer Lebensfreude konnte sie nicht nur Gray verzaubern. Wie gesagt, man wünscht sich beim Lesen, eine Dylan als seine beste Freundin nennen zu dürfen.

Die Beiden erleben einige verrückte Dinge auf spontanen Ausflügen und nach und nach merkt Gray, dass er dabei ist, sich in ein Mädchen zu verlieben, dass er zunächst für völlig verrückt hielt. Sie verändert sein Leben komplett und er spürt, dass er ohne sie nicht mehr leben möchte. Doch wie soll man ein Mädchen halten, dass Hummeln im Hintern hat und sich nicht festsetzen möchte... deren Reise durch die Welt doch gerade erst begonnen hat?

Es hat einfach Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ständig war man gespannt darauf, was sich die Verrückte wieder Neues einfallen lässt und vor allem ob, und wie es für die Beiden ein Happy End geben kann, da von Anfang an klar ist: Dylan ist nur für einige Wochen in Grays Stadt, um das Haus ihrer Tante zu hüten.

Bei diesem Buch fliegen diese Seiten nur so dahin und während man eine berührende, lustige und völlig unkitschige Liebesgeschichte liest, nimmt man sich auch etwas für sich selbst mit und denkt sich im Stillen: Vielleicht sollte ich ein wenig mehr wie Dylan werden und auch jeden Tag eine spontane Sache machen.

"Dylan & Gray - eine Liebesgeschichte in 26 Kapiteln", deren Kapitel ganz süß alle mit "Erste/s/r.. anfangen (Erste Begegnung, erster Versuch, erste Hürden, erste Entfaltung, erster Kuss, erster Streit etc. etc.), hätte von mir aus gerne: "Eine Liebesgeschichte in 52 Kapitel" heißen dürfen. 
Wunderschönes, wenn auch zu kurzes, Lesevergnügen. 

Ich kann es kaum glauben, dass es aus der gleichen Feder stammt wie "Die Rebellion der Maddie Freeman". Vielleicht sollte Katie Kacvinsky ihren Schwerpunkt auf Contemporary Romance verlegen, denn dies liegen ihr eindeutig mehr. 
(Theoretisch müsste ich im direkten Vergleich ihrem anderen Buch einen Punkt abziehen, ich lasse es aber nun so) 
Interessant war es auch zu lesen, dass die Autorin selbst ein wenig Dylan ist, denn viele der Ereignisse aus dem Buch, sind autobiographische Erlebnisse aus ihrem Leben.

Kurz, niedlich, liebenswert, lustig.
Lesenwert? Auf jedenfall!!

Bewertung:



Über die Autorin:
Katie Kacvinsky arbeitete als Lehrerin, bevor sie sich entschied, ihre Zeit ganz dem Schreiben zu widmen. Sie lebt in Oregon/USA.

Hier kaufen:

Donnerstag, 14. Februar 2013

[Kurz gesagt] "Neverfall" von Brodi Ashton

Verlag: Balzer + Bray
Seiten: 99
ISBN: B0089LOOK4
Originaltitel: Neverfall
Buchreihe: Novelle zwischen Teil 1 & 2
Erscheinungsdatum Dezember 2012
Bewertung: 5 von 5 Punkte
A thrilling new novella from the author of the Everneath series! Jack is trapped for eternity in the Tunnels while Nikki has managed to evade Cole's grasp . . . for now. But Cole is more desperate than ever to find answers about Nikki, his best chance for taking over the throne of the underworld. How did she survive the Feed? Can Cole find another Forfeit like her who can survive it too? Cole's quest leads him to the other side of the world, to a mysterious, dangerous society known as the Delphinians, whose price for information might be higher than Cole can pay—a price that could destroy Nikki. But when Cole attempts to steal the answers instead, his mission ends in disaster. Faced with centuries in a Delphinian dungeon, Cole is confronted with questions he's been too scared to ask himself: Is he really obsessed with the throne—or is he obsessed with Nikki? And can she really give him a new beginning as the Everneath's king . . . or will she instead bring about his tragic end?
(Quelle: 
brodiashton.blogspot.de)


Der erste Satz
Everybody knows who the first queen of the Underworld was.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN


Meine Meinung:

Ich musste es machen!!! 
Der Preis ist echt unmöglich für so eine kurze Novelle, die eigentlich nicht einmal die angegebenen 99 Seiten umfasst. Die Kurzgeschichte endet auf Seite 73 und es folgen ein paar Kapitel aus "Ewiglich die Hoffnung".

Aber diese Geschichte, geschrieben aus Coles Sicht, die sich zwischen Band 1 und 2 der Ewiglich-Trilogie abspielt, musste ich einfach lesen. Auch die Tatsache, dass dies nur als Ebook auf English existiert, schreckte mich nicht ab. Und es hat sich gelohnt!!!


The question I should´ve been asking myself was, In ninety-nine years, how I find another Forfeit who will survive the Feed? But the question I actually asked myself was, could Nikki ever look at me the way she looked at Jack in those final moments? 

Neverfall schließt mit einer Rückblende zum Moment von Jacks Opfer für Nikki direkt an Band 1 an. 
Was hat Cole in diesem Moment gefühlt? Neverfall verrät es. 

Es folgen Sprünge in die Gegenwart, die einige Wochen nach diesem Ereignis statt finden, wo Max Cole im Bett eines Groupies nach einer 5 tägigen Sauftour aufliest. Cole beschließt herauszufinden, wie Nicki die Fütterung überleben konnte und der Leser erfährt, was er alles bereit ist, hierfür zu tun.

Dazu begibt er sich auch zu den gefährlichen Delphinians, die einst neben dem Königspaar das Ewigseits regiert haben, bis die Königin sie mit Feuer vertrieb - aus Angst, die Delphinians könnten zu mächtig werden.

Und glaubt mir, was er da alles erlebt, ließ mich wirklich erschauern. Es gruselt mich noch immer, wenn ich darüber nachdenke und meine Sichtweise über Cole hat sich beim Lesen bestimmt 5 Mal gewandelt.

Die Novelle ist gespickt mit Rückblenden, in dem wir aus Coles Sicht miterleben dürfen, was er bei seiner ersten Begegnung mit Nikki fühlte. Wir erfahren, was er denkt und wie er fühlt und es ist teilweise wirklich witzig, teilweise erschreckend. Wie weit ist Cole bereit seine Ziele zu erreichen?

So kurz und teuer die Novelle auch ist, so sehr hat es sich gelohnt diese zu lesen. Ich bin begeistert!

Wer Teil 2 noch nicht gelesen hat und noch zögert, diese Kurzgeschichte zu lesen: Nur zu.. keine Angst. Es wird nicht gespoilert. Sie endet praktisch da, wo Teil 2 anfängt.

Ich kann nur sagen, wer die Ewiglich-Reihe bzw. Band 1 auch so sehr liebt wie ich, für den ist "Neverfall" ein MUSS !!! 

Bewertung:








Hier kaufen: