Samstag, 23. November 2013

Lesenacht ~ Meine erste lange Lesenacht mit Ankas Geblubber


ENDLICH!!! Endlich schaffe ich es auch einmal, bei Ankas legendären Lesenächten mitzumachen.

Ich bin schon sehr gespannt, bin ich doch bisher nie dazu gekommen. Allerdings war meine letzte Nacht ganz schön anstrengend - wie kann man eigentlich seit einem Monat erkältet sein?!?! *jammerjammer* Also bin ich mal sehr gespannt, wie lange ich heute durchhalte. Aber mind. 3 Stunden - bis Mitternacht - werden es doch hoffentlich sein.

Ich bin sehr gespannt auf die Fragen und Aufgaben.
Ab 21 Uhr werde ich diesen Post immer mal wieder zwischendurch updaten und aktualisieren... also schaut immer mal wieder rein ;)

Der Countdown läuft! Wir lesen uns dann heute Abend wieder...

Bis später :D

UPDATE Nr. 1 - 20.30 Uhr

Es sind noch 30 Minuten bis zum Start... die ersten Vorbereitungen sind getroffen:

- Mein Ebook-Reader mit der aktuellen Leselektüre
- Was für die Nase - eine schön duftende Kerze 
- ein großer Becher Tee: Grüntee aromatisiert mit Vanille und Sahne
- und ein wenig was zum Naschen ;)

Und ihr so?!??!?! 




UPDATE Nr. 2 - 20.48 Uhr

Der Dickmanns ist leider meiner Gefräßigkeit bereits zum Opfer gefallen....ups :-/



Update - Nr. 3 - 21.00 Uhr

Jetzt geht es los! Der Startschuss ist gefallen und die erste Aufgabe gepostet:

Mit welchem Buch startest du in die heutige Lesenacht? Beginnst du es ganz neu oder hast du bereits ein paar Seiten gelesen? Welches Leseziel setzt du dir selbst?

Ich setze das Buch fort, dass ich bereits begonnen habe. Das Schicksal hat dieses Mal das Buch für mich ausgewählt, in dem ich ein Los gezogen hatte und es hat für mich: 
"Das Leben in meinem Sinn" von Susanna Ernst ausgewählt. 

Gelesen hatte ich es bis Seite 120 und fahre da jetzt fort. 
Welches Leseziel? Am tollsten wäre es ja, wenn ich das Buch in dieser Nacht beende. Aber das könnte eng werden....

Scheinbar zufällig kreuzen sich die Lebenswege des schüchternen Schauspielers Ben Todd und seiner weitaus bekannteren Kollegin Sarah Pace beim Dreh zu einer neuen Fantasy-Serie.

Während die beiden gemeinsam durch alle Phasen von der Produktion bis zur erfolgreichen Vermarktung ihrer Fernseh-Show gehen, verliebt sich Ben Hals über Kopf in Sarah. Heimlich und hoffnungslos, denn sie ist vermeintlich glücklich mit dem Vater ihrer Tochter verlobt.

Da viele Dinge im Leben allerdings nicht so zufällig geschehen, wie sie auf den ersten Blick erscheinen, eröffnen sich Ben und Sarah bald schon ungeahnte Wege. Ganz in ihrem Sinn... oder etwa nicht?




Update - Nr. 4 - 22.00 Uhr

Waaaasss?? Es ist schon eine Stunde um und ich habe nur 20 Seiten gelesen?! Das kann nicht sein! Unmöglich! Ich weiß, ich hab anfangs noch auf anderen Blogs gestöbert, die auch hier teilnehmen... hab bei Anka ein paar Kommentare gelesen. Aber das ist erst so wenig voran gekommen bin. Oh man :((((
Gleich wird mehr gelesen und weniger gestöbert. Unglaublich.
Aber jetzt wartet die nächste Aufgabe schon auf mich und die hat es in sich:

Stell dir vor, du dürftest einen bisher bloß fiktiven Buchcharakter zum Leben erwecken, müsstest aber den Rest deines Lebens mit ihm/ihr verbringen. Wen wählst du und warum?

Wow. Eine echt schwere Frage. Da ich gleich ganz schnell weiterlesen will, nehme ich die Person, die mir als Erstes spontan einfällt. Es ist Sam aus der Mercy Falls Trilogie von Maggie Stiefvater. Ich weiß gar nicht, ob ich ihn auch als Werwolf haben möchte ;) Aber als Mensch ist er einfach so sehr von Herzen gut, voller Liebe und Fürsorge. Er ist so unglaublich gut und mit Tiefgang beschrieben, dass ich beim Lesen immer das Gefühl hatte: Sam ist was ganz besonderes. Und wer möchte nicht sein Leben mit so einen guten Menschen verbringen, der so besonders ist. So voller Loyalität und Liebe?! 

Oh oh.. ich musste gerade schon gähnen. Schnell weiterlesen. 
Es gibt noch so einen durch und durch guten Menschen... Ben, aus meinem aktuellen Roman. Hach :) Bin ich froh, dass ich so einen tollen Menschen auch in der Realität an meiner Seite hab und daher nicht zu traurig sein muss, dass ich fiktive Personen nicht zum Leben erwecken kann :D


Update Nr. 5 -  23.10 Uhr

Ich bin tatsächlich noch dabei. Noch müder als zuvor, aber zuversichtlich, dass ich zumindest bis Mitternacht durchhalten werde. In meinem Buch bin ich inzwischen auf Seite 178 von 286 Seiten angekommen und es gibt gerade sooo viel Herzschmerz.. hach.

Aber es wartet auch gerade die nächste Aufgabe:

Machst du dir während des Lesens Notizen? Schreibst du dir pregnante Sätze/Passagen raus oder markierst diese sogar im Buch? Gibt es ein schönes/lustiges/besonderes Buchzitat, das du mit uns teilen möchtest?

Ich mache mich keine Notizen. Leider nein. Früher hab ich das gemacht, ab und an zumindest, und so blieb mir mehr im Kopf. Früher konnte ich aber auch noch tagsüber lesen. Jetzt lese ich meist immer abends im Bett und da sind Zettel und Stift immer so nervig. Ein Buchzitat? 
Aus der aktuellen Lektüre könnte ich viele romantische und schöne Zitate posten, aber dazu müsste ich was raussuchen und im Ebook-Reader durchklicken ist blöde. 
Also schreibe ich mal, was mir aus meinem vorherigen Buch grad so im Kopf geblieben ist (aus "Wer liebt mich und wenn nicht, warum?" von Mara Andeck): Wusstet ihr, dass ihr Euch nicht selbst den Ellenbogen lecken könnt? (Ich wusste das .. ja.... und na? Wer probiert es gerade aus??). Aber wusstet ihr auch, dass man nicht summen kann, wenn man sich die Nase zu hält? Mir war es nicht bewusst. Wieder was gelernt ;) Natürlich hab ich das sofort ausprobiert und war ganz erstaunt. 

Nun aber zurück zu meiner Leselektüre. Schnell noch ein paar Seiten lesen, ehe meine Augen zu fallen. 


UPDATE Nr. 6 - 00.04 Uhr

Mitternacht... yiippiee!! Und ich halte tatsächlich noch durch. Ein klein wenig werde ich auch noch lesen. Ich musste eben erst einmal das andere Buch von Susanna Ernst "Deine Seele in mir" raus suchen und den Epilog lesen, um meine Vermutung zu bestätigen. Es gibt tatsächlich eine kleine Verbindung. Hach.. wie schön :)

Auch zur Geisterstunde gibt es noch eine Aufgabe von Anka:

Buhuu Geisterstunde! Der Sonntag bricht an. In genau 1 Woche schon feiern wir den 1. Advent. Zeit für dich um zu Weihnachtsbüchern zu greifen? Oder machst du um diese einen großen Bogen? Hast du vielleicht einen Weihnachtsbuchtipp für uns?

Ich mache keinen speziellen Bogen um Weihnachtsbücher und habe im letzten Jahr auch eins gelesen (Dash & Lilly). Dies Jahr hab ich aber keines, nicht, weil ich es nicht will. Ich hab einfach kein Weihnachtsbuch besorgt, da ich mich mit Neuanschaffungen ja eher zurück halte. Ich weiß auch so im Kopf gar nicht, ob ich eine Weihnachtsgeschichte auf meinem SUB habe... bei der Größe wäre es unwahrscheinlich, keine zu haben, oder?! ;) Ich muss mal schauen, aber im Moment lasse ich ja die Lose über meine Bücherwahl entscheiden.

Dafür werde ich meine Weihnachtsfilme definitiv rauskramen!!! Es gibt so ein paar Filme, die muss ich einfach jedes Jahr zu dieser Jahreszeit anschauen... welche wie "Tatsächlich Liebe".. "Liebe braucht keine Ferien"... erst wenn ich mir die anschaue, komme ich so richtig in weihnachtliche Stimmung.

So, ihr Lieben... haben schon welche von Euch aufgegeben?! Ich hoffe, ich werde nicht die Erste sein. Aber ich schätze, Update Nr. 7 wird dann die Beendigung der Lesenacht für mich verkünden. Mal sehen, wann das sein wird. Ein klein wenig geht noch ... ;)


UPDATE Nr. 7 - 01.06 Uhr

Ich bin tatsächlich noch immer wach und noch immer am Lesen.. hätte ich ja nicht gedacht! :) Allerdings komme ich langsamer ran als erwartet und soooo lange werde ich auch nicht mehr lesen (können)... meine Tochter wird sich sicherlich wieder Punkt 8.20 Uhr melden ;) Naja.. wobei.. ein wenig kann ich dann ja noch ;)

Hier noch die letzte Aufgaben von Anka:

Hosen runter! Wie viele Seiten hast du bisher während der heutigen Lesenacht gelesen? Bist du zufrieden mit deinem Ergebnis? Wie fällt dein Urteil zu deinem aktuellen Buch aus? War es eine würdige Begleitung? 

Ich bin jetzt auf Seite 239. Begonnen hatte ich auf Seite 120, also habe ich 119 Seiten bisher gelesen. Ist das gut für 4 Stunden? Klingt für mich total wenig. Ich hätte eher gedacht, ich schaffe das Buch, aber es liegen noch 47 Seiten vor mir. Klingt jetzt total wenig, aber wenn ich das mal runterrechne, würde ich doch noch zu lange brauchen.... Also wohl kein Ende während der Lesenacht :(

Mit dem Ergebnis bin ich also nur halb zufrieden. Ich weiß von mir, dass ich normal viel schneller lese. Aber gut... :) Dafür fällt mein Urteil zum Buch sehr gut aus und war auf jeden Fall die perfekte Begleitung! :)
Es hat mir großen Spaß gemacht und ich hoffe, das nächste Mal bin ich fitter mit Twitter (haha.. Wortspiel ;)) und blubber auch bei der Leserunde mehr mit.

Nun aber werde ich noch ein wenig lesen... zumindest bis zum Kapitelende.

Euch allen eine Gute Nacht und tausend Dank an die liebe Anka für die tolle Aktion!!!! 


Kommentare:

  1. Ich bin auch heute dabei, allerdings wohl erst später, weil wir noch ins Kino wollen. Wie lange ich durchhalte, ist auch fraglich, bin seit Donnerstag erkältet und na ja... besonders gut geht´s mir auch nicht ;)
    Dann gute Besserung und einen schönen Leseabend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii.. hoffe, Du kannst das Kino dann trotz Erkältung genießen! Gute Besserung Dir auch.
      Was gibts denn? Panem? :D

      Löschen
  2. Wie schööööön, dass du dabei bist, liebe Nica <3

    AntwortenLöschen
  3. Ach, bin so neidisch. Das hörte sich ja nach einer tollen Lesenacht an. Irgendwann bin ich auch mal dabei... dafür müssen aber dann Ferien sein und mein Sohn muss mal länger als bis 6 Uhr schlafen :)

    AntwortenLöschen
  4. Joli dimanche, Nica.
    Ein "schüchterner Schauspieler" erscheint einem zunächst widersprüchlich. Ist es aber nicht, denn in eine Rolle zu fallen ist auch wie eine zweite Identität. Darin zu sprechen fällt ungemein leichter.
    So ein Naschwerk hat aber auch eine eingebaute "Selbstzerstörung"! ;-)

    Bei den auf Ankas Post ausgewählten Charakteren ist mir die angeführte Argumentation für Jon Schnee am sympathischsten in Erinnerung. In real life ist es natürlich glückvoll den/die Richtige(n) bereits aufgegabelt zu haben.

    Ich notiere gern meine Gedanken in Büchern - eben weil sie ein Resultat des Augenblicks sind. Zur Not klemmt dafür ein Bleistift hinter meinem Ohr.

    Zu anmerkenswerten Weihnachtsfilmen würde ich auch 'The Family Stone' & Whit Stillmans 'Metropolitan' zählen. Beide humorvoll, aber auch melancholisch herb.

    bonté

    AntwortenLöschen
  5. Du bist ein lieber Schatz :-)

    AntwortenLöschen