Sonntag, 4. August 2013

Stöckchen ~ 31 Tage - 31 Bücher ~ Tag #4

http://ichlesehaltgern.files.wordpress.com/2013/06/befunky_524731_456071231138354_330370425_n.jpg?w=353&h=378&h=265
(Aktion von "Ich lese halt gern" - Klick auf das Logo)

Tag 4.... ich bin gespannt, ob mir die heutige Frage leichter fällt.

Die heutige Frage lautet:

Ein Buch,
bei der Du der Protagonistin am liebsten eine rein gehauen hättest

Hier könnte ich auch wieder so einige nennen ;)
Aber eine, mit der ich wirklich so gar nicht warm wurde, war leider Mae aus "Eulenflucht" von Emily Kay.


"Wenn Deine Liebe alle in Gefahr bringt, die Du liebst ... « *** Ich schwankte, als die Fensterscheiben barsten und ich mit meinem Kopf gegen eine Wand schleuderte. Etwas glitt aus meinen Händen. Ein Geigenkasten. Jetzt zerbrochen. Benommen sah ich auf einen jungen Mann vor mir, der ebenfalls gestürzt war. Er richtete sich auf und drehte sich um. Ich blickte in seine wunderschönen smaragdgrünen Augen, als er meinen Namen rief: Elisaaabeeeth!*** Immer wieder träumt Mae den gleichen Albtraum, der scheinbar keine Verbindung zu ihrem Leben hat. Und trotzdem lassen sie die Traumbilder und Gefühle nicht los. Wenig später tauchen Sam und Konrad auf - zwei rätselhafte Brüder. Mae spürt vom ersten Augenblick eine Anziehung zu Sam, die sie sich nicht erklären kann. Noch ahnt sie nicht, dass die Brüder ein dunkles Geheimnis umgibt, das mit ihr verbunden ist. Ein Schicksal, das nicht gebrochen werden kann. Eine Liebe gegen jede Vernunft. Denn sie zerstört die Menschen, die sie liebt."

Ich hab selten eine Protagonistin erlebt, die sich so unreif benimmt. 

Als ältere Leserin von Jugendromanen freue ich mich, wenn eine Protagonistin mal älter als 16 ist. Also war ich doch erfreut, eine immerhin 18 Jährige vorzufinden. Schön wäre es gewesen, hätte sie sich nicht wie 13 benommen :-/ 

Mit ihren Herzchen in den Augen.. ja sooooo verliebt, in einen Jungen, der außer grinsen nix tut. Dazu pubertäres und unreifes Verhalten ihrem Ex-Freund gegenüber, wo es mich schon tierisch aufgeregt hat, wie er zum Ex wurde. Eine unbedachte Äußerung und sie schaltete von "Himmelhoch verliebt" zu "Ich will diesen Mistkerl nie wiedersehen". 

Ja, der Mae hätte ich gerne das eine oder andere Mal eine rein gehauen und gesagt: Mädel, komm mal klar! Und werde mal erwachsen! Du bist 18, keine 13. Also verhalte Dich nicht wie ein kleines beleidigtes Gör, dem der Lolli weggenommen wurde.

Mhuaa.. die war wirklich.. mhuaa!!! 





Kommentare:

  1. Hihi genial :D

    So ging es mir wohl mit Riley aus "Riley- das Mädchen im Licht"... sie wurde als witzig, frech und einzigartig beschrieben, ich fand sie einfach nur kindisch und nervig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh.. Riley kenne ich gar nicht... vielleicht müsste ich das mal ändern, nur um zu sehen, ob es mir wie Dir geht :-D

      Löschen
  2. Hehe, bei dieser Frage musste ich sofort an das Buch "Ausgelacht" von Steffi von Wolff denken. :D Da hätte ich der Protagonisten auch am liebsten eine reingehauen.

    Grüßchen,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ein Buch, dass ich nicht kenne. Nervige Protagonisten sind doch wirklich furchtbar oder? Ich meine, dann hat man doch kaum noch Lust, weiterzulesen...

      Löschen
    2. Also in diesem Falle schwankte man doch immer zwischen Symphatie und Antisymphatie für die Protagonistin. Zum Ende hin hat sie dann aber nur noch genervt und ich hätte ihr gerne ein paar Schläge verpasst damit sie aufwacht. :D
      So ein nerviges, egoistisches Gör, furchtbar! :D

      Löschen
  3. Also von dem Buch kenne ich nur schlechte Meinungen. o.O Anscheinend gefällt "Eulenflucht" wirklich niemandem...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, nee, mir fällt tatsächlich auch niemand ein :(( Ich finde es so schade, weil ich glaube, hätte sie dem Typen etwas mehr Charakter gegeben und das Mädel weniger nervig gemacht, wäre es vieeeel besser gewesen.
      Denn ich weiß noch, dass mich der Prolog total umgehauen hat. Der war sooo vielversprechend... sehr schade :( Aber es war ja auch das Erstlingswerk und ich denke, in der Autorin steckt dennoch viel Potenzial :)

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über Kommentare. Vielen Dank! <3