Samstag, 3. August 2013

Stöckchen ~ 31 Tage - 31 Bücher ~ Tag #3

http://ichlesehaltgern.files.wordpress.com/2013/06/befunky_524731_456071231138354_330370425_n.jpg?w=353&h=378&h=265
(Aktion von "Ich lese halt gern" - Klick auf das Logo)

Hallo ihr Lieben,

und weiter gehts!

Die heutige Frage lautet:

Ein Buch,
bei dem Du geschummelt und quer gelesen hast

Zuerst wollte ich sagen: Habe ich noch nie!
Denn normalerweise gebe ich wirklich jedem Buch bis zur letzten Seite die Chance, mich doch noch zu überzeugen, denn oft genug, haben sich Bücher mit schwerem Einstieg dann doch noch als echtes Highlight heraus gestellt.

Aber dann fiel mir ein, es gab tatsächlich ein Buch, dass ich persönlich so furchtbar fand, dass ich immer wieder Seiten übersprungen habe :(

(Klickt auf das Cover für weitere Informationen)


"Calder ist ein Seelenhüter, der den Menschen seit über 300 Jahren die Tür in das Leben nach dem Tod öffnet. Doch als er eines Tages das Zimmer eines kranken Jungen betritt, geschieht etwas Unerwartetes: Er verliebt sich auf den ersten Blick in die am Bett wachende, bildschöne Alexandra. Calder ist überzeugt: Sie ist seine Seelenverwandte! Er bringt es nicht übers Herz, der jungen Frau weh zu tun, und schenkt dem Kind das Leben. Von nun an kann Calder die Schönheit Alexandras nicht mehr vergessen. Aber um sie wiederzusehen, muss er die uralten Gesetze der Seelenhüter brechen – mit fatalen Folgen."

Der Einstieg... die Story... der Schreibstil. Das alles war nicht meins. Calder ist dann Rasputin und wird wieder und wieder getötet und steht erneut auf... *grusel*. 

Und ich habe noch ein Buch der Autorin auf dem SuB-Stapel. Ich fürchte, wenn ich es eines Tages geschafft haben sollte, alle Bücher gelesen zu haben, steht das noch immer als letztes ungelesen da, weil ich mich nicht ran traue. Vermutlich werde ich wirklich alle anderen Bücher zuvor lesen ;)





1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen