Donnerstag, 22. August 2013

Stöckchen ~ 31 Tage - 31 Bücher ~ Tag #22

http://ichlesehaltgern.files.wordpress.com/2013/06/befunky_524731_456071231138354_330370425_n.jpg?w=353&h=378&h=265
(Aktion von "Ich lese halt gern" - Klick auf das Logo)

Hallo liebe Liebenden ;)

Tag 22 bei dieser lustigen Aktion bricht an... na.. liest noch wer täglich fleißig mit?? Hand hoch!! :D

Die heutige Frage lautet:

In welchem Buch hast Du Dich am meisten gegruselt?

Ich lese ja nicht sehr viele Gruselbücher, das ist einfach nicht mein Genre. Allerdings hatte ich einmal bei einem Buch ein wenig bammel, wie es weiter geht:


(Klick auf das Cover für weitere Informationen)

"Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter ohne Strom, ohne Handy , normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. 
Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. 
Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald?
"


Ich war schon eine Weile unsicher, wohin diese ganze Geschichte führt und einmal waren sie.. was war das.. Höhlen!? Hmm.. mein Gedächtnis...Aber ich weiß noch, dass da richtig Spannung aufgebaut war. Es passierte nichts gruseliges, aber man hat in jedem Satz erwartet, dass was passiert. Schönes Spiel mit der Psyche. 





Kommentare:

  1. Das letzte Buch das ich gelesen habe.
    Von Edward Lee "Flesh Gothic".
    Wahnsinnig gruselig mit ekelfaktor hoch zehn.
    Aber fand ich super, ich liebe Horror :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh spannend! Also ich lese auch kaum noch Horror, hab mich allerdings ein wenig gegruselt bei "Das Haus am Abgrund" von Susanne Gerdom.

    AntwortenLöschen