Sonntag, 28. Juli 2013

Rezension ~ Plötzlich Fee - Frühlingsnacht von Julie Kagawa


Klappentext

Das Schicksal Nimmernies entscheidet sich

Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …


Buchdaten:

Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 512
ISBN: 3453267273
Originaltitel: The Iron Fey Book 4: Iron Knight
Buchreihe: Ja, Teil 4 von 5
Erscheinungsdatum 20. August 2012
Zur Leseprobe: HIER KLICKEN



Der erste Satz
"Hey, Eisbubi! Bist du sicher, dass du weißt, wo es langgeht?" 

Meine Meinung:

Endlich hab auch ich es geschafft, den finalen Band der "Plötzlich Fee" Reihe zu lesen. Hier gibt es nun eine echte Besonderheit. Während wir die bisherigen Teile aus der Sicht von Meghan Chase erleben durften, ist "Frühlingsnacht" aus der Sicht unseres Winterprinzen.
Ja, Ash persönlich gibt sich hier die Ehre.



  • Der Schreibstil weiß auch hier wieder wie gewohnt zu fesseln! Julie Kagawa ist einfach eine begnadete Schriftstellerin mit einer unfassbar bildhaften Phantasie, die sie lebhaft in Worte umzusetzen weiß.
  • Die Charaktere bleiben sich beinahe treu und entwickeln sich weiter. Und neue, überraschende Hauptpersonen tauchen auf, die mich vollends überzeugen konnten. Allen voran der böse große Wolf und eine unerwartete Dame, die Ash völlig aus dem Konzept bringt - die Seherin. 
  • Der eine Charakter-Neuzugang war - für mich auf jeden Fall - eine echt unerwartete Wendung. Hier konnte Julie Kagawa mich ziemlich überraschen.
  • Wieder einmal grandios und absolut witzig sind die Dialoge. Die amüsanten Wortgefechte zwischen Ash und Puck sind wir ja nun schon gewohnt. Aber auch Grim und der Wolf nehmen kein Blatt vor den Mund, um ihre Gegenseitige Abneigung kund zu tun - köstlich!!!  
  • Warum nur, hab ich so lange mit diesem Buch gewartet?!?!? Ich Dumm, ich!!! Spätestens nachdem die Seherin die Bühne betrat, war ich gefesselt und der Lesefluss nahm stetig ohne große Längen zu und die Seiten flogen dahin.


  • Ich hatte zunächst große Probleme mit der neuen Sichtweise. War ich es doch gewohnt in Meghans Köpfchen schauen zu dürfen, tat ich mich mit Ash anfangs ziemlich schwer, so dass ich echte Probleme mit dem Einstieg hatte und das Buch auch zunächst pausiert hatte.  
  • Obwohl ich Ash vergöttere und auf Happy Endings stehe, der Eisbubi wurde mir fast ein wenig zu sehr zum Milchbrötchen ;) Ich hab ein wenig den alten Eisbubi vermisst. Auch bei mir kann es manchmal zuviel Schnulz sein, aber hier war es gerade noch so im Rahmen. 

  • Was den Part der Liebesstory angeht, bin ich kein großer Fan von Dreiecksgeschichten, egal in welcher Konstellation. Wobei es sich hier ja noch in Grenzen hielt und ich die Idee wie es dazu kommt, schon genial finde. Aber grundsätzlich kann ich darauf verzichten.
  • Ich hab tatsächlich Meghan ziemlich vermisst. Nicht, dass sie gar nicht auftauchen würde, aber halt eher wenig und da fehlte mir etwas. 
  • Mit diesem Buch endet die Reihe. Dafür Daumen runter, denn ich werde Meghan, Puck und Grim - vor allem aber Ash sehr vermissen. Er ist schon ein verdammt cooler Charakter. Wer hätte nicht gern einen eiskalten Prinzen, der einen beschützt und einen Eid darauf ablegt, einem immer zu beschützen.
    Einen Ash hätte doch jede Frau gern... auch Mi-Ni-Ca.

Fazit

Yippiee !! Toller Abschluss, auch wenn ich ein paar Kleinigkeiten zu bemängeln habe und ich finde, dass ein paar andere Bände ein Ticken stärker waren als dies Buch. Dennoch ein würdiger und grandioser Abschluss, dessen Ende auch mein Romantik-Herz befriedigen konnte. Dennoch bleibt das leicht weinende Auge, weil diese Reihe nun beendet ist. Ich hoffe, man liest doch noch das eine oder andere über Megan und Ash, wenn man mit der Reihe um Ethan Chase weiter macht. Auf jeden Fall ist "Frühlingsnacht" natürlich ein MUST-Read für die, die auch die Vorgänger gelesen haben.. ganz klar! (Ein kleines Comeback gibts ja aber auch noch mit "Geheimnisse von Nimmernie")
Die "Plötzlich Fee" Reihe sollte man einfach gelesen haben. Absolute Empfehlung für die Liebesstory und Abenteuer rund um Meghan, Puck und Ash! 
Bewertung:


Buchtrailer


Über die Autorin:
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umherspukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky. 


Hier kaufen:


Kommentare:

  1. So, jetzt habe ich wirklich die ganze Zeit vorm Laptop gesessen und auf die Rezi gewartet. :)

    Und ich finde es toll. Und das Bild von Mi-Ni-Ca wie sie Ash hinterher rennt ... hahahaaa ... genial. ^^

    Und das Cover in diesem Stil finde ich auch super. Tolle Idee!

    Also Daumen hoch von mir. :)

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puhh.. *erleichtertausatme*

      Ja, mit dem Cover oben wollte ich auch mal was anderes haben und mich mal wieder ein klein wenig abheben. Das Bild kann ich jetzt auch schön rechts für die Spalte mit "Zuletzt rezensiert" nehmen :)

      Ich finde etwas Struktur jetzt auch gar nicht schlecht :) Hoffe, den anderen gefällt es auch. Aber es freut mich total, dass es Dir schon gefällt :))) hui :)

      Nicht, dass ich jetzt alles mit Animationen vollknallen werde. Mi-Ni-Ca wird immer beim Fazit zu sehen sein und auch vielleicht mal so zwischendurch, aber ich will es mit ihr und Animationen jetzt auch nicht übertreiben.. fand das aber auch so witzig mit Ash :D

      Löschen
  2. Die Gestaltung ist sehr gut! Sehr übersichlich :-) Vlt. kannst du die Hände noch einfärben, aber ... sehr sehr gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Daumen bin ich überhaupt noch nicht glücklich :( Leider gibt Mi-Ni-Ca auch nix passendes her... und ich wollte sie schon für das Fazit haben und nicht auch noch 3 x für Positiv, Neutral und Negativ.
      Aber die jetzigen Daumen hab ich schon mit Mi-Ni-Cas Handflächen-Farbe eingefärbt.. finde sie aber dennoch nicht optimal :( Aber bisher hab ich noch nichts besseres gefunden :(

      Löschen
    2. Sind die jetzigen Daumen-Buttons besser?!?!

      Löschen
  3. Ohja, Dreiecksbeziehungen mag ich auch nicht. Aber der "Plötzlich Fee"-Serie verzeihe ich alles. Tolle Rezension und vor allem richtig innovative Gliederung, gefällt mir!

    LG
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Serie ist wirklich alles zu verzeihen, da hast Du recht! Selbst den für mich schweren Einstieg. Ich bin sooo sooo froh, dass ich aber dran geblieben bin und dies Buch tatsächlich nicht zur Seite gelegt hab, wie ich es erst wollte.

      Lieben Dank für Dein Feedback zur neuen Gliederung <3 :)

      Löschen
  4. Hi Nica,

    ist doch toll geworden deine Umsetzung der Ideen. Mir gefällt es sehr gut und ich hoffe in der nächsten Zeit wieder ein paar mehr Rezis in diesem Stil zu lesen. Klasse und mache weiter so. :) LG
    Vaness

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen lieben Dank für das Feedback :)

      Ich bin so froh und erleichtert, dass dieser neue Stil ankommt :D
      Dann bleib ich mal dabei :)

      Löschen