Sonntag, 30. Juni 2013

Rezension ~ "Walking Disaster" von Jamie McGuirre

Verlag: Simon & Schuster UK
Seiten: 433
ISBN: 1471115143
Originaltitel: Walking Disaster
Buchreihe: Jein, siehe Erklärung
Erscheinungsdatum 2. April 2013
Bewertung: 4 von 5 Punkte
Set in the same time-frame as Beautiful Disaster, now we hear the story from Travis' point of view. Travis lost his mother at a very young age, but before she died she taught him two important rules...Love hard. Fight harder. Growing up in a family of men who like to gamble and fight, Travis Maddox is a tough guy. Known for his bad reputation with women, and feared for his incredible fighting skills, all the boys want to be him, while the girls simply want him...Abby Abernathy is the first girl to treat him the way he feels he should be treated, with dislike and disinterest. It is her lack of interest that sparks his determination to win her round. Will the invincible Travis 'Mad Dog' Maddox be defeated by a girl?


Der erste Satz
Even with the sweat on here forehead and the skip in her breath, she didn´t look sick.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN


Das Cover:

Ich bin hin und her gerissen. Ich liebe die Farben, den Schmetterling etc. Aber so ein halbnackter Männeroberkörper mit Tattoo... hmm.. es passt zum Inhalt. Keine Frage (wobei.. der Schmetterling zur Story wieder eher weniger). Im Allgemeinen finde ich Cover mit Männeroberkörpern jedoch eher.. naja.. nix gegen halbnackte Männer ;) Aber auf einem Büchercover. Es hat für mich etwas klischeehaftes und ich vermute dahinter dann immer seichte Schnulz-Erotik-Romane ohne Tiefgang. Und doch passt es...

Erklärung zur Reihen-Frage:
"Walking Disaster" kann sowohl als Fortsetzung, als auch als Einzelteil angesehen werden. Da es "Beautiful Disaster" aus Travis Sicht ist, ist es nicht zwingend notwendig auch diesen Teil zu kennen und umgekehrt.

Worum es geht:

Travis ist ein Bad Guy, wie er im Buche steht (ha ha! ;))
Er ist tätowiert, er nimmt an illegalen Käfigkämpfen teil, fährt Motorrad und schleppt jede Nacht eine andere Frau ab, die er - natürlich - auch nie wieder anruft und keine hohe Meinung über sie hat. Er weiß, es könnte die Eine geben. Er weiß, zwischen allen Geiern könnte auch eine Taube sein. Eine Frau, für die es sich zu kämpfen lohnt. Wozu bis dahin Gefühle verschwenden? Eine feste Bindung? Unnützer Quatsch. Bis ihm dann Abby über den Weg läuft, sie so völlig resistent gegen seinen Charme zu sein scheint. Könnte sie eine Taube sein?

Meine Meinung:
Puh, hab ich ewig bei diesem Buch pausiert. So gespannt ich auf dies Buch auch war... ich lese aktuell erst Abends so ab 22 Uhr im Bett. Natürlich bin ich dann auch schon immer ein wenig müde und kaputt vom Tag und umso anstrengender ist es dann, wenn man dann noch ein englisches Buch liest. Man sollte meinen, es fällt einem leichter, ein Buch zu lesen, deren Dialoge man aber zum Teil schon kennt. Weit gefehlt!

Also ja.. es mag leichter fallen. Aber wisst ihr, was dann fehlt? Die Motivation!
Ich vermisste die Spannung, die Fragen: Was wird passieren? Ich wusste es ja bereits durch Beautiful Disaster. So landete das Buch immer wieder auf dem Ablagestapel und wurde zwischendurch abgelöst. Lieber hab ich dann doch in Garten- oder Babybrei Büchern gestöbert. Auch das Anlesen von Dark Destiny konnte ich mir nicht verkneifen und irgendwann dachte ich... puh.. bis zum Ende des Quartals liest Du dies Buch auf keinen Fall. Viel zu lange hab ich es dann aufgeschoben und habe ein anderes englisches Buch angefangen - die Fortsetzung von Everlight, die mich gleich gefangen nahm, dessen Englisch jedoch (für mein Empfinden) nochmal eine ganze Ecke schwerer ist.

Weil das dann NOCH anstrengender war, las ich wieder in "Walking Disaster" rein. Lasst es ein "Ahhh.. das ist viel einfacher zu lesen" sein oder einfach der Zeitabstand, der mir gut tat. Aber auf einmal war ich wieder voll in der Geschichte gefangen. Travis nahm mich wieder für sich ein und auf einmal flogen die Seiten nur so dahin und ich merkte, dies Buch ist wirklich ein gutes Englisch-Einsteigerbuch. Nur wenige Worte musste ich nachschlagen und hatte so zeitweise sogar das Gefühl, in meiner Muttersprache zu lesen. Kennt ihr das, wenn ihr in einem englischen Buch so gut "drin" seid, dass Euch gar nicht mehr auffällt, dass es auf englisch ist?!

Nichtsdestotrotz fehlt einfach die Spannung, wenn man die Hälfte des Buches bereits kennt.
Es gibt zwar so allerlei neue Informationen die Travis-Fans gerne erfahren werden. So bekommt der Leser gleich am Anfang eine Erklärung, was es mit dem Kosenamen "Pigeon bzw. Pidge" auf sich hat. Aber dafür werden andere Szenen einfach so übersprungen. Der erste Kontakt am Ring. Oder ich habe mich nochmal auf die Szene gefreut, wie Abby auf das neue Sofa und das Tattoo reagiert und wie Travis sich über die Reaktion freut - diese Szenen wurden hier jedoch nicht noch einmal beschrieben.

Der Schreibstil von Jamie McGuire ist wieder wie gewohnt leicht zu lesen und kann mich auch durch die vielen "Fuc*s" nicht abschrecken ;) Es wäre nicht Travis gewesen, wenn man in einem Buch aus seiner Sicht dies und ähnliche Wörter nicht noch häufiger serviert bekommt.

Dennoch bin ich mit meiner Bewertung ebenfalls hin und her gerissen, denn ganz ehrlich, man wusste ja, dass bei einem Buch aus einer anderen Sicht jetzt auch nicht soooo viel Neues vorkommen kann. Zumal ich finde, Abby war doch mysteriöser als Travis. Während mir bei Travis schnell klar war, wie er tickt, was er denkt und wieso er wie reagiert - ist Abbys Verhalten für mich nicht immer offensichtlich.

Ich darf mich also nicht beklagen, dass das Buch "nicht viel Neues" bietet und war anfangs dennoch irgendwie enttäuscht. Bis ich wieder tief genug in die Geschichte abtauchen konnte. Der Funke sprang bei mir bei "Beautiful Disaster" jedoch eindeutig mehr über und würde mich jemand fragen: "Ich möchte nur einen der Teile lesen - aber welchen?" würde ich zu "Beautiful Disaster" raten.

Für Travis-Hardcore-Fans wie mich ist dieser Teil ein MUSS, alle anderen können es aber sonst getrost bei dem einen Buch belassen. Aber auch die Hardcore Fans sollten vielleicht ein wenig Zeit ins Land streichen lassen, sonst könnte schnell Langeweile aufkommen.

FAZIT: 
Kann man lesen, muss man aber nicht... vorausgesetzt, man kennt "Beautiful Disaster". Eines von beidem ist jedoch ein MUSS!

Und dennoch habe ich es nicht bereut und liebe dies Buch fast so sehr wie das Andere und werde irgendwann noch einmal beide lesen und dabei die Kapitel abwechseln. Mal eines aus Abbys Sicht und gleich danach aus Travis Sicht.

Lesezeit laut Kindle ca. 8 Stunden.

Und wer so gar keine Lust auf Englisch hat - Teil 1 ist ja bereits auf Deutsch erschienen und auch Travis Sicht erscheint am 13. August im Piper Verlag.

Bewertung:

Über die Autorin:
Jamie McGuire ist in Tulsa, Oklahoma, aufgewachsen und hat unter anderem Radiologie studiert. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer zehn Hektar großen Farm in der Nähe ihrer Heimatstadt. Beautiful Disaster veröffentlichte sie zunächst selbstständig als eBook, das es bis in die Top 10 der New York Times-Bestsellerliste schaffte. Die Printausgabe konnte diesen Erfolg sogar noch überbieten. Beautiful Disaster ist Jamie McGuires erster Roman, der auf Deutsch erscheint.


Hier kaufen:


Kommentare:

  1. Hey du,

    ich lese deinen Blog gerade zum ersten Mal und mag ihn sehr!!!
    Hier sind meine Gedanken zu Büchern und dem Bücherschreiben:

    http://lasagnolove.blogspot.de/2013/06/you-get-to-decide-what-to-worship-ii.html

    Liebe Grüße,
    Bambi (von Birdy und Bambi)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, dass du das Buch bei der English Challenge angereicht hast :)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nica, ich habe das Buch bereits vor 1.5 Jahren verschlungen; es ist eines meiner absoluten Lieblings Young-Adult-Bücher der letzten Jahre und bis heute unangefochten. Walking Desaster muss ich dann noch irgengwann lesen. Herzliche Grüsse aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh.. echt unangefochten?! Dann hab ich ja offensichtlich einen wirklichen Glücksgriff gemacht mit der Wahl meines ersten englischen Buches :D

      Löschen
  4. Das Cover ist wirklich ... *yammi* ...Ich hab heute noch überlegt, ob ich wohl "Beautiful Disaster" gelesen haben muss, bevor ich "Walking Disaster" lese. Jetzt bin ich wieder ein bisschen schlauer ;)Angesichts des Covers muss ich es mir aber wohl im Original zulegen. Aber schadet ja nichts die Englischkentnisse mal ein bisschen aufzufrischen. Mit einem tollen Mann an der Seite gelingt dies sicher gleich viel besser ;)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um das Englisch aufzubessern, ist dies Buch auf jedenfall zu empfehlen. Travis motiviert doch sehr :D

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über Kommentare. Vielen Dank! <3