Montag, 29. April 2013

Rezension ~ "Wen küss ich und wenn ja, wie viele?" von Mara Andeck

Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 240
ISBN: 3414823500
Originaltitel: -
Buchreihe: Ja, Teil 1 
Erscheinungsdatum 11. Januar 2013
Bewertung: 4 von 5 Punkte
Lilia hat es satt! Da sitzt sie nun an ihrem 16. Geburtstag - die erhoffte Überraschungsparty ist nicht in Sicht, die nächste Klassenarbeit droht, aber das Schlimmste: Lilia hat noch nie einen Jungen geküsst. Das muss sich ändern! Da passt es gut, dass Lilia sowieso gerade damit beschäftigt ist, ihr Bioreferat zum Thema »Balzverhalten im Tierreich« vorzubereiten. Immerhin sind Menschen auch nur Säugetiere. Und so beschließt sie kurzerhand, ihr neues Wissen einfach auf ihr eigenes Liebesleben anzuwenden ... Ziel des Ganzen: Am Ende will Lilia küssen - und zwar unbedingt den Richtigen!


Der erste Satz
Problem: Seit exakt drei Stunden bin ich sechszehn.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN


Das Cover:

Bunt, passend und auffällig... sehr süß :)

Worum es geht:
Lilia berichtet in Tagebuchform von den ersten Schmachtereien, ihrem Flirtverhalten, guten Freunden und dem größten Problem: Sie möchte endlich geküsst werden.

Was mir gefiel:
Es gibt Bücher, die machen einfach Spaß. Auch wenn sie nicht sehr tiefgründig sind, so mindern sie nicht die Lesefreude. Ich liebe ja Bücher im Tagebuch-Stil wirklich sehr!
Und so fiel mir dies erfrischende und freche Buch in die Hände. Lilia ist symphatisch und süß... und verliebt in Jakob, dem Schwarm der Schule. Und so nutzt sie selbst den Unterricht, um heimlich in ihr Tagebuch zu schreiben, wie süß er doch ist ;) So manches Mal fühlte ich mich in meine Teeniezeit zurückversetzt, nur war ich leider nie so schlagfertig wie Lilia. Nicht selten musste ich wirklich grinsen, da die Tagebucheinträge sehr offen, ehrlich und vor allem kreativ sind. Der tolle Nebeneffekt - man lernt sogar nebenbei noch etwas. Oder wusstest ihr dies schon?: 
"Wenn man einem Borstenwurm-Weibchen das Gehirn herausamputiert, stirbt es nicht. Es verwandelt sich. In ein Männchen. Echt! Was kann man daraus wohl schließen?" (S. 91)

Noch nie hat es mir so viel Spaß gemacht, etwas über Biologie zu lesen! Mara Andeck hat hier ihr Wissen über das Balzverhalten im Tierreich wunderbar eingesetzt und damit der Story das gewisse Etwas verliehen.

Unterbrochen werden ihre Tagebuch-Einträge von kleinen Zwischenszenen, in denen der Leser die Mail von Lilias besten Freund Tom an seinen Kumpel Felix zu lesen bekommt, womit der Leser viele - wenn auch wenig überraschende - Hintergrundinformationen erhält, von denen Lilia keine Ahnung hat.

Abgerundet wird das ganze Buch noch von süßen Kritzel-Illustrationen, die dem Buch noch mehr den Eindruck eines Tagebuches verleihen. I like!

Was mir nicht gefiel:
Leider ist die Story etwas vorhersehbar und bei so manchem Verhalten könnte man als Ü30 Leserin schon ein wenig die Augen verdrehen. Aber die Protagonistin ist 16 und ungeküsst. Da ist so manches naives Verhalten durchaus nachvollziehbar und es ist mal schön, ein Buch zu lesen, wo eine 16 Jährige einfach eine 16 Jährige ist... keine Superkräfte, keine Drogen, kein großer Erfahrungschatz was das Sexleben angeht. Lilia wirkt manchmal mehr wie 14, aber das konnte ich jetzt gut verschmerzen.
Weniger verschmerzen konnte ich, dass Band 1 endet, als es gerade richtig interessant wird... hmpf. Auch wenn es die Fortsetzung schon im Herbst geben wird, das Ende hätte trotzdem gern ein wenig geschlossener sein dürfen.

Fazit:
Manche Bücher machen einfach Spaß - dieses gehört dazu!
Man sollte natürlich auch beachten, dass die Zielgruppe bei 13-16 liegt. 
Aber dennoch freu ich mich auf die Fortsetzung. Wer eine erfrischende - wenn auch vorhersehbare - fesselnde zuckersüße Story von einem schmachtenden Teenie in Tagebuchform mit viel Humor lesen möchte, sollte hier unbedingt zugreifen - und nebenbei noch etwas lernen :)

Bewertung:
Buchtrailer


Über die Autorin:
Mara Andeck wurde 1967 geboren. Sie hat Journalismus und Biologie studiert, volontierte beim WDR und arbeitet heute als Wissenschaftsjournalistin. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und ihrem Hund in einem kleinen Dorf bei Stuttgart.WEN KÜSS ICH UND WENN JA, WIE VIELE? ist ihr erstes Jugendbuch, in dem sie die Erfahrungen mit ihren Teenagertöchtern, ihre Begeisterung für Biologie und ihren Spaß an guten und lustigen Geschichten zusammenbringt. Die Fortsetzung ist bereits in Vorbereitung.



Hier kaufen:


Kommentare:

  1. Liebe Nica,

    Dankeschöööön, habe hin und her überlegt ob ich es mir kaufen soll oder nicht. Aber deine Rezi, hat mich jetzt übetrzeugt! Genau so was brauche ich jetzt ;)

    LG,
    Nadine von Lesebiene`s Bücherblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)))) Es ist wirklich niedlich. Also nach einem anstrengenden Tag, wo man nix anspruchsvolles, anstrengendes mehr Lesen möchte, ist das hier echt perfekt.. es muntert auf :))

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über Kommentare. Vielen Dank! <3