Sonntag, 14. April 2013

Kurz gesagt ~ "Wirst du da sein?" von Guillaume Musso

Verlag: Aufbau Taschenbuch
Seiten: 310
ISBN: 9783746625133
Originaltitel: Seras-tu la
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum 5. März 2009
Bewertung: 4 von 5 Punkte
San Francisco, 2006. Mit Sechzig hat Elliott Cooper erreicht, wovon viele nur träumen: Er ist ein angesehener und erfolgreicher Arzt, begeisterter Vater einer zwanzigjährigen Tochter, und die Frauen liegen dem attraktiven Mann immer noch zu Füßen. Das perfekte Glück? Nur scheinbar, denn niemals ist Elliott über den dreißig Jahre zurückliegenden Tod der Frau hinweggekommen, die er leidenschaftlich liebte: Ilena. Eines Tages macht er während eines humanitären Einsatzes in Kambodscha die Bekanntschaft eines alten Khmer, der ihm aus Dankbarkeit seinen sehnlichsten Wunsch erfüllt: die Möglichkeit, Ilena noch einmal wiederzusehen. Als Zeitreisender zwischen 1976 und 2006 begegnet Elliott seinem eigenen Ich als jungem Mann, den er überzeugen will, die Weichen in seinem Lebens anders zu stellen und so Ilenas frühen Tod zu verhindern. Bis ihm klar wird, dass man die Wege des Schicksals nicht ungestraft umleitet.


Meine Meinung:
Was würdest Du denken, wenn Du als junger Mann deine Freundin am Flughafen verabschiedest und auf einmal kommt ein älterer Herr, der behauptet DU zu sein? Was, wenn Du Dein Schicksal ändern könntest?

Dr. Eliott Cooper ist älterer Herr: Angesehener Arzt und liebevoller Vater einer wundervollen Erwachsenen Tochter. Einmal im Jahr fliegt er in Kriegsgebiete, um dort ärztliche Hilfe zu leisten. Als er nach Kambodscha fliegt und dort unentgeltlich den Dorfbewohnern hilft, sieht er am letzten Tag einen kleinen Jungen. Gerade wollte er den Hubschrauber besteigen, um die Heimreise anzugehen. Doch er kann seinen Blick nicht von den Jungen mit der Hasenscharte wenden und so entschließt er sich spontan, seinen Aufenthalt zu verlängern, um den Jungen zu helfen.

Als der Oberhaupt des Dorfes ihn später fragt, was sein sehnlichster Wunsch wäre, äußert er recht spontan, dass er seine große Liebe noch einmal wiedersehen möchte. Seine bereits vor 30 Jahren verstorbene Ilena. Der Mann gibt ihm eine Flasche mit 10 seltsamen Kräuterpillen. Wieder zu Hause angekommen, möchte Eliott sich ausruhen und nimmt zum Schlafen einer dieser Tabletten, um sich dann kurz darauf 30 Jahre zuvor sich selbst am Flughafen gegenüber zu stehen - zum erstaunen von ihm selbst und seinem jüngeren Ich.

Überraschend leicht fand ich in die Geschichte hinein und meine Neugierde war sofort gepackt!! Wie würde sein jüngeres Ich reagieren?? Lässt sich das Schicksal hereinlegen? Welche Auswirkungen haben die Veränderungen, die er verursacht?

Zugegeben, man muss sich auf dies Buch einlassen können. Ich konnte es sehr gut. Wer jetzt ein total logisch denkender Mensch ist, der ist mit einem Zeitreisebuch vermutlich eh nicht gut bedient. Ich konnte jedoch gut abschalten und mich in das Buch fallen lassen. Und während es mich an manchen Stellen wirklich zum Lachen brachte und mich auch Nebencharaktere wie seinen besten Freund Matt für sich gewinnen konnte, bescherte mir das Buch an anderen Stellen einen echt dicken Kloß im Hals und auch wenn mir alle Folgen und Handlungsverläufe logisch erschienen, so war ich nicht immer ganz einverstanden mit dem Verlauf der Geschichte. Nicht, dass die Wendungen nicht passten! Aber das Buch schaffte es so halt auch einfach zum Teil, mich recht traurig zu stimmen, was ja auch durchaus positiv sein kann, da es darauf schließen lässt: Die Story kam bei mir an, hat mich gepackt und einiges in mir ausgelöst. Teilweise war ich fassungslos und tieftraurig, teilweise wollte ich den jungen oder den alten Dr. Eliott schütteln und in die Handlung eingreifen und helfen.


Ich weiß gar nicht, wieso ich davon ausgegangen war, ein total poetisches Buch zu bekommen?!

Poetisch ist der Schreibstil nicht, aber darum auch nicht weniger mitreißend. Er lässt sich leicht und flüssig lesen. Ich glaube, ich bin ein kleiner Fan von Zeitreise-Geschichten, wenn sie nicht zu wirr sind und diese hier gehört zu der Sorte: I like!



Die Moral der Geschichte lautet wohl, jeden Augenblick mit seinen liebsten zu genießen, sich zu freuen, wenn man gute Freunde hat. Nicht damit zu zögern, anderen mitzuteilen, dass man sie liebt und sich nicht von seiner Furcht von weiteren Schritten in die Zukunft ablenken zu lassen. 

Sehr witzig sind auch immer die vielen lustige Anspielungen zu zukünftigen Erfindungen und Personen 
(1976 - der junge Eliott liest ein Buch von einem neuen Autoren.. Stephen King. 
Aber ob dieser Bruce Springsteen Chancen hat in die Charts zu kommen? Er glaubt es ja nicht ;)) 
Auch eingeflossene Informationen zu großen Ereignissen, lassen den Leser lächeln oder nachdenklich werden. 

Wunderbar auch die Zitate, mit denen jedes neue Kapitel eingeleitet wird!

"Und wenn sich dann viele verschiedene Wege vor dir auftun werden, und du nicht weißt, welchen du einschlagen sollst, dann überlasse es nicht dem Zufall, sondern setz dich und warte. (...) Warte, warte noch. Lausche still und schweigend auf dein Herz. Wenn es dann zu dir spricht, steh auf und geh, wohin es dich trägt." - Susanna Tamaro
"Der Mensch durchschreitet die Gegenwart mit verbundenen Augen. (...) Erst später wird ihm die Binde abgenommen, und wenn er dann auf die Vergangenheit zurückschaut, stellt er fest, was er wirklich erlebt und welche Bedeutung das Erlebte gehabt hat." Milan Kundera
"Mir ist aufgefallen, daß sogar Menschen, die behaupten, alles sei vorherbestimmt und es stehe nicht in unserer Macht, etwas daran zu ändern, nach links und rechts sehen, bevor sie die Straße überqueren." - Stephen Hawking

Je weiter ich in die Geschichte vordrang, desto schneller wurde diese "inhaliert".
Für mich ein tolles Buch von Guillaume Musso und ich werde mit Sicherheit weitere von ihm lesen - eines liegt ja auch bereits auf meinem SUB. Jetzt freu ich mich umso mehr darauf, da mir der Schreibstil ebenfalls sehr zusagt.

Fazit:
Berührende, spannende und packende - aber auch humorvolle unkitschige Zeitreisegeschichte mit vielen Irrungen und Wirrungen.

Bewertung:



Hier kaufen:

Kommentare:

  1. Hi Nica!
    Eine sehr schöne Rezi. Ich überlege nun ernsthaft, ob ich dem Autor doch noch eine Chance geben sollte, denn ich liebe, genau wie du, solche Zetreise-Romane!
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man fiebert so sehr mit.. "Oh.. noch 8 Pillen.. oh.. noch 7 Pillen..".. oh nein, jetzt ist alles noch schlimmer!!! etc. etc. etc...

      Doch noch eine Chance? Ich habs nicht mehr auf dem Zettel :-/ Hattest Du ein Buch von ihm angefangen und abgebrochen??

      lg zurück :)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Merci :)
      Dabei fällt es mir derzeit alles so schwer :-/

      Löschen
  3. Ich glaub das wird mein nächstes Buch vom Autor!! =) Tolle Rezi liebe Nica!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab bislang zwei Bücher von diesem Autor gelesen und beide konnten mich nicht überzeugen. Das hier klingt zwar interessant, aber irgendwie fürchte ich wieder, dass ich zuviel daran zu meckern hätte. Obwohl ich Zeitreisen-Romane mag...

    AntwortenLöschen