Mittwoch, 2. Januar 2013

[Rezension] "Everlight" von Avery Williams

Verlag: Knaur HC 
Seiten: 240
ISBN: 3426653265
Originaltitel: The Alchemy of Forever
Buchreihe: Ja, Teil 1
Erscheinungsdatum 3. Dezember 2012
Bewertung: 5 von 5 Punkte
Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug – sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie ihn verlässt. Wie weit würdest du gehen, um den Menschen zu retten, der dir am wichtigsten ist?


Der erste Satz
Ich fühle mich, als hätte ich mein ganzes Leben lang auf den Maskenball gewartet.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN


Das Cover:

Traumhaft schön!!! Ich weiß zwar nicht, was a) die Blume mit der Story zu tun hat, b) wieso ein englischer Titel gegen einen anderen englischen Titel getaucht wurde und c) wieso Everlight gewählt wurde. Aber ich finde sowohl Titel als auch Cover (das wirklich hübsch glänzt) einfach schön! Punkt ;)

Meine Meinung:

Wow!! Ich bin absolut begeistert!
Das Buch hab ich gestern Abend gegen 23 Uhr beendet und hätte meine Tochter neben mir nicht schon selig geschlafen, hätte ich laut geschrien: AHHHHH !!!
Beinahe wäre ich mitten in der Nacht aufgestanden, um gleich meine Gedanken zu dem Buch festzuhalten.

"Everlight" kam als Überraschungspost bei mir an und ich muss gestehen, ich hatte vorher noch nie von dem Buch gehört. Das traumhaft schöne Cover hat mich allerdings misstrauisch werden lassen. Zu oft hab ich Bücher gelesen, deren Cover ein Traum war, der Inhalt aber eher mittelmäßig. 

Der Klappentext.. joaa... ganz nett. Aber ich griff spontan zu dem Buch, weil ich doch ein wenig sehr verliebt in dies glänzende Cover bin und das Buch so schön schmal ist. Ein guter Einstieg ins Lesejahr 2013. Was mich dann aber erwartet hat, darauf war ich nicht gefasst. Eine packende und mitreißende Geschichte auf so wenigen Seiten. 

Gleich zu Beginn wurde meine Aufmerksamkeit durch ein paar eingebaute Details geweckt. Cyrus rettet Seraphine das Leben, in dem er ihr einen Trank für Unsterblichkeit gibt. Dieser Trank bewirkt, dass sich die Silberschnur zwischen Seele und Körper trennt und die Seele so nicht mehr an diesen Körper gebunden ist.

Dies fand ich schon sehr interessant, da ich bereits viele Sachbücher über Astralreisen (Seelenreisen) gelesen habe und interessanterweise Berichterstattungen immer wieder von einer Silberschnur erzählen. Dass die Seelenwanderer ihren Körper verlassen, beim zurückblicken aber stets ein reißfestes silbernes Band sahen, dass sie noch mit ihrem physischen Körper verband. Insofern hat die Autorin hier schon sehr gut recherchiert. 

Da die Seele nicht allein weiterleben kann, muss Sera also einen anderen Körper übernehmen und in diesem weiterleben und so wird sie zur Körperdieben. Hier wurde ich wieder misstrauisch. Ich habe in den letzten Jahren Bücher gelesen, die eine ähnliche Handlung hatten (Leben in einem fremden Körper - z.B. Mercy - Gefangen von Rebecca Lim) und die konnten mich meist nicht überzeugen. 

Sera ist gezwungen ca. alle 10 Jahre eine Frau auszuwählen, deren Körper sie stiehlt - was für diese Person natürlich das Todesurteil bedeutet. Sera selbst wollte immer nur Körper nehmen, die schon sehr krank waren oder wo die Person keinen Lebenswillen mehr besaß, niemanden mit Zukunftsplänen. Cyrus - der sich im Laufe der vielen Jahren stark verändert hat - interessierte das jedoch herzlich wenig. Hauptsache seine Geliebte steckt in einem wunderschönen Körper, den er auch gerne aussuchte.
Wird ein Körper übernommen, ist er wieder gesund, aber diese Übernahme verbraucht viel Energie, so dass er nach ca. 10 Jahren krank wird. Eines Tages ist es Sera wirklich leid und die Last schon so viele Leben auf dem Gewissen zu haben, droht sie zu erdrücken. Sie kann nicht mehr damit leben eine Mörderin zu sein, kann nicht damit Leben anderen Menschen den Körper zu stehlen und unter ständiger Kontrolle von Cyrus zu stehen, den sie inzwischen hasst. Und so fasst Sera einen Plan....

Ich liebe Bücher, die spannend geschrieben sind und keine Längen haben.

Ich liebe Bücher, die einfach so lebendig erzählt werden, dass das Buch förmlich vor dem inneren Auge abläuft. Dies schaffte Avery Williams bei mir.

Ich liebe Bücher, die viele unscheinbare Details enthalten. Man liest sie und hält einiges für unwichtig und irgendwann kommt eine Stelle im Buch und dort wird aufgelöst, dass das - was man kaum beachtet hat - doch ein wichtiges Detail war. Man ist baff und denkt: oh stimmt!!! 
(So ein ähnlicher Effekt wie bei dem Film "The Sixt Sense"... erst am Ende fallen einem doch die Kleinigkeiten auf... wer hat beim ersten Mal anschauen bemerkt, dass er immer die gleichen Klamotten trägt???) Auch dies konnte Avery Williams einbauen.

Und ich liebe Bücher - und hasse sie gleichermaßen - die ein Ende haben, bei denen man aufschreien möchte!! 

Schon ahnend was passieren wird,  las ich die letzten beiden Seiten murmelnd mit einem  "Oh nein .. oh nein.." auf den Lippen und deckte sogar die nächste Seite ab, weil ich nicht wollte, dass meine Augen bei einem rüber huschen schon ein verräterisches Wort erblicken. Ich hatte auch richtig geahnt, aber was dann in den letzten paar Sätzen passierte, ließ meinen Mund offen stehen.

Während ich zuletzt beim letzten Satz von Jennifer Benkaus "Dark Canopy" aufgeschrien habe, benötigte Avery Williams nicht einen ganzen Satz, nein, es reichte einfach ein letztes Wort, um mich verzweifelt aufspringen zu lassen, um zu schauen: Wann zum Teufel kommt die Fortsetzung??????
Auch ein einzelnes Wort kann ein fieser Cliffhanger sein.

Die Info nach der Fortsetzung ist allerdings sehr frustrierend - siehe weiter unten.

Dass in diesem schmalen Büchlein so eine durchdachte Story steckt, hätte ich nicht erwartet. 
Und eben, weil ich völlig erwartungslos an das Buch heran gegangen bin, hat sie mich vermutlich so dermaßen überrascht. Ich kann Avery Williams gratulieren: Toller Auftakt! Toller Debüt-Roman!

Wieder eine Reihe mehr auf der Buchliste, die ich weiterverfolgen muss *seufz* ;)


Bewertung:

Buchtrailer


Die Fortsetzung:
Ich bin schon sehr gefrustet, da noch nichts über die deutsche Fortsetzung bekannt ist :(
Die Englische wird auch erst am 4. Juni 2013 erscheinen, also in einem guten halben Jahr.. wir müssen uns also wohl auf eine Wartezeit von mindestens einem Jahr einstellen. Oder das Buch auf Englisch lesen. Mal sehen, wie ich bis dahin mit meiner Englisch-Challenge voran komme.. vielleicht traue ich mich.

Die Fortsetzung auf Englisch:


Über die Autorin:

Avery Williams wurde in Los Angeles geboren und zog als Kind mit ihren Eltern kreuz und quer durch die USA. Heute lebt sie zusammen mit ihrem Ehemann in Oakland, Kalifornien. Sie liebt es, ausgedehnte Radtouren zu unternehmen und ihr 100 Jahre altes Haus eigenhändig zu renovieren. "Everlight" ist ihr erster Roman.

Hier kaufen:

Kommentare:

  1. Wow, also jetzt hast du mich ja wirklich total neugierig gemacht. Gerade das mit den kleinen Details und auf The Sixt Sense bezogen ( im nachhinein hat wirklich so viel einen Sinn gemacht). Die Story hört sich auch schon sehr interessant an. Also ich behalte es mal im Auge. Vlt. lese ich den ertsen Band dann auch gleich im Original. Das mit den gemeinen Enden ist dann auch noch so eine nette Sache. Davon sind mir in letzter Zeit massig untergekommen und ich warte hier, nur noch ganz hibbelig auf alle Fortesetzungen. Nimmst du nicht dieses Jahr an einer Englisch Challenge Teil? Na da wär die Fortsetzung doch was?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich hoffe, ich hab da jetzt keine falsche Erwartung geweckt. Es ist jetzt nicht so, dass man am Ende was erfährt und dann das ganze Buch mit dem neuen Wissen gleich nochmal lesen will, wie beim Film.
      Sollte nur als Beispiel dienen, dass da halt so ein Detail vorkommt, das ich überlesen hatte...
      Aber ich will jetzt natürlich auch nicht vom Buch abraten ;) Mir gefiel es und ja... das wäre definitiv ein Buch für die Englisch Challenge :)))

      Löschen
    2. Ich habs getan! ;) Ich hab mir das Buch als Ebook vorbestellt :)

      Löschen
    3. Na, das ist doch schonmal ein Anfang. Ich habe mich mit den ersten englischen Büchern etwas schwer getan (große Vokabellücken)wurde aber immer besser. Mittlerweise lese ich fast in der gleichen Geschwindigkeit, wie die deutschen. Mit dem eReader und dem Wörterbuch klappt es auch sehr gut. Reni hat das Buch nun schon auf Deutsch beim TT ertauscht und nun wird dann halt die Fortsetzung (sollte es mir gefallen) dann im Original weitergelesen. Deine Rezi macht mir jedenfalls Lust darauf :)

      Löschen
    4. Oh..echt, genauso schnell wie die Deutschen? :-O Kannst Du Dir die neuen Vokabeln alle gleich so gut merken?
      Hab gestern Abend angefangen.. bei den ersten Seiten musste ich praktisch 2-3 Wörter pro Satz (!!) nachschauen.. mit der Zeit wurde es besser.. bin gespannt, ob ich heute Abend erst einmal wieder so reinfinden muss...
      Hoffe sehr, ihr mögt das Buch :)

      Löschen
  2. huhu,
    ich habe schon lange nach einem schönen bücherblog gesucht und nun habe ich einen gefunden ;)
    viele liebe grüße
    katrin von pudelzauberei.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :) Gegenbesuch schon geschehen ;)

      Löschen
  3. Antworten
    1. Wieso ist der nette Kommentar gelöscht?!?

      Löschen
  4. Und wieder ein Buch mehr für die Wunschliste ... vielen Dank für den Tipp :-).

    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blöd nur, dass es ewig bis zur Fortsetzung dauert :(

      Löschen
    2. Dann schiebe ich das Buch wohl besser ans Ende der Wunschliste. Wann soll die Fortsetzung denn erscheinen?

      Liebe Grüße,
      Melanie

      Löschen
    3. Leider noch nichts bekannt :( Mitte des Jahres erscheint die Fortsetzung ja erst auf Englisch.. bis es dann übersetzt ist etc.. puh... also ich schätze mal 2014...

      Löschen
  5. Liebe Nica,
    zum Ausruhen von allen Neuerscheinungen kommt demnächst das Gespenst von Canterville zu Dir angehuscht. Dankeschön fürs Mitraten.
    Ich schaue gern wieder bei Dir herein, ich bekomme Lust, das eine oder andere empfohlene Buch zu lesen. Falls ich mich von meinem eigenen Weihnachts-Bücherstapel losreißen kann.

    Liebe Grüße Jo

    Ps. Ich sende Dir das Gespenst an die Anschrift in Deinem Impressum, ok?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh haa.. oh.. Juhuu :)) Ja, danke.. die Adresse im Impressum stimmt :D
      Und ich freu mich über weitere Besuche von Dir :)

      Löschen
  6. Das buch klingt interessant. Werde ich mir auf jeden Fall mal vornehemen.
    Ich muss aber schon sagen, dass zurzeit viele Bücher mit ever- anfangen.
    Evernight, Evermore und jetzt everlight xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das überhaupt so viele inzwischen die englischen Titel behalten :)

      Löschen
  7. Gerade zwei Rezensionen von dir gelesen und schon bin ich Follower. Du kannst einen Bücher echt Schmackhaft machen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)))))) Das freut mich! :) Willkommen auf meinem Blog :) Ich hoffe, Dir gefallen die Bücher dann auch genauso :)

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über Kommentare. Vielen Dank! <3