Dienstag, 1. Januar 2013

[Kurz gesagt] "Muttergefühle. Gesamtausgabe" von Rike Drust

Verlag: C. Bertelsmann Verlag
Seiten: 224
ISBN: 3570100979
Originaltitel: -
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum 19. September 2011
Bewertung: 5 von 5 Punkte
Zwischen Glück und Frust: das ehrlichste Buch über alles, was Mütter fühlen.  Es ist riskant, eine perfekte Mutter sein zu wollen; noch riskanter ist allerdings der Versuch, keine perfekte Mutter zu sein – und dies auch noch zuzugeben. Rike Drust liebt ihren kleinen Sohn und ist doch manchmal erleichtert, wenn er weg ist. Sie kennt überwältigende Glücksgefühle, wenn er sie anlächelt, und sie kennt Langeweile, Einsamkeit und Verbitterung, wenn alle anderen zur Arbeit gehen, toll aussehen, frei über ihre Zeit verfügen. Muttergefühle sind so. Widersprüchlich, zu groß und zu vielfältig für jede Schublade, zu persönlich und elementar, um be- oder verurteilt zu werden. Doch zum Muttersein hat fast jeder etwas zu sagen, über die Köpfe der Mütter hinweg, die sich oft nicht trauen, offen über ihre Gefühle zu sprechen, weil sie den Hochglanzbildern nicht entsprechen. Rike Drust will mit ihrer »Gefühls-Gesamtausgabe« Frauen Mut machen, zu allen Aspekten des Mutterseins zu stehen und sich gegen Belehrungen oder Anfeindungen zu verwahren.




Zur Leseprobe: HIER KLICKEN


Meine Meinung:

Jawoll!!!! Genau SO hab ich mir ein Buch über das Mama-Dasein vorgestellt! :)

Auf dies Buch kam ich ja durch "Unter dem Herzen" von Ildikó von Kürthy, welches mich nur halb begeistern konnte. Ildikós Buch hatte für mich manchmal etwas leicht gestelltes...sie versuchte zu SEHR witzig zu sein oder den Leser davon zu überzeugen, wie sie so privat ist und das ging mir dann doch ein klein wenig auf den Keks. Es gab aber eine Szene, bei der ich richtig Tränen gelacht habe und diese war ein Zitat aus "Muttergefühle" und so musste dies Buch her.

Und es hat mich nicht enttäuscht. Das Buch ist einfach so ehrlich und authentisch geschrieben, dass ich Rike Drust jede Seite und jedes Wort abgekauft hab und so oft grinsen musste, weil ich einfach absolut verstanden habe, wie es ihr ging. Das Buch ist witzig, bringt einem aber auch teilweise dazu, über sich und seine Mitmenschen nachzudenken und vor allem ist es beruhigend in Phasen, wo man auch mal vom eigenen Kind genervt ist und deswegen ein schlechtes Gewissen hat. Es bringt einem bei, dass man keine schlechte Mutter ist,wenn man sein Kind einfach erzieht, wie man es für richtig hält und nicht wie es die ganzen perfekten Vollblut-Mamas sehen - solange das Baby natürlich nicht verletzt wird! 

Am Ende eines jeden Kapitels hält die Autorin ein paar Tipps parat, wie sie mit bestimmten Situationen umgegangen ist - z.B. wenn sie ständig Klugscheisser-Sprüche hören musste, denn es scheint ja jeder automatisch zum Babyflüsterer zu werden und zu wissen, was das fremde Baby will.

Für kinderlose wird dies Buch wohl nur halb interessant oder lustig sein, aber für Bald-Mamas oder Frisch-Mamas absolut ein Lesegenuß und eine Bereicherung. Ich hab das Buch verschlungen und dass die Autorin in meiner Heimatstadt lebt, macht sie mir umso sympatischer. Würde sie noch ein Buch über Kindererziehung oder ähnliches schreiben, ich kauf es mir ohne den Klappentext zu lesen! ;)

Wer sich also für diese Art von Büchern interessiert und sich fragt: "Unter dem Herzen" oder "Muttergefühle" ? EINDEUTIG Muttergefühle !!!!! :)

Bewertung:

Hier kaufen:

Kommentare:

  1. Hi Nica!
    Ein wirklich guter Tipp! Hört sich echt gut an, das Buch werde ich mir auf jeden Fall bald holen!

    Liebe Grüße
    Kathi

    P.S. Frohes neues Jahr :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gleichfalls ein frohes neues Jahr :))

      Das gibt in dem Buch echt stellen, da hab ich Tränen gelacht.. herrlich geschrieben!! Viel Spaß beim Lesen :))

      Löschen