Mittwoch, 26. Dezember 2012

[Kurz gesagt] "Tatsächlich Liebe" von Philip O´Connor

Verlag: Goldmann
Seiten: 187
ISBN: 3442456010
Originaltitel: Love Actually
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum 2003
Bewertung: 5 von 5 Punkte
London, kurz vor Weihnachten: David Farley ist jung, intelligent, erfolgreich, gut aussehend - immerhin neunzehn Prozent aller Briten halten sein Lächeln für sexy - und der neue Premierminister. Doch schon beim Einzug in Number Ten, Downing Street, gerät sein Leben aus der Bahn: David hatte wirklich mit allem gerechnet, nur nicht mit der großen Liebe. Die trifft ihn wie ein Blitz, als er der Hausangestellten Natalie gegenübersteht ...



Meine Meinung:
Um in Weihnachtsstimmung zu kommen, gibt es ein paar romantische Komödien, die ich jedes Jahr immer wieder anschaue... Filme, die ich einfach absolut LIEBE!!! (und daher auch praktisch schon auswendig kann ;))

Einer dieser Filme ist "Tatsächlich... Liebe" !




Die Besetzung ist einfach der Hammer und die einzelnen Geschichten, die doch irgendwie alle miteinander verknüpft sind, bringen mich jedes Jahr aufs Neue zum schmachten, weinen, lachen, schmunzeln. Dieser Film gehört für mich zu Weihnachten einfach dazu, denn er zeigt so passend: Love is all around. 


Ob bei dem 11-Jährigen Jungen Sam, der gerade seine Mutter verloren hat oder seinem Dad Daniel, der auf Claudia Schiffer steht, ob bei dem Premierminister David, der sich in seine Angestellte Natalie verliebt oder bei Colin, der einfach alle Frauen liebt. Bei Jamie, der sich betrogen zurückzieht und die reizende Aurelia kennenlernt, ihre Sprache jedoch nicht kann. Ob beim alten Rockstar Billy, der es nochmal wissen will und behauptet, Britney Spears war seine beste Nummer oder bei Sarah, die schon seit vielen Jahren mehr oder weniger heimlich in ihren Kollegen Karl verliebt ist .... oder oder oder.. die Geschichten sind alle toll!

So kam es, dass ich auch einfach mal neugierig auf das Buch wurde. Ich wollte wissen, ob mich hier der Zauber genauso packen kann und was soll ich sagen? Ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen.


Natürlich hatte ich beim Lesen auch die Schauspieler aus dem Film vor Augen und ich würde sagen, dass sich das Buch zu ca. 90% mit dem Film deckt. Nur ein paar Änderungen findet man in den Dialogen. So sind diese im Film noch ein Ticken witziger (zum Beispiel Davids Rede über Harry Potter oder David Beckhams linken und rechten Fuß fehlt).

Dafür gibt es in dem Buch 2 Charaktere, die im Film gar nicht vor kommen. Eine Lehrerin und ihre kranke Lebensgefährtin. Dies ist aber nur ein sehr kurzes Kapitel. Insgesamt ist es irgendwie viel schöner, sich den Film anzuschauen, doch das Buch hat mich auch nicht enttäuscht und konnte mich ebenfalls in weihnachtliche Stimmung versetzen. Wer den Film genauso liebt wie ich, wird auch das Buch mögen. 

Für die, die beides nicht kennen: Nachholen!!! SOFORT !!! :) Noch ist Weihnachten :)

Bewertung:

Ausschnitt aus dem Film:


Weitere Filme, die ich jedes Jahr im Dezember schauen muss, sind:



Kommentare:

  1. Ich habe mir "Tatsächlich Liebe" am 23.12. im TV wieder einmal angeschaut. Diesen Film kann ich immer wieder sehen...ich liebe ihn!!!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder toll, gell?? Ich kann den auch wirklich nicht oft genug sehen :) Kann mein Mann nicht nachvollziehen, dass ich mir den mind. 1 x im Jahr anschaue, aber das muss einfach sein <3

      Löschen
  2. "Tatsächlich...Liebe" ist wirklich wunderbar! Aber owbohl ich nicht gegen Romanverfilmungen habe, habe ich doch immer was gegen Filmverbuchungen. Irgendwie merkwürdig ein Buch zum Film zu lesen...
    "Serendiptiy" also "Weil es dich gibt" ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme mit John Cusack. Mit diesme Film habe ich angefangen ihn zu lieben :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Filmverbuchungen sind echt seltsam.. ich frage mich nur, wieso sie im Buch noch eine traurige Geschichte dazu genommen haben, die im Film gar nicht vorkommt?!?! Da war ich doch kurz unsicher, ob nicht das Buch zuerst da war..?!?!

      John Cusack ist toll ! <3 ich glaube, ich mochte ihn schon vorher, aber vor allem in diesem Film liebe ich ihn auch!!! Ich finde das Wort Serendipity auch so schön :)

      Löschen
  3. Hach, der Film ist immer wieder ein muss um die Weihnachtszeit ( wie die anderen beiden erwähnten auch ). Er lief bei uns schon das ein oder andere mal. Aber nichtsdestsotrotz verzichte ich wohl auf das Buch.
    Ich wünsche euch dreien noch einen gemütlichen zweiten Wehnachtsfeiertag und schonmal einen guten Rutsch.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Film ist in diesem Fall ja auch soooooo viel schöner!!
      Ich liebe Colin Firth.. ich liebe den kleinen Sam in den Film.. hach, ich liebe alle.. selbst Hugh Grant! ;)

      Löschen
  4. Eine tolle Film- wie Buchauswahl! Vor allem, weil du hier alle meine drei absoluten Lieblingsfavoriten für diese Jahreszeit auflistest. Die drei Filme sind JEDES Jahr Pflicht bei mir und zwar eine ganz angenehme. Ich wusste gar nicht, dass es ein Buch zu "Tatsächlich Liebe" gibt. Ich denke, ich bleibe aber wie die Sandi beim Film. Dennoch schön, dass dich das Buch ebenfalls überzeugen konnte. Ich hoffe "Christmas is all around" von Billy Mack kommt im Buch genauso gut rüber. Bei dem Typen muss ich jedes Mal grinsen. Einfach zu genial ... auch sein Manager! :P

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das Buch auch nur mal zufällig entdeckt. Vor allem war mir nicht klar, ob es nun das Buch zum Film ist, oder der Film zum Buch?! Laut Buch ist es ja das Buch zum Film.. verstehe aber dann halt diese Zusatzgeschichte nicht.. warum kam die dazu? Weil man ein paar von den witzigen Dialogen weggelassen hat?? Ich kenne den Film ja echt fast auswendig und weiß, dass David (Hugh Grant) das Bild von der Margaret Thatcher "beleidigt".. dass sie bestimmt mal ein Luder war... das ist im Buch nicht und div. andere fehlende Sätze.

      Dafür tritt Billy Mack - der im Buch Billy Mann (!!) heißt - im Film gegen Blue an, im Buch gegen Westlife.. hähhh!?!?!??!!?

      Der Song kommt natürlich nicht ganz sooo gut rüber, obwohl gleich die Anfangsszene aus dem Tonstudio, wo er sich ständig versingt, sehr detailiert beschrieben ist :))

      Hach.. den Film werde ich mir sicherlich noch 100 mal ansehen .. und ich 15 Jahren dann oder so auch jedes Jahr mit meiner Tochter ;)

      Löschen

Ich freue mich wirklich sehr über Kommentare. Vielen Dank! <3