Dienstag, 18. September 2012

[Rezension] "In deinen Augen" von Maggie Stiefvater

ACHTUNG - 
REZENSION KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN !!!


Verlag: Script5
Seiten: 496
ISBN:  3839001269
Originaltitel: Forever
Buchreihe: Ja, Teil 3 von 3
Erscheinungsdatum 15. Augsut 2012
Bewertung: 5 von 5 Punkte
Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace Rückkehr aus dem Wald. Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel seine Familie zu retten. Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.


Der erste Satz

Ich kann leise sein, so leise.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN

Das Cover:

Wie auch die vorherigen Teile bereits: Wunderschön! Die Reihe gibt ein wunderschönes Bild im Regal und ist ein echter Eyecatcher. Ich liebe die Covergestaltungen!

Meine Meinung:
Ich bin glücklich... ich bin traurig... ich bin glücklich... ich bin total zerrissen.. ahhhh !!!

Wie verabschiedet man sich von einer geliebten Buchreihe?
Viele von Euch wissen, dass "Nach dem Sommer" eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist. Ich wusste nach der ersten Seite bereits, dass ich dies Buch lieben werde. 
"Ruht das Licht" hatte mich dann ein klein wenig runtergeholt. Ich war noch immer begeistert von der Reihe, aber mir waren da "Sam & Grace" zu leise. Hätte es die Geschichte um Isabel und Cole nicht gegeben, die diesen Teil eindeutig gerettet haben, hätte das Buch weit schlechter abgeschnitten.

Umso ängstlicher war ich nun, den Abschluss der Trilogie zu lesen. Würde es wieder besser werden?
Werde ich mit dem Ende glücklich sein?

Aber ich wollte auch unbedingt nochmal zu Mercy Falls zurückkehren und hab also "In deinen Augen" gelesen. Schnell stellte ich fest, dass hier der kleine Zauber um Sam & Grace wieder zu mir fand. 
Gott sei Dank :) Zwar finde ich die Geschichte um Cole & Isabel auch toll und ich hätte diese auch in der Fortsetzung nicht missen wollen (allein die Dialoge!!!), aber Mercy Falls ist in erster Linie für mich Sam & Grace und wären diese wieder so untergegangen, ich glaube, ich wäre ziemlich schlimm enttäuscht gewesen. 

Der Abschluss dieser Trilogie ist lustig, spannend, nervenaufreibend und traurig. Der gewohnte Schreibstil von Maggie Stiefvater lässt die Leser ganz schnell und einfach wieder in die Welt der Wölfe von Mercy Falls eintauchen, so dass man wieder das Gefühl hat, die Seiten fliegen nur so dahin und man sich zwingt, langsamer zu lesen.. denn im Hinterkopf hat man ja immer das Wissen, die letzte Seite bringt auch einen Abschied mit sich. 

Maggie Stiefvater ist für eines bekannt: nicht wirklich vorhersehbar zu sein. Das heißt, ein Happy End war nun wirklich nicht garantiert. Und ob es das nun gab? Nun ja, natürlich werde ich es nicht direkt verraten. Ich kann nur sagen: Es passt. So bin ich glücklich, dass ich mich getraut habe, dies Buch zu lesen und traurig, dass ich nun von lieb gewonnenen Figuren aus meinem Leben entlassen muss. Wie hat die Autorin das ausgehalten? 

"Nach dem Sommer" ist und bleibt für mich ein teilweise poetisches Meisterwerk und wird immer einen Goldstatus bei mir haben, "Ruht das Licht" hatte da leider ein wenig geschwächelt, aber mit "In deinen Augen" konnte dies wieder gut gemacht werden und so findet die Trilogie für mein Empfinden einen grandiosen Abschluss, bei dem am Ende der Puls nahezu rast und der diese Trilogie zu etwas wirklich besonderem macht. Eine Buchreihe, die mein Regal nie mehr verlassen wird und darf! 

Bleibt nur zu sagen: Gratulation Frau Stiefvater für ein würdiges Ende, für eine grandiose Trilogie, die alles beinhaltet, was ein Bücherherz sich wünschen kann: Liebe, Humor, Dramatik, Melancholie, Spannung und vieles mehr. Was kann ich da anderes vergeben als die volle Punktzahl?

Bewertung:

Buchtrailer


Über die Autorin:
Maggie Stiefvater, geboren 1981, hatte glücklicherweise immer Schwierigkeiten, ihren Hang zu Tagträumereien und Selbstgesprächen mit ihren Jobs zu vereinbaren. Anstatt also als Kellnerin, Kalligraphielehrerin oder technische Redakteurin zu arbeiten, versuchte sie es mit der Kunst. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin in den Bergen Virginias, ist verheiratet, hütet zwei kleine Kinder sowie zwei neurotische Hunde und hofiert eine verrückte Katze.




Hier kaufen:

Kommentare:

  1. Das Buch will ich unbedingt auch noch lesen :)

    AntwortenLöschen
  2. ohh *-* ich les das gerade und ich bin total hin und her gerissen. Ich kann gar nicht mehr weiterlesen :) aber es ist Klasse

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe das Buch, diese Tiefe im Schreibstil, Maggie Stiefvaters Art, die kleinen Dinge zu erkennen und auf den Punkt zu bringen, ihre Sprache, die mich gepackt und nicht mehr losgelassen hat <3 Schöne Rezension!

    LG Wolke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über Kommentare. Vielen Dank! <3