Donnerstag, 2. August 2012

[Rezension] "Ewiglich die Sehnsucht" von Brodi Ashton

Verlag: Oetinger
Seiten: 379
ISBN: 3789130400
Originaltitel: Everneath
Buchreihe: Ja, Teil 1 von 3
Erscheinungsdatum Januar 2012
Bewertung: 4 von 5 Punkte
Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen... Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie Große Gefühle, verzweifelte Hoffnung


Der erste Satz
In alten Sagen heißt es Unterwelt. 

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN

Das Cover:
Aii.. das Cover ließ mein Herz leider nicht wirklich höher schlagen und auch nach Beendigung empfinde ich es nun nicht grad als extrem passend. Vielleicht kann mir ja z.B. jemand den Apfel erklären?! Nun ja.. der Inhalt war dafür besser.

Meine Meinung:
Worum es geht?
Mädchen liebt Jungen, Junge tut ihr weh, Mädchen geht mit einem anderen Jungen ins Ewigseits um keinen Schmerz mehr zu fühlen.
Der andere Junge ist Cole.. der 'Böse'.

Er ist ein undurchsichtiger Charakter - ein Unsterblicher, der Nikki für 100 Jahre benutzt hat, um sich an ihr zu nähren... durch diese Nährung bleibt er unsterblich und eine enge Bindung zwischen ihm und Nikki entsteht. So war Nikki 100 Jahre im Ewigseits und sollte sich eigentlich an Nichts aus ihrem Leben erinnern können. Sie müsste ein halbes Jahr mit Gedächtnisverlust leben, bis die Schatten sie holen - das Schicksal dem jeder Person, die einen Unsterblichen genährt hat, zum Opfer fällt. Doch bei Nikki ist alles anders. Sie erinnert sich - vor allem an Jack, den Jungen den sie so sehr liebt, und beschließt für die 6 verbleibenden Monate zurück an ihre Schule zu kehren, um in seiner Nähe zu sein. Nein, Jack ist nicht inzwischen verstorben oder über 100 Jahre alt. 100 Jahre im Ewigseits sind nur ein paar Monate im normalen Leben.

Ich war unglaublich neugierig auf dies Buch, da ich fast durchweg nur positives gehört hatte und es auch
in mein "Beuteschema" passt. Aber als es dann erst einmal da war.. ich muss gestehen. Es lag eine Weile herum.

Zum einen bin ich ja so Cover-Verliebt, doch bei diesem Cover änderte mein Herzschlag sich vor Aufregung so gar nicht. Auch die Aufmachung wirkte auf mich ein wenig .. lieblos wäre wohl das falsche Wort.
Dazu kam dann noch das ungute Gefühl, dass sich das Buch vermutlich kaum abheben wird von anderen Büchern aus diesem Bereich... einzig wohl mal mit der "Überraschung" der vertauschten Rollen: Man kennt diese Grundstorys ja zu genüge: Er sieht waaaahnsinnig gut aus, ist tierisch geheimnisvoll und sie verliebt sich auf den ersten Blick unsterblich in ihn. Aus diversen Gründen dürfen sie aber kein Paar werden, weil dann einer sterben muss, sie eigentlich Feinde sind, es zu gefährlich wäre etc. pp.. das ganze dann gern auch noch mit einer Dreiecksgeschichte. Genau dies hab ich erwartet, halt nur mal umgedreht. (Wobei es immer das Schema 1 Mädchen und 2 Typen ist.. oder? Kennt jemand ein Buch, wo ein Typ sich mal zwischen zwei Mädchen nicht entscheiden kann????)

Aber als ich mit dem Buch anfing, hatte ich dann überraschend schnell das Gefühl: Das Buch wird mir gefallen ' auch wenn ich doch schnell merkte, dass meine Vorurteile nicht ganz unbegründet waren. Der lockere Schreibstil und die mir nahezu durchweg sympathischen Charaktere machten es mir sehr leicht, mich auf die Geschichte einzulassen.

'Ewiglich die Sehnsucht' bietet keine große Neuheiten, auch wenn die Idee mit dem mythologischen Hintergrund sehr gut ausgedacht ist und mir die Elemente aus "Orpheus" und "Eurydike" gefielen.
Noch ein Minuspunkt:
Ich bin immer wieder extrem überrascht, wie gut 'Normalos' in solch Büchern damit klar kommen, wenn sie die Wahrheit über die Person, die sie lieben, erfahren.
Würde mir jemand sagen: 'Schatz, ich bin nicht wegen Drogenkonsum in einer Klinik gewesen.. ich war 100 Jahre im Ewigseits und hab einen Unsterblichen genährt', dann würde ich vermutlich die netten Herren mit der weißen Zwangsjacke anrufen und um die Abholung von 'Schatz' bitten und schleunigst umziehen und Telefonnummern ändern etc. Aber in solch Jugendromanen scheint all sowas total okay zu sein und die Liebe lässt einem alles glauben ' das ist immer wieder unglaublich ;)

In der Geschichte geht es viel zu sehr um die Liebe zwischen den Beiden. Es ist zum Großteil einfach ein Highschool-Roman und denkt man mal nicht darüber nach, was mit ihr geschah und welches Schicksal sie in wenigen Monaten erwartet, ist es einfach nur eine Story von einer Teenie-Liebe. Sie schmachtet ihn an, traut sich aber nicht mehr mit ihm zu reden und die Zeit vergeht und vergeht. Im Grunde müsste das Buch also eigentlich eine echt schlechte Bewertung von mir erhalten, denn wieder wurde ' für mein Empfinden ' aus einer tollen Idee zu wenig rausgeholt und zu sehr ähnelt es einem Highschool-Roman. Jack reagiert auf Nikkis Geständnisse für mich zu unglaubwürdig und doch bekommt das Buch von mir 4 von 5 Punkten, weil ich einfach die Charaktere mochte, mich die Geschichte absolut gut unterhalten hat und die ewigliche Sehnsucht nach der Fortsetzung nun ganz groß ist! Selbst wenn ich beim hochdramatischen Ende des ersten Teils den Kopf geschüttelt habe: Ich möchte wissen, wie es weitergeht.

Erwartet also bitte keine neue Erfindung des Rades bei diesem Buch, lasst Euch einfach nur auf eine nette Geschichte ein, dann werdet ihr auch nicht zu enttäuscht sein und euch wird die Geschichte genauso gut unterhalten wie mich. Ich fiebere jetzt 'Ewiglich die Hoffnung' entgegen und bin optimistisch, dass Brodi Ashton in der Fortsetzung viele der Minuspunkte nochmal ausmerzen kann und mich dann komplett umhaut.


Nach Beendigung beginnt die ewigliche Sehnsucht nach der Fortsetzung!

Bewertung:

Die Fortsetzung

Teil 2 heißt "Ewiglich die Hoffnung" und erscheint voraussichtlich im Dezember 2012.

Buchtrailer



Über die Autorin:
Brodi Ashton studierte Journalismus an der Universität Utah und erwarb einen Master im Fach Internationale Beziehungen an der London School of Economics. Sie ist Mutter von zwei Söhnen, lebt mit ihrer Familie in Utah und erzählt über sich, ihr Leben und das Abenteuer, Autorin zu sein, in ihrem Blog brodiashton.blogspot.com. Die Trilogie »Ewiglich« ist ihre erste Buchveröffentlichung für junge Erwachsene, »Ewiglich die Sehnsucht« der erste Teil davon. Die Geschichte ist von der griechischen Mythologie um Persephone, Tochter des Zeus und der Demeter, inspiriert, jedoch in einer modernen Highschool angesiedelt. 

Hier kaufen:

Kommentare:

  1. Das war eine sehr amüsante und unterhaltsame Rezi, danke! Auf jeden Fall hat sie mich neugierig auf das Buch gemacht ..ich sollte es mir wohl endlich mal zulegen *seufz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir ja auch... da kam die große Welle und sämtliche Bücherblogs erhielten das Buch... aber ich hatte es nicht und dachte immer: ich müsste mal... dann hatte ich es und es lag dann auch nur ewig rum ;) Aber am Ende hat es sich doch noch gelohnt :)

      Löschen