Samstag, 5. Mai 2012

[Ich lese] Nr. 17/2012 "Der Seelenbrecher" von Sebastian Fitzek



Eine psychiatrische Klinik, durch einen Wintersturm von der Außenwelt abgeschnitten, beunruhigende Meldungen über einen Mann, der Frauen innerlich bricht, ein Protagonist, der die Erinnerung an sich und seine Vergangenheit verloren hat. Im Mittelpunkt des Romans steht "Caspar", ein junger Mann mit totaler Amnesie. Erst nach und nach lernt er sich selbst näher kennen. Dabei sind die Dinge, an die er sich erinnert, mindestens so unheimlich wie die Gegenwart, in der er nach einem Unfall in die einsam gelegene Klinik eingeliefert wird. Gibt es eine Verbindung zum "Seelenbrecher", und was eigentlich tut er seinen Opfern an, jungen Frauen, die über kurz oder lang nach der Begegnung sterben? Jahre nach den Ereignissen in der Klinik recherchieren Studenten in einer Krankenakte, die Klarheit bringen soll. Angeleitet werden sie dabei von einem Professor, den ein dunkles Geheimnis zu umgeben scheint. Es dauert nicht lange, und die Studenten geraten in den Sog der unheimlichen Schilderungen.


Warum ich das jetzt lese:
So sehr ich Dystopien oder Romantasy mit Paranormalen Elementen etc. liebe, ich brauche jetzt doch einfach einmal eine Abwechslung, ehe ich wieder in mein Lieblingsgenre wechsel. Und da ich ja durchaus offen bin, probiere ich mich jetzt an meinem ersten Psychothriller und hoffe, ich kann nachts dann noch schlafen ;)

Kommentare:

  1. Ich bin gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst. "Seelenbrecher" war für mich ja bisher der schwächste Fitzek, wobei es der einzige war, den ich gelesen und nicht gehört hab. XD Nicht schlecht, aber das kann der gute Mann besser! :D
    Am Donnerstag hab ich mir "Splitter" von ihm besorgt, mal schauen wie das ist. ;-)

    Viel Spaß beim Schmökern und schlafen kannst du bestimmt, auch wenn's bisschen gruslig ist. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huii.. das war das schwächste Fitzek?? Dann bin ich gespannt auf mehr :D
      Denn mir hat das Buch tierisch gefallen.. auch wenn die Rezi noch immer aussteht :( *schäm* :(

      Löschen
  2. Bei mir genau das Gegenteil wie bei Ami Li :)
    Ich habe zwar alles von ihm gelesen aber Seelenbrecher war
    mein absoluter Liebling und gehört mit zu meinen Lieblingsbüchern :)
    Wobei ich sagen muss das es einfach mein liebstes Genre ist!!
    Hoffe dir gefällt es :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm.. mein Lieblingsgenre wird es wohl nicht, aber das Buch fand ich schon echt ziemlich gut!! ich bin jetzt gespannt auf mehr von Fitzek und vor allem, ob ich eher Dir oder Ami Li zustimme :)

      Löschen
  3. Oh, ein Fitzek. Ich habe alle seine Bücher gelesen und muss leider sagen, dass der Seelenbrecher für mich sehr enttäuschend war. Ich war teilweise richtig genervt von dem Buch beim lesen. Bin auf Deine Rezi gespannt..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach echt???
      hmm.. also ich fand es als Einstieg in dies Genre eigentlich echt super..hat mir überraschend gut gefallen! :)
      Ich darf nur nicht dran denken, wie lange die Rezi schon überfällig ist :(

      Löschen