Sonntag, 29. April 2012

[Rezension] "Jo Raketen-Po" von Pinkus Tulim & der Anton

Buch:
Verlag: Lausbuch Kinderbücher
Seiten: 168
ISBN: 3940273031
Originaltitel: Jo Raketen-Po
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum 19. Dezember 2011
Bewertung: 4,5 von 5 Punkte


Schon als Kleinkind war Jonathan eine Wickeltisch-Kanone. Wenn er pupste, verwandelte er seinen Kinderwagen in eine Rakete. In der Schule wird er von Lehrern und fiesen Mitschülern gehänselt. Als er 9 Jahre alt ist, lernt er Charlotte kennen. Die ist so klein wie er und selbstbewusst wie ein Star. Als Jo Raketen-Po und Scha Scha Zinsel erleben sie bald stürmische Abenteuer… 

Hörbuch:

Verlag: Schall und Wahn GmbH
ISBN: 3837110966
Sprecher: Christoph Maria Herbst
Laufzeit: ca. 158 Minuten
Erscheinungsdatum 24. Oktober 2011
Bewertung: 4,5 von 5 Punkte


Der erste Satz
Achtung! Es könnte sein, dass dieses Buch explodiert.


Das Cover:
Ansprechend, farbig, lustig! Eindeutig das passende Cover für ein Kinderbuch, wobei ich denke, es werden da doch eher die Jungs zugreifen ;) Auf jedenfall sehr gut ausgewählt - passt!


Meine Meinung:
Mein Bauchkrümel ist noch nicht auf der Welt, aber im Ernst?
Ich kann mir schon jetzt wirklich lebhaft vorstellen, wie mein Lüttes eines Tages das Hörbuch hört und sich vor lachen richtig kringelt !!!

Jo ist ein lieber Junge, der einem anfangs wirklich leid tut. Er muss öfters raketenartig Pupsen, was ihm das Leben nicht immer leicht macht. Vor allem in der Schule wird ihm das Leben schwer gemacht, obwohl er eigentlich ziemlich schlau ist. Erst als Scha Scha Zinsel auf seine Schule kommt, ändert sich so einiges, denn auch sie ist eine wahre Pups-Königin.

Dies klingt alles erst einmal sehr komisch - ist es auch. So komisch, dass ich selbst als Erwachsene mir das Lachen oft nicht verkneifen konnte, auch wenn man denken sollte, hui... es ist doch wirklich schön übertrieben für Kinder. Die Personen in den Buch haben alle lustige Namen wie Herr Schnitzel, Birlibitz Bum, Frau Gift und Frau Galle, Sportlehrer Würgel, Wendelinus Sprüngli etc. und wo wohnen sie alle? In Blähingen!
Allein schon bei diesen Namen höre ich im Geiste mein Kind schon begeistert loslachen ;)

Zum Inhalt verrate ich nichts weiter, ich kann nur sagen, die Beiden erleben so allerlei Abenteuer und begegnen verschiedenen Menschen mit tollen Talenten ;)

Ich erhielt netterweise das Hörbuch UND das Buch. Also hab ich die erste Hälfte der Geschichte als Hörbuch gehört und den zweiten Teil dann gelesen.

Das Hörbuch ist genial: Christoph Maria Herbst ist ein grandioses Hörbuchsprecher, der bei dieser Pupsigen Story wirklich ALLES gibt! Ich kann mir kaum vorstellen, dass ich diese Geschichte je besser vorlesen könnte, mit all den Geräuschen und diversen Dialekten, die Christoph Maria Herbst einfach hervorragend darstellt.

Aber auch das Buch steht dem Hörbuch in nichts nach, denn hier findet man viele lustige Zeichnungen, die dem Kind auch eine Vorstellung zu dem Aussehen der Figuren geben.


Ich wette, dass allein die Bilder für viel Gelächter bei den Kindern sorgen wird.
Und auch wenn für mich dies große Moral der Geschichte ein wenig ausbleibt, so macht sie einfach Spaß und es ist kaum möglich bei dem Buch ernst oder schlecht gelaunt zu bleiben.


Ich kann gar nicht sagen, welches Medium ich in diesem Falle bevorzuge. Da mir aber beide vorliegen und ich die Hörbuchfassung wirklich toll finde, würde ich meinen Lütten das Hörbuch vorspielen und an den passenden Stellen einfach die tollen Bilder vom Illustrator Anton Riedel zeigen.

Die Geschichte ist teilweise so absurd, dass sie einfach schon wieder lustig ist. Sie ist Phantasievoll und gibt Kindern hoffentlich auch ein wenig Mut, dass "anders sein" gar nicht schlimm sein muss und man nie so allein damit ist, wie man denkt. Es hält buchstäblich einige Kracher bereit, also schnallt Euch beim Lesen lieber an ;) 

Ich bin schon sehr gespannt, wie mein Lüttes in einigen Jahren das Buch finden wird. Auf die Antwort muss ich leider noch 8 Jahre warten.. (hoffentlich will mein Lüttes nach dem Buch nicht Kunst-Pupser werden.. mhuaa!!) ....aber bis dahin höre ich es mir einfach noch ein paar Mal an ;)

Bewertung:


Hörbuchtrailer



Über den Autoren/den Illustrator:

Pinkus Tulim

Pinkus Tulim
lebt in den Wäldern nahe der grossen Stadt Köln. Er kann mit Messer und Gabel essen und schreibt gerne über alternative Energien.

Alles falsch...

Pinkus Tulim heißt in der wirklichen Welt Thomas Krüger. Weil er aber manchmal nachts wach wird und neue Namen und Ideen im Kopf hat, muss er in verschiedene Rollen und Bücher schlüpfen, um wieder einschlafen zu können. Thomas Krüger lebt in Bergisch Gladbach, wo es tatsächlich viele Wälder gibt (Bergisches Land). Dort verläuft er sich häufig, und während er nach Hause zurückfindet, spinnt er an den Geschichten weiter, die meist nachts ihren Anfang nehmen. Wenn es Geschichten für Kinderbücher werden, gibt es eine erste Prüfungskommission, bestehend aus Verena (7) und Niklas (10). Werden es Bücher für ältere Menschen, prüfen ältere Menschen aus der großen Stadt Köln. Wird es Lyrik, prüft Herr Krüger selbst und versteht bald nichts mehr. Aber so ist das Leben.

Anton Riedel

Der Anton
lebt in der grossen Stadt Köln. Er trägt auch im Winter kurze Hosen, und an seinen Bildern kleben manchmal Essensreste.

Lügen, Lügen, Lügen!

Na gut, es ist nicht alles erlogen, was der Kurztext über Anton Riedel verrät. Seine kurzen Hosen sind tatsächlich legendär - insbesondere im Winter, bei minus 24 Grad Celsius. Und tatsächlich wohnt er in der großen Stadt Köln, wo er sein Essen mit Frau und Kindern und zwei säbelzahntigergroßen Katzen teilt. Anton zeichnet und illustriert, wo er steht und geht. Wie er dabei noch Zeit findet für seine Arbeit in der eigenen Firma, ist allen ein Rätsel. LAUSBUCH wird allerdings auch weiterhin alles versuchen, um ihn von geregelter Arbeit abzuhalten. (Quelle: http://www.lausbuch.de/autoren-und-illustratoren.html)

Hier kaufen:

Kommentar veröffentlichen