Donnerstag, 22. März 2012

[Rezension] "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" von Jennifer E. Smith

Verlag: Carlsen Verlag
Seiten: 224
ISBN: 3551582734
Originaltitel: The Statistical Probability of Love at First Sight
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum März 2012
Bewertung: 4 von 5 Punkte
Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen ...


Der erste Satz
“Es hätte auch alles ganz anders kommen können.”


Zur Leseprobe: HIER KLICKEN

Das Cover:
Ich finde das Cover sehr schön ausgewählt und passend zum Inhalt des Buches, auch wenn ich zwei Mal hinschauen musste, um genau zu erkennen, was dort abgebildet ist. Es entreisst mir keine Schmacht-Seufzer, aber es passt dennoch sehr gut.

Meine Meinung:

Dieses Buch könnte man wunderbar mit einem Wort beschreiben: NIEDLICH!

Für dieses Buch hatte ich mich bei den Buchbotschaftern beworben. 
Man liest sich die Leseprobe durch und schreibt seine ersten Eindrücke.
Meine Eindrücke zur Leseprobe waren diese:

"Hui, ich hab wirklich schon sehr sehr lange kein Buch mehr gelesen, das nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben ist und ich lese wirklich viel.

Hier musste ich mich bei der Leseprobe zunächst daran gewöhnen. Aber gleich im Prolog solch "Was wäre wenn.. " Gedanken - trifft sofort mein Geschmacksnerv, da ich auch so eine Grübeltante bin.
Wie oft fragt man sich doch: Was wäre wenn ich dies/das/jenes nicht getan hätte.
Der Schreibstil ist fließend leicht und zaubert mir schon bei der Leseprobe ein Grinsen aufs Gesicht. Ich glaube bereits jetzt, dass ich Hadley mögen werde! "Nein, ich fliege auf einen Kometen".. sie ist also ironisch.. herrlich!
Man wird gleich in die Geschichte hineingeworfen, in eine chaotische Situation und doch wirkt man nicht so hilflos wie Hadley, sondern amüsiert sich.
Die Leseprobe deutet an, dass es eine richtig süße Geschichte für verregnete Tage wird, bei der ich mitschmachten kann, wieder anfange wie eine 17 Jährige zu fühlen und mich zusammen mit Hadley ein wenig verliebe.
Ich möchte weiterlesen!! Denn offenbar können 4 Minuten den ganzen weiteren Verlauf eines Lebens ausmachen und ich möchte wissen, was sich noch alles in Hadleys Leben durch diese 4 Minuten verändern. Zwar ahnt man bereits, wie das Ende sein wird (ich hoffe doch mit einem Happy End!!), aber das tut meiner Neugierde keinen Abbruch.
Eine entzückende Liebesgeschichte? Genau das Richtige für mein Romantikherzchen und dieses miese Regenwetter da draußen.
Her damit! :)"

Und? Ob ich mich mitverliebt habe?

Nicht wirklich. Das Buch ist wahrlich niedlich und die Story sehr süß, doch hatte ich eher das Gefühl, die Liebe auf den ersten Blick, die spürte nur Oliver. Dass Hadley sich auch auf den ersten Blick verliebt hat, den Eindruck hatte ich nicht und so hab ich mehr über den spontanen und tollen Humor von Oliver geschmunzelt, als dass ich mitgeschmachtet habe. Der männliche Hauptprotagonist sammelte hier bei mir eindeutig mehr Symphatiepunkte als Hadley.

Ich habe aber auch kein tiefgründiges und weltbewegendes Buch erwartet, sondern einfach eines, bei dem man mal die Sorgen wegsteckt und in eine niedliche Geschichte abtaucht, die - zugegeben - doch ein wenig vorhersehbar ist. Diese Tatsache hat aber nicht verhindert, dass ich mich wirklich gut unterhalten gefühlt habe und das Buch beinahe in einem Rutsch durchgelesen habe.

Allerdings muss ich den anderen Bloggern zustimmen. Ein Buch, dass man in wenigen Stunden an einem Nachmittag durchliest - für knappe 17 Euro? Den Preis finde ich auch nicht so wirklich angemessen. Dafür hatte ich zu wenig von dem Buch.

Wer auf solch leichten Geschichten über die erste Liebe steht und ein paar vergnügliche Stunden erleben möchte: ich würde hoffen, dass dies Buch noch als Taschenbuch-Ausgabe erscheint und dann zuschlagen, denn wie gesagt:

Die Geschichte lässt sich mit einem Wort beschreiben: Niedlich!

Unterhaltsam, Lustig, süß.. aber wohl kein Buch, dass man nochmal hervorkramt und nochmal liest oder der Freundin dringend als MUST-Read empfiehlt. Aber da ich nicht zuviel erwartet habe und das Buch meine Erwartungen so ziemlich erfüllt hat, gibt es gute:

Bewertung:
Buchtrailer


Über die Autorin:

Jennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf und studierte an der Colgate University. Sie hat bisher drei Jugendbücher veröffentlicht. Heute lebt und arbeitet Jennifer E. Smith in New York City.  (Quelle: Carlsen.de)

Hier kaufen:

Kommentare:

  1. Hey Nica,

    mich hatte der Titel ja sofort angesprochen. Weil es einfach mal etwas anderes ist.
    Aber nach den Rezensionen und auch deiner jetzt, muss ich sagen, dass ich es dann zurecht wieder von der Wunschliste gestrichen habe.
    Es gibt zu viele wirklich gute andere Bücher, denen ich den Vorzug geben werde.

    Danke für die schöne Rezi!

    Viele Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es wie Asaviel. Der Titel klingt spannend und nach etwas anderem. Der INhalt scheint dann aber eher kurzweilig zu sein. Dafür würde ich auch nicht so viel Geld da lassen..

    AntwortenLöschen
  3. Klingt ja eigentlich nicht schlecht, aber 17€ find ich echt ein bisschen viel.
    Trotzdem eine super Rezi!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste, aber nun werde ich wohl eher auf das Taschenbuch warten. Ja manchmal finde ich die Preise wirklich unangemessen .... und da es nicht klingt wie ein Buch, das ich unbedingt hinterher behalten muss, kann ich auch warten :)

    AntwortenLöschen