Samstag, 31. Dezember 2011

[Gefasel] Ein letzter Post in diesem Jahr....


Soeben hab ich mein letztes Buch für 2011 geschlossen. "City of Fallen Angels" ist beendet und ich bin erst einmal völlig baff, was am Ende passiert ist :-O

Meine Rezension, meine Challenge-Statistik, Lesestatistik etc. etc. etc.. wird alles im neuen Jahr folgen.

Jetzt bleibt mir nur zu sagen: 

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!! 

Passt auf Euch auf, feiert schön!!! Wir lesen uns wieder im Jahr 2012!!!


Freitag, 30. Dezember 2011

[News] ARENA Highlights im Frühjahr 2012

Wie alle Verlage, bringt auch der ARENA Verlag im Frühjahr 2012 wieder ein paar schöne neue Bücher raus.
Ein Paar möchte ich Euch noch vorstellen.

Mein persönliches Highlight steht hier ja bereits und darüber hatte ich auch schon gepostet:
Dark Angels' Summer - Das Versprechen
Es ist der Sommer, in dem Dawna und Indie beide 17 Jahre alt sind - vertraute, verrückte, beunruhigende 33 Tage lang. Gemeinsam mit ihrer Mutter kehren sie zur Oase ihrer Kindheit zurück: Whistling Wing, voll mit Erinnerungen an die geliebte Granny. Aber diese ist seit einem Jahr tot und Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder hier spielt mit offenen Karten, Freund und Feind lassen sich immer schwerer voneinander unterscheiden und ein Schwarm unheimlicher Vögel sorgt für Unruhe und Angst unter den Einwohnern. Fast ist es zu spät, als Indie und Dawna beginnen, zu verstehen, was geschieht. Und erkennen, welches unglaubliche Opfer sie bringen müssen, um das aufzuhalten, was sich über ihnen zusammenbraut. Wie weit würdest du gehen, um den Menschen zu retten, der dir am wichtigsten ist?


Das Buch ist im übrigen der Auftakt zu einer Paranormal-Romance-TETRALOGIE!!!
Besonders finde ich einfach die Tatsache, dass es um 2 Schwestern geht und dies Buch auch von 2 Schwestern geschrieben wurde. Ich bin gespannt, ob man dies beim Schreibstil bemerkt.


Aber auch andere Bücher machten mich sehr neugierig und auf die werde ich ein Auge werfen.
Die letzte Wächterin von Carina Bargmann
Die Wächter haben Lea gefunden, sie muss ihre Bestimmung erfüllen: Als die neunte und letzte Wächterin über die Licht- und Schattenstadt, wird sie von nun an die Schattenwesen bekämpfen und das Lichtreich verteidigen. Es gibt keinen Weg zurück, ihr bisheriges Leben, ihre Familie, all das wird sie vergessen müssen. Doch Lea ahnt nicht, dass ihre Schwester Mia ihr längst in die gefährliche fremde Welt gefolgt ist.

Deutsche Urban-Fantasy
Erscheint im Januar 2012



 Treffpunkt irgendwo - von Thomas Fuchs
Jana hat sich verliebt. In diesen Punk: Len. Der ihr Handy geklaut hat. Und der zu den Hausbesetzern gehört. Und der ihr diese Anzeige vom Hals schaffen muss. Obwohl alles gegen eine Liebe zwischen Jana und Len spricht, genießen sie kostbare Augenblicke voller Glück. Bis die Realität sie wieder einholt und Len eine schwere Entscheidung zwischen Liebe oder Freiheit treffen muss.



Januar 2012



Julischatten von Antje Babenererde 
Sim heißt eigentlich Simona und will um jeden Preis auffallen. und das tut sie wie ein bunter Hund im Reservat Pine Ridge im Nordwesten der USA, mit ihren merkwürdigen kurzen Haaren, ihren verrückten Klamotten und dem schiefen Lächeln. Doch als sie die unzertrennlichen Freunde Jimi und Lukas kennenlernt, ändert sich etwas für sie. Denn der blinde Lukas zeigt ihr eine ganz neue Sicht auf der Welt und auf sich selbst. Und in den attrativen Jimi verliebt sie sich Hals über Kopf. Doch die Dinge in Pine Ridge sind nicht so, wie sie scheinen. Während die Ereignisse sich überschlagen, die ihrer dreier Leben für immer verändern soll, muss Sim erkennen, dass sie sich für einen der beiden Jungen entscheiden muss. Für Lukas oder für Jimi.
Januar 2012 

Küss den Wolf - von Gabriella Engelmann 
Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat.


Leider erst im Februar 2012... 



Und auch für die ARENA Thriller-Fans gibts ordentlich Nachschub!!!
Toni ist einfach nur froh, von zu Hause auszuziehen. Endlich in den eigenen vier Wänden! Ralph, ihrem kontrollsüchtigen Stiefvater, ist sie ein für alle Mal entkommen. Doch die alte Villa, die sie mit drei Mitbewohnern teilt, birgt ein abscheuliches Geheimnis: Vor zwanzig Jahren wurde ein Mädchen auf brutale Weise darin ermordet. Und der verurteilte Täter ist seit Kurzem wieder auf freiem Fuß.

Als Kim den mysteriösen Lukas kennenlernt, ahnt sie noch nicht, dass er der Freund ihrer älteren Schwester Nina war, die man vor zwei Jahre tot aufgefunden hat - mit einer schillernden Libelle auf dem Gesicht. Kim verliebt sich in ihn, auch wenn sie immer wieder zweifelt, ob sie ihm trauen kann. Gerade als sie beginnt, sich auf ihn einzulassen, verschwindet erneut ein Mädchen.

Pia,  Richterin an einem Schülergericht, verliebt sich unsterblich in einen der Delinquenten - den charismatischen Jonas. Opfer einer Verleumdung sei er, behauptet Jonas, und Pia will ihm nur allzugern glauben. Doch es häufen sich unerklärliche, äußerst beunruhigende Vorfälle. Nach einem verheerenden Unfall beschleicht Pia ein furchtbarer Verdacht: Ist Jonas doch nicht so unschuldig, wie er behauptet? Was sie nicht ahnt: Je näher sie der schrecklichen Wahrheit kommt, desto mehr gerät sie selbst  in tödliche Gefahr.



Nach dem vermeintlichen Selbstmord ihrer Schwester fühlt sich Ruby permanent beobachtet und verfolgt. Jemand steckt ihr das Foto eines toten schwarzen Jungen zu. Warum und was hat das mit den rätselhaften Andeutungen ihrer Schwester zu tun, die um ihr Leben kämpft? Die Polizei hält alles nur für einen schlechten fremdenfeindlichen Scherz. Doch dann steht Ruby plötzlich ihrem Verfolger gegenüber. 






Das war natürlich läääängst nicht alles!!! Ich hab nur ein paar kleine Auszüge gezeigt, auf die ich gespannt bin. :D




[SUB] Überraschungspost mit Gewinnspiel



Hallo Ihr Lieben :D


Die letzten Tage war ich - offen gestanden - sehr sehr faul!!! 
Abgesehen von Schlittschuhlaufen gehen und Essen gehen mit der Familie, war gar nicht viel auf dem Programm und dafür hab ich erstaunlich wenig gelesen. Ich bin bei meinem aktuellen Buch gerade mal zur Hälfte fertig und ich hinke sooooo hinterher, was all Eure Kommentare angeht!!


Muss noch gaaanz ganz viele beantworten, aber zunächst Danke ich Euch erst einmal für all Eure lieben Glückwünsche zur Verlobung :D
Ich hinke auch bei Euren Blogs hinterher und mir hat mein Google Reader grad über 300 neue Posts angezeigt.. puhh... gleich mal lesen, was ich die letzten Tage so verpasst habe.


Dies WE wollte ich das alles mal wieder aufholen und auch wieder mehr lesen. Aber naja... ich hänge auch viel zu viel am Fenster rum, wo ich endlich mal frei habe, habe ich festgestellt, dass uns die beiden Eichhörnchen wirklich täglich besuchen!
Das jüngere Rote (ich habe es Fipsi getauft) ist vorhin auch auf die Fensterbank geklettert und hat zu uns reingeschaut :D Das dickere Gräulichere habe ich Sam getauft und das ist auch viel entspannter und rennt auch gar nicht mehr weg, wenn man die Tür öffnet und neue Nüsse hinlegt. Hach, ich bin so verliebt in die Beiden und statt zu lesen, beobachte ich die Bäume, weil die Beiden sich wirklich immer in der Nähe aufhalten.


Gott, ich bin so ne spießige Langweilerin geworden! ;)


Heute kam Überraschungspost. Die wäre sicher schon eher angekommen, ging aber noch an die alte Adresse. Und zwar hat mir die liebe Frau Schreiner von Elysion-Books das folgende Buch geschickt
(da ich es nicht angefordert habe, fällt es durch die Challenge Regel):


Die Nachtmahr Traumtagebücher von Jean Sarafin
Liz, die seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante lebt, kommt endlich wieder auf eine normale Schule. Doch ausgerechnet Jonah, der sinnliche Grund für Liz´ langjährigen Aufenthalt in einem Internat für Schwererziehbare, macht mit ihrem Stiefbruder gemeinsame Sache und versucht ihr erneut etwas anzuhängen. Damit kommt Liz klar … aber schon bald geschehen wieder unheimlichen Dinge, und als die ersten Schülerinnen nicht mehr aus ihrem Schlaf erwachen, wird Liz klar, dass sie abermals handeln muss.Aber wie, wenn es einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen und dem Erbstück ihrer Eltern zu geben scheint? Ausgerechnet diese Taschenuhr erregt die Aufmerksamkeit des begehrten Stufensprecher Elijah. Von ihm umworben und von Jonah verfolgt, wird Liz schließlich mit dem Grauen konfrontiert, über das ihre Familie seit Jahrhunderten wacht.


Ich finde, das Buch klingt wirklich ganz gut und bin daher sehr gespannt.


Sollte das Buch Euch auch interessieren: Es gibt aktuell ein Gewinnspiel dazu!! Dort kann man nicht nur dies Buch gewinnen, sondern noch viele andere tolle Preise. Platz 1 ist z.B. ein Jahresabo, bei dem man 2012 automatisch alle phantastischen Neuerscheinungen des Verlags erhält.. wow... :-O


Schaut Euch dazu einfach den Trailer zu dem Buch an: 



KLICK HIER für eine Leseprobe!


Damit ihr diese Frage beantworten könnt:


Manchmal muss man zur Bösen werden
a) … um das Richtige zu tun.

b) … um alle zu retten, die man liebt.


Wohin ihr die Antwort schicken müsst (Einsendeschluss ist der 31.3.2012) und was es noch so zu gewinnen gibt, diese Infos bekommt ihr alle HIER!! 


Toi Toi Toi und natürlich werde ich das Buch auch rezensieren, sobald ich dazu komme :D Vielen lieben Dank an den Verlag!


Montag, 26. Dezember 2011

[Gefasel] Eichhörnchen mögen Brötchen!


Achtung: Eindeutig Off-Topic.. hat nix mit Büchern zu tun, aber ich liebe Eichhörnchen :D

Und heute waren sie zu zweit unterwegs.. ein dickeres, leicht graues Eichhörnchen (siehe Video) welches offenbar auf Brötchen steht (so ziemlich zum Ende hin haut es mit einem ganzen Brötchen ab! :))
Und noch ein richtig rotes Eichhörnchen, etwas dünner und kleiner... da war leider die Speicherkarte grad nicht in der Kamera... aber heute war echt wieder Eichhörchen-Alarm bei uns *verliebtbin*

Dies Video ist viel besser... hach.. :D


[SUB] X-Mas-Nachschub & Knüller und Aufreger


Hallo ihr Lieben :)

Ich hoffe, ihr habt/hattet schöne Weihnachtstage! Noch ist es ja nicht ganz vorbei.
Ich bin allerdings "durch" mit den Weihnachtsbesuchern und kann daher schon berichten: Es war ein richtig schönes Weihnachtsfest... und heute verbringen wird den zweiten Weihnachtstag ganz gemütlich und allein.

Mein SUB hat sich um 2 Bücher erhöht. Meine lieben Eltern haben mir nämlich 2 Bücher geschenkt. (Die nicht in die Challenge-Regel fallen .. puh.. glück gehabt! ;))

Das diese Bücher auf meinem Wunschzettel gelandet waren, an beiden ist Kossi schuld.

Die Teerose von Jennifer Donnelly
London 1888. Die ehrgeizige und begabte Fiona arbeitet als Teepackerin in den Londoner Docks. Ihre Familie lebt in großer Armut und das soziale Elend der Arbeiterschaft droht sie zu erdrücken. Währenddessen schmiedet Fiona mit ihrer großen Liebe Joe Pläne für ein eigenes Geschäft. Doch unter den Arbeitern brechen Aufstände aus, und als ihr geliebter Vater unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt, verliert die Familie die Existenzgrundlage. Fiona steht vor einem Scherbenhaufen und all ihre Hoffnungen sind zerstört. Sie ist gezwungen, London, ihr bisheriges Leben und auch ihren Verlobten Joe zu verlassen. Das Ziel ist New York, wo ihr Onkel einen Lebensmittelladen betreibt. Hier hofft sie, sich eine neue Existenz aufzubauen und den sozialen Aufstieg doch noch zu erreichen. In New York angekommen, erlebt sie einige Überraschungen, bringt es aber mit ihrem Geschick und ihrem Gespür fürs Geschäft sehr weit. Doch auch in der Ferne lässt sie die Vergangenheit nicht los, sie hat noch eine Rechnung mit dem Mörder ihres Vaters zu begleichen. Und auch die Liebe zu Joe treibt sie nach London zurück.


Der Junge, der Träume schenkte von Luca Di Fulvio 
New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...


Der Aufreger des Tages:
Myriel von "Bücherzeit" hat eine Rezension zu "Twin-Pryx" von John Asht verfasst... Meinungsfreiheit Olé! ;)
Leider konnte der Autor und auch der Verlag gar nicht damit umgehen... wie peinlich und unprofessionell sich erwachsene Menschen verhalten können, ist HIER nachzulesen. Lest die Kommentare! Myriels Rezi hätte mich nicht davon abgehalten, mir das Buch doch mal genauer anzuschauen. Gerade solche Rezensionen machen einem doch auch mal Neugierig, ob man es genau empfindet. Aber mit den Kommentaren haben sich der Autor und der Verlag selbst ins Aus geworfen. Für mich gilt ab sofort: John Asht & Roder Verlag: You are dismissed. Ich werde von denen sicher nichts lesen.

Das tollste Weihnachtsgeschenk:
Ist eigentlich gar kein Weihnachtsgeschenk, sondern eher ein Geschenk zum 20-Monatigen, das mein Freund mir gestern Abend gemacht hat: Ein Heiratsantrag!!! :D
Gehört nicht zum Blog, aber ich freu mich einfach so, dass ich darüber posten musste. Samt Ring und Hinknien bei der wohl wichtigsten Frage meines Lebens. Natürlich habe ich JA gesagt! :D

Juhuu.. und nun möchte ich weiterkuscheln mit meinem Verlobten (wie das klingt.. hihi.. noch so neu) .. und später CoFA weiterlesen.

Euch allen noch ein tolles X-Mas-Fest!!!

PS: Wieviele Bücher lagen bei  Euch so unterm Weihnachtsbaum? 
Was war das tollste, was das blödeste Weihnachtsgeschenk???




Freitag, 23. Dezember 2011

[Ich lese] Nr. 82 "City of Fallen Angels" von Cassandra Clare


Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und träumt von ihrer großen Liebe. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?
In dem nervenzerreißenden vierten Band der Chroniken der Unterwelt nimmt uns Cassandra Clare wieder mit in die Welt der Schattenjäger, die im Herzen von New York mit Liebe, Verrat und Rache kämpfen.
Warum ich das jetzt lese
Muss ich diese Frage wirklich noch beantworten?!?! :D Auch wenn ich auch total scharf auf "Das Mädchen mit den Gläsernen Füßen bin", nun hatte ich die letzten Wochen die City of - Hörbücher gehört und freue mich jetzt auf ein Wiedersehen mit Jace.. was für ein Wälzer.. puh! :D

[SUB] Ich bin verliebt und baff....wow!

Heute hatte ich endlich mal wieder tolle Buchpost.. 
und was für welche!!!

Ich bin sooo verliebt und geplättet, wie wunderwunderwunderschön Bücher doch sein können!


2 dicke Pakete lagen zu Hause und warteten bereits auf mich. Einmal von ARENA, einmal von Script5/Löwe.

10000 Dank an die beiden Verlage!!

Vom ARENA Verlag habe ich das Buch "Dark Angels Summer - Das Versprechen" erhalten. Ungewöhnlich ist, dass es in dem Buch um 2 Schwestern geht und das Buch auch von 2 Schwestern geschrieben wurde. 

Zu diesem Buch wird es ab Mitte Januar noch ein paar Besonderheiten geben... ihr dürft gespannt sein! :D

Vom LÖWE Verlag kam das Buch "Stadt aus Trug und Schatten". Das Cover haut mich - wie erwähnt - nicht um, aber umso gespannter bin ich wirklich auf den Inhalt des Buches. Ich habe die große Hoffnung, dass mich das Buch umhauen wird.

Umgehauen hat mich aber bereits jetzt schon "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen".
Dies Buch ist - mit Abstand denk ich - das schönste Buch EVER!!! Dieser Silberschnitt ist ein TRAUM!!




Ich bin schon so unfassbar gespannt auf alle drei Bücher und freu mich wahnsinnig!

Rezensionen zu "Stadt aus Trug und Schatten" und "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" darf ich nicht vor dem 1.1.2012 posten, da die Bücher noch nicht erschienen sind... so passt es ganz gut, dass ich jetzt als nächstes erst einmal CoFA beginnen werde, aber dann... ahh... welches der Drei zuerst??! Wahh!!


Und ist das Eichhörnchen nicht zuckersüss?? Das hatte ich heute auch noch in der Post mit einem ganz süßen Weihnachtsgruß von einer ganz ganz lieben Freundin!

Nun muss ich erst einmal weiter meine Bücher anschmachten .. hach :D

Damit hab ich jetzt übrigens einen Zugang von 5 Büchern in diesem Monat - 6 Stück darf ich laut meiner Challenge, ich bin also noch gut im Rennen und da ich mir keine Bücher zu Weihnachten gewünscht habe und somit nix dafür kann, wenn ich doch eins kriege und ich mich - hoffe ich doch - auch noch die letzten Tage zusammenreissen kann, bin ich guter Dinge, dass ich diesen Monat die Challenge gut überstehe... 

Aber welche soll ich mir auch noch kaufen, wenn ich so traumhafte Bücher heute mit der Post erhalten habe?!?!? Hach :))

Nun wünsche ich Euch bereits ein tolles Weihnachtsfest... lasst Euch reich beschenken und habt ein paar tolle Tage!!!

Es ist der Sommer, in dem Dawna und Indie beide 17 Jahre alt sind - vertraute, verrückte, beunruhigende 33 Tage lang. Gemeinsam mit ihrer Mutter kehren sie zur Oase ihrer Kindheit zurück: Whistling Wing, voll mit Erinnerungen an die geliebte Granny. Aber diese ist seit einem Jahr tot und Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder hier spielt mit offenen Karten, Freund und Feind lassen sich immer schwerer voneinander unterscheiden und ein Schwarm unheimlicher Vögel sorgt für Unruhe und Angst unter den Einwohnern. Fast ist es zu spät, als Indie und Dawna beginnen, zu verstehen, was geschieht. Und erkennen, welches unglaubliche Opfer sie bringen müssen, um das aufzuhalten, was sich über ihnen zusammenbraut. Wie weit würdest du gehen, um den Menschen zu retten, der dir am wichtigsten ist?

Flora fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihre Seele seit jeher ein nächtliches Doppelleben in der geheimnisvollen Stadt Eisenheim führt. Von nun an wird sie nie wieder schlafen, ohne dass ihr Bewusstsein in die farblose Welt der Schatten wandert. Als wäre das nicht unerfreulich genug, hat ihre Seele offenbar den Weißen Löwen gestohlen, einen mächtigen alchemistischen Stein, nach dem sich nicht nur die Herrscher der Schattenwelt verzehren. Bald ist Flora selbst in der realen Welt vor den Gefahren Eisenheims nicht mehr sicher und eines ist klar: Sie kann niemandem trauen, nicht einmal Marian, der plötzlich in beiden Welten auftaucht und dessen Küsse vertrauter schmecken, als ihr lieb ist.

Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda´s Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten … und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas. Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas’ Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.


[Rezension] "Der Teezauberer" von Ewald Arenz

Verlag: dtv
Seiten: 160
ISBN: 3423139781
Originaltitel: Der Teezauberer
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum 1. April 2011
Bewertung: Ohne Wertung
Eigentlich müsste Jakob glücklich sein: Er liebt seine Frau, seine kleine Teehandlung und er hat eine ganz besondere Fähigkeit: Er kann auf Worten reisen. Wenn er vorliest, werden die Geschichten vor den Augen seiner Zuhörer zu Bildern. Er selbst träumt von einem Leben auf Tucholskys ›Schloß Gripsholm‹ oder im Chicago alter Filme. Getrieben von diesen Wunschbildern reist er in die Stadt, die schon immer ein Tor zu anderen Welten war: Hamburg. Dort wird ihm ein geheimnisvoller Tee serviert und das Wunderbare geschieht. Seine Traumwelt wird zur Wirklichkeit.

Der erste Satz
Als Jakob dreißig Jahre alt war, lag er eines Nachts im späten Frühling auf dem federnden Kissen der Haare seiner Frau und zählte sein Leben, weil er fürchtete, wieder zu träumen.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN

Das Cover:
Wunderschön! Das Cover gefällt mir wirklich sehr sehr gut, allerdings finde ich es nur halb passend zur Geschichte.

Fakten: 
Das Buch ist aus Sicht der 3. Person geschrieben.

Meine Meinung:
Ich wage es nicht, diesem Buch eine Wertung zu geben!

Es gibt Bücher, die liest man und manchmal verzieht man das Gesicht, manchmal lacht man, manchmal träumt man. Dieses Buch lädt geradezu zum Träumen ein, doch fürchte ich, es ist nicht ganz meins.
Der Teezauberer ist ein Märchen für Erwachsene, in das man sich hineinfühlen muss. Dies kann nicht jeder und so bleibt einem vermutlich der wahre Zauber verwehrt.

Sei es, dass der Schreibstil nicht ganz meine Welt ist. Vielleicht bin ich auch zu dumm/naiv/nicht geeignet/unpoetisch/unreif um ganz in die Welt einzutauchen, die Ewald Arenz dort geschaffen hat.

Der Teehändler Jakob ist so unglücklich und erst eine Reise nach Hamburg sorgt dafür, dass sich seine Welt auf den Kopf stellt. Es scheinen sich alle um ihn herum zu verändern. Ich schätze, mir fehlt die Reife trotz meines Alters, um mich fallen zu lassen und hinzunehmen, dass sich Jakobs Welt einfach so ändert, um nicht alberne Witze darüber zu machen, was in dem Tee wohl so drin war, dass er jetzt solch Phantasien hat. Oder ob mit Tee nicht vielleicht eher Pilze gemeint sind ;)

Aber doch war ich zumindest im Ansatz in der Lage auch die Schönheit in dem Buch zu erkennen und viele poetischen Sätze luden auch mich zum mit träumen ein. Immer wieder finden sich in der Geschichte Absätze zum Thema Tee. Geschichtliche Informationen, die zum Teil sehr interessant waren, zum Teil aber auch ein wenig "strange" - Teeliebhaber werden diese Absätze aber vermutlich verschlingen.

Da ich glaube, ein Journalist der z.B. immer nur Rockkonzerte besucht, sollte sich kein Urteil über eine klassische Oper erlauben, so denke ich, bin ich recht ungeeignet diesem Buch eine Bewertung zu geben.
Ich glaube, würde ich dieses Buch wirklich mit Punkten bewerten, so würde ich einem kleinen Kunstwerk wahrscheinlich ein ziemliches Unrecht antun. Und so belasse ich es einfach dabei und rate allen Interessierten: Lest die Leseprobe (siehe Link oben) und fühlt in Euch hinein, ob ihr denkt, das Buch könnte Euch gefallen.

Ich habe den Kauf nicht komplett bereut, denn es ist wirklich etwas Besonderes und für eine wie mich, die sonst eher Jugendliteratur liest, eine komplett neue Welt und neue Erfahrung gewesen.

Vielleicht lese ich das Buch in 10 Jahren noch einmal und vielleicht kann es mich dann komplett in seinen Bann ziehen.

Über den Autor:
Ewald Arenz, geboren 1965 in Nürnberg, studierte in Erlangen Anglistik und Amerikanistik sowie Geschichte und publiziert seit Beginn der neunziger Jahre. Unter anderem erschienen die beiden Romane ›Der Teezauberer‹ und ›Die Erfindung des Gustav Lichtenberg‹. Für sein literarisches Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet, 2004 erhielt er den Bayerischen Staatsförderpreis für Kultur. Ewald Arenz lebt mit seiner Familie in Fürth. (Quelle dtv)



Hier kaufen:

[Rezension] "Dash & Lilys Winterwunder" von Rachel Cohn und David Levithan

Verlag: cbt
Seiten: 320
ISBN: 3570161161
Originaltitel: Dash and Lily's book of Dares
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum 3. Oktober 2011
Bewertung: 3,5 von 5 Punkte
Wenn es weihnachtet, hat Liebe eine Chance

Drei Tage vor Weihnachten entdeckt der 16-jährige Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Such-und-Find-Spiel auffordert – vorausgesetzt, dieser ist ein männlicher Jugendlicher. Dash nimmt die Herausforderung an, doch er spielt das Spiel nach seinen Regeln …

In den folgenden Tagen schicken sich Dash und Lily abwechselnd quer durch das weihnachtliche Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken, Träume, Abneigungen und Vorlieben aus und kommen sich dadurch näher, ohne sich jedoch zu begegnen. Immer unbändiger wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist …

Der erste Satz
Ist so was wirklich möglich?

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN

Das Cover:
Hätte ich nicht so gute Bewertungen zu dem Buch gelesen - ich weiß nicht, ob es je auf meinem SUB gelandet wäre. Ich hab keine Ahnung warum, aber ich fürchte, ich hab schon ne Abneigung gegen rote Cover. Schneekugeln find ich auch eher kitschig, so dass mich das Cover nun nicht sooo sehr anspricht.
Dennoch ist es sehr passend gewählt.

Fakten: 
Die Kapitel wechseln sich ab, mal aus der Ich-Perspektive von Dash, mal aus der Ich-Perspektive von Lily.

Meine Meinung:
Die Verzauberung blieb bei mir leider aus :(

Hmm.. das zu erklären wird schwierig. Ich fand die Idee ganz großartig und liebe außerdem Bücher, bei denen sich die Kapitel zwischen den Hauptprotagonisten abwechseln. Die Idee der Story fand ich grandios: Ein Junge findet ein Buch von einem unbekannten Mädchen und folgt ihren Hinweisen, wie bei einer Schnitzeljagd. 
Ich war sicher, dass ich das Buch lieben werde!! 

Zunächst war ich auch gefesselt. Gleich die ersten Aufgaben - großartig! Dash wird in einer Buchhandlung hin und hergescheucht und muss bestimmte Bücher finden, um dort Wörter rauszuschreiben. 
Eines davon steht in der Abteilung für Aufklärung etc. und so sucht er nach dem Buch "The Joy of Gay Sex" - klar, dass genau in diesem Moment eine Bekannte erscheint und ihn prompt mit diesem Buch in der Hand erwischt. Ich fands witzig und war mehr als gespannt, wohin Lily den armen Dash noch so führen wird.

Doch dann kommen immer so viele Stellen.. hmm.. Dash bzw. Lily erwähnt nebenbei etwas, aber statt dass es dabei bleibt, wird ewwwwig lang eine Geschichte dazu erzählt, eine, die mich in der eigentlichen Geschichte nicht so ganz weiterbrachte und mir teilweise wie eine künstliche Verlängerung des Buches vorkam.

Zum Teil fand ich diese Geschichten aber auch sehr lustig und einmal musste ich wirklich laut loslachen.
Dennoch, Dash & Lily waren mir zwar sympatisch, aber weder kam ein Schmachtfaktor auf, noch haben sie mich so sehr berührt, dass ich den Wunsch verspürte, mit einem von Beiden befreundet zu sein. Durch die ganzen Erzählungen wird versucht den Protagonisten Tiefe zu geben (es wird z.B lange erklärt, woher Lily den Spitznamen "Schrilli" hat), aber für mich blieben sie dennoch zu oberflächlich. :(

Ich hatte eher den Wunsch nach einem roten Moleskin-Notizbuch und einer Schnitzeljagd ;)
Und ich hab den Wunsch, so ein paar Sehenswürdigkeiten aus dem Buch in New York auch eines Tages mit eigenen Augen sehen zu können. Aber Dash & Lily dürfen dabei leider zu Hause bleiben :(

Natürlich hab ich das Buch aber zu Ende gelesen und - wenn es nicht gerade wieder in der eigentlichen Geschichte stehenblieb - auch sehr genossen. Im Großen und Ganzen hat mich das Buch also wirklich sehr gut unterhalten... aber leider auch nur das. 

Jetzt für die Weihnachtszeit als leichte nette Unterhaltung wirklich super, aber für mich leider kein Buch, dass ich jedes Jahr zu Weihnachten wieder hervorholen werde, um es erneut zu lesen.
(Ich hoffe, ich finde vielleicht mal ein tolles Weihnachtsbuch...so wie ich jedes Jahr zur Weihnachtszeit 3 Filme anschauen muss: "Liebe braucht keine Ferien", "Weil es Dich gibt" und "Tatsächlich....Liebe" )
Dieses Buch wirds leider nicht.

Trotzdem süße Geschichte und tolle Idee, von mir aber leider nur:

Bewertung:

Über die Autorin:

Rachel Cohn & David Levithan sind beide renommierte Jugendbuchautoren und seit Langem miteinander befreundet. Sie lebt in New York City, er auf der anderen Seite des Hudson River in Hoboken/New Jersey. Nach ihren Erfolgstiteln „Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht“ (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis) sowie "Naomi und Ely" ist dies ihre dritte Manhattan Lovestory.


Hier kaufen:

Dienstag, 20. Dezember 2011

[Ich lese] Nr. 81/2011 "Der Teezauberer" von Ewald Arenz


Eigentlich müsste Jakob glücklich sein: Er liebt seine Frau, seine kleine Teehandlung und er hat eine ganz besondere Fähigkeit: Er kann auf Worten reisen. Wenn er vorliest, werden die Geschichten vor den Augen seiner Zuhörer zu Bildern. Er selbst träumt von einem Leben auf Tucholskys ›Schloß Gripsholm‹ oder im Chicago alter Filme. Getrieben von diesen Wunschbildern reist er in die Stadt, die schon immer ein Tor zu anderen Welten war: Hamburg. Dort wird ihm ein geheimnisvoller Tee serviert und das Wunderbare geschieht. Seine Traumwelt wird zur Wirklichkeit.
Warum ich das jetzt lese
Ich brenne darauf CoFA anzufangen und hab deswegen ein dünnes Buch gesucht, für "Zwischendurch"... dünn genug ist "Der Teezauberer" :D

[Gefasel] Akute Lustlosigkeit.. hülfeeee !!!

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe eine akute Lustlose-Phase.. hülfeee!!
Irgendwie fehlt mir aktuell immer so ein wenig die Rezensionlust.. Dash & Lilys Winterwunder hab ich längst beendet.... beim CoG-Hörbuch fehlen mir nur noch 2 Stunden und ich hab daher ein schmales Büchlein angefangen, damit ich vielleicht mit dem Hörbuch gleichzeitig fertig werde, um endlich CoFA anfangen zu können *darauffreu*

Eigentlich müsste ich also jetzt eine Dash & Lily Rezi schreiben und einen Ich lese - Post verfassen, aber.. ich mag nicht ;)
Meine Statistik sagt, ich verfasse fast 12 Posts pro Woche im Durchschnitt.. da ist es vllt. nicht so schlimm, wenn mal ein paar Tage nix kommt. Die Rezis folgen auf jedenfall noch!

Im Moment bastel ich mehr ein wenig rum.. wie man sehen kann, ein paar Icons, wie das "Rezension"-Icon oder hier das "Gefasel"-Icon oder auch ein "Ich lese"-Icon, ein "News"-Icon etc.etc.  Davon gibts noch ein paar mehr und ein paar fehlen mir noch, die noch folgen werde... 

Aber nachdem ich schon vor einer ganzen Weile mein Hintergrundbild ein wenig aufgehübscht habe, gefällt mir meine Bewertung nicht mehr.. ich denke eh darüber nach, ob ich die Bewertung auch ein wenig anpassen soll. Vllt. auf 10 Punkte erhöhen.. oder näher aufdröseln nach Aufmachung, Preis/Leistung etc.. aber erstmal gehts um die Optik. 
Ich hab schon herumprobiert.. aber mir will nichts recht gefallen.

Ginge auch für ein 10 Punkte System.. oder 5 Punkte, dann ist jeder Sonnenstrahl = 0,5P.. aber ... da war was in der Grafik, das gefällt mir nicht.. der äussere Ringkreis.. da siehts komisch aus :-/ Ausserdem.. Ne Sonne für mein Design?


Das mag ich eigentlich.. schnörkelig, verspielt, passend zum Blog.... ABER .. ich finde, da ist schon so viel Schnörkelkrams am Design an sich.. wenn jetzt noch die Bewertung so wird, ist es too much, oder?

Schon ein wenig passender... auch wenn mich das auch nicht 100% überzeugen kann....

Ich hatte überlegt, die Uhr irgendwie nochmal wieder reinzubringen... Bewertung und Bild macht noch kein Sinn..aber ich hab da auch nicht weiterprobiert....

Ganz schlicht.. einfach nur die Punktzahl... zu öde???

Hmmm... Federn?!?!??!?! 


noch so ein Schmetterling?!?!?! hmpff...

Ich bin ja verliebt, in das Bewertungssystem von Sheerisan, aber solch Figuren würden für mich nicht passen... Schmetterlinge, die passend zur Bewertung das passende Gesicht ziehen? Zeichnen kann ich leider aber auch nicht... 

Ach herrje....
Gefällt Euch von den Vorschlägen oben was besonders gut?
Habt ihr vielleicht noch ne ganz andere Idee???

Ich hätte das Thema "Hilfe" Nennen sollen... aber da wusste ich noch nicht, dass ich über meine aktuellen Überlegungen poste ;)

Also... Rezi und aktuelles Ich lese folgt hoffentlich bald ;) 

Samstag, 17. Dezember 2011

[Ich lese] Nr. 80 "Dash & Lilys Winterwunder" von Rachel Cohn & David Levithan

Wenn es weihnachtet, hat Liebe eine Chance

Drei Tage vor Weihnachten entdeckt der 16-jährige Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Such-und-Find-Spiel auffordert – vorausgesetzt, dieser ist ein männlicher Jugendlicher. Dash nimmt die Herausforderung an, doch er spielt das Spiel nach seinen Regeln …

In den folgenden Tagen schicken sich Dash und Lily abwechselnd quer durch das weihnachtliche Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken, Träume, Abneigungen und Vorlieben aus und kommen sich dadurch näher, ohne sich jedoch zu begegnen. Immer unbändiger wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist …
Warum ich das jetzt lese
Wir haben hier gestern bereits unseren Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Vor ein paar Tagen haben wir uns schon in Weihnachtsstimmung mit dem Film "Liebe braucht keine Ferien" gebracht (ich liebe diesen Film!! Genauso wie "Tatsächlich... Liebe".. muss ich jedes Jahr anschauen! ;)) Und so bin ich jetzt wirklich in Weihnachtsstimmung und möchte auch ein Weihnachtsbuch lesen!

[Rezension] "Forbidden" von Tabitha Suzuma

Verlag: Oetinger
Seiten: 448
ISBN: 3789147443
Originaltitel: Time of My Life
Buchreihe: Nein
Erscheinungsdatum August 2011
Bewertung: 3,5 von 5 Punkte
Eine große Liebe voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft. Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? Sensibel und eindringlich erzählt Tabitha Suzuma von einer bedingungslosen Liebe über alle Grenzen hinweg. Ein Tabuthema, dass bewegt, fesselt und lange nachklingt.

Der erste Satz
Ich starre auf die kleinen, reglosen, verbrannten schwarzen Körper, die das abblätternde Weiß des Fensterbretts sprenkeln.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN (Blick ins Buch - Leseprobe)

Das Cover:
Das Cover ist diesmal absolut passend ausgewählt. Ein Herz aus Stacheldraht erscheint mir für die Geschichte absolut passend. 

Fakten: 
Forbidden ist komplett in der ICH-Perspektive geschrieben. Dabei wechseln sich allerdings die Kapitel zwischen Maya und Lochan ab.

Meine Meinung:
Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen?
Eigentlich möchte ich diesem Buch gar keine Bewertung geben, da es kaum möglich ist, diesem Buch eine passende Bewertung zu geben.
Ich kann nicht so objektiv sein, da mich die Geschichte so sehr hin und her gerissen hat. Es ist erstaunlich, was ein Buch über ein Tabuthema in einem auslöst, wie schnell man sich unbewusst eine eigene Meinung bildet. Meine schien definitiv zu sein: Das zwischen den Beiden - das darf nicht sein.. das ist.. bäh!!

So wollte ich wohl sogar noch mehr Punkte finden, die mir nicht gefallen. Auf der Mag-Ich-Nicht-Liste stand auch die Namenswahl ganz weit oben. Der Hauptprotagonist heißt Lochan! Seine Brüder Tiffin und Kit und seine kleine Schwester Willa. Nur der Name Maya gefiel mir. Aber im Ernst, die Namen im Buch "Die Enklave" waren noch viel schlimmer und haben mich aufgrund der tollen Story dann gar nicht mehr gestörrt. Wohl leider ein Zeichen, dass ich dieses Buch nicht mögen wollte - obwohl ich so unfassbar gespannt war und das Buch ganz weit oben auf meinem Wunschzettel stand. Ich merkte dies aber wirklich erst nach dem ich schon mit dem Buch begonnen hatte. 

Und so fühlte ich mich die ganze Zeit beim Lesen seltsam bedrückt.. hatte manchmal das Bedürfnis das Buch wegzulegen und wollte einfach nicht mehr lesen, wie sie sich küssen.
Deswegen kann ich nur ganz klar sagen: Achtet nicht auf meine Bewertung! Wenn Euch das Buch interessiert und ihr denkt, ihr könnt es lesen.. dann lest es!

Denn auch wenn das Thema wirklich heikel ist, das Buch ist wunderschön geschrieben. Wären es keine Geschwister, wäre mein Romantik und Schmachtfaktor ganz weit oben gewesen... auch wenn mir die Dramatik schon fast zuviel war - dies ewige: Wir dürfen nicht... ich will aber... aber wir dürfen nicht.
Obwohl es natürlich passt, dieses Hin und Her... alles andere wäre unrealistisch gewesen und doch konnte ich es kaum ertragen.
Dann wieder hab ich gehofft, dass sie sich näher kommen.. fand die romantischen Szenen toll - und fühlte mich gleichzeitig schlecht dabei, bedrückt, mit dem Gefühl: Du darfst das nicht schön finden!

Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch Meinungen spaltet und man es entweder ganz toll findet.. oder eher schrecklich. Ich würde dem Buch für mich sogar noch schlechter bewerten.. einfach weil ich gemerkt hab, puh, das Thema ist nichts für mich, ich fühle mich mit dem Buch nicht wohl.
Aber dennoch wäre es unfair, denn ich denke, genau das wollte die Autorin auch erreichen... das man sich mit dem Thema befasst, darüber nachdenkt und alleine dafür, dass sie dies geschafft hat, lässt die Bewertung wieder steigen.

Genauso wie sie es geschafft hat, dass man innerlich zerrissen ist zwischen Mitleid mit den Beiden - man mag sie. Vor allem Maya war mir absolut symphatisch und doch war da diese Liebe, die mich abstieß.
Ich konnte das Buch aber nicht weglegen und habe es beendet. Mit dem Ergebnis, dass ich am Ende auch noch tierisch heulen musste! Warum werde ich jetzt natürlich nicht verraten. 
Aber auch das zeigte wieder, das Buch ließ mich alles andere als kalt. Es hat mich berührt und abgestoßen gleichzeitig. Wie seltsam. Ich kann das Buch jetzt noch kaum anschauen, ohne dabei das Gesicht zu verziehen... und doch denke ich noch immer viel über die Geschichte nach. 

Ein Buch, dass einem extrem an die Nieren geht und noch sehr sehr lange nachklingt. Ich weiß nicht, ob ich es jemals nochmal lesen könnte. Ich bin aber sicher, dass mir Maya und Lochan nicht mehr so schnell aus dem Kopf gehen, das hat die Autorin wirklich wunderbar geschafft. 

Ich kann Euch also kaum einen Rat geben - außer vielleicht: lest die Leseprobe (siehe Link oben) und fühlt in Euch hinein, ob ihr Euch beim Lesen wohl fühlt. Wenn ja, dann lest es unbedingt, denn wenn man die eigenen Gefühlen dabei missachtet, ist es ein wirklich gutes Buch. Aber auch hier: Haltet Taschentücher bereit... zumindest im letzten Teil. 

Bewertung:

Über die Autorin:
Tabitha Suzuma wurde 1975 als Tochter einer Engländerin und eines Japaners in London geboren. Sie studierte Französische Literatur am Londoner King's College und arbeitete nach einer pädagogischen Zusatzausbildung als Grundschullehrerin. Seit 2006 hat sie mit großem Erfolg fünf Romane für Jugendliche veröffentlicht. Tabitha Suzuma wurde mit zwei Literaturpreisen ausgezeichnet, dem Young Minds Book Award und dem Stockport Schools Book Award.

Hier kaufen: