Samstag, 30. Juli 2011

[Rezension] Von Kastanien und Knochen von Daniel Mosmann

Verlag Monsenstein und Vannerdat

Seiten 249
ISBN 3865827659
Buchreihe? Nein
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
Wieso verschwinden immer wieder Menschen in einem kleinen Waldstück? An welches grausige Ereignis erinnert das groteske Mahnmal auf einem Dorfplatz? Welches schreckliche Kindheitserlebnis kehrt ganz allmählich in Philippes Erinnerung zurück? Weshalb verlässt die junge Frau ihr Haus nur an Regentagen? Kann ein Priester den teuflischen Jungen aufhalten, der furchtbares Unheil über das Dorf zu bringen droht? Wer wildert auf so bestialische Weise in der Schafherde, oben auf der Alm? Das treibt einen Mann immerzu auf das Dach eines Hauses? Warum lebt Sebastian, obwohl er tot sein müsste? Wohin sind die Passagiere eines Nachtzuges so plötzlich verschwunden? Kann der Kommissar die Bewohner eines abgelegenen Hauses noch rechtzeitig vor einem grausamen Mörder warnen und warum beobachtet die unheimliche Frau immerzu die Kinder, die bei den Kastanienbäumen am Friedhof spielen? Schaurig-schöner, atmosphärisch erzählter Edel-Horror mit vielen bösen Überraschungen. Für alle, die ohnehin nicht gut schlafen!

Zur Leseprobe: KLICK HIER (auf dieser Seite sieht man zu jeder Geschichte das tolle Cover und eine kurze Leseprobe!

Das Cover:
Das Cover ist passend zur letzten Geschichte, aber da jede Geschichte ein tolles und passendes Titelbild hat, gibt es gleich 11 richtig schöne Cover! .. okay.. eines ist Eklig ;) Aber die Anderen gefielen mir sehr gut und passen immer großartig zur Geschichte!

Meine Meinung:

Ich kann nur wiederholen, dass ich KEINE Expertin für Horrorgeschichten bin.. mir fehlt jegliche Vergleichsmöglichkeit. Ich habe mich auch schon gefragt, wie Herr Mosmann auf die Idee kam, gerade MIR das Buch zu schicken? ;) Wo ich doch bisher nur „fröhliche“ Bücher – meist Fantasie – rezensiere und meine Seite fröhlich Blau mit Schmetterlingen ist. Kein Zeichen dafür, dass ich ein Horrorgeschichten-Fan bin. Doch man soll ja seinen Horizont erweitern und wenn ich die Ehre habe, ein Buch direkt von einem Autor zu erhalten, mache ich gern die Freude, das Buch auch wirklich zu lesen… selbst wenn es zunächst gar nicht „meinem Geschmack“ entspricht.

In diesem Fall hab ich es nicht bereut!!

Das ganze Buch ist faszinierend Abwechslungsreich. Keine Geschichte gleicht der Nächsten und so war ich doch immer neugierig, womit ich in der nächsten Geschichte
überrascht werde. Einige sind in einem fast poetischen, detailreichem Schreibstil verfasst… andere wiederum fließen leicht dahin und lassen sich wunderbar einfach lesen.
Manche der Geschichten üben eine merkwürdige Faszination aus.. wie zum Beispiel „Das biologische Wunder Fleisch“. Ich fand diese Kurzgeschichte einfach ziemlich widerlich und ekelhaft.
Sie ist seeeeeehr detailiert und viele unschöne Wörter finden ihren Platz darin.. und doch wirken die Beschreibungen nicht übertrieben und die Idee hinter der Geschichte ist einfach genial, so dass ich die Geschichte auf der einen Seite so gar nicht mochte, auf der anderen Seite aber dachte: Wow… wie kommt man auf so eine Idee? Beeindruckend.
Noch genialer, als ich entdeckte, dass eine weitere Kurzgeschichte im Buch eine Art Fortsetzung zu dieser Geschichte enthält.
Andere Geschichten mochte ich sofort.. sie waren von einer melancholischen Traurigkeit, bei der man sofort mitfühlt. Auf ihre Art wunderschön, wie zum Beispiel „Regentage“.
Und gerade wenn man diese beiden Beispiele vergleicht, kann man kaum glauben, dass sie auch der gleichen Feder stammen.. sind sie doch derart unterschiedlich und man erkennt, was für ein Talent Daniel Mosmann hat. Er ist in der Lage so viele wundervolle, wie auch grausame Geschichten zu erzählen. Mal bekommt man den Horror eiskalt und direkt serviert… dann wiederrum versteckt er sich und ist erst erkennbar, wenn man eine Weile darüber nachdenkt….manchmal auch, wenn man die Geschichte in seinem Kopf weiterspinnt, was sicherlich so gewollt ist.

Selbst wenn man kein Fan dieses Horror-Genre ist: die Geschichten sind alle so komplett unterschiedlich und keiner gleicht der vorherigen, dass man einfach schon aus reiner Neugierde immer weiter liest und gar nicht auf die Idee kommt, das Buch nicht zu Ende lesen zu wollen.

Geschichten, die einem – so kurz sie manchmal auch sind – umso länger im Gedächtniss bleiben.
Kennt ihr die Serie X-Faktor mit Jonathan Frakes, wo er am Ende einer mysteriösen Geschichte wissen will, ob man die Geschichte für wahr oder erfunden hält? Manche
Der Geschichten kann ich mir in X-Faktor vorstellen :) (nicht als Beleidigung gemeint!)

Abschließend kann ich sagen, dass ich nun kein Horrorfan werde.. das bin einfach nicht ich. Auf der anderen Seite, haben mir gerade die Geschichten gefallen, wo es nicht so direkt gruselig wurde, sondern sich der Horror „versteckte“ hinter schönen Worten.. Gerade „Gesellschaft im Moor“ und „Regentage“… gefielen mir hervorragend. „Im Zug der Zeit“: Genial! Andere waren mir doch ein wenig zu heftig..zu eklig für meine bildliche Vorstellungsgabe, aber ich bin es auch nicht gewohnt und sie haben das erreicht, was sie sollten… dass es mich gruselt… und doch musste ich weiterlesen.

Die Geschichten haben eine perfekte Länge, um sie als „Ich lese noch ein halbes Stündchen vorm Schlafen gehen“ zu nutzen – auch wenn ich es schnell hab bleiben lassen und sie lieber am Tag gelesen hab (nachdem ich in der ersten Nacht nach der ersten Geschichte gleich von Moorgeistern geträumt hab). Wie gesagt, mir fehlen die Vergleiche aus diesem Genre, aber ich fühlte mich absolut super unterhalten und Ekel, Faszination, Grusel, Horror, aber auch mal ein Auflachen oder ein melancholisches Aufseufzen wechselten sich bei mir ab.

Daher kann ich auch nur die volle Punktzahl geben und mich noch einmal für die Zusendung bedanken! Die volle Punktzahl ist ernst gemeint und nicht beschönigt, nur weil ich das Buch zur Rezension erhielt. Hätte ich das Buch schrecklich gefunden, hätte ich die Rezension abgelehnt... aber das war nicht nötig... Schaurig-Schönes Buch :)

Bewertung:
Über den/die Autor/in:
Der Autor Daniel Mosmann, in der Region auch bekannt unter seinem Künstlernamen Jones, veröffentlicht mit "Von Kastanien und Knochen" sein Erstlingswerk mit schaurig-schönen Gruselgeschichten.
Bereits seit über 15 Jahren ist Jones als Künstler tätig und trat bisher mit seinen technisch vielseitigen, abstrakt-melancholischen Gemälden an die Öffentlichkeit.
Seit mehreren Jahren entstehen viele seiner Gemälde aufgrund selbst verfasster, poetischer Gedichte, die teils auch in literarischen Magazinen veröffentlicht wurden.
Das aufwändig gestaltete Taschenbuch entstand über mehrere Jahre intensiven literarischen Schaffens.


Hier kaufen:

Freitag, 29. Juli 2011

[News] BABYT(r)AGEBUCH

Eben bekam ich eine schöne Mail mit einer Buchvorstellung.. 


Ich gebe zu, dass solch Mails in letzter Zeit öfters kommen, doch die meisten poste ich nicht.
(zum Beispiel ein MakeUp E-Book?! Ich habe einmal über meinen Nagellack berichtet.. das macht mich wohl kaum zum Beauty Blog ;)) 
Aber DIESE Idee finde ich soooo süss !!! Also berichte ich gern :)


Zwei Chemnitzer Jung-Designerinnen (Daniela Heger und Yvonne Beyer) haben sich ein ganz besonderes Tagebuch für Eltern und ihre Babies (für das erste Jahr) ausgedacht!! Das BABYT(r)AGEBUCH !


Ich hab ja noch keine Kinder.. aber Nachwuchs ist für irgendwann auf jedenfall geplant und ich kann mir vorstellen, dass es toll ist, alle Erlebnisse festzuhalten. Eine sehr sehr liebe und gute Freundin ist Mama geworden und postet immer so süss über ihre Tochter, wie sie grade so verschmitzt gelächelt hat und ich dachte mir, dass sind Erinnerungen, die will man immer fest halten. Ich würde es wollen, wenn ich mal Mama werde. Daher gefällt mir das BABYT(r)AGEBUCH auch wirklich gut und finde es zuckersüß. 
ICH würde es kaufen, wenn es mal bei mir soweit ist :)


(und ich bin auch so ein verspieltes Spielkind und mag diese Aufkleber-Extras etc.
bei dem Buch ..hach :)


Ein BABYT(r)AGEBUCH fürs erste Jahr




Die Idee
Die ersten 365 Tage mit dem Nachwuchs sind voller wundervoller Entdeckungen. Das erste
Lächeln, der erste Zahn, das erste Wort... Viele persönliche Momente, die es wert sind,
festgehalten zu werden. Dieses Tagebuch soll Müttern und Vätern helfen, gemeinsame
Erlebnisse und wichtige Entwicklungsschritte Ihres Kindes aufzuschreiben. Es dient als
bleibende, detailreiche Familienerinnerung, aber auch, um kleine und große Erfahrungen
weitergeben zu können – zum Beispiel wenn der Nachwuchs irgendwann eigenen
Nachwuchs erwartet.







Das Buch
Mit Paketschein, Klebebanderole und Stempel versehen, ist das BABYT(r)AGEBUCH eine
liebevolle Metapher auf ein zugestelltes Postpäckchen. Durch den praktischen Tragegriff
kann es jederzeit mitgeführt werden. Im Inneren finden sich alle Tage des ersten Jahres
jeweils in Wochenübersichten zusammengefasst und mit vielen Illustrationen und kleinen
Beispiel-Ausschnitten aus dem Tagebuch der Autorin ergänzt. Mit den beigelegten Stickern
lassen sich wichtige Ereignisse im Leben des Neuankömmlings verbildlichen. Durch die
zurückhaltende und schlichte Grundgestaltung des Innenlebens kommen die eigenen
Erfahrungen gut zur Geltung.





Das cremefarbene, hochwertige Naturpapier MUNKEN PRINT CREAM 1.5 wurde für ein
natürlich haptisches und optisch ansprechendes Design gewählt. Da das
BABYT(r)AGEBUCH individuell durch Einträge und Icon-Sticker personalisiert werden kann,
eignet sich das Buch ideal als Geschenk für frischgebackene Eltern.






Die Inspiration
„Ich habe für meine Tochter Tabea gleich nach Ihrer Geburt ein Tagebuch geführt, in das ich
alle Ereignisse eingetragen habe – von Arztterminen, über Kinderschwimmen bis zum ersten
Schnupfen. Ein Buch, das direkt auf diese Bedürfnisse und das erste Babyjahr zugeschnitten
ist, gab es damals nicht. Deshalb habe ich kurzer Hand mit einer Grafiker-Freundin ein
Eigenes entworfen. Wir wollten ein Buch gestalten, unabhängig vom Geschlecht des Kindes,
für Mädchen und Jungen gleichermaßen geeignet, wovon auch Väter optisch angesprochen
werden und welches zusätzlich viel kreativen Freiraum zum Schreiben lässt.






Die Autoren und Gestalter
Daniela Heger (30 Jahre): Industriedesignerin (u. a.bei gothadesign + marketing GmbH),
Industriedesign-Studium an der Burg Giebichenstein Halle und Mama einer kleinen Tochter
(Tabea, 15 Monate alt).
Yvonne Beyer (30 Jahre): Selbstständig als Kommunikationsdesignerin (yb-design.de),
Kommunikationsdesign-Studium in Dessau, grafische und inspirative Mitwirkung bei der
Umsetzung.


Wo erhältlich?
Das Buch ist in einer Auflage zum Preis von 19,95 Euro (zzgl. Porto) unter
www.babytragebuch.de (mail@babytragebuch.de) bestellbar.


Schade, dass meine Freundin nicht mehr schwanger ist... sonst hätte ich ihr das Buch zur Geburt geschenkt.. finde, das ist nämlich auch ne total süsse und tolle Geschenkidee... ich lasse Euch dann wissen, wenn ich schwanger bin.. wer schenkt es mir dann? ;)) *hihi* :))))


[Gefasel] Nica in Action

I'm not afraid of ghosts.... dadadadaaaa... 

*ghostbusters melodie sing*





*sing* Kommt ein Vogel geflogen.... 
ach neee... ist ein Stein...



[Ich lese] Nr. 51/2011 Die Rebellion der Maddie Freeman von Katie Kacvinsky

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen ═ das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben ═ und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen? In welcher Welt wollen wir leben ═ und uns verlieben?




Wie ich auf dies Buch kam:
Ich glaube so ziemlich jeder hat den Trailer gesehen.... und wer mich bei Facebook als Freundin hat, weiß, dass ich nicht gerade schweigsam bin.. ich schreibe viel, ich schreibe gern. Ich liebe Facebook und gerade deshalb fühlte ich mich durch dies Buch absolut angesprochen.

Als dann "Blogg Dein Buch" zu einer Verlosung aufrief und es 63 Bewerber auf 10 Bücher gab, rechnete ich mir nicht so hohe Chancen aus.. umso glücklicher bin ich, dass ich es tatsächlich bekommen hab.

Warum ich es jetzt lese:
Wer "Blogg Dein Buch" kennt, weiß, dass man innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt rezensieren sollte.
Da ich derzeit ja echt wenig Zeit habe, fange ich das Buch jetzt gleich an.... ich komme im Moment dazu vllt. grad mal so 10-15 Seiten am Abend zu lesen..

Abgesehen davon bin ich tierisch gespannt, wie ich es finde.
Denn ein paar haben das Buch ja bereits gelesen und ich hab von Voller Punktzahl bis 1 von 5 Punkten... schon alle Bewertungen gesehen.
Und ihr könnt mir glauben, ich werde - wie ich es immer tue - ehrlich bewerten.. unabhängig davon, ob es ein Rezi-Exemplar ist.


Zeitgleich lese ich - noch immer - ahhh...
Nr. 52/2011... von Kastanien und Knochen.. siehe Kasten rechts ;)

Aber damit bin ich bald durch.. 2 Geschichten noch.

Mittwoch, 27. Juli 2011

[Rezension] Eulenflucht von Emily Kay

Verlag Elysion-Books

Seiten 240
ISBN 394260213X
Buchreihe? Ja, 1 von 3
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
»Wenn Deine Liebe alle in Gefahr bringt, die Du liebst ... « *** Ich schwankte, als die Fensterscheiben barsten und ich mit meinem Kopf gegen eine Wand schleuderte. Etwas glitt aus meinen Händen. Ein Geigenkasten. Jetzt zerbrochen. Benommen sah ich auf einen jungen Mann vor mir, der ebenfalls gestürzt war. Er richtete sich auf und drehte sich um. Ich blickte in seine wunderschönen smaragdgrünen Augen, als er meinen Namen rief: Elisaaabeeeth!*** 

Immer wieder träumt Mae den gleichen Albtraum, der scheinbar keine Verbindung zu ihrem Leben hat. Und trotzdem lassen sie die Traumbilder und Gefühle nicht los. Wenig später tauchen Sam und Konrad auf - zwei rätselhafte Brüder. Mae spürt vom ersten Augenblick eine Anziehung zu Sam, die sie sich nicht erklären kann. Noch ahnt sie nicht, dass die Brüder ein dunkles Geheimnis umgibt, das mit ihr verbunden ist. Ein Schicksal, das nicht gebrochen werden kann. Eine Liebe gegen jede Vernunft. Denn sie zerstört die Menschen, die sie liebt.

Der erste Satz
Dresden, 14. Februar 1945. Aschermittwoch. Ich saß zusammen mit meinen Eltern und meiner Schwester in der Wohnstube, als gegen 21.45 Uhr der erste Fliegeralarm begann.

Zur Leseprobe: KLICK HIER

Das Cover:
Das Cover sticht eindeutig ins Auge!! Ganz klar! Pink und weiß und die auffälligen Symbole lassen einem in der Buchhandlung automatisch zum Buch greifen. Besonders schön finde ich, dass das Cover auch mal zum Inhalt passt. Diese Symbole in der Farbe tauchen im Buch in einer Szene auf.

Meine Meinung:
Mit ihrem Debütroman hat mich Emily Kay (eine wirklich wirklich nette und symphatische Person) absolut hin und her gerissen.
Es gibt so ein paar Punkte, die mir nicht ganz sooo gut gefielen.
Z.B. hatte ich Probleme, die Hauptprotagonistin Mae symphatisch zu finden. Ich freute mich, dass es mal nicht um 16 Jährige geht, sondern immerhin um 18 Jährige. Doch für mein Empfinden, benahm sich Mae eher wie 14/15 Jahre. 
Sie sieht einen Jungen zum ersten Mal und ist gleich bis über beide Ohren verliebt. Wird permanent rot und hat Herzchen in den Augen, während man über den Jungen - Sam - gar nicht viel erfährt. 

Dabei hatte ich die ganze Zeit eher Mitleid mit ihrem Ex-Freund, dem gegenüber sie sich völlig unfair und absolut unreif verhält, was für mich nicht ganz plausibel rüber kam. Am Anfang des Buches küsst er sie und sie schliesst genießerisch die Augen und schaltet die Welt um sich herum komplett raus...wirkt sehr verliebt. Und kurze Zeit später, ist er nach einem blöden Spruch und noch ein paar Ereignissen dermassen bei ihr unten durch, dass sie von ihm nur noch genervt ist und zu keinerlei Gesprächen bereit. In meinen Augen hat er gar nix so furchtbares gemacht, was ihr Verhalten gerechtfertigt hätte und so war dieser Teil für mich nicht so plausibel, bzw. hatte es eher den Effekt, dass mir Pascal leid tat und ich Mae für kindisch und unreif hielt.

Auf der anderen Seite muss ich aber sagen, dass der Schreibstil mich ansonsten völlig gefesselt hat. Allein der Prolog ist so interessant, dass man sich sofort auf eine tolle Geschichte freut. Es wirkt alles gut recherchiert und ich hatte beim Lesen einfach Spaß, da Emily Kay so erfrischend schreibt, dass ich oft grinsen musste. Ich hab von Sam zu wenig erfahren und doch wurde ich neugierig und man erkennt die tolle Idee hinter der Geschichte. In ihrem Debütroman zeigt Emily Kay auf jedenfall Talent zum Schreiben.
So fand ich einige Stellen einfach witzig, dann wurde es wieder spannend.

Nur wenn Sam wieder einmal nur grinste und Mae rot anlief.... hmmm... ;)
Übrigens finde ich die Namen Sam und Mae total schön, was für mich ja auch ein sehr wichtiger Faktor ist. Ich kann nicht erklären warum, aber ich kann besser mitschmachten, wenn der männliche Protagonist einen Namen hat, den ich schön finde. Manchmal ist dem nicht so und ich spüre beim lesen immer eine kurze Enttäuschung.. die sich manchmal legen lässt.. manchmal nicht. In diesem Fall gab es keine Probleme ;)

Das Buch lässt viele spannende Fragen offen, die Lust auf die Fortsetzung machen.
Manche finden es unpassend, aber mir gefiel es auch ganz gut, dass einige Songtitel in dem Buch genannt wurden. Genauso hab ich mir die Szenen dann auch vorgestellt.. mit dem jeweiligen Song im Hintergrund.

Ich hoffe sehr, dass Mae durch ihre Erlebnisse ein wenig heranreift und in der Fortsetzung daher etwas reifer wirkt. Dass man noch vieeeeel mehr über Sam erfährt und dass Emily ihren Schreibstil ansonsten so beibehält, denn wie gesagt, es gab viele tolle spannende Stellen, alles wirkte sehr gut recherchiert und auch viele Gefühlsbeschreibungen kamen sehr glaubhaft rüber, als hätte sie es selbst durchgemacht.
Vor allem, als Mae eine für sie wichtige Person verliert und trauert... diese Trauer wirkte auf mich sehr echt und nicht übertrieben.
Auch wenn Mae nicht ganz so nah an mich herankommt, bin ich einfach unglaublich gespannt, ob sie es in der Fortsetzung schafft mich zu überzeugen und vor allem, ob sie Sam näher kommen darf, oder ob der schöne Satz von Seite 181 weiterhin so treffend passt:

"Unbeschreibliches Glück und tiefste Traurigkeit 
scheinen fließend bei uns ineinander überzugehen"

Mein Fazit: Ein vielversprechender Trilogie-Auftakt mit einer tollen Grundidee (vor allem toller Prolog!!!), der jedoch einige Schwächen hat, wie z.B.  die Charaktere. Dennoch fühlte ich mich gut unterhalten und gerade die Spannung zum Ende hin führt dazu, dass ich dann doch wissen möchte, wie die Trilogie weitergeht. 
Noch ein Grund: Mir gefällt Emilys fließend leichter und erfrischender Schreibstil so gut ...er hat alle Szenen vor meinem innerem Auge so lebendig werden lassen... passender Soundtrack inklusive. Doch denke ich.. da geht noch mehr!! Es ist Potenzial da, um in der Fortsetzung einiges drauf setzten zu können.. ich bin gespannt!

Bewertung:


Buchtrailer
Über den/die Autor/in:
Emily Kay (geb. 1974) gehört zu der Generation der Kassettenkinder. Im Alter von drei Jahren bekam sie ihr erstes batteriebetriebenes Tonbandgerät geschenkt und ist seitdem bekennende Anhängerin deutscher Hörspielserien. In ihrem Kinderzimmer malte sie mit Begeisterung erste Geschichten und vertonte diese mithilfe ihres Rekorders. Seit ihrer ersten Begegnung mit Rüdiger, dem kleinen Vampir von Angela Sommer-Bodenburg, schlägt ihr Herz für den Zauber der Nacht. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Anglistik, Germanistik und Pädagogik und leitete ein Bildungsinstitut. Heute lebt sie mit ihrer Familie und zwei Katzen zwischen unzähligen Büchern und Hörspielkassetten mitten im Ruhrgebiet und widmet sie sich der Schreiberei. Ihr Debut »Eulenflucht - Durch die Nacht« ist der Auftakt einer fantastischen Trilogie.

Hier kaufen:

Dienstag, 26. Juli 2011

Der Countdown läuft :)

[Gefasel] Gemeines selektives Glück???


Ich möchte mich WIRKLICH nicht bei meinem Gewinnspiel-Glück beschweren, denn ich hab in diesem
Jahr wirklich schon einige Buchgewinne gehabt.... :) *freu*

ABER .. kennt ihr das? Manche Bücher stehen weiter oben auf dem Wunschzettel als andere...
Und es gibt ja soo viele tolle Gewinnspiele für Bücher.
Manchmal macht man eins mit.. einfach so.. Buch klingt interessant... und zack.. man gewinnt es sogar!!

Dann gibt es aber mal ein Gewinnspiel, da gibts ein Buch vom Wunschzettel... - es steht weit oben, aber man kauft es nicht, da das schlechte Gewissen einem davon abhält.. ist der SUB doch schon groß genug!!

Aber würde man das Buch gewinnen, wäre das schlechte Gewissen nicht da... man hat nicht "schon wieder" ein Buch gekauft, man hat nicht eins angefordert und das Gefühl, man sollte es zeitig lesen wegen der Rezension..
Sprich, ich LIEBE es Bücher zu gewinnen ;) Ich glaube, es gibt niemanden, der das nicht tut :)

Aber wie gesagt.. die Bücher, die weit oben stehen scheinen PARTOUT nicht zu einem zu wollen..
Ich hab immer das Gefühl, ich darf das Buch nicht "haben wollen" ;)))

Bei mir ist es derzeit so: Ein Buch interessiert mich.. steht aber nicht weit oben auf dem Wunschzettel.. es gibt auch nur das eine Gewinnspiel, wo man das Buch gewinnen kann... - Gewinnchance SEHR hoch!

Es gibt ein Buch, das weiiiiit oben auf dem Wunschzettel steht.. es gibt auch mehrere Gewinnspiele und an allen nimmt man hoffnungsvoll teil und bei alles... mööööööp .. Niete!!

Zufall? Gemeines Schicksal??

Mir gehts u.a. mit "Holundermond", "Göttlich verdammt" und "Sternenschimmer" so...

3 Bücher, alle weit oben auf dem Wunschzettel... Holundermond gabs jetzt schon bei 5 Gewinnspielen zu gewinnen....verloren... Göttlich verdammt... 4 mal und Sternenschimmer auch...  bei diesen Bücher hat mich mein Glück verlassen.. als wollten diese Bücher nicht zu mir.. komisch.

Also ihr lieben Bücher... ICH WILL EUCH NICHT MEHR *hust* ;))

*pssst.. natürlich doch, aber ich versuche das Schicksal auszutricksen * 


Für Sternenschimmer läuft noch ein Gewinnspiel... für Göttlich verdammt auch noch eins....

Einen Sinn hat dieser Post nicht... ich bin nur müde und lustlos und fasel laut vor mich hin und dachte, ich frag mal, ob es Euch auch so geht, dass ihr manchmal das Gefühl habt, manche Bücher wollen partout nicht zu Euch kommen? ;)

PS: Gott.. bitte nicht zu ernst nehmen!!! ;))) Müdigkeit und akute Lustlosigkeit vermischt mit dem Wissen, dass nach 8 Stunden Büroarbeit nachher noch viele Stunden Tapetenabkratzen auf mich warten, lassen mich wirre sinnlose Posts schreiben, die nicht ernsthaft und völlig sinnfrei sind.. ich möchte mich NICHT beklagen, dass ich zu wenig gewinne... ich weiß, dass ich schon tierisch viel Glück hatte und andere dies Jahr noch gar nix gewonnen haben.. :-/ Also pls nicht falsch verstehen .. *lieb guck* *blink blink*

Samstag, 23. Juli 2011

[Gefasel] Büdde nicht böse sein!!


Hallo ihr Lieben,

da bin ich mal gute 30 Stunden nicht da und mein Postfach quillt über.. ahhh!!!
Sooo viele liebe Kommentare, neue Leser.. ich bin bei 150 Leser!! Woww... *plattbin*
Und so viele Mails ... und ich schaffe es grade nicht, alles so schnell zu lesen und zu beantworten..

daher bitte bitte nicht böse sein, wenn ich nicht auf alle Kommentare etc. reagiere... ich freu mich dennoch über jeden einzelnen :)
Aber wie ihr wisst.. HAUS!! :) Wir sind nun ständig dort und es gibt IRRE viel zu tun...
wie versprochen mache ich brav Fotos, damit ich später mal vorher/nachher Bilder zeigen kann.

Heißt aber, ich bin Abends sicherlich zu kaputt, um den Rechner noch einzuschalten und freu mich, wenn ich es noch schaffe, 1-2 Kapitel zu lesen... denn da komme ich natürlich jetzt auch nur noch langsam voran... und das, obwohl ich grad so tolle neue Bücher bekommen hab.. ahh!!!

Ich hoffe, dass ich spät. in 4-5 Wochen wieder voll dabei bin :)
Werde aber natürlich trotzdem noch Rezensionen schreiben und auch lesen, soviel ich kann :)

Aber wie gesagt, es ist keine böse Absicht, wenn ich derzeit nicht antworte :(

lg :)
Nica


Freitag, 22. Juli 2011

[SUB] Buchzwilling gesucht!!! - Rätsel "Solange Du schläfst"

Hallo ihr Lieben,


ich habe wieder wunderwundervolle Buchpost bekommen!!


Und das, wo ich in den nächsten Wochen weniger zum lesen komme.. ahhh!!! DENN.. ich hab seit ca. 1 Stunde  den Schlüssel zu unserem Haus .. juhuuu!!! 
D.h. in den nächsten Wochen wird geschuftet und wenn ich nicht zu tut bin, lese ich dann im Bett nochmal ein Kapitel oder so ;) (Heute fange ich aber noch nicht an.. heute gehts - bei Regen .. bäähh - zum Open Air Konzert von Take That *breitgrins*


So.. die Bücher.. 
Ich habe gewonnen :)) Und zwar auf der Facebook Seite von Bookya... und noch 2 tolle Rezensionsexemplare bekommen:






Abi und jetzt? Eine Frage, die sich viele nach 14-15 erfolgreichen Jahren an der Schule stellen. Dabei fängt das Leben mit dem Studium erst so richtig an. Party jeden Tag. Vor lauter Feiern vergisst man als Student allerdings seine natürlichen Feinde: Uni, GEZ und Wäschekörbe. Damit man dennoch gut durchs Studium kommt, enthält dieses Handbuch alle überlebensnotwenigen Tipps und Tricks:

  • Studieren, aber was? Hier merkt man ganz schnell, dass auch Eltern ein Mitspracherecht haben.

  • Studieren, aber wo? Blöde Frage! Natürlich in der Kneipe neben der Uni!!

  • Überlebenskünstler Student: Mit 85 Euro leben wie Gott in Frankfurt.

  • Wie sag ich's meinem Prof? Die 10 besten Ausreden für Prüfungen und Hausarbeiten.

  • "Drunk communicator": Lässig kommunizieren mit über 1,5 Promille auf lauten Partys.


  • Ich bin und war zwar nie Studentin, aber wie man mit 85 Euro wie Gott lebt, wüsste ich trotzdem gern ;) 
    Buch gewonnen :)


    ----------------------------


    Dann hab ich doch ein E-Book angenommen und schaue einfach mal, wie es klappt...
    Leider gibts das wirklich nur als Ebook und es klang so gut, dass ich es wirklich lesen möchte.


    Wenn der Liebe EIN Leben nicht genug ist.."Hab keine Angst, Matty! Ich bleibe bei dir, ich verspreche es!" Dies sind die letzten Gedanken der neunjährigen Amy, bevor sie an den Folgen eines grausamen Verbrechens stirbt. Ihr bester Freund Matt musste dabei zusehen und konnte ihr nicht helfen. Die schreckliche Erinnerung lässt Matt nie mehr los.Viele Jahre später trifft er bei seiner Tätigkeit als Masseur - mit seinen Händen kann er wahre Wunder vollbringen - auf Julie, eine junge autistische Frau. Als er sie berührt, geschieht etwas Beängstigendes, doch zugleich Wundervolles: Matt bekommt eine nahezu unglaubliche Erklärung für die Verbundenheit, die er Julie gegenüber empfindet.Ein poetisches Buch voller Gefühl und Wärme, eine mitreißende, spannende Story: "Deine Seele in mir" ist ein Lesegenuss der allerersten Güte für alle Fans von Nicholas Sparks und Mark Levy.





    Und es kamen 2 ganz tolle Bücher hier an... einmal darf ich dank "Blogg Dein Buch" das hier rezensieren:


    "Warum bist du hier?", flüsterte ich. Justin schaute mich an, als sei die Antwort sonnenklar. "Um mit Leuten zusammenzukommen. Viele andere Möglichkeiten habe ich ja nicht." Ich zog die Brauen hoch und musste mich anstrengen, um weiter imFlüsterton zu sprechen. "Was? Du bist ziemlich durchgeknallt, oder?" Er lehnte sich zu mir. "Ich finde es viel verrückter, wenn sich die Leute den ganzen Tag in ihren Häusern einschließen. Alle kapseln sich voneinander ab, jeden Tag wird esein bisschen schlimmer." Meine Arme überlief eine Gänsehaut. "Und du glaubst, wenn du zu Lerngruppen gehst und in deinem Notizbuch rummalst, änderst du etwas?" Justin lächelte mich an, ein verschwörerisches Lächeln voller Andeutungen. "Ichhabe einen Plan", sagte er. Als die 17-jährige Maddie den etwas älteren Justin kennenlernt, verliebt sie sich Hals über Kopf in ihn. Justin ist anders, für ihn findet das wahre Leben offline statt. Maddie dagegen lebt wie die meisten eindigitales Leben: Sie lernt per Computer in der Digital School und verabredet sich in sozialen Netzwerken. Justin nimmt Maddie mit in Coffeeshops und Clubs und das Mädchen wird immer mehr von diesem echten Leben angezogen. Gleichzeitig merktsie, dass Justin etwas vor ihr verheimlicht. Ehe sie sichs versieht, wird sie in eine Rebellion hineingezogen. Und sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen will ...




    Und vom lieben Coppenrath Verlag kam dies wundervolle Buch an:


    So idyllisch das kleine Dorf Malhausen ist, die sechzehnjährige Anna fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch dann trifft sie auf Jérome, der ebenso wie sie ein Außenseiter im Dorf ist, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe. Eines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jérome spurlos und wird am nächsten Tag mehr tot als lebendig auf einem nahe gelegenen Feld gefunden. Schnell verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jérome mit Drogen gedealt haben soll. Anna ist verzweifelt und will die Anschuldigungen gegen Jérome einfach nicht glauben. Doch dann hört sie mit einem Mal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und sieht Bilder, die nicht ihrer Erinnerung entstammen ?

    Ich hätte nicht gedacht, dass das Buch in echt sooooo schön ist! Dachte, die Verzierungen wären aufs Buch gedruckt oder vllt. aus dünnem Papier wie bei "Der erste Tod der Cass McBride" .. aber nee.. ist ist richtig dick und hochwertig und wunderschön!!






    Und dabei war ein Rätsel für uns Blogger *freuuuu* :)


    Und deswegen suche ich meinen Buchzwilling !!!


    Bei mir war folgendes Zitat im Buch:




    Damit man es beim Googeln besser findet:


    Gesucht wird die Bloggerin, die ebenfalls das Buch bekommen hat und das Zitat:


    "Jérôme, hörst du mich? Ich bin es, Anna". Ja, wollte Jérôme rufen. Ja, ich höre dich. Jetzt höre ich dich ganz deutlich. Er wollte seine Arme nach ihr ausstrecken, sie berühren, sie ganz fest an sich drücken"


    in ihrem Buch hatte.


    Bitte melde Dich bei mir !! :))) *hoff* Es winkt eine Überraschung :)



    Mittwoch, 20. Juli 2011

    [Challenge] SuB Leichen???

    (Quelle und (C) By Lesen beflügelt)


    Myriel von "Lesen Beflügelt" hat HIER (KLICK) einen tollen und witzigen Beitrag verfasst über "SuB Leichen"

    Es geht darum, was ist das ÄLTESTE Buch, dass ihr habt??
    Und schafft ihr es, dass bis zum 30. September zu lesen?

    ICH werde es ganz sicher nicht schaffen ;) Denn meine älteste SuB-Leiche ist:

    Tintentod von Cornelia Funke

    Ich hab es seit ca. Ende 2007 *hust* Und überhaupt kaum noch einen Schimmer davon, was in Teil 2 passiert ist. D.h. ich müsste Teil 1 und 2 erstmal noch wieder lesen, um mich zu erinnern, was da passiert ist... aber irgendwie war die Neugierde bisher nie so groß um das anzugehen... :-/

    Ob das noch irgendwann passieren wird? Hmm... 
    Davon trennen konnte ich mich aber auch nie, weil die Trilogie so hübsch im Regal aussieht ;)

    Ich versuche vllt. eher eine meiner anderen SuB Leichen bis zum 30. September zu lesen, die da wären:


    Birbaek, Michel: Nele und Paul 
    - Hab ich irgendwann schonmal angefangen und abgebrochen. Mir gefiel der Anfang einfach nicht :-/

    Carbin, Debbie: Alles oder Nick

    Crusie, Jennifer: Verliebt in eine Diebin

    Lee, Rachel: Heiße Brandung

    Mc Partlin, Anna: Weil Du bei mir bist

    Neumayer, Silke; Liebe Liebe

    Robb, J.D: 13 Das Lächeln des Killers

    Sparks, Nicholas: Ein Tag wie ein Leben 

    von Kürthy, Ildiko: Herzsprung

    von Kürthy, Ildiko: Freizeichen

    Alles Bücher, die schon .. ja.. etwas älter sind ;)

    Eins davon versuche ich bis zum 30. September zu lesen :)

    Was sind Eure SuB Leichen? Zur Aktion von Myriel klickt oben die Links an :)

    Dienstag, 19. Juli 2011

    [Hilfe] Ebook-Reader???


    EBook-Reader.. das unbekannte Land...

    gerade wieder hatte ich ein EBook abgelehnt, da ich Abends nicht auch noch vor dem Monitor sitzen mag, wenn ich mit meinem Vollzeit-Job und meiner Bloggerarbeit durch bin...

    Bei manchen Büchern finde ich es wirklich wirklich schade, weil sie toll klingen und ich sie - wären sie als gedrucktes Exemplar verfügbar -  gern lesen würde.

    Meine Liebe wird IMMER eindeutig den gedruckten Büchen gelten, denn sie sind einfach toll anzuschauen.. um nichts in der Welt würde ich meine Bücherregale eintauschen wollen.

    Aber in letzter Zeit spiele ich doch immer öfters mit dem Gedanken, mir auf kurz oder lang doch mal einen E-Book Reader anzuschaffen... aber lohnt sich das?????

    Und welchen? Man wird überhäuft mit Namen wie Kindle, Oyo, E-Book Player, Sony Pocket... etc. etc. etc...

    Für mich sind Ebooks komplettes Neuland, so würde ich also vermuten, es gibt Ebooks auch sicher noch in div. versch. Formaten?! Also braucht man eins, dass möglichst viele Formate verabeiten kann, ohne dass ich noch zusätzliche Umwandlungsarbeit habe.. gleichzeitig soll das Gerät aber auch nicht zuuuu klein sein, dass ich Augenschmerzen beim lesen hab... gleichzeitig soll es aber auch nicht so teuer sein, denn in EBook wird bei mir dann doch eher die Ausnahme bleiben.

    Dennoch hab ich grad einer Autorin direkt abgesagt und das tat mir wirklich soooo leid :(
    Einen Drucker zu Hause hab ich auch nicht und in der Firma wären sie nicht so angetan davon, wenn ich ständig Bücher ausdrucke ;)

    Also doch ein E-Book-Reader?

    Was haltet ihr davon?
    Habt ihr vielleicht einen und seid von dem begeistert???

    Montag, 18. Juli 2011

    [Ich lese] Nr. 50/2011 Eulenflucht - Durch die Nacht von Emily Kay

    »Wenn Deine Liebe alle in Gefahr bringt, die Du liebst ... « *** Ich schwankte, als die Fensterscheiben barsten und ich mit meinem Kopf gegen eine Wand schleuderte. Etwas glitt aus meinen Händen. Ein Geigenkasten. Jetzt zerbrochen. Benommen sah ich auf einen jungen Mann vor mir, der ebenfalls gestürzt war. Er richtete sich auf und drehte sich um. Ich blickte in seine wunderschönen smaragdgrünen Augen, als er meinen Namen rief: Elisaaabeeeth!*** Immer wieder träumt Mae den gleichen Albtraum, der scheinbar keine Verbindung zu ihrem Leben hat. Und trotzdem lassen sie die Traumbilder und Gefühle nicht los. Wenig später tauchen Sam und Konrad auf - zwei rätselhafte Brüder. Mae spürt vom ersten Augenblick eine Anziehung zu Sam, die sie sich nicht erklären kann. Noch ahnt sie nicht, dass die Brüder ein dunkles Geheimnis umgibt, das mit ihr verbunden ist. Ein Schicksal, das nicht gebrochen werden kann. Eine Liebe gegen jede Vernunft. Denn sie zerstört die Menschen, die sie liebt.

    Wie ich auf dies Buch kam:
    Gabriella Engelmann ist Schuld! ;)

    Mit ihr kam ich durch Facebook in Kontakt und durch sie kam ich auf Emily Kay und entdeckte ihren Debütroman.

    Wieso ich gerade das jetzt lese:
    Das Cover zieht mich an ;) Ich muss das Buch jetzt einfach lesen und bin tierisch gespannt :)

    [Rezension] Wenn du mich brauchst von Jana Frey

    Verlag Arena

    Seiten 365
    ISBN 3401062778
    Buchreihe? Nein
    Bewertung

    Kurzfassung lt. Amazon
    "Aber bei mir war das alles über Nacht gekommen. Über mich hereingebrochen. Meine Familie war mein Terrain gewesen. Meine Sicherheit. Und jetzt hatte ich irgendwie plötzlich den Boden unter den Füßen verloren ..."

    Manchmal fühlt Sky sich, als ob sie im falschen Leben aufwacht. Ihr Leben: Das ist im Moment ihre verrückte Mutter Rosie, die in ihrem windschiefen Haus in Südhollywood über sich und ihre Probleme meditiert. Das ihr melancholischer Bruder Moon, der nur seinen Olivenbaum und seine Gedichte liebt.
    Und das ist Gershon, der Junge mit der hohen Stirn und den großen Augen, der so anders ist als alle, die Sky bisher kennengelernt hat. Doch dann wirbelt ein Schicksalsschlag Skys Leben auf einmal durcheinander. Hannahs kleiner Bruder braucht dringend eine Knochenmarktransplantation. Und plötzlich steht sie vor Entscheidungen, die alles aber auch alles ändern werden.


    Der erste Satz
    Wie eine goldene Orange versinkt im Westen die Sonne hinter den Bäumen.

    Zur Leseprobe: KLICK HIER

    Meine Meinung:

    And the cat's in the cradle and the silver spoon,
                                                     Little boy blue and the man in the moon.
                                                           "When you coming home, dad?" 
    "I don't know when,But we'll get together then.
    You know we'll have a good time then."

    Sky ist ein ganz normales Mädchen mit einem seltenen Namen und einer etwas schrägen Familie. Zunächst empfindet man sie als typischen Teenie und liest die ersten Kapitel, wo es u.a. um den kommenden Abschlussball geht. Das erste Kapitel ist aus ihrer Sicht geschrieben und hat mich zunächst nicht sehr gefesselt. 
    Abwechselnd handeln die Kapitel aber auch von Hannah. Sie ist - wie Sky - 17 Jahre alt und doch das genaue Gegenteil. Die eine ist lebhaft,  fast arm, dunkelhaarig und glaubt an keine besondere Religion. Die andere ist eher ruhig, wohlhabend, blond und Jüdin. 
    Schnell fragt man sich, was haben diese beiden Mädchen gemeinsam, denn offenbar scheinen sie sich - noch - nicht zu kennen. 

    Während man also in den ersten 100 Seiten viel über die beide gleichermaßen sympatischen Mädchen erfährt, (wie sie leben, wie ihre Familien so sind etc.) fragt man sich: Wann passiert mal was?

    Ein actionreiches Buch ist es nicht. Und dennoch kommt es dann Knall auf Fall und man denkt: huch?
    Natürlich hat man einige Vermutungen, doch anhand des Klappentextes lag ich mit meiner Vermutung falsch.

    Auf einmal konnte mich das Buch doch fesseln, mit dem Paukenschlag, der ans Tageslicht kommt und erst langsam ging mir auf, wie viele interessante Themen das Buch beinhaltet. Das es doch kein oberflächliches, leicht runterzulesendes Buch über Teenies mit typischen Teenieproblemen ist.

    Es geht um Religion und Glauben, um das Judentum, zum Teil auch über Rassismus und Intoleranz...(z.B. gibt es in dem Buch Personen, die auch die heutigen Deutschen alle noch für Nazis halten).. , genauso aber auch Juden-Beschimpfungen. 
    Diese Themen werden jetzt aber nicht völlig ausgereizt, noch geht es nur darum. Dennoch schwingen sie mit und regen einem zum Nachdenken an. Es geht um die Judenverfolgung, so zum Beispiel hat Hannahs Großmutter Ausschwitz überlebt und was sie erlebt hat, ist gleichermaßen schockierend wie interessant.
    So interessant, dass die Kapitel darüber von mir aus auch noch länger hätten sein können. (Und ich bin eine, die sowas sonst gar nicht lesen mag.. mich belastet sowas zu sehr. Nach Schindlers Liste hab ich ewig nur noch weinen können und fühlte mich wochenlang tierisch bedrückt)

    Es geht um Familien und deren Zusammenhalt, um moralische Fragen und Liebe. Es geht um Freundschaft und Hilfsbereitschaft, um Krankheit, Gedichte, um Treue, um Geheimnisse und Familienehre, um die Auslebung des Glauben und die Akzeptanz, es geht um Gefühle. In diesem Buch stecken unglaublich viele Themen, jedoch ohne das man das Gefühl hat, es wäre zuviel! Bei der Aufzählung könnte man meinen, jemand hat versucht möglichst viele diskussionsbedürftige Themen in ein Buch zu stopfen. Vielleicht war dem auch so, aber wenn ja: Es ist gelungen!

    Die Charaktere sind alle sehr interessant - sei es die Hauptfiguren, als auch die Nebencharaktere. 
    Ich darf vom Inhalt nicht zuviel erzählen, denn damit würde ich euch den Knalleffekt nehmen.
    Dieser tritt übrigens gleich 2 mal auf... zum Ende hin auch noch einmal.. und man sitzt wieder mit offenem Mund da und die Gedanken rasen, welche Konsequenzen dies nun verratene Geheimnis hat. 

    Mir gefiel diese abwechselnde Erzählung wieder sehr gut - mal aus Skys Sicht, mal aus Hannah Sicht. Ich bin inzwischen ein richtiger Fan davon geworden.
    Auch der Schreibstil macht das Lesen sehr angenehm. Nur das Ende hätte für mich wirklich etwas länger sein dürfen. Es gibt so einige Dinge bei denen ich gern gewusst hätte: Wie geht es da weiter? Wie reagieren sie darauf, was sie ihr noch zu erzählen hat? Wie geht es mit denen beiden weiter? Und die Andere - entwickelt sie sich weiter oder verfällt sie in alte Muster???
    Für mich blieb fast zu viel offen und das Ende kam zu schnell. Daher ein klitzekleiner Punktabzug für den Einstieg und das Ende. 

    Aber zwischendrin fühlte ich mich wirklich sehr gut unterhalten und es regt absolut zum nachdenken an!! Und das, über nicht nur ein Thema.. man fragt sich ständig: Wie hätte ich reagiert? Was hätte ich getan?? Wie würde ich fühlen?

    "Wenn du mich brauchst" ist ein gefühlvoller Roman, der so ganz ohne Action auskommt. Es ist ein bewegendes Buch über Familien, die Dramatisches durchleben und deren Stärke man bewundern kann. Ein Buch, dass so ruhig ist und doch so viele überraschende Wendungen parat hält, dass es einfach bewegt und fesselt.

    Bewertung:


    Über den/die Autor/in:
    Jana Frey, geboren 1969 in Düsseldorf, nach Schulzeit in Wiesbaden Studium der Literatur, Geschichte und Kunst in Frankfurt, San Francisco und Auckland. Engagement für antifaschistische Kinder- und Jugendarbeit. Die Autorin lebt heute mit ihrer Familie wieder in Wiesbaden.

    Hier kaufen:

    [Gefasel] Verliebt in einen Regenschirm!!



    Was man alles so entdeckt, wenn man fürs WE einkauft... 
    unser EDEKA hat einen recht großen Tchibo-Stand und da hab ich gleich 2 sportliche Oberteile gekauft (ich werde bald wieder totaaal sportlich ;) *vornehm*), türkise Tischsets, eine Haarföhnhalterung UND
    einen Regenschirm !! Einen Minischirm, um genauer zu sein.


    Leider brauchen wir den hier ja auch täglich.. das Wetter ist alles andere als sommerlich :( 


    Und den Schirm MUSSTE ich mitnehmen... schaut Euch die Bilder an.. dann wisst ihr warum ;)
    Es gibt ihn noch zu kaufen.. Kosten € 6,00 :D




    Mit Farbe dem Regen trotzen. Kompaktes Slimline-Design. Ultraleicht und windstabil. Wasser- und schmutzabweisende Teflon®-Beschichtung. Stabiles Aluminium-Stahlgestänge. Inkl. Hülle.


    Material:

    Bespannung: 100% Polyester, Teflon®-beschichtet, Hülle: 100% Polyester

        Maße:

        Ø: Ca. 88 cm

            Farbe:

            Türkis mit Schmetterlingsprint

            Auch online kaufbar: HIER !