Donnerstag, 30. Juni 2011

[Rezension] Wenn ich bleibe von Gayle Forman

Verlag Blanvalet

Seiten 304
ISBN 9783442377275
Buchreihe? Ja, Teil 1 von 2
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
Bleiben oder gehen, lieben oder sterben?

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben - oder ihrer großen Liebe zur Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia mit ihrer Familie sitzt. Sie verliert ihre Familie und steht vor der Entscheidung ihres Lebens: Bleiben oder gehen?
"Wenn ich bleibe" ist ein außergewöhnliches, ein berührendes Buch über Liebe, Familie, Freunde und über die Liebe zur Musik. Es gibt wenige Hörbücher, die man nie vergisst. Dieses ist eines! Unsentimental, bewegend, tröstlich und wunderbar weise. 

Der erste Satz
7.09 Uhr - Ich wache auf und sehe, dass der Rasen vor unserem Haus von einer dünnen Decke aus puderigem Weiß überzogen ist.

Zur Leseprobe: KLICK HIER!!

Zum Inhalt
Wegen eines leichten nächtlichen Schneefalls bleiben im Bundesstaat Oregan an diesem Tag die Schulen geschlossen. Spontan nehmen sich die Eltern der 17-jährigen Mia einen Tag Urlaub und starten mit ihr und ihrem jüngerren Bruder einen Ausflug zu den Großeltern. Mia hängt ihren Gedanken nach: Sie freut sich darauf, später am Abend nach Portland zu fahren und ihren Freund Adam mit seiner Rockband auf der Bühne zu sehen . Mia selbst ist mehr der klassischen Musik zugetan; sie hat gute Chancen, als Cellistin für das New Yorker Julliard  Konservatorium ein Stipendium zu erhalten. Doch von einer Sekunde auf die andere ist nichts mehr, wie es war. Die Sekunde, in der ein Lastwagen auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern gerät und das Auto ihrer Familie trifft. Und nur Mia überlebt. Sie kann sehen, wie Verwandte, Freunde und vor allem Adam verzweifelt darum kämpfen, sie aus dem Koma zurückzuholen. Aber sie weiß, dass es allein ihre Entscheidung ist. Zu gehen - und der drängenden Sehnsucht nach ihrer Familie zu folgen. Oder zu bleiben - bei Adam, ihrem Cello, ihrer Musik. Mia verliert alles und steht schließlich vor der einzig wichtigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben? (Quelle: Klick)

Meine persönliche Meinung
Schnief.. welch absolut trauriges Buch. Und dennoch musste ich auch oft lachen.
"Wenn ich bleibe..." ist ein Buch, das einen absolut und unerwartet ins Herz trifft. Obwohl es sich wirklich leicht und fließend lesen lässt, fühlt es sich für mich an, als hätte ich es zu schnell gelesen, als hätte ich es länger genießen sollen, obwohl es so traurig ist.

Es bedrückt .. ja, aber nicht in der Form, dass man es weglegen möchte, weil es ein schlechtes Gefühl hinterlässt... denn es steckt auch so voller Liebe und Gefühl. 
Ich fühlte mich sofort mit dieser Familie verbunden, ihren wundervollen Humor. Mia hat Eltern, die wohl jeder gern hätte und auch sie selbst führt ein tolles Leben und hat eine beneidenswerte Gabe, ist so ein liebes sympatisches Mädel. 
Bis das Schicksal böse zuschlägt und weil man sich gleich so verbunden fühlte, spürt man die Trauer in sich selbst. Versteht Mias Zerrissenheit.

Man denkt darüber nach, wie man selbst entscheiden würde. Dies kann so wohl keiner so einfach beantworten. Es wird einem wieder bewusst, wie abrupt das Leben Enden kann. Wissen meine Lieben, wie ich mir meine Beerdigung wünschen würde? Ob es für mich okay war, dass es vorbei ist?
Doch zu lange kann man nicht seinen Gedanken nachhängen, weil man wieder weiterlesen muss, nicht wirklich ahnend, wie Mia sich am Ende entscheiden wird.

Das Buch bewegt und gibt einem einen Kloß in Hals, doch dann wird in einer Art Rückblick so eine herzliche schöne Geschichte erzählt, dass man wieder lachen muss.... und gleichzeitig der Kloß größer wird, da man weiß, so wird es nie wieder sein.

Ich bin sehr berührt von dem Buch und wie gesagt, etwas traurig, dass es doch nach so wenigen Stunden schon durchgelesen ist. Umso glücklicher bin ich, dass Teil 2 bereits im Handel erhältlich ist. 
Das Buch ist wunderschön und öffnet einem selbst wieder die Augen für das, was man hat... was man nicht so selbstverständlich nehmen sollte.

Die Autorin hat tolle Charaktere geschaffen und mit ihnen einen gefühlvollen - und nicht kitschigen - Roman über Liebe, Musik, Freundschaft, Leben. Er kann einem plötzlich mal Tränen in die Augen schießen lassen und ich werde jetzt nicht gleich das nächste Buch beginnen, sondern noch ein wenig über diese Geschichte nachdenken. Das Buch sacken lassen.....

Ein wenig musste ich an den Film "Solange Du da bist" denken. (Wieso denke ich derzeit ständig bei Büchern die ich lese, an irgendwelch Filme, die ich schonmal gesehen hab??)

Ich kann jedem dieses Buch ans Herz legen und sagen: lest es und denkt ein wenig darüber nach.

Ich gehe jetzt meinen Freund einen dicken Knutsch aufdrücken, denn man weiß ja nie, wie lange man dies kann und was das Schicksal einem bringt.

Großartiges Buch... *schnief* .. will Teil 2 haben :)

Bewertung:


Buchtrailer


Über den/die Autor/in:
Gayle Forman arbeitete als Journalistin, u. a. für Cosmopolitan und Elle. Ihr erstes Buch schrieb sie über ihre einjährige Weltreise mit ihrem Mann Nick, dem inzwischen weitere preisgekrönte Bücher gefolgt sind. Sie lebt mit ihrer Familie in New York. 

Hier kaufen:

[Ich lese] Nr. 46/2011 Wenn ich bleibe von Gayle Forman

Um ein wenig was von meinen eigenen SUB wegzukriegen, werde ich eigene Bücher und Rezensionsexemplare immer abwechseln...hab ich mir so überlegt.

Seven Souls war ein Rezensionsexemplar... nun kommt wieder was von meinem Stapel, danach wieder ein Rezensionsexemplar.
Entschieden hab ich mich für:

Bleiben oder gehen, lieben oder sterben?

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben - oder ihrer großen Liebe zur Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia mit ihrer Familie sitzt. Sie verliert ihre Familie und steht vor der Entscheidung ihres Lebens: Bleiben oder gehen?
"Wenn ich bleibe" ist ein außergewöhnliches, ein berührendes Buch über Liebe, Familie, Freunde und über die Liebe zur Musik. Es gibt wenige Hörbücher, die man nie vergisst. Dieses ist eines! Unsentimental, bewegend, tröstlich und wunderbar weise. 

[SUB] Tirili und Tirila ... die Post war da....

...und hat mir ein tolles Rezensionsexemplar vom ARENA Verlag mitgebracht *freu*


Denk nur ich das, oder muss ich mal mein Objektiv abwischen? So what....
das Cover ist total schön :) Die Schrift ist so schön glänzend geprägt. Man kann die Schrift und den Drachen richtig toll fühlen!


VISION - Das Zeichen der Liebenden ... ein neuer Trilogie-Auftakt

Als Alex nach einer Party der geheimnisvollen Jana folgt, trifft er damit eine Entscheidung, die sein Leben verändert: Noch in derselben Nacht sticht Janas Bruder ihm ein Tattoo, von dem es heißt, es habe magische Fähigkeiten. Von nun an kann Alex Janas Empfindungen spüren, wann immer sie in seiner Nähe ist. Doch wenn er versucht, sie zu berühren, verbrennt ihn ein alles verzehrendes Feuer. Denn Jana ist kein gewöhnliches Mädchen. Und in ihrer Welt wäre die Liebe zu Alex unverzeihlich.

[Rezension] Seven Souls - Sieben Gründe, Mary Shayne zu hassen von Barnabas Miller und Jordan Orlando

Verlag Arena

Seiten 416
ISBN 3401064487
Buchreihe? Nein
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
Mary war nicht nur das beliebteste und hübscheste Mädchen der Schule, sondern auch das am meisten gehasste – und deshalb musste sie sterben. Aber ihr Tod ist nicht das Ende, sondern erst der Anfang. Ein Fluch sorgt dafür, dass sie den Tag, an dem sie starb, immer wieder erleben muss. Aus der Perspektive ihrer sieben Freunde lernt sie eine ganz andere Mary Shayne kennen. Und bekommt sieben Mal vor Augen geführt, dass jeder gute Gründe hatte, sie zu hassen.


Der erste Satz
Da war dieser Schmerz, noch vor allem anderen, diese wummernden, höllischen Trommelschläge in ihrem Kopf - genau die Sorte von Schmerz, die in einem den Wunsch weckt, sich irgendwo zu verkriechen und zu sterben.
Zur Leseprobe: KLICK HIER


Meine Meinung:

"Wen hasst du am meisten?
                                                            Wie weit würdest du gehen?
Heute ist der Tag zum Handeln."

Was würden diese Sätze in Dir auslösen, wenn Du sie liest und handeln willst?

Was für eine Story.... Mary Shayne muss sterben. Das ist kein Geheimnis.. bis dies geschieht, vergehen gute 200 Seiten und man mag manchmal denken, wann stirbt sie denn nun endlich? ;) 
Aber weiter von vorne.

Das Buch beginnt aus der Sicht von Mary, die nackt in einem Kaufhaus aufwacht.. zur Begeisterung der Passanten, die vor dem großen Schaufenster stehen. Mary erinnert sich nicht, wie sie dorthin gekommen ist, wieso sie nackt ist und woher die Kratzer auf ihrem Rücken kommen. 
Da beginnt ein seltsamer Tag, bei dem sie sich vieles nicht erklären kann und sie das Gefühl hat, alle haben etwas gegen sie, wo sie doch sonst das beliebtestes Mädel der Schule war. 

Mary selbst ist nur so halb-sympatisch. Wir begegnen wieder einem wunderschönen Mädchen, die total beliebt ist, von allen gleichermassen verehrt wie gehasst. Eine Schönheit, die aber zum Teil wieder nur eine Rolle spielt, denn eigentlich ist ihr Privatleben nicht so toll, wie sie in der Schule vorgibt und sie selbst kann sich am wenigsten leiden. Wieso -  ist nicht ganz so klar. Aber sie verheimlicht allen, dass sie in Wahrheit in einer kleinen Wohnung lebt und die meisten Designerklamotten die sie trägt, Geschenke ihrer Freundin Amy sind. 

Die Hälfte des Buches handelt von ihrem Tag, beginnend am Morgen. Es gibt ein paar Längen, die den Punktabzug brachten, aber dennoch ist man nicht in Gefahr, das Buch abzubrechen, da die Neugierde doch geweckt wird, was eigentlich passiert ist. Wie kam sie ins Kaufhaus? Wieso ist ihr Freund so komisch zu ihr? Warum verhält sich ihr Kumpel Scott so komisch? Wieso fehlen ihr Erinnerungen und auf der anderen Seite kommen ihr Bilder von einem unbekannten Gebäude in den Sinn?
Es gibt jede Menge Geheimnisse und vieles was an diesem Tag passiert und eher unwichtig erscheint, ergibt spätestens nach der zweiten Hälfte des Buches Sinn.

Wer Parallelen zu "Wenn Du stirbst..." von Lauren Oliver sucht, findet - meiner Meinung nach - jetzt zwar von der Grundstory Ähnlichkeiten.... Ja, die weibliche Hauptfigur stirbt und danach gehts schon irgendwie weiter... aber ich finde nicht, dass es so sehr das Gleiche ist. Natürlich versucht sie auch hier, irgendwie noch was zu ändern - auch das mag dem anderen Buch ähneln. Doch was genau passiert, Ablauf, Erklärung ist hier komplett anders. Dort wird man in eine andere spannende Geschichte verwickelt. Ein Puzzle, dass sich nach und nach auflöst und bei dem so manches Geheimnis aufgedeckt wird.

Ich glaube, die Meinungen zu diesem Buch werden sehr gemischt sein. Wer - wie ich - Geschichten mag, die etwas ins Paranormale oder wie hier eher in den Okkulten Bereich gehen - Geschichten, die etwas realitätsfern sind, eher unheimlich, dafür aber total rätselhaft und nicht so durchschaubar - der ist mit diesem Buch gut bedient.

Zwar war mir Mary nicht wirklich sympatisch und mir gingen die Charaktere nicht tief genug, dennoch fand ich die Story ziemlich durchdacht und spannend. Das Ende... nun ja... auch das ist Geschmackssache. 

Vom Inhalt darf man nicht viel verraten, aber es beinhaltet viele Wendungen und die einzelnen Puzzleteile ergeben am Schluss eine spannende Story, die mich doch ziemlich gut unterhalten hat. 

Ich weiß nicht, wieso ich immer an diesen Film denken muss, denn vom Inhalt hat er absolut nix mit dem Buch zu tun, aber kennt wer "Der verbotene Schlüssel" mit Kate Hudson? Man fragt sich, was ist da los?? Und die Story hat so einen mystischen, okkulten Touch? Wer den Film mag, wird dies Buch lieben!
Oder wer Filme in Richtung "The Game" und "Butterfly Effekt" mag... nein, sie sind Inhaltlich komplett anderes... aber wer diese Filme schon blöd fand.. hmm..dann würde ich von diesem Buch eher abraten. Alle anderen unbedingt zugreifen!!

Und die Moral dieser Geschichte - pass auf, wie Du Dich Deinem Mitmenschen gibst.. nutze sie nicht aus... achte auf deren Gefühle....manchmal sagt/tut man unbedacht etwas, was andere sehr verletzt. Ich finde, dies kam bei "Tote Mädchen lügen nicht" viel viel besser rüber, aber dennoch erkennt man den Hintergrundgedanke des Buches deutlich.

Der Schreibstil des Autorenduos ist flüssig und daher lässt sich das Buch recht schnell lesen. Es ist extrem spannend, nicht so vorhersehbar wie manche Stories.. genial gestrickte Geschichte, die anfänglich ein paar Längen hatten, aber spätestens zur zweiten Hälfte legt man das Buch nicht mehr weg und möchte alles wissen. 

Mir hat es wirklich gut gefallen!!!



Bewertung:






Über den/die Autor/in:
BARNABAS MILLER hat als Ghostwriter schon zahlreiche Bücher für Kinder und junge Erwachsene geschrieben. JORDAN ORLANDO verkauft seinen ersten Roman noch vor seinem 21. Geburtstag. Neben dem Schreiben, programmiert er Webseiten und arbeitet im Grafik-Design-Bereich und das digitales Kino.


Hier kaufen:

[Awards] & Geschenke - ich lebe wieder !

Hallo ihr Lieben :)

Heute ist der erste Tag, an dem ich mich wieder halbwegs unter den Lebenden fühle ;)
Kreisslauf ist manchmal noch anderer Meinung, aber das wird schon ;)

Nun versuche ich alles aufzuarbeiten, was gar nicht so einfach ist.. ich hab sooo viele tolle liebe Kommentare bekommen.. bitte verzeiht mir, wenn ich vergesse auf was zu antworten.. erinnert mich am Besten einfach noch einmal dran, ja?

Ausserdem ging der Award-Regen umher :)
Da die Welle schon weiterging, verzichte ich heute darauf, diese weiterzugeben. Ich hoffe, das ist okay, aber lieb bedanken möchte ich mich natürlich trotzdem und sie stolz präsentieren :))

Mein 9.ter Award:


Diesen "Love your Blog" Award hatte ich schon von meiner Damaris bekommen, aber in der Zwischenzeit auch nochmal von Angela von Angelas Bücherregal  und von Dina von Dinas Bücheruniversum.
Lieben Dank ihr Süssen :))))
Dieser Award war an Regeln gebunden, die ich HIER befolgt habe :)

Mein 10.ter Award:

Als nächstes landete dieser wunderschöne Award bei mir:


Diesen hab ich gleich 3 Mal ( !!!!!) bekommen :)) Juhuu .. Knutschies (inzwischen doch hoffentlich Virenfrei) an:
Meine Anka von Ankas Geblubber :))))
Der lieben Jana von Jana Books :) und Lena von Bücherfresser :)
Ihr glaubt nicht, wie aufmunternd das ist, wenn es einem total mies geht und man liest so liebe Beiträge.. DANKE!!!

Auch dieser Award ist mir Regeln verbunden:


  • Tape it up on your blog somewhere. - Landet gleich in meiner Awardreihe rechts :)
  • Pass it along to 5 fellow super bloggers, and comment on their blog to let them know how lucky they are today!  - wie gesagt, diesmal passe ich. In der Hoffnung, ich ziehe damit keinen Groll auf mich, aber ich glaube, dieser Award ging schon gut weiter :)
  • When you present your Super Blogger awards, link back to the super blogger who gave it to you. - hab ich hiermit gemacht :))

Mein 11.ter Award:

Und als würde das noch nicht reichen, landete auch noch Nr. 11 bei mir *lach*
10000 Dank Vyoletta :)))) Süss :) 

Der ist doch richtig Herzig, oder? Dieser kam von Vyoletta von Vyolettas Bücherwelt :) Merciiii !!!

Die Regeln dazu:

- Include the award in your blog or post - Mach ich :))
- Nominate as many blogs which y
ou like - Mach ich das nächste Mal wieder ;)
- Be sure to link the nominees within your post - lalala ;)
- Let them know that they receive this award by commenting on their blog - Okay, mach ich auch gleich :))
- Share the love and link to this post to the person whom you receive your award - jupp :)

So... die muss ich gleich noch alle rechts einbauen :o))

Also nochmals lieben Dank an Euch alle!!!

Das wars jetzt aber noch nicht ;) Eben kam noch ganz ganz tolle Post :))

Ich hab nämlich beim Gewinnspiel von der lieben Lurchi den 2.ten Platz belegt!! :)
Das findet ihr HIER - KLICK und der 2.te Platz bekam folgende Preise:

  • Buchtasche in Wunschfarbe mit Wunschstickerei
  • zufälliger Schuh-Schlüsselanhänger
  • 1 Wunschlesezeichen (Stoff/Magnet)
Das war gar nicht so einfach zu entscheiden und ich bin tierisch überrascht, wie schnell die Preise dann bei mir ankamen :))))) 100000 Dank liebe Lurchi!


Die coole personalisierte Buchtasche in meinen Wunschfarben:


Der Schuh-Anhänger:


Und das Magnet-Lesezeichen im Look meines Blogs :))))





Mir gefallen die Sachen soooooooooooooo gut !!!! Nochmal DANKE DANKE DANKE Lurchi!!! Ich freu mich total über die schönen Sachen... :))))))))))) Und bin tierisch beeindruckt, wie schnell das ging .. wow !!! 

Mittwoch, 29. Juni 2011

[SUB] Auch Kranke kriegen Post ;)

Wie lange allein der Kreislauf noch an so einer Magen-Darm-Grippe zu kämpfen hat, ist unglaublich.


Ich lese kaum und mache auch sonst nicht viel, bin noch bis zum Ende der Woche krank geschrieben und ruh mich einfach nur aus. Ganz vielen lieben Dank für die süssen gute Besserungswünsche :)


Trotzdem kam Post und ich muss wenigstens mal kurz berichten, weil es so schöne Post ist :)


4 Dinge kamen an...


Einmal vom Fischer-Verlag das "Poison Diaries" Lesezeichen mit Samenkapseln der "Junger im Grünen".
Hmm.. da steht auf der Packung: Ausaat im Mai, sonniger Standort, blüht ab Juni".
Tja.. Mai und Juni sind ja schon fast vorbei. Ich hab keine Ahnung von Pflanzen... ob sich das bis ins nächste Jahr hält??? *grübel*







Dann hab ich bei Tauschticket.de (siehe in der rechten Leiste) ein Buch ertauscht und zwar dies hier:


Unsterbliches Verlangen. Als Anne den charismatischen Kilian kennenlernt, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick. Sie fühlen sich unwiderstehlich voneinander angezogen. Doch ein dunkles Geheimnis bedroht ihre junge Beziehung: Kilian ist ein Blutsauger. Und seine Liebe zu Anne kann tödlich enden. Denn Kilian wird abhängig von Anne – ihr Blut ist sein Leben. Während sie noch versucht, sein wahres Wesen zu begreifen, steht für Kilian fest, dass er für ihre Liebe kämpfen wird. Aber damit bringt er sie beide in höchste Gefahr ...

Dann hab ich ein total schönes Rezensionsexemplar vom Drachenmond-Verlag bekommen und dazu eine sehr süsse und liebe Karte :) (Danke Astrid!! :)))) 


Ein poetischer Märchenroman: Auf der Suche nach einer Identität und einem Namen verlässt der Mond den Himmel und begegnet auf seiner Reise zahlreichen Wesenheiten. Zeitgleich macht sich ein junger Barde auf den Weg, um das Geheimnis des verschwundenen Mondes zu lösen.


Und noch ein tolles Buch hat mich erreicht... eine schönes Geschenk von der Autorin Britta Strauss :) (Dankeschöööön Britta!!!!) Nachdem ich ja ihr Buch "Nathaniels Seele" schon so toll fand, darf ich auch gleich ihr neuestes Werk lesen *freu* :))

Nach dem Tod seiner Eltern kehrt der Meeresbiologe Christopher Jacobsen heim auf die Isle of Skye, um sich um seine jüngere Schwester zu kümmern. Nicht nur der tragische Verlust verändert das Leben der Geschwister schlagartig, denn seltsame Wandlungen gehen in Christopher vor und das Meer übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. Auf einer Tiefseeexpedition, die ihn zusammen mit einer Crew von Wissenschaftlern vor die Küste Chiles führt, gewinnt der tödliche Zauber seiner wahren Natur an Kraft. Hin- und hergerissen zwischen seinem Leben an Land, seiner Liebe zu der Tiefseeexpertin Maya und der Verlockung, in seiner wahren Gestalt in die undurchdringlichen Abgründe der Meere zu tauchen, muss er sich entscheiden, bevor es zu spät ist.






In dem Buch war auch eine schöne persönliche Widmung *freu* und die schnörkelige Schrift von "Meeresblau" find ich totaaal schön! Ich freu mich schon sehr auf die neuen Bücher :)))








Für gewöhnlich arbeite ich ja in Vollzeit... da entgeht einem schonmal, wenn man neue Nachbarn hat ... aber gestern hab ich ihn nun das erste Mal gesehen... sehr niedlich ;)


Euch allen einen schönen und stressfreien Tag und dass an Euch allen diese Grippewelle (laut meines Arztes geht die Magen-Darm-Grippe einfach grad umher) an Euch allen vorbei geht :)

Liebe Grüße,
Eure Nica

Montag, 27. Juni 2011

[Gefasel] Oh ha.....


Da bin ich mal einen Tag nicht online und kriege ganz viele Awards.... gewinne bei der lieben Lurchi den 2.ten Platz.. da hab ich ja gut was zu tun :)

Gebt mir bitte noch etwas Zeit, dass ich die Awards alle "abarbeite".. aber 1000 Dank schonmal!
Ich leide grad noch unter den Folgen einer fiesen Magen-Darm-Grippe, die noch nicht ausgestanden ist... seit wenigen Stunden kann ich wenigstens Wasser in mir behalten... das sah vor nicht 24 Stunden noch ganz anders aus :(

3 Dinge woran man erkennt, dass es ihr echt schlecht gehen muss.

- Sie isst nichts (ich kann IMMER essen ..gestern war es genau 1 Zwieback)
- Sie schläft mitten am Tag (Nickerchen oder sowas würde bei mir sonst nie passieren...gestern hab ich fast nur geschlafen, wenn ich nicht im Bad war)
- Sie liest nicht eine einzige Buchseite!!!!! Und das will was heissen....

Ich kuriere und ruhe mich jetzt noch ein wenig aus und melde mich hoffentlich in wenigen Tagen mit den Award-Berichten.. :)

Drück Euch,
Eure Nica

Samstag, 25. Juni 2011

[Ich lese] Nr. 45/2011 Seven Souls von Barnabas Miller

Mary war nicht nur das beliebteste und hübscheste Mädchen der Schu­le, sondern auch das am meisten gehasste und deshalb musste sie sterben. Aber ihr Tod ist nicht das Ende, sondern erst der Anfang. Ein Fluch sorgt dafür, dass sie den Tag, an dem sie starb, immer wieder erleben muss. Aus der Perspektive ihrer sieben Freunde lernt sie eine ganz andere Mary Shayne kennen. Und bekommt sieben Mal vor Augen geführt, dass jeder gute Gründe hatte, sie zu hassen.

[Rezension] Die Tribute von Panem - Flammender Zorn von Suzanne Collins

Verlag Oetinger 

Seiten 430
ISBN 3789132209
Buchreihe? Ja, 3 von 3
Bewertung

ACHTUNG - Spoilergefahr!
Nur weiterlesen, wenn man Teil 2 schon gelesen hat... 
Kurzfassung verrät auch schon einiges vom Buch :(


Kurzfassung lt. Amazon
Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt.

Der erste Satz
Ich stehe da und schaue zu, wie sich eine dünne Ascheschicht auf meine abgetragenen Lederschuhe legt.

Zur Leseprobe: Klicke hier!

Meine Meinung:
Soeben habe ich die Panem-Trilogie beendet. Was für ein grandioser und gewaltiger Abschluss.

Es ist schwer etwas zu schreiben, ohne zuviel zu schreiben. Ohne was zu verraten, was einige ja vielleicht noch nicht gelesen haben.

Definitiv hat mich auch der letzte Teil der Trilogie gefesselt, aber manchmal fiel es mir schwer, die eine oder andere Handlung in dem Buch nachzuvollziehen. Am Ende ist wirklich alles schlüssig - ohne Frage. Bedeutet jedoch nicht, dass ich deswegen alles gut fand. Dies Buch hab ich nicht glücklich seufzend geschlossen - trotz schönem Epilog am Ende - eher hatte ich ein unbefriedigendes Gefühl zum Ende hin.

Und trotzdem sag ich: Wow.

Denn es ist schon echt gewaltig, was Suzanne Collins da mit ihrer Trilogie geschaffen hat.
Doch während ich in den ersten Teilen auch mal seelig lächeln konnte, war Teil 3 durchzogen von Spannung, Krieg und Gewalt... von Trauer, Verlust und dem Gefühl, wie sinnlos alles ist und wie viele Unschuldige ihr Leben verlieren.

Ich will nicht zuviel verraten, aber einige Charaktere machen in Teil 3 auch extreme Wandlungen durch.. vllt. ein Grund, weshalb mir die ersten beiden Teile besser gefallen haben, denn ich hab da eindeutig was vermisst ;)

Aber dennoch ist - wie gesagt - Flammender Zorn ein grandioser Abschluss, bei dem keine Fragen offen bleiben. Doch muss ich mich leider auch der Mehrheit anschließen, die sagen, Teil 3 ist der schwächste Teil. Vielleicht auch einfach der Schockierenste. Ich hab oft im Bett gelegen und während ich nicht einschlafen konnte, hab ich extrem viel über die Geschichte nachdenken müssen. Vieles hat mich richtig bedrückt... bei mir hinterliess es einfach ein bedrückendes Gefühl und dennoch war ich immer wild darauf, weiterzulesen.

Der Drang alles zu erfahren, zu wissen, wie das alles ausgeht wurde kein Stück weniger. Es ist sehr bewegend und auch bei dem Teil, hatte ich ab und an Tränen in den Augen. Das mir dies bei allen drei Büchern passiert: Respekt Frau Collins!

Tragisch, berührend, regt zum nachdenken an und ich glaub, ich bin noch ein wenig paralysiert .. weshalb dies vermutlich die schlechteste Rezension ist, die ich je geschrieben hab. Aber ich muss immer sofort schreiben und kann das nicht erst einmal sacken lassen und die Rezi erst in einigen Tagen verfassen.

Ich kann einfach nur sagen:
Wer diese Trilogie nicht liest, verpasst wirklich etwas!! Es ist eine Trilogie, die man einfach gelesen haben MUSS !
Diese Buchreihe ist so emotional, grausam, traurig, spannend - so schnell wird sie mich sicher nicht wieder loslassen.. aber das ist auch gut so. Faszinierend und erschreckend, was für ein Szenario sich Susanne Collins da ausgedacht hat. Über den Schreibstil etc. brauch ich mich wohl nicht nochmal auslassen - fesselnd, aber leicht zu lesen. Eine sehr sehr bildhafter Sprachstil.

Auch wenn Teil 3 für mich einen kleinen Punktabzug bekommt, so hat die Trilogie insgesamt von mir jedoch die volle Punktzahl!  LESEN!!!!

Bewertung:


Buchtrailer 


Über den/die Autor/in:

Suzanne Collins, 1962 geboren, begann ihre Karriere Anfang der 90iger Jahre als Drehbuchautorin für das amerikanische Kinderfernsehen. 2003 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. An das Jahr 2003 wird sich die Amerikanerin Suzanne Collins sicher gern erinnern. Damals erschien "Gregor und die graue Prophezeiung", ihr erster Roman für Kinder und Jugendliche. Die Geschichte des New Yorker Jungen, der unter der Stadt das Reich der Unterländer entdeckt, faszinierte sowohl junge als auch erwachsene Leser, und das Buch schoss in die Bestsellerlisten. Schon vorher hatte die 1962 in New Jersey geborene Autorin Drehbücher für preisgekrönte Kinderserien im amerikanischen Fernsehen geschrieben. Mittlerweile sind weitere "Gregor"-Bücher erschienen und auch das Nachfolgebuchprojekt, "Die Tribute von Panem", wurde hochgelobt und in Deutschland 2010 für den "Jugendliteraturpreis" nominiert. Suzanne Collins lebt mit ihrer Familie und einigen Katzen in Connecticut.

Hier kaufen:

[Off-Topic] Mein Braun Silk-épil 7 Testbericht für Empfehlerin.de


Ich hatte ja schon vor ein paar Tagen berichtet, wie ich mich freue, den neuen Braun-Epilierer testen zu dürfen. Und auch wenn es ein Bücherblog ist, gab es ein paar von Euch, die meinen Bericht gern lesen wollten. Hier ist er also :)

Mein Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer Test


Meine Erfahrungen bisher:

Richtig glatte Beine haben?
Das kannte ich bisher nicht wirklich. Selbst nach dem rasieren fühlen sich die Beine.. naja.. okay an… sie sind Haar-frei, aber wenn ich drüber streichel, habe ich trotzdem immer noch ein leicht picksendes Gefühl… und lange hät das „Halbwegs-Glatt-Gefühl“ sowieso nicht :(

Meine Beinbehaarung ist schlimmer als jeder Männerbart.. am Abend fühlt man die Stoppeln 
bereits wieder. Ganz toll!! *Achtung ironie*

Also kaufte ich mir einen Epilierer…der hatte damals nicht viel gekostet… und war in einem komischen Grün… aber egal, ich dachte, was solls?!
Mein erster Versuch: Verdammte Sch**** tut das weh!!!!

Ich wusste erst gar nicht, ob mir das Ding nicht sogar einen Stromschlag verpasst hat. Ich hab 2 Tätowierungen, aber die waren nicht so schmerzhaft wie dieser Epilierer. Also landete er in der Ecke…und ward seit dem nicht mehr gesehen.

Meine Freundin Jessi hat mich dann irgendwann zu einem Neuversuch überredet. Sie hatte ein neueres Gerät von einem namenhaften Hersteller. Hmm.. na gut, dachte ich mir. Vielleicht ist das Gerät ja nicht ganz so folternd. Aber ich hab mich nicht getraut. Das Ende vom Lied war:
Während ich meine Zähne zusammengebissen habe, hat meine Freundin mir die Beine epiliert. Okay, es war schon etwas weniger schmerzhaft als mein altes Modell.. aber dennoch tat es noch tierisch weh.

Aber das Glattgefühl?? Irgendwie hatte ich lauter Hautschüppchen überall und glatt fühlten sie sich danach auch nicht an. Offen gestanden war ich ziemlich enttäuscht, hatte ich doch so tapfer durchgehalten und dennoch keine glatten Beine. Trotzdem kaufte ich mir auch das neuere Gerät, nur um es dann nur ein paar Mal zu versuchen, am Ende aber doch wieder zum Rasierer zu greifen. Epilieren dauert mir zu lange und ist zu schmerzhaft.

Die Testersuche auf Empfehlerin.de

Dann las ich auf Empfehlerin.de von der Suche nach Testerinnen für den neuen Silk-épil 7 Dual Epilierer. Schon im Geschäft hatte ich das Gerät einmal entdeckt.. aber ehrlich gesagt, lag ja schon eine kleine Mini-Sammlung an nicht genutzten Epilierer bei mir zu Hause. Doch als ich mich durch die Testerinnen-Suche näher damit beschäftigte, wuchs meine Neugierde dann doch.

Ein Epilierer, den ich in der Badewanne benutzen kann?
Vielleicht ist es dann weniger schmerzhaft?
Und vor allem, in der Badewanne ist mir meist schnell langweilig. Die Zeit könnte ich dann zum epilieren nutzen, denn sonst dauerte mir das auch immer zu lange.

Als ich dann noch las, dieser Epilierer soll nicht diese Hautschüppchen hinterlassen, die bei mir sonst immer bleiben, bewarb ich mich kurzentschlossen für diesen Test.
Vor allem jetzt im Sommer schläft Frau doch auch gern in kurzen Nachthemdchen und möchte sich an ihren Liebsten ankuscheln. Ich mochte es manchmal nicht, weil mir meine Beine immer zu schnell zu stoppelig waren… zu kratzig.

Also quälte ich mich manchmal nachts mit der Hitze, weil ich eine lange Hose im Bett trug, um meinen Freund nicht zu kratzen ;)

In der Hoffnung, mich bald mit glatten Beinen jede Nacht an meinem Freund ankuscheln zu können, füllte ich die Bewerbung aus und tataaaaa… ich war total fassungslos als die Nachricht kam, ich bin eine von 25 Testerinnen… über 4.000 haben sich beworben. Wow !!!!!

 Nun kam also vor 3 Tagen per Kurierdienst ein riesiges Paket an:
Der Epilierer


Der Inhalt

Mit diesem tollen Inhalt.
Folgendes befindet sich im Paket:
  • Epilierer mit Smoothing Cap (Gilette Venus Klinge) in der Farbe weiß/türkis
  • Epilieraufsatz für Trockenanwendung
  • Epilieraufsatz für empfindliche Stellen
  • Ladegerät mit Ladeständer
  • Aufbewahrungstasche
  • Bedienungsanleitung
Die Bedienungsanleitung ist sehr übersichtlich und einfach geschrieben und außerdem ist nochmal eine Art Kurzanleitung dabei, die zeigt, wie man den Epilierer halten sollte und in welche Richtung man ihn LANGSAM bewegen soll.

Es wird empfohlen, den Epilierer im ersten Monat 1 x die Woche zu nutzen, damit auch wirklich alle Härchen einmal epiliert wurden, danach reicht es 1 x im Monat.

Sehr gut finde ich, dass der Rasieraufsatz nur ca. alle 6 Monate erneuert werden braucht. Ich fürchtete schon hohe Folgekosten wegen ständig neuen Rasieraufsetzern.
Nochmal studiere ich die Info, die ich von Empfehlerin.de erhalten habe. Was dies Gerät alles kann:



Hmm… nur 30 Min. laden ? Dem Bild nach zu urteilen würde ich denken, 1 Stunde laden, 30 Min. 
nutzen. Ob 30 Min. reichen werden?



Und die Anleitung bestätigt mich..  eine Stunde laden. Gesagt.. getan.

Hier lädt das hübsche Ding bereits:





Fakten zum Gerät laut Firma Braun:

Der Silk-épil 7 Dual Epilierer ist eine Weltneuheit:

Er vereinigt die lang anhaltende Wirkung der Braun Epilation mit der Gillette Venus Technologie. Mit dieser einzigartigen Kombination sorgt der neue Silk-épil 7 Dual Epilierer für ein lang anhaltendes Ergebnis in nur einem Zug.
Der Silk-épil 7 Dual Epilierer wird Ihre Haarentfernung grundlegend ändern.


Dual-Technologie:
Die einzigartige Kombination der fortschrittlichsten Braun Epiliertechnologie mit der Gillette Venus Technologie macht das Epilieren effizienter als jemals zuvor. Die Braun Close-Grip Technologie und die integrierte Klinge entfernen Haare in nur einem Zug. Für ein neues Hautgefühl, das anhält.

Close-Grip Technologie:
Die 40 Pinzetten wurden so konstruiert, dass sie sich im optimalen Winkel schließen und das Haar noch näher an der Haut ergreifen.
Für eine bessere Entfernung kurzer Haare.

Gillette Venus Technologie:
Die integrierte Klinge folgt dem Epilierer und entfernt hartnäckige Haare und abgestorbene Hautzellen. So ensteht jedesmal ein frisches, neues Hautgefühl.

Wet & Dry:
Der Silk-épil 7 Dual Epilierer ist speziell für die Epilation im warmen Wasser konstruiert. Sie können ihn in der Badewanne oder unter der Dusche zusammen mit Rasiergel benutzen. Für mehr Komfort und ein völlig neues Erlebnis.

Beweglicher Epilierkopf:
Der flexible Kopf schwenkt bis zu 15 Grad nach vorne und hinten.
Dadurch passt er sich der Körperform besser an.
Für mehr Komfort und maximale Gründlichkeit.

SoftLift Tips:
Die SoftLift Tips richten auch flach an der Haut anliegende Haare auf und führen sie zu den Pinzetten.

Smartlight:
Das Smartlight macht selbst feinste Härchen sichtbar – für eine besonders gründliche Epilation.

Kabellose Anwendung:
Mit dem Silk-épil 7 Dual Epilierer können Sie überall und jederzeit bequem epilieren. Nach einer Ladezeit von 1 Stunde läuft der Silk-épil 7 Dual Epilierer bis zu 30 Minuten.

Wasserfest und abwaschbar:
Alle Silk-épil 7 Dual Epilierer Modelle haben ein versiegeltes Gehäuse. Das bedeutet sie können unter fließendem Wasser gereinigt werden - für verbesserte Hygiene.

Individuelle Wahl der Geschwindigkeit:
Sie können die Epiliergeschwindigkeit nach Belieben einstellen: Stufe 1 - für besonders sanfte Epilation, Stufe 2 - für eine besonders gründliche Epilation.


Von Dermatologen empfohlen:
Dank seiner einzigartigen Kombination hautschonender Eigenschaften wird der Braun Silk-épil 7 empfohlen als besonders sanfte Methode zur lang anhaltenden Haarentfernung*.
* Dr. med Petra Staubach, Universitätshautklinik Mainz



Die Optik
Schön ist das Design wirklich. Es ist Weiß/Türkis!!! Und es glitzert in der Mitte… muss ich dazu noch viel mehr sagen??? Also rein optisch trifft es meinen Geschmack absolut!

Das Design
Auch hier überzeugt der Silk-Epil, denn er ist leichter, als ich es erwartet hätte und er lässt sich gut in der Hand halten. Die Griffe sind wirklich rutschfest.. ob auch mit nassen Händen - wird sich beim Test zeigen.
Während der Epilierer lädt, begutachte ich meine Beine… ja… ich habe die Haare brav gezüchtet und in langen Hosen geschlafen ;) Dies muss der Epilierer gleich bewältigen.



Ich bin gespannt, ob das Gerät so unfassbar laut ist, wie die Geräte zuvor.

Erste Vorbereitungen :)


*Angst hab*
Ich gebe es zu… ein bissl bammel hab ich davor, das Gerät zum ersten Mal an mein Bein ranzuhalten. Aber nun hab ich es, ich wollte es auch unbedingt testen … also los……

.. und…

.. ich lebe noch!!!

Ich muss zugeben, ich wollte gleich Stufe 2 nehmen..

Es gibt 2 Stufen. Stufe 1 = die Sanfte; Stufe 2 = die Gründliche.

Dann hab ich aber gesehen, wie fies die erste Stufe schon aussieht… okay… rangehalten. Hmm.. ja, ziept.. aber aushaltbar. Auf Stufe 2 gestellt .. oh Wunder.. das geht!! Er klingt – wie alle 
Epilierer – auch etwas fies, ist aber dennoch leiser als meine Vorgängermodelle.

Natürlich ziept es noch immer… und bei mir ist die Wade immer etwas schmerzempfindlicher als das Schienbein, doch trotzdem kann ich mein Gesicht langsam entspannen, welches sich schon vor ansetzten des Epilierers verzogen hat – in schmerzhafter Erwartung.

Das rechte Bein ist zuerst dran… dort versuche ich die Rasiergel-Methode. Dies gibt mir beim Bein einen tollen Überblick darüber, über welche Stelle ich schon gegangen bin und bin überrascht, wie erträglich das doch ist.


Nun werde ich mutiger und versuche das linke Bein unter Wasser zu epilieren. Dabei hab ich immer gelernt, Elektrogeräte von Wasser fern zu halten.

Auch dies funktioniert ganz gut. Vielleicht bilde ich es mir ein, aber hier ist das Schmerzempfinden sogar noch ein wenig niedriger. Mag es daran liegen, dass das Bein nun länger im Wasser lag? Oder dass ich hier die Haut ein wenig straff ziehen kann, was ich beim Rechten wegen des Rasiergels nicht konnte?



Dafür fällt es mir bei dem Bein schwer, zu sehen, wo ich schon war und wo nicht, so dass ich dort – 
gegen die Empfehlung – doch noch ein zweites Mal rübergehe.

Doch dafür sieht es bei Kerzenlicht cool aus ;)



Die ganze Zeit mache ich mir Gedanken, ob der Akku hält. Aber er hält tadellos durch bis zum Ende. Angst mich zu schneiden hab ich nicht und es passiert auch nicht.
Ich bin neugierig, wie viele Haare der Epilierer erwischt hat.. hat er mehr gezupft oder mehr rasiert?

Die roten Punkte am Ende zeigen es mir ;)





Ein weiterer Beweis ist die Badewanne… Pfuiii.. erst einmal ausspülen.


Das meine Beine so rot sind, das ist normal….

Auf jeden Fall tun sie nicht zu sehr weh. Ich weiß noch, dass meine Beine beim alten Rasierer 3 Tage so rot waren! Außerdem waren sie tierisch schmerzempfindlich. Ich mochte weder eine Hose an den Beinen, noch nachts meine Decke. Aber ein Rock ging auch nicht, so wie die aussahen...also hab ich 3 Tage etwas gelitten, bis ich mich wieder normal und schmerzfrei in die Decke kuscheln konnte.

Diesmal sind sie nicht so schmerzempfindlich. Also bin ich gespannt, wie sie am nächsten Tag aussehen.

ABER  - und das ist der wichtigste Punkt:

Sie fühlen sich glatt an!!!

Ich hab es tatsächlich problemlos durchgehalten beide Beine zu epilieren, (es kam bei meinem alten auch schon einmal vor, dass ich ein halbes Bein epiliert hab, vor Schmerzen aufgab und den Rest dann wieder rasierte ;)) und sie fühlen sich tatsächlich toll an.

Das bisschen Schmerz war das Ergebniss schon mal Wert!! Ich bin sehr gespannt, wie die Beine morgen früh aussehen, wenn die Rötungen hoffentlich ein wenig weg sind. Im Moment kribbeln die Beine etwas…. Fühlt sich lustig und nicht unangenehm an.

Mein erster Eindruck von dem neuen Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer ist durch und durch positiv! Echt super!!


Der nächste Tag.. .die Beine haben sich beruhigt:


Ich hatte Bammel vor dem Epilieren, wirklich und noch mehr bammeln, dass ich bei dem Test gestehen muss: Ich hab den Epilierer ausprobiert, aber nächste Woche, wenn es wieder soweit sein soll? Das halte ich nicht so schnell wieder durch! Ich breche ab.

Nicht nötig! :) Ich werde – wie angeraten wird – in den kommenden 3 Wochen wieder 1 x die Woche epilieren und danach 1 x im Monat. Ich bin guter Dinge, dass ich diesmal wirklich den Umstieg auf Epilierer schaffe!

Die Handhabungsuper

Die Lautstärkevieeel leiser als meine beiden vorigen Epilierer – bissl gemein klingt es natürlich trotzdem noch!

Das Schmerzempfinden – von : geht gar nicht – bei meinem Xelle-Vormodell zu: Oh.. lässt sich gut aushalten.

Das Ergebniss: Wow.. schon ziemlich gut!

Hier vorher und nachher


Bisher bekommt der Epilierer eine gute 1-  !!

Ich warte noch ab, ob er nach 4 Wochen wirklich alle Haare einmal erwischt hat… ob jetzt wirklich 80% epiliert und nicht rasiert sind.

Nächsten Donnerstag geht’s in die zweite Runde. Bisher bin ich absolut positiv überrascht, meine erste vollständige Eigen-Epilation ist geschafft! :)
Aber ich denke, dass die Begeisterung anhalten wird und ich ihn wirklich weiterempfehlen kann. Wenn er schon so ne schmerzempfindliche Tante wie mich dazu bringt, ihn weiter zu benutzen, dass soll schon was heißen. :)

Endlich bin ich Epiliererin.. juhu!

Ein herzliches Dankeschön nochmals an Empfehlerin.de und an Braun, dass ich an diesem Test teilnehmen durfte!!!