Sonntag, 27. Februar 2011

[SUB] Adieu ihr Lieben !!! :)


So ihr Süssen,

einmal berichte ich noch, dass gestern in meinem Briefkasten nun Panem 3 lag :)
Mein 3.tes Ausnahmebuch... dafür hab ich jetzt die Panem-Trilogie vollständig und kann sie gleich in einem Rutsch lesen :) 
Nun muss ich nur noch die ganzen Rezensionsexemplare fertig lesen und dann kann ich das anfangen... ;) 


Und dann hab ich noch eine schöne Überraschung erlebt (die ich gut gebrauchen konnte... denn vorgestern fingen sie an.. die ollen Kopfschmerzen... gestern war ich ja zu Besuch bei meiner Freundin in Bremen und im Laufe des Tages entwickelten sich die Kopfschmerzen zur Migräne :( Mit Übelkeit, Kiefernschmerzen,...allem drum und dran... ich weiß gar nicht wie ich es geschafft hab, aber ich bin dann tatsächlich noch wieder nach Hause gefahren... keine lustige Autofahrt..aber kennt ihr das? Wenn es euch schlecht geht, wollt ihr einfach nur nach Hause??? Natürlich hätte ich bei ihr übernachten können.. aber... ich wollte einfach nur nach Hause, in MEIN Bett.. und mich dort an meinen Freund kuscheln und trösten lassen...
Für gewöhnlich hilft mir nur Schlaf.... hab gestern viel frische Luft gehabt, viel getrunken und zu Hause dann gleich ins Bett... und war geschockt, als ich trotzdem wieder mit starken Kopfschmerzen aufwachte.. es ist noch nicht vorbei :((...  

Umso schöner war dann die Nachricht, dass ich ein ganz tolles Buch über Irland bekomme...!! :)
Ich find Irland total schön und faszinierend, auch wenn ich leider bis heute nie da war.... und durch Astrid Behrendt vom Drachenmond-Verlag (ganz liebe Grüße, falls sie das hier grad liest ;)) entdeckte ich das Buch "Please keep gate closed".. ein Buch mit wundervollen s/w Bildern aus Irland und Geschichten dazu... geschrieben von Astrid Behrendt selbst und glücklicherweise wurde es gerade verlost.. und noch glücklicherweise hab ich es gewonnen :)



Ich freu mich auf die ganzen wundervollen Bilder und Geschichten dazu..:)
Wer wie ich Irland auch so wunderschön findet... Infos und Bilder zum Buch findet ihr hier:


So ihr Lieben.... da heute auch sicherlich keine Überraschungspost mehr kommt oder ähnliches, wird das hier vermutlich mein letzter Post für die nächsten 8 Tage...

Ich wünsche Euch eine tolle Woche, Euch allen jeden Tag reich gefüllte Briefkästen *lach* und ich bin sicher, ein wenig werde ich Euch und meinen Blog in den nächsten Tagen bestimmt vermissen... aber sicherlich gehen die kommenden 8 Tage ganz schnell rum...

Mich erwarten morgen erst einmal 17 Grad im Schatten bei Sonnenschein pur.. so jedenfalls die heutige Wettervorhersage für morgen ;)

Ich drück Euch mal virtuell ganz tolle und sage.... ICH BIN DANN MAL WEG :))

Freitag, 25. Februar 2011

[Ich lese] Sturm im Elfenland von Frances G. Hill

Im Elfenland herrscht Unruhe. Seit König Auberon die Ausübung von Magie verboten hat, regt sich im ganzen Reich Widerstand. Das Leben der jungen Elfe Alana verläuft jedoch unbeschwert - bis eines Tages unerwarteter Besuch auf das Gut ihres Vaters kommt. Die Eltern ihres Cousins Ivaylo wurden als Aufrührer verurteilt und verbannt, darum soll der junge Elf nun in Alanas Familie eine neue Heimat finden. Ivaylo ist still und verschlossen; doch bald erkennt nicht nur Alana, dass der geheimnisvolle Junge in den alten magischen Künsten sehr bewandert ist. Was ist das Geheimnis des Sternensteins, den Ivaylo bei sich trägt? Und warum öffnen sich plötzlich überall im Elfenland gefährliche Dämonentore? Tiefer und tiefer gerät Alana in einen Strudel mysteriöser Ereignisse... doch wie kann sie ihren Gefühlen trauen, wenn sie dabei ist, sich in einen Verräter zu verlieben?


Das Buch ist jetzt erst vor wenigen Tagen im Verlag arsEdition erschienen und ich kann gar nicht oft genug erwähnen, wie schööööön das Cover ist!! Wen ihr sehen würdet, wie das im Licht funkelt .. hach *träum* das ist so ein Cover zum Verlieben und der funkelnde Buchrücken fällt im Regal immer wieder auf. Es funkelte mich so an.. da musste ich das jetzt als Nächstes auswählen :) 

[Rezension] Portal des Vergessens von Stephan R. Bellem

Verlag Otherworld Verlag

Seiten 285
ISBN 3800095335
Buchreihe? nein
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
Vryn träumt davon, endlich dreizehn zu werden, ansonsten hat er sich über sein Leben noch nicht viele Gedanken gemacht. Sein Bruder Vorlokk hingegen möchte ein großer Krieger werden, doch als Erstgeborener muss er den Hof seines Vaters übernehmen. Als die Brüder erfahren, dass einer von ihnen der prophezeite König von Melaras ist, stellt das ihr Leben auf den Kopf. 
Der Geschichtsstudent Peter hat wiederkehrende Albträume voller Blut, Verrat und Mord. Über diese Träume spricht er nur mit seiner Psychologin. Was er nicht ahnt, ist, dass die Träume ihn auf den größten Kampf seines Lebens vorbereiten und eine tödliche Verbindung zu dem Bruderzwist in Melaras haben.

Über den Autor
Stephan R. Bellem wurde 1981 in Heidelberg geboren, wo er seit geraumer Zeit das pulsierende Leben der Universitätsstadt genießt. Nach dem Abitur schloss er zunächst eine Lehre als Bankkaufmann ab, kehrte der Finanzwelt dann allerdings den Rücken, um Soziologie zu studieren. Die freiere Zeiteinteilung des Studiums erlaubt es ihm, sich stärker auf das Schreiben zu konzentrieren.
Zur Schriftstellerei kam er mit dreizehn Jahren - zunächst in Form von kurzen Texten für Rollenspiele oder Kurzgeschichten.


Meine Meinung
Als Erstes muss ich sagen, das Cover gefällt mir total gut. Man sieht es auf dem Bild nicht, aber die Schrift von "Portal des Vergessens" ist geprägt, d.h. man kann sie fühlen und das gibt dem Buch auch wieder was edles und ich hab mich wirklich sehr auf dies Buch gefreut!


Aber dann kam der Prolog:
Ich dachte mir erst.. whuaaa.. hoffentlich geht es im Buch nicht die ganze Zeit so weiter.. denn die Anfänge der Sätze... naja... Beispiel:


1. Satz = Grelle Blitze... (okay, soweit so gut)
2. Satz = Vorlokk richtete....
3. Satz = Vryn lag...
4. Satz = Vorlokk begann
5. Satz = Vryn stemmte
6. Satz = Vorlokk blickte
7. Satz = Der Wahnsinn (ahhh.. es geht noch anders ;))
8. Satz = Vryn wollte (uff..)...


Wisst ihr, was ich meine?? Es liest sich komisch, wenn alle Sätze so anfangen.. es klingt irgendwie... öde, langweilig, eintönig...gleich das Gefühl, die Schreibart mag ich nicht... aber hey.. ich hatte ja erst 8 Sätze gelesen...also weiter ;)


Erste Kapitel: Es geht so weiter.. hmpff... ich weiß nicht, aber irgendwie stört es...


PETER zuckte mit den Schultern....
FRANK legte kurz den Kopf schief...
PETER steuerte einen leeren Tisch an....
FRANK verdrehte genervt die Augen...
PETER machte eine wegwerfende Handbewegung...


Gott sei Dank blieb es nicht so und die Tatsache, dass die Story einfach interessant klingt, brachte mich dazu, doch noch weiterzulesen.

Es geht um den jungen Peter, der keine Erinnerung mehr an seine Vergangenheit hat... seine Eltern sind bei einem Autounfall gestorben, in dem auch er verwickelt war.. seit dem weiß er nichts mehr. Doch er lebt gut weiter, es geht ihm finanziell sehr gut und Frauen kennenzulernen fällt ihm auch leicht.
Also im Grunde alles gut.. wären da nicht immer diese verdammt realistischen Träume...

Träume von Vryn und seinem Bruder Vorlokk bei denen er irgendwie immer spürt, dass ER Vryn ist...
Ständig wacht er schweißgebadet davon auf, denn seltsamer Weise sind es auch noch Fortsetzungsträume und schon bald weiß er nach dem Aufwachen erst einmal gar nicht mehr, ist er Peter? Ist er Vryn? Wo ist er? Traum und Realität scheinen sich zu mischen. Hilfesuchend wendet er sich an seine Therapeuten.. mit der Angst davor, ob er verrückt wird... oder sind die Träume eine Art Bewältigung seiner Vergangenheit?

Die Kapitel wechseln sich meist ab.. mal liest man von Peter in der jetzigen Zeit, dann schläft er ein und man erfährt mehr über Vryn und seine Geschichte.

Die Idee des Buches ist wirklich gut! Der Titel ist auch sehr schön gewählt..auch wenn man dadurch gleich eine Vermutung hat, wie die Auflösung der Geschichte sein wird. Zudem betont Peter permanent, wie ihm technische Erfindungen wie Handys, Bahn, Autos, Fernseher etc. eigentlich zuwider sind... das wird so oft erwähnt, dass man sagen möchte: jaaa, wir haben es kapiert.. ! ;)

Während die Szenen sehr schön beschrieben sind, ohne viel SchnickSchnack drumherum, finde ich die Dialoge doch manchmal eher ein wenig kurz. Das Buch an sich ist nicht sehr dick und ich denke, auch wenn der Autor keinen überflüssigen Satz ins Buch bringen wollte.. ich glaube, ein paar Seiten mehr hätten dem Buch nicht geschadet.

Ich hab irgendwo gelesen, dass das Buch ab 15 sein soll.. dafür sind manche Szenen doch recht grausam beschrieben... aber gut, heute sehen die 15 Jährige auf YouTube vermutlich schon ganz andere Dinge ;)
Dennoch wirken manche Szenen fast ein wenig.. deplatziert? Ich kann es nicht genau erklären. Als hätte man doch noch ein wenig mehr Action ins Buch bringen wollen.. oder Vryn macht sich mit einer Gefährtin - mit der bis dahin gar nicht viel lief - auf den Weg zu einer Quelle und auf einmal.. schwups... haben sie Sex...

"Portal des Vergessens" ist eine nette Urban Fantasy Geschichte mit einer - wie ich finde - super Idee, aus der man aber noch mehr hätte rausholen können.
Dennoch ein gutes Buch, in das ich mich erst länger einlesen musste um Gefallen daran zu finden... aber richtige Urban Fantasy Fans dürfte das leichter fallen und durch die wenigen Seiten eine gute Geschichte für "Zwischendurch" haben..da man doch recht fix mit dem Buch durch ist.

Bewertung:

[SUB] Ich bin Lesebotschafterin

Ohhhaaaa..... noch mehr Bücherpost!!

Mir fiel grad ein, dass die von Ebay gestern mein Panem Teil rausgeschickt hat.. das hätte auch heute ankommen können... und in dem Moment klingelt der DHL Mann...

Kurz kratz ich mir am Kopf und denke: hähh?? Sie hat mir geschrieben, sie hat es als Buchpost verschickt.. dann kommt es doch nicht mit DHL.. auf dem Paket.. kein Absender... *weiterkratzamkopf*

Und was hole ich raus??




Jaaa... ich bin nun Lesebotschafterin :)
DAS war wirklich absolute Überraschungspost... aber mein Freund wird Euch bestätigen können.. ich bin durchs Wohnzimmer gehüpft *lol* :)

[SUB] Überraschungspost :)



Heute hatte ich tatsächlich mal Überraschungspost :)


Schnell hab ich gesehen... ahhh.. da ist was im Briefkasten :)
Dachte an "Faunblut" oder sollte es etwa schon "Das Affenhaus" sein? .. glaubte ich aber nicht, ich 
dachte eher an Faunblut.


Aber nee.. nix von beidem :) Dank Caro und meiner Umfrage stehe ich grad mit dem PAN-Verlag in Kontakt, mit dem ich bisher nicht zusammengearbeitet hatte... leider. Ich hatte - wie wohl sehr viele - das Online-Bewerbungsformular ausgefüllt... bekam aber nie eine Antwort.


Zwar hatte ich gesagt, derzeit möchte ich keine Rezensionsexemplare mehr annehmen.. ich hab noch so viele bei mir liegen... ABER.. es kam heute dennoch schon eins an :) Und ich freue mich trotzdem wie blöde drüber, denn grad der PAN Verlag hat auch so viele viele tolle Bücher!! *schmacht* Und die Cover finde ich auch immer so wunderschön!!!


Nun kam also ein Buch an, dass schon vorher auf meinem Wunschzettel stand und dessen Autorin ausserdem aus meiner Heimatstadt Hamburg kommt :))


Es ist "Das Lied der Banshee"


Als Aileen erfährt, dass sie die letzte Banshee ist, glaubt sie an einen schlechten Scherz. Sie soll eine Gestalt aus der irischen Sagenwelt sein? Sie soll den Tod von anderen Menschen vorhersagen und mit ihrer Stimme Magie wirken können? Das ist doch vollkommen absurd! Ihre seltsamen Träume und ein Zwischenfall, den sie sich beim besten Willen nicht erklären kann, bringen sie jedoch ins Grübeln. Das junge Mädchen ahnt noch nicht, dass ihr Abenteuer mit dieser Enthüllung erst beginnt. Dass sie in eine Welt eintauchen wird, in der Mythen und Legenden keine Erfindung sind. Dass sie zusammen mit Sirenen, Wassermännern und Nymphen den Kampf gegen ein uraltes Wesen aufnehmen muss. Und dass sie sich verlieben wird. In einen guten Freund, der plötzlich nicht mehr in diese neue Welt passt …




Hach.. wieder ein Buch, auf dass ich mich wirklich sehr freue!!! :)) 


Herzlichen Dank an den PAN VERLAG für dies tolle Rezensionsexemplar !!!! :)

[Freitags-Füller] Und ich denke immer, heute wäre Samstag...







1.  Eigentlich wäre es schön,  wenn es draußen jetzt schon warm wäre, die Sonne scheint und man draußen in einem Café frühstücken könnte. .

2.  Hunde, die Klamotten tragen müssen und Schleifchen ins Haar kriegen sind lächerlich.
3.  Gestern abend war ich bei meiner Frauenärztin und war überrascht, diesmal nicht trotz Termin wieder über ne Stunde warten zu müssen .
4.  Ab Montag bin ich so weit weg.
5.  Ich könnte niemals  mit meiner derzeitigen Figur einen Bikini anziehen und mich so an den Strand legen .
6.   Ich würde nur noch gesund essen und abnehmen, wenn ich einen eigenen Koch hätte.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Leseabend , morgen habe ich einen ganztägigen Besuch bei meiner Freundin in Bremen inklusive Shoppen und Essen gehen geplant und Sonntag möchte ich meine Koffer packen und zum Vorabend-Check-In zum Flughafen fahren !

Donnerstag, 24. Februar 2011

[Gefasel] Die Briefkasten-Verschwörung!

Es ist WIEDER passiert!! Er war wieder leer....vermute, die Postbotin wähnt sich nach ihrer gestrigen Lieferung in Sicherheit und dachte, heute kann sie wieder alles einkassieren.. tzzzzz...Frechheit das!!

Aber im Ernst.. .meine Postbotin ist eigentlich ganz nett... dafür, wieviel sie rumlaufen und radfahren muss, ist sie extrem unsportlich und ich sehe sie immer nur mit ner Kippe im Mund... aber inzwischen hat sie bemerkt, wieviel Post ich kriege und damit ich nicht ständig in die Filiale am nächsten Werktag muss, hat die Gute inzwischen einen eigenen Briefkastenschlüssel :) Denn viele Bücher würden ja in den Briefkasten passen.. nur passen sie nicht durch den Schlitz.

Und ich erwarte gar nicht mehr so viel... da wäre noch Panem Teil 3, was ich mir als mein letztes Ausnahmebuch der SUB-Entrümpelungschallenge gekauft hab...
2 Buchgewinne sind noch unterwegs.... "Faunblut" und dazu ein "Bücherwurm" *freu* und noch "Das Affenhaus", aber das kommt vermutlich vor meinem Urlaub nicht mehr an... :( *schnief*

Wenn ich nix vergessen hab, ist das auch alles... dann erwarte ich eigentlich nix mehr....außer, ich gewinne nochmal irgendwo bei Gewinnspielen, an denen ich schon teilgenommen hatte, die aber erst nächste Woche auslaufen ;o).. dann... wenn ich nicht da bin...

Dabei sind wir beim Stichwort... nicht mehr da.... Samstag werde ich den ganzen Tag unterwegs sein (Besuche eine meiner liebsten Freundin in ihrer Heimatstadt)... Sonntag werde ich mich packen beschäftigt sein.. und Montag früh geht es in die Sonne (hoffentlich scheint sie auch ;))

Ich fühle mich jetzt schon, als müsste ich mich 3 Wochen von Euch trennen *schnief*... ich hab mir überlegt, ich könnte ja vorarbeiten... sprich, ein paar Beiträge schreiben, die während meiner Abwesenheit auftauchen.. so dass gar nicht auffällt, dass ich weg bin ;) Nur auf Eure Kommentare kann ich dann nicht reagieren.. hmpff..

Aber was könnte ich vorbereiten? Rezensionen.... ich hab alles, was ich in letzter Zeit gelesen hab, gleich rezensiert und gepostet....
Vielleicht schonmal die ersten Tage von "31 Tage - 31 Bücher" ???? Was gibts noch für Ideen?
Was könnte ich noch vorbereiten? Was würdet ihr gern von mir lesen wollen?? :)

Mittwoch, 23. Februar 2011

[Gefasel] Mein Briefkasten - Ein Ablenkungsmanöver???

Heute hatte ich Buchpost !!!! *kleines Freudentänzchen aufführ* ....

(psst.. habe die Befürchtung, dass mich eines Tages ein Nachbar erwischen wird, wie ich breit grinsend vor dem Briefkasten rumhüpfe und mich wie ein Honigkuchenpferd über ein Päckchen darin freue...)

Wittere eine Falle.... ein Ablenkungsmanöver... schätze, Postbotin weiß, ich bin ihr auf der Schliche und um mich abzulenken, tut sie doch mal wieder was rein. Vielleicht hatte sie das Buch auch einfach schon. Bleibe dran....

;)

@Steffi: Buch ist da!!! *freu*

Ich hab ja bereits berichtet, dass ich in Steffis Bücher Box das Buch "Ruf der Tiefe" gewonnen hab.. das war heute heile und sicher im Kasten :)

UND auch total schön.. nur noch morgen arbeiten, dann hab ich Urlaub.. :) Und ab Montag entschwinde ich für eine Woche..überlege schon, was ich mal so vorschreiben kann, was hier dann automatisch gepostet wird in meiner Abwesenheit.... nicht, dass mich wer vermisst ;)

[Ich lese] Portal des Vergessens von Stephan R. Bellem

Eigentlich stand ein anderes Buch jetzt auf meiner "Next"- Liste.. aber naja ;)
Meine Rezensionszeit-Umfrage gibt ja auch für einzelne Verlage manchmal aufschluss darüber, ob ich ein Buch vorziehen sollte ;) Also lese ich als nächstes "Portal des Vergessens"....
Bin aber auch schon gespannt.. es klingt gut und das Cover ist wirklich wirklich schön...


Vryn träumt davon, endlich dreizehn zu werden, ansonsten hat er sich über sein Leben noch nicht viele Gedanken gemacht. Sein Bruder Vorlokk hingegen möchte ein großer Krieger werden, doch als Erstgeborener muss er den Hof seines Vaters übernehmen. Als die Brüder erfahren, dass einer von ihnen der prophezeite König von Melaras ist, stellt das ihr Leben auf den Kopf. Der Geschichtsstudent Peter hat wiederkehrende Albträume voller Blut, Verrat und Mord. Über diese Träume spricht er nur mit seiner Psychologin. Was er nicht ahnt, ist, dass die Träume ihn auf den größten Kampf seines Lebens vorbereiten und eine tödliche Verbindung zu dem Bruderzwist in Melaras haben.

[Rezension] Wasser für die Elefanten von Sara Gruen

Verlag Dumont Buchverlag

Seiten 400
ISBN 3832180265
Buchreihe? Nein
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
Es war die beste Zeit seines Lebens,es war die schlimmste Zeit seines Lebens -
Letztes Jahr in Chicago: Der über 90-jährige Jacob Jankowski beobachtet, wie ein Zirkus seine Zelte aufschlägt. In ihm werden Erinnerungen an eine Zeitwach, die die beste und die schlimmste seines Lebens war.
Siebzig Jahre zuvor: Jacob steht nach dem Unfalltod seiner Eltern vor dem Nichts. Verzweifelt springt er auf irgendeinen Zug auf - und landet bei Benzinis spektakulärster Show der Welt, einem drittklassigen Wanderzirkus. Unter Artisten, menschlichen Kuriositäten, den überall hinter den Kulissen schuftenden Arbeitern und den wunderbaren Tieren der Menagerie findet Jacob rasch Freunde. Und bald verliert er auch sein Herz: an die zauberhafte Dressurreiterin Marlena - und fast gleichermaßen an Rosie, eine reizende, verfressene Elefantendame, die hartnäckig jedes Kunststück verweigert. Leider ist Rosies Sturheit in den Hungerzeiten der Großen Depression ein echtes Problem - wenn auch kein so großes wie Marlenas gefährlich eifersüchtiger Ehemann.
Letztes Jahr in Chicago: Ein sehr alter Mann beschließt, noch einmal in den Zirkus zu gehen - und ein neues Abenteuer beginnt.
Über den Autor
Die gebürtige Kanadierin Sara Gruen lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern, fünf Katzen, zwei Ziegen, einem Hund und einem Pferd in einer Naturschutzgemeinde in der Nähe von Chicago.
Meine Meinung
Es gibt Bücher, die fängt man an zu lesen... man liest die ersten Seiten und fängt dann an zu lächeln.
Man steht schnell wieder auf.. stellt sich eine Flasche Trinken an die Couch.. holt sich eine Wolldecke, zieht bequeme Kleidung an und kuschelt sich dann zufrieden in die Couch, weil man weiß, es erwartet einen was ganz tolles.

Ich mag Filme/Bücher, die wie bei "Wie ein einziger Tag" damit beginnen, in der Gegenwart zu spielen.. ein alter Mann, bei dem man ahnt, er hat eine tolle Geschichte zu erzählen.
Das Buch beginnt mit Jacob Jankowski.. im Alter von 90.. oder 93.. wer weiß das schon so genau ;) Er jedenfalls nicht mehr. Er ist ein wenig grummelig und nörgelt im Heim die Schwestern an.. und ich liebe ihn!
Obwohl er sich nicht als nettester Zeitgenosse gibt, ist er mir einfach auf Anhieb symphatisch und ich möchte SEINE Geschichte hören.. immer wenn Jacob einschläft, träumt er davon.. seine Jugend... die schönste und auch schlimmste Zeit seines Lebens.

Durch einen unglücklichen Schicksalsschlag verliert Jacob alles und er weiß nicht wohin... in seiner Verzweiflung läuft er durch die Gegend und landet schliesslich auf einem Zug.. der Zug des großen Benzini Zirkus. Da nimmt die Geschichte seinen Lauf... es kommt, wie es kommen muss.. er verliebt sich in die wunderschöne Artistin Marlena... die allerdings schon mit dem Stallaufseher verheiratet ist.

Immer wieder springt das Buch in die Gegenwart... erzählt vom jetzigen Jacob im Heim. und als wäre es ein Zeichen, kommt ein Zirkus in die Stadt. Doch immer wieder schläft er ein und man erfährt mehr von seiner Geschichte. Von der spektakulären Show und von den Grausamkeiten hinter den Kulissen. Man ist fasziniert von dem Buch.. bezaubert.. erschrocken.. man mag den grummeligen Walter.. den alten Camel.. und dann kommt die Elefantendame Rosie, die erst für unnutz gehalten wird, bis Jacob ihr Geheimnis entdeckt.

Ich weiß nicht, wieso das bei mir so ist...aber mich rührt es immer unglaublich, wenn ich lese, wie ein Affe einen Menschen aus dankbarkeit drückt.. wie ein Elefant einen mit flehenden Augen ansieht.. wie ein ängstlicher Hund sich ankuschelt, wo er zuvor immer so misstrauisch war. Das berührt mich irgendwie immer noch mehr, als eine schöne Szene zwischen zwei Menschen.
Und all das bringt Sara Gruen in ihrem Buch wundervoll rüber. Man liebt Rosie...die Elefantendame... Bobo den Affen... Queenie die Hündin... man liebt aber auch die Geschichte zwischen Jacob und Marlena und ist fasziniert von dem Zirkus.

Mehr denn je freue ich mich auf die Verfilmung (auch wenn ich hoffe, dass die Leute sich im Film nicht so oft übergeben, wie es im Buch tun ;) Wenn auch aus gutem Grunde)... der Trailer wirkt vielversprechend.
Und ich freue mich total auf das nächste Buch von Sara Gruen "Das Affenhaus". Mit diesem Buch hat Sara es auf jedenfall schon geschafft: Liebe, Hoffnung, Verzweiflung, Kampf, Trauer, Freude.. es ist einfach alles drin!
DAS ist ein Buch, dass man unbedingt gelesen haben sollte...ich habe es in jeder freien Minute weiterlesen wollen und vor allem, hat dies Buch ein doppeltes Happy End... in der Vergangenheit und in der Gegenwart :)
Bewertung: 

Dienstag, 22. Februar 2011

[SUB] Jiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiipppppppppppppppieeeeeeeeeee !!!!!!!!

Ihr werdet mich schlagen wollen.. aber.... *hust* ähh... : Ich hab gewonnen :)
*leisemurmel*


Neeeein.. ich kann nicht leise sein.. ich FREU mich so!! Ich bekomme DAS AFFENHAUS von SARA GRUEN !! *tanz im kreis* :) Das wollte ich wirklich UNBEDINGT haben!!! 


:)) Ich drücke allen anderen die Daumen, die auch mitgemacht haben und sich das Buch ebenfalls sooo sehr wünschen! :)



Isabel Duncan ist Wissenschaftlerin an einem Institut für Menschenaffen. Sie arbeitet mit Bonobos, einer Schimpansenart, die eine große Begabung für Sprache besitzt.

Menschen bleiben Isabel oft ein Rätsel. Wohler als unter ihresgleichen fühlt sie sich bei den ihr anvertrauten Affen. Als eines Tages im Institut eine Bombe explodiert, wird Isabel schwer verletzt. Die Affen flüchten in Panik. Eine dramatische Suche beginnt ...
Erscheint am 11. März 2011







Ganz ganz ehrlich, ich mache jetzt auch schon bei gar keinen Gewinnspielen mehr mit.... ausser, das Buch steht auf meiner Wunschliste ;) Also wenn z.B. DAMIAN mal dabei ist, muss ich mitmachen... aber ich hab jetzt schon ganz viel ausgelassen *lach*

[Gefasel] Leerer Briefkasten die 2.te

++ Kurznachricht ++
Er war schon wieder leer !! ++ STOPP ++ Verdächtige die Postbotin ++ STOPP ++
Muss sie, wenn ich ihr mal begegne, unauffällig fragen, wie der Nachfolger
von "Splitterherz" heisst, wenn sie die Antwort kennt, ist sie geoutet ++ STOPP ++
Wittere eine Verschwörung aller Kurierdienste ++ STOPP ++ muss weg.. ++STOPP++
Tarnkleidung zwecks Bewachung des Briefkastens besorgen ++ STOPP ++

[Hilfe] Zeit bis zur Rezensionsabgabe die Zweite :)

Hallo ihr Lieben :)

Vor kurzem schrieb ich ja einen Bericht zum Thema: Zeit bis zur Rezensionsabgabe?
(siehe HIER)

Ich dachte, ich bin die Einzige, die sich schon wieder so einen Kopf macht, bis wann ich meinen Rezensionsbeleg spätestens an den Verlag verschickt haben sollte.

ABER erstaunlicherweise haben Eure Antworten mir gezeigt, dass sich viele von Euch mit dieser Frage herumschlagen... in der Statistik kann ich sehen, dass dies einer der meist gelesenstens Beiträge in meinem Blog ist. Also scheint das Thema doch wirklich für sehr viele interessant zu sein.

Daher bin ich auf die Idee gekomme und habe nun einige Verlage angeschrieben und eine Art Umfrage gestartet.
Ich habe sie gebeten, uns bei der Frage zu helfen, was die Verlage von uns erwarten/sich erhoffen. In welchem Zeitraum der Beleglink eintreffen sollte... ob es bereits vorkam, dass Blogger eine Rezensionsexemplare mehr bekamen, weil ihnen die Zeit bis zum Rezensionsbericht zu lange dauerte.

Ich habe schon ein paar nette Antworten erhalten :) Natürlich möchte ich noch einige Tage warten,
damit ich möglichst viele Antworten erhalte. Aber ich kann schomal sagen, interessant welche Antworten man so bekommt und wie unterschiedlich die Antworten ausfallen!

Sobald ich mehr Antworten erhalten habe, werde ich eine Art Auswertung machen und hier dann posten :)

Ich hoffe, dass ich einigen damit helfen kann, die Fragen, die wir uns wegen der Erwartungen von Verlagsseite, stellen, zu beantworten.

Liebe Grüße,
Eure Nica

Montag, 21. Februar 2011

[Gefasel] Mini-Depressionen: Ursache: leerer Briefkasten!!



Kennt ihr das? 
Ihr fahrt nach der Arbeit extra schnell nach Hause.. noch ärgernd, weil ihr noch an einem Geschäft anhalten müsst... endlich.. Treppenhaus.. voller Vorfreude stürzt ihr Euch an den Briefkasten.. vor allem Montags, weil am blöden Sonntag ja keine Post geliefert wird.. und dann: Gähnende Leere..NICHTS.. absolut NICHTS!
Und ihr fühlt Euch total enttäuscht?


Meiner war heute leer... nicht einmal ein Pizza-Flyer von dem 3.000 Klempner, der nun seinen Traum eines eigenen Pizzalieferdienstes eröffnet hat und vermutlich nur ca. 3 Monate existiert, bis man den Flyer vom Nachfolger im Kasten hat.


Bin nur ich so blöde und bin richtig enttäuscht, wenn so gar nix kommt? WISSEND, dass das aber auch total blöde ist, denn ich hab grad sooo viele tolle Bücher im Regal, die ich ohnehin nicht auf einmal lesen kann.. aber dies Gefühl ein Paket aus dem Kasten zu holen und schon zu wissen, da ist ein Buch drin *seufz*


Ich erwarte gar nicht so viel ... Es müssten Panem Teil 3 kommen... und 2 Bücher, die ich gewonnen hab.. :)
Sonst dürfte nix kommen. Ich hoffe so sehr, dass alles bis Samstag ankommt.. ab Montag verabschiede ich mich nämlich für eine Woche in den Urlaub... nicht, dass was zurückgeschickt wird, weil mein Briefkasten schon voll war *angsthab*


Neben der Enttäuschung des leeren Briefkasten kommt eine Hibbeligkeit.. ich weiß, nach meinem Glück in den letzten Woche bezüglich Buchgewinne, bin ich vermutlich die letzte, der jetzt noch ein weiterer Gewinn gegönnt wird *schäm* und ja.. ich gönne es natürlich auch ALLEN ANDEREN :) Aber ich würde TROTZDEM soooo gern morgen das Buch "Das Affenhaus" von Sara Gruen gewinnen... ist das total egoistisch? :(((( 
Aber die Leseprobe... ich hab geschrien, als sie zu Ende war... ich will weiterlesen!! SOFORT!!! ;)


Hach ja.. morgen ist ein neuer Tag.. eine neue Chance ;) 
Ich kuschel mich nachher erstmal auf die Couch und lese mein aktuelles Buch weiter.. :)


lg,
Eure Nica


(die sich freut.. nur noch 3 Tage Arbeiten *hüpf*)


PS: Script5 schrieb zu meiner Rezension zu "Nicht weit vom Stamm" "danke für den Link zu Ihrer aussagekräftigen Rezension."


Hmm.. aussagekräftig...ist das in der Verlagswelt ein Pseudonym für : Boah war das lang und so schlecht??! *grübel*

Sonntag, 20. Februar 2011

[TAG] Kunterbunt

Ui Ui.. ich wurde getaggt... das ist eine Premiere :))


Die liebe Anka von "Ankas Geblubber" hat mich HIER getaggt :) Natürlich komme ich dem nach und beantworte die Folgenden fragen:

Die Fragen:

1. Google oder Yahoo?
Eindeutig Google... ich surfe auch über Google Chrome... 

2. Eis oder Cocktail?
Absolut EIS! :) Hab eben grad wieder eins gegessen :) Königsrolle... Schoko, Vanille & Erdbeere.. yammii !! 
Aber ab und an ein Cocktail ist auch nicht schlecht.. am liebsten sahnige wie Pina Colada :)

3. Tag der Dummheit oder Welt-AIDS-Tag?
Häh? Tag der Jogginghose natürlich ! ;) Nee im Ernst... über schlimme Krankheiten sollte man keine Witze machen... 

4. Bist du lustig oder nicht lustig?
Würde sagen lustig... mein Freund würde sagen: die ist gar! 
Manchmal (*hust* manchmal ist sogar eher untertrieben) hab ich ziemlich einen an der Klatsche und rede viel viel Unsinn, wenn der Tag lang ist... ER gottseidank auch, weshalb wir wieder so perfekt zusammen passen... 
(Gell Schatz? Was macht eigentlich das Dings? Und wie blöd ist das mit dem blöden Blöd?? ;)) ... sorry, Insider ;)

5. Alkohol oder Hustenbonbons?
Beides nicht... ich bin ein Phasenmensch.. mal trinke ich Alkohol, ich kann aber auch wieder Monatelang oder sogar Jahrelang drauf verzichten..... im Moment trink ich höchstens mal ein Green Lemon...oder ein Glas Rotwein zum Essen :) 
Hustenbonbons.. sind sie zu stark, bist Du zu schwach.. ich bin ne Warmduscherin!!

6. gmx.de oder web.de ?
Weder noch ;) Bin bei gmx.com .... aber nur, weil mein Vorname@gmx.de schon weg war... 

7. Bist du gerade glücklich oder traurig ?
Bei den ganzen Gewinnen und tollen Büchern in letzter Zeit: Glücklich !!!

8. Shoppen oder am Computer hocken?
Ich glaub, ich war noch nie so ne schlimme Shoppingtante... was vllt. auch daran liegt, dass meine Waage immer weiter nach oben tendiert und Kleidung shoppen eher frustet... dann sitz ich doch lieber am Computer und schreib mit meinen lieben Mitbloggerinnen :))

9. Bier oder Karamalz?
Ich LIEBE Malzbier und hab gerade vorhin wieder eins getrunken! :))

10. Würdest du dich als verrückt oder gestört bezeichnen?
*lach* Beides! Und ich glaube, jeder der mich kennt, würde dem absolut zustimmen... 
aber ich glaub, grad deswegen mögen meine Freunde mich... ich bin für jeden Mist und Spaß zu haben :)

11. Kuchen oder Pancake?
Hmm.. schwer.. ich mag beides gern :) 

12. Montag oder Freitag?
Definitiv Freitag !!! Dann fängt endlich das Wochenende an!!

13. Füller oder Kugelschreiber?
Weder noch.. ich hab im Büro so einen Gelschreiber.. den mag ich :) 

14. liniert oder kariert?
kariert

15. Bahnhof oder Friedhof?
Äh... jetzt werden die Fragen komisch... Bahnhof... ich verreise gern und sterbe weniger gern...

16. Klo,WC oder Toilette?
Da gibts nen Unterschied? Mir egal, hauptsache ich kann wohin, wenn ich muss...

17. Englisch oder Mathe?
Och... ich mochte beide Fächer ganz gern... dafür hab ich Geschichte und Chemie gehasst...

18. Schule oder Arbeit?
In der Ferienzeit: Schule.. sonst Arbeit ;)

19. Schoko oder Vanille?
Beides! :)

20. Welche Sprachen sprichst du?
Deutsch und Englisch.... 
ein paar Standardwörter in Türkisch, ein paar Sätze auf Hindi, ein Lied auf Spanisch ;)
Französisch hatte ich auch 2 Jahre.. aber davon ist nix im Kopf geblieben..

21. Dein absolutes Hassfach?
Hmm.... ich hatte mal C++ als Fach... obwohl ich mit einigen Programmiersprachen wie HTML, Java etc. klar komme.. C++ und ich wurden nie Freunde...

22. Etwas was du niemals tun würdest?
Puh.... keine Ahnung.. einen Menschen absichtlich körperlich verletzten zum Beispiel...

23. Kaffee oder Tee?
Kurz und einfach: Kaffee

24. Telefon oder Handy?
Handy.. wobei ich auch damit nie telefoniere.. ich hasse telefonieren und ich habe keinen Schuhtick... 

25. E-Mail oder Sms?
E-Mails... ich bin unfähig mich kurz zu fassen ;) Dadurch, dass ich 10 Finger blind schreiben kann, kann ich in kürzester Zeit Romane verfassen... d.h. meistens schreibe ich so drauf los, wie ich grad denke... das würde alles gar nicht in ne SMS passen ;) 
Und da ich nicht gern telefoniere, schrieb ich umso mehr E-Mails :)

So liebe Anka... ich hoffe, ich hab alle Fragen zufrieden stellend beantwortet :)))) 

Samstag, 19. Februar 2011

[Ich lese] Wasser für die Elefanten von Sara Gruen



Nach soviel Ehrlichkeit, Schimpfwörten und Prügeleien in meinem vorigen Buch, brauche ich jetzt wieder was zum Träumen und schmachten.


Ich erlaube es mir auch ausnahmsweise grad kein Rezensionsexemplar zu lesen, sondern eines, dass ich von einer Freundin geschenkt bekommen hab. "Wasser für die Elefanten" von Sara Gruen.


Das schwierigste Kunststück: die Liebe zu finden. Amerika 1931, die Wirtschaftskrise hat das Land fest im Griff. Da kann der junge Tierarzt Jacob Jankowski von Glück reden, als ihm ein Job beim Zirkus angeboten wird. Auch wenn es ein sehr bescheidener Zirkus ist: Nicht einmal einen Elefanten gibt es. Dafür eine wunderschöne Kunstreiterin. Doch Marlena ist verheiratet mit dem wahnsinnigen Dompteur. Irgendwann findet sich doch eine, wenn auch sehr eigensinnige Elefantendame. Keiner kann mit Rosie umgehen – bis Jacob ihr Geheimnis enthüllt. Und als sich gerade alles zum Guten zu wenden scheint, nimmt eine Tragödie ihren Lauf ...


Zum einen wurde mir dies Buch während meines Gewinnspiels empfohlen, zum anderen hatte ich ja "das Affenhaus" angelesen (tolle Leseprobe! ich will das Buch unbedingt haben!! hab ich HIER schon berichtet) und da dies auch von Sara Gruen ist, ist es noch ein Grund mehr... der dritte Grund ist, dass dies Buch verfilmt wurde und bald ins Kino kommt (ich hab darüber schon HIER berichtet) und ich das Buch unbedingt vorher noch lesen wollte, tue ich dies nun :) 

[Rezension] Nicht weit vom Stamm von Oliver Uschmann

Verlag Script5 Verlag

Seiten 528
ISBN 978-3-8390-0120-2
Buchreihe? Nein
Bewertung

Kurzfassung
Sven hat die schiefe Bahn verlassen und ist am Ziel angekommen: ganz unten. Seine Tage verbringt er im Rausch, seine Nächte wahlweise mit Sex oder Prügeleien. Dabei stünden ihm alle Türen offen, sagt sein Vater – hätte Sven sie nicht vor fünf Jahren zugeschlagen.
Als seine Schwester bedroht wird, findet sich Sven in seinem schlimmsten Albtraum wieder: Der einzige Weg, Lina zu retten, ist, so zu werden wie sein Vater. 

Oliver Uschmanns Roman "Nicht weit vom Stamm" erzählt schonungslos und ehrlich von verlorenen Zielen, falschen Freunden und der Macht der Zuversicht.

Über den Autor
Oliver Uschmann wurde 1977 in Wesel geboren, gehörte in der Schule zu den zehn sonderlichsten Sonderlingen und absolvierte seinen Zivildienst im urologischen OP eines katholischen Hospitals. Er arbeitete bei UPS, brach eine Ausbildung zum Buchhändler nach einem Tag ab, studierte Literatur und Englisch an der Ruhr-Uni Bochum und versuchte dort nebenher, als Punksänger, Demonstrant und Herausgeber eines zornigen Minimagazins die Revolution zu verursachen. Heute lebt er mit seiner Frau Sylvia Witt samt Katzen und Teichfischen auf dem Land und erschafft mit ihr tagtäglich neue Bücher, darunter die Romane der Hartmut und ich-Reihe sowie den humorvollen Thriller "Das Gegenteil von oben". Außerdem hilft er als „Wortguru” Nachwuchsautoren auf die Sprünge und schreibt regelmäßig für die Magazine GEE und VISIONS. Er ist gut vertraut mit Gangsta-Rap, selber aber niemals ein Gangsta gewesen.

Meine Meinung
Diese Rezension ist sowas wie ein Live-Bericht ;) Ich hoffe, es gefällt Euch...
Wer so viel Text nicht lesen möchte, kann direkt zum FAZIT springen ;)


Sonntag, 13. Februar 2011
Ich fange heute das neue Buch "Nicht weit vom Stamm" von Oliver Uschmann an.
Erster Gedanke: Puh.. das ist ganz schön dick... Ich hab hier derzeit sooo viele schöne Bücher liegen, auf die ich mich richtig freue.. dies?? Gehört irgendwie nicht dazu... weshalb ich es mir als Nächstes ausgesucht habe. Je eher daran.. ;) Ihr wisst schon.
Wieso hab ich es trotzdem angenommen? Ich hätte auch sagen können:
Nein danke, aber das ist nicht mein Geschmack.
Bin ich soooo Buchgeil, dass ich JEDES Buch annehme??
Ich denke eine Weile darüber nach und schaue mir dabei das Cover an, was so gar nicht meinem Geschmack entspricht. In der Buchhandlung würd ich dies Buch nicht einmal in die Hand nehmen.
Und dennoch liegt es nun vor mir.. wieso?

Weil ich eine Leseprobe gelesen hatte und diese ganz witzig fand. Es war eine Szene zwischen Sven und seiner Schwester und danach ein kleiner Disput mit seinem Vater. "Er kratzt sich am Arsch".. das war mal sehr direkt ausgedrückt und ich dachte.. ah.. mal ein Buch, dass nicht drumherum redet und alles versucht schön auszudrücken.
Ausserdem, wie soll ich meinen Horizont erweitern, wenn ich nur Bücher aus einer Kategorie lese? So würden mir sicherlich viele tolle Bücher entgehen.. DIES ist eins der Bücher, was mit total umhauen könnte... ich könnte es später anbeten und denken: JA.. toll dass ich es gelesen hab!

Oder eher nicht.. das denke ich jetzt, wo ich es in der Hand habe... aber wer weiß.
Ich beginne zu lesen.. und zu lesen... und frage mich ernsthaft, ab wievielen Jahren dies Buch freigeben ist??
Der Autor ist nur 2 Jahre Älter im Vergleich zu mir.. hmm.. aber soviele Beleidigungen.. auf jeder Seite finden sich X-Schimpfwörter... Gesichtsfünf... Du Opfer.. Du Stuhl... Muschibär.. um nur ein paar harmlose aufzuzählen... (ich frag mich, woher Herr Uschmann soviele solcher Wörter kennt? Hat er einen Tag bei uns im Stadtteil Steilshoop verbracht? Sass er einen Tag an der S-Bahn Haltestelle Wilhelmsburg und hat die Gespräche belauscht?)

Ich hab meinem Ansprechpartner vom Script5-Verlag versprochen ehrlich zu sein, auch zu schreiben, wenn mir ein Buch nicht gefällt und es nicht hochzuloben, nur weil es von einem meiner Lieblingsverlage stammt und ich es umsonst bekommen hab.
Das Buch ist KACKE... totaler Mist.. zu direkt? Dann ist das Buch nix für Dich... denn darin wird beleidigt, gewichst, beschimpft, verprügelt. ... aber da muss ich jetzt durch..
Sven nervt mich... die Beleidigungen nerven mich... dem Typen ist nicht zu helfen... Verdammt, ich bin erst auf Seite 40 und schaue schon sehnsüchtig zu meinem Bücherregal, wo so vieeeele schöne Bücher auf mich warten... ich hab noch 488 Seiten vor mir.
Während ich lese, ziehe ich eine Flunsch.. ich mag das Buch nicht.

Montag 14. Februar 2011
Valentinstag.. mein Freund hat mir so ein schönes Buch geschenkt.. !! Ich möchte es lesen.. SOFORT... aber statt dessen hab ich dies Rezensionsexemplare... Ob Script5 mich hasst und ab sofort ignoriert, wenn ich das Buch abbreche? Aber nein, ich breche eigentlich nie Bücher ab... es sind noch 488 Seiten.. es kann doch nur besser werden?

Wird es nicht... der Junge macht nur Mist.. dem ist nicht mehr zu helfen. SVEN!!! Ich will ihn schütteln:
Ja Gott, Deine Schwester hatte einen Unfall, weil Du nicht aufgepasst hast... Sie hat Dir verziehen... schliesslich hast Du sie ja nicht vor den Zug geworfen, sondern nur kurz nicht aufgepasst. Böser Unfall, aber doch keine Absicht...jeder kapiert es...jeder hat Dir verziehen.. nur Du Dir selbst nicht.
Statt dessen fühlst Du Dich wie ein Looser... ein nichts.. nur wichsen, prügeln, mit Debby rummachen.. Dein Vater hat Recht.. dir standen doch alle Türen offen!! Ja, auch ich schüttel über Dich den Kopf.
Toll.. noch ne Prügelei.. und Einbruch.. wie doof kann man sein....
Okay.. die Stelle mit dem Anrufbeantworter ist witzig..... ha.. da war auch ein Schimpfwort, dass ich noch nicht kannte... trotzdem... das Buch ist doooof.. so wie der Sven!!
Noch 435 Seiten...Himmel.. ich lese und lese und lese.. und bin erst bei Seite 93.. ALLES ist ne Willkommene Ablenkung...:-/ Während ich lese, rolle ich ständig genervt mit den Augen... oh man.

Dienstag, 15. Februar 2011
Ha.. Sven kriegt eine Strafe... selber Schuld.. Idiot.
Und .. oh wunder.. es gibt eine Person (ausser seiner Schwester), die ihm wichtig ist...
Er ergreift Initativen... ist etwa doch noch nicht Hopfen und Malz verloren?? Ist ja fast schon rührend...

Auf einmal interessiert mich der Fernseher nicht mehr...ich kuschel mich ins Bett und lese.. und lese.. und grinse vor mich hin. Am liebsten würde ich Sven grad auf die Schulter klopfen und sagen "Gut gemacht" auch wenn es sonst keiner tut...
Verdammt, es ist schon 22 Uhr.. ich sollte schlafen. Aber irgendwie... ich gebs nur ungern zu... das Buch fängt an echt interessant zu werden... ich will weiterlesen.. nur noch ein Stündchen...
na immerhin hab ich heute mal 94 Seiten gelesen... am liebsten würde ich noch mehr lesen.. aber es ist schon so spät... verdammt und morgen hab ich kaum Zeit.. morgen ist Derby.. HSV gegen St. Pauli...
passt mir grad gar nicht. Vielleicht kann ich danach noch ein Stündchen lesen.
Während ich lese, lächel ich....
Noch 341 Seiten.


Mittwoch, 16. Februar 2011
Ich kam nicht zum lesen... und der HSV hat verloren.. beides unfassbar :(
Ich will jetzt wissen, wie das Buch weitergeht *kleinlautzugeb* Bilden Sie sich noch nix drauf ein Herr Uschmann!

Donnerstag, 17. Februar 2011
Endlich wieder weiterlesen!! Und es ist spannend... auf einmal neue Wendungen .. alles ändert sich. Huii... ich will nicht zu viel verraten... aber während mein Freund schon im Bett lag und schlief, musste ich weiterlesen und lesen und lesen... die Kapitel sind nicht so lang.. das macht die Entscheidungen leicht "Ach.. noch ein Kapitel"... ich muss wissen, wie es weitergeht... die Schreibstil ist nachwievor offen.. anders. Entweder hab ich mich dran gewöhnt oder.. keine Ahnung.. es stört nicht mehr so sehr..
Verdammt... ich glaub, das Buch hat mich.. ich werde es definitiv zu Ende lesen... überall liest man, es wäre ein Überraschendes Ende.. ich bin gespannt... ich erwische mich, dass ich sogar im Bett über dies Buch nachdenke.. welches Ende könnte es haben? Ich habe schon die witzigsten Theorien.. traue mich aber nicht, sie aufzuschreiben.. nachher lieg ich mit einer richtig.. das wäre gespoilert.. .. hoffentlich dauert der Einkauf etc. morgen Abend nicht so alange.. muss weiterlesen! Noch 222 Seiten.

Freitag, 18. Februar 2011
Ich gehe ins Bett und denke über das Buch nach... ich wache auf und denke über das Buch nach. Unfassbar. Etwas in mir denkt immer.. ich mag es nicht.. und trotzdem bin ich total gefesselt und mag es irgendwie doch.. wie seltsam. Meine Theorie über das Überraschende Ende passt noch immer.. ich bin gespannt, ob ich am Ende recht habe.. oder es auch für mich am Ende überraschend wird... eigentlich ist schon Samstag und ich bin hundemüde... noch 124 Seiten.

Samstag, 19. Februar 2011
Heute will ich es endlich fertig lesen... während mein Gulasch vor sich hinköchelt, mache ich es mir mit dem Buch gequem :)
Ich habe fertig !!!! 528 Seiten brutaler Ehrlichkeit geschafft und eine bewegende Geschichte gelesen.
Ein sehr gutes Buch Herr Uschmann!! :) Persönlich fand ich das Ende nicht sooo überraschend, da ich schon eine Vermutung hatte.... welche das war, wird aber nicht verraten ;)
Aber mir gefiel das Ende ganz hervorragend!! Ich hätte Anfangs nicht gedacht, dass mir das Buch am Ende doch noch gefallen könnte. Auch wenn ich jetzt wieder zu meinen Fantasyromanen und Liebesschnulzen zurückkehren will, ist das Buch dennoch mal etwas komplett neues und anderes gewesen und war mir sehr willkommen... vor allem, was der Schreibstil wirklich mal etwas völlig anderes und ich könnte kein Buch nennen, dass diesem ähnelt.


Fazit:
Puh, dies Buch zu bewerten ist gar nicht einfach...
es ist super!! Das kann ich nicht abstreiten... aber ich hab gemerkt, mein Genre ist es nicht.
Wer eine schöne Liebesgeschichte lesen möchte oder auf Vampire, Feen oder ähnliches hofft, der ist bei diesem Buch absolut falsch.

Wer eine gute reale Geschichte lesen möchte, die teilweise brutal real, offen, ehrlich und schonungslos erzählt wird und sich dafür interessiert, wie ein Junge, der auf die schiefe Bahn geriet und sich irgendwie selbst hasst, versucht daraus zu holen und wer mit Beleidigungen wie "Mutterficker, Schwanzlutscher" etc. gut klar kommt, der sollte unbedingt zugreifen!!!!!
Ich denke, dies Buch ist auf jedenfall sehr gut für die männlichen Leser geeignet, aber auch weiblichen Lesern, die sich für solche Thematik interessieren, wird dies Buch gefallen.

Bewertung:

[SUB] Pech im Spiel... Glück in der Liebe???

So heisst es doch normalerweise immer, oder??


Aber vor fast 10 Monaten fand ich doch endlich mein Glück in der Liebe und irgendwie scheine ich nun auch Glück im Spiel zu haben.... vielleicht sollte ich mal Lotto spielen?


Wieso ich das sage? 


Ich hab gewonnen *lol*
Diesmal auf Facebook bei Max Faktor :) Dort gab es ein Überraschungspaket zu gewinnen, welches heute bei mir ankam *freu*




Auch wenn ich in keinem Beauty-Blog aktiv bin, so lese ich aber sehr viele total gerne mit und habe ziemlich viele abboniert. In dem Päckchen waren:


- Max Faktor Lippenstift in der Farbe 233 - Amber
- Max Faktor Lipfinity Essential Catwalk Colours - in der Farbe 350 Essential brown 
(darauf bin ich sehr gespannt.. das ist dies 2-Steps System, welches 12 Stunden trotz essen, trinken & küssen halten soll.. aber ob mir die Farbe steht????
- Max Faktor False Lash Effect Waterproof Mascara in black/brown. Auch auf den bin ich sehr gespannt.. nur muss ich mir erst einmal etwas besorgen, mit dem ich wasserfestes MakeUp entfernen kann.. das benutze ich sonst nie.


Mal schauen, wie die Produkte so sind... ich bin gespannt :)


Nun wieder aber zum eigentlichen Thema hier.. Bücher :)


Es kam nämlich wieder ein Rezensionsexemplar *rumhüpf* freu freu freu!!!


Ich schicke 100000 Dank an den Verlag: arsEdition !!!!


Von dort kam das wunderschöne Buch "Sturm im Elfenland" von Frances G. Hill.. und das Bild wird dem Cover kaum gerecht.. es ist sooo schön!! *loveit*


Im Elfenland herrscht Unruhe. Seit König Auberon die Ausübung von Magie verboten hat, regt sich im ganzen Reich Widerstand.

Das Leben der jungen Elfe Alana verläuft jedoch unbeschwert - bis eines Tages unerwarteter Besuch auf das Gut ihres Vaters kommt: Der junge Elf Ivaylo soll in Alanas Familie eine neue Heimat finden. Doch bald erkennt Alana, dass der geheimnisvolle Junge in den alten magischen Künsten bewandert ist… Was ist das Geheimnis des Sternensteins, den Ivaylo bei sich trägt? Und warum öffnen sich plötzlich überall im Elfenland gefährliche Dämonentore? 

Tiefer und tiefer gerät Alana in einen Strudel mysteriöser Ereignisse… doch wie kann sie ihren Gefühlen trauen, wenn sie dabei ist, sich in einen Verräter zu verlieben?

Ein faszinierender Roman über die Abenteuer und die Liebe 

einer jungen Elfe.


Video zum Buch





Ich freu mich schon auf das Buch und finde das Video bezaubernd! :)

So.. und dann war da noch der innere Kampf... ich darf mir wegen der Challenge nur noch ein Buch kaufen.... scharf bin ich aber auf 2 !!! DAMIAN und Panem 3 !! Hmpff...


Da Panem 1 und 2 aber schon bei mir stehen und ich mich kenne und sicherlich gleich weiterlesen möchte, hab ich bei Ebay nun Panem 3 ersteigert... noch in Folie eingeschweisst für 13 Euro inkl. Porto :)


Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt.




Ab jetzt wird es hart... denn ab jetzt hab ich schon meine 3 Ausnahmen und darf mir kein Buch mehr kaufen, bis ich meine 15 SUB Bücher weg habe...
Dabei gibt es mind. 2 (was sag ich.. hunderte!!!) aber dringend 2 Bücher, die ich wirklich gern noch auf meinem SUB hätte... halt "DAMIAN" .. und "das Affenhaus". Na ich muss einfach schneller lesen, damit die Challenge bald beendet werden kann *lach* ;))

[Buchvorstellung] Nicht weit vom Stamm von Oliver Uschmann



Guten Morgen ihr Lieben,


einer meiner Lieblingsverlage SCRIPT5 startet gerade eine supertolle Aktion.


Jeder, der den Trailer von "Nicht weit vom Stamm" in seinem Blog postet, bekommt ein Wunschrezensionsexemplar, wenn man dann den Link zum Eintrag plus Wunschtitel an: info@script5.de mailt.


EDIT: 20. Februar 2011 - 15 Uhr: 
Script5 postet auf Facebook:
"Die Blogger-Aktion für den Trailer zu "Nicht weit vom Stamm" ist beendet. Danke, dass ihr mitgemacht habt! Wenn ihr auf eurem Blog, neben dem Trailer auch über die Aktion berichtet habt, postet bitte einen Vermerk, dass ab sofort keine Rezensionsexemplare mehr zur Verfügung stehen. Danke noch mal für die hohe Beteiligung!"




Da ich genau DAS Buch gerade lese und meine Rezension auch dies Wochenende noch folgen wird, mache ich das doch sehr gerne.


Nicht weit vom Stamm.. von Oliver Uschmann



Der 19-jährige Sven hat die schiefe Bahn verlassen und ist am Ziel angekommen: ganz unten. Seine Tage verbringt er im Rausch, seine Nächte wahlweise mit Sex oder Prügeleien. Dabei stünden ihm alle Türen offen, sagt sein Vater -- hätte Sven sie nicht vor fünf Jahren zugeschlagen.
Als seine Schwester bedroht wird, findet sich Sven in seinem schlimmsten Albtraum wieder: Der einzige Weg, Lina zu retten, ist, so zu werden wie sein Vater.

Oliver Uschmanns Roman "Nicht weit vom Stamm" erzählt schonungslos und ehrlich von verlorenen Zielen, falschen Freunden und der Macht der Zuversicht.


Edit: Wer meine Rezension zu "Nicht weit vom Stamm" lesen möchte, bitte HIER klicken :)

Freitag, 18. Februar 2011

[SUB] Ich darf wieder rumhüpfen !!!!



Ohh... heute scheint MEIN Büchertag zu sein :) Wieder mal *lach*


Büchertechnisch scheint der Glücksgott mal auf meiner Seite zu sein!


Zum einen hab ich gerade gesehen, dass ich in Steffis Bücher Box das Buch "Ruf der Tiefe" gewonnen hab :)
Jipppiieeee !! Ihre Rezi klang nämlich so toll, dass ich das Buch auch total gern lesen möchte :))


Mit seinen 16 Jahren ist Leon bereits ein Profi: Er gehört zur Elite der Flüssigkeitstaucher, die sich auch in 1000 Meter Tiefe frei bewegen können. Zusammen mit Lucy, einem intelligenten Krakenweibchen, sucht Leon im Pazifischen Ozean nach Rohstoffen am Meeresgrund. Die Tiefsee ist sein Zuhause, viel vertrauter als das 'oben'. Doch dann scheint das Meer verrücktzuspielen: Am Grund breiten sich 'Todeszonen' aus, massenhaft ergreifen die Wesen der Tiefe die Flucht nach oben, an Land bricht Panik aus. Bei einem verbotenen Tauchgang machen Leon und Lucy eine gefährliche Entdeckung - und geraten in große Schwierigkeiten. Ausgerechnet Carima, eine junge Touristin von ‚oben', erweist sich als Leons einzige Verbündete … 




Und als nächstes ein RIESEN DANKESCHÖÖÖÖN (!!!) an den





Verlag, die mir gleich DREI Rezensionsexemplare geschickt 
haben.. und alle drei klingen soooo toll, dass ich mich schon tierisch drauf freue, sie zu lesen !!! :) 


Einmal aus der Jugendbuch-Reihe:




Ein Glamourleben als Model Seçil ist wie viele andere Mädchen unglücklich mit ihrem Aussehen – hier findet sie zu viele Speckrollen, da zu viele Pickel, ihre Nase könnte kleiner sein und ihre Beine länger. Sie probiert alle möglichen Kosmetika aus, damit ihr Schwarm sie endlich bemerkt. Eines Tages findet sie in einer Zeitschrift ein rosa Glitzergel, das Wunder bewirken soll. Schon ist es aufgetragen und ab da verändert sich alles: Sie wird auf magische Weise zu einem Topmodel und führt ein abenteuerliches Nachtleben, doch tagsüber ist sie die »alte« Seçil ... 








Und aus der Otherworld-Reihe (Fantasy ab 18):





Jede Nacht wird Peter von Albträumen aus dem Schlaf gerissen. Träume, in denen das Schicksal einer fremden Welt auf dem Spiel steht. Und mit jedem neuen Traumbild verblasst die Erinnerung an seine tote Familie mehr und mehr. Als die Grenzen zwischen Traumwelt und Realität immer weiter verwischen, vertraut Peter sich seiner Therapeutin, Dr. Wünschler, an. Doch kann sie ihn jetzt noch retten? Der Kampf um Peters Wirklichkeit hat begonnen. 










Ein verheerender Tag für Schutzengel Akashiel: Durch unglückliche Umstände verschuldet er beinahe den Tod von Rachel, die in seiner Obhut steht. Doch auch für Rachel ist ab da nichts mehr, wie es einmal war. Unbekannte verfolgen sie, ihr Kater kann plötzlich sprechen und ein schwarzgeflügeltes Wesen erscheint in ihrem Garten. Ohne es zu ahnen, hat ihr Schutzengel Ereignisse in Gang gesetzt, die entscheidend sind für den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse – und Rachel steckt mittendrin. Obwohl sie nicht gut auf Akashiel zu sprechen ist, ist er der Einzige, der ihr noch helfen kann. Dass sich die beiden voneinander angezogen fühlen, verkompliziert die Dinge zusätzlich, schließlich ist es Engeln verboten, sich mit einem Menschen einzulassen. 




Ich freu mich .. ich freu mich !!! Danke danke danke!! Euch ALLEN ein wunderschönes WE !! 
Ich muss weg... lesen!! ;)))