Mittwoch, 16. November 2011

[Rezension] "Plötzlich Fee - Winternacht" von Julie Kagawa

Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 496
ISBN: 3453267222
Buchreihe: Ja, 2 von 4
Erscheinungsdatum 03. Oktober 2011
Bewertung: 5 von 5 Punkte
So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin steht sie immer zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs in all seinem eiskalten, trügerischen Glanz sieht sie das Unheil in seinem ganzen Ausmaß heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten scheinen mit jedem Tag zu schwinden, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen, Geschöpfe von unglaublicher Macht, längst darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen. Nur Meghan – und Ash, der Winterprinz, dem Meghan ihr Herz schenkte und der sie verlassen hat …

Der erste Satz
Der Eiserne König stand vor mir, prachtvoll und wunderschön.

Zur Leseprobe: HIER KLICKEN

Das Cover:
Es gibt Bücher, da findet man das Cover einfach nur zum anschmachten!!
Aber nicht immer gilt: Außen Hui... innen auch.
Für mich war das beste Beispiel: "Winterlicht"... ich frag mich grad, wieso ich dem Buch 4 Punkte gegeben hatte... *grübel* Denn das Cover war ein Traum, aber sooo toll fand ich die Story nicht.
Aber dies Buch hier... wow.. absolut wunderschön.. ich liebe diese Farben!!!
Titel, Cover.. alles toll gewählt.. Optik also volle Punktzahl... ob der Inhalt mithalten kann???
Sehr sehr schade finde ich wieder, dass das Buch so eine tolle Optik hat, so dick ist, aber leider
ein Lesebändchen fehlt.
Als Ersatz dafür war ein hübsches Lesezeichen im Buch. Aber ich bin einfach ein Leseband-Fan in gebundenen Büchern.

Meine Meinung:
Ich hatte einige Bedenken.
Zum einem, ob ich mich noch genug an den ersten Teil erinnern kann.. zum anderen...nun ja.. der erste Teil gefiel mir dann doch noch sehr gut, aber mir war es anfangs irgendwie zu "abgedreht"... wobei dass das falsche Wort ist. Es hatte für mich was von "Alice in Wunderland" und ich weiß nicht warum, aber ich kann diese Geschichte nicht gut leiden. So tat ich mich Anfangs mit Teil 1 sehr schwer... vor allem, als dann auch noch ne Grinsekatze erschien, nun ja.
Aber dann konnte mich der erste Teil doch noch überzeugen und klaro sagte ich dann zu, als mir der zweite Teil zur Rezension angeboten wurde.

Und kurz dachte ich wieder, na .. ob sich das lohnt. Ist ja auch nicht selten so, dass der erste Teil einer Trilogie ziemlich gut ist, der Zweite dann eher mau und der Dritte dann wieder wow...(wobei der Vergleich hier ein wenig hinkt, da Plötzlich Fee ein 4-Teiler ist und keine Trilogie)
Aber bei dieser Reihe? Da frag ich mich, was in Teil 3&4 noch kommt, denn 2 ist: Wow!

Ich war erstaunlich leicht ins Nimmernie zurückgekehrt, denn Reni hatte mit ihren Kommentar recht: Es gibt kleinere Rückblenden, die einen nochmal wichtige Dinge aus Teil 1 in Erinnerung rufen und man so beim Lesen gleich gut in die Geschichte findet ohne das Bedürfnis zu haben, nochmal zum ersten Band zu greifen.
Großartig, so sollte es öfters sein! Die Geschichte geht fast nahtlos weiter - man könnte Teil 1 beenden und am Anfang von Teil 2 steht: 8 Wochen später.. so ungefähr.

Und dann wird es dramatisch und traurig. Ich mag nicht zuviel Spoilern, was bei einer Rezension für einen zweiten Teil gar nicht einfach ist - zumal der Kurztext schon zuviel für die verrät, die Teil 1 nicht kennen.

Aber wer von Euch hat den zweiten Teil der Biss-Reihe gelesen und hat am Anfang des Buches furchtbar mit Bella mit gelitten und vielleicht auch die eine oder andere Träne verdrückt, obwohl man doch eigentlich wusste oder ahnte, Edwards verhalten hat ne Erklärung?
Nun... wem es so ging und wer so mitfühlen kann, sollte sich für Band 2 von "Plötzlich Fee" gleich mal Taschentücher bereit legen. Ich habe nicht geweint (an der Stelle noch nicht.. zum Ende hin ja!!!), aber ich habe furchtbar mit gelitten.

Es tut mir leid, wenn ich noch einen Biss-Vergleich bringen muss - aber auch hier geht diese kleine Dreiecksgeschichte weiter. Meghan und Ash oder Meghan und Puck???
Ich konnte nicht anders, als ab und an an Twilight zu denken.. da ist der Gefährliche, der Düstere, der mit der unwiderstehlichen Anziehung... und dann ist da der Liebe und Lustige, der immer für einen da ist und schon immer da war.
Ich weiß nicht wie es Euch geht... aber bei der Biss-Reihe war ich schon immer Team Edward, also sage ich auch hier ganz klar: Team Ash!!

Aber keine Sorge, es ist jetzt nicht so, dass sich die Geschichten komplett ähneln oder dass mich die Story genervt hat, aufgrund der kleinen Ähnlichkeiten. Man dachte zwar daran, aber es störte nun gar nicht.... einfach weil es nicht krampfhaft erzwungen wirkt, sondern weil es einfach Sinn machte und passte. Normal stört es mich, wenn solch Dreiecksgeschichten aufgegriffen werden - die gab es in letzter Zeit zuviel in einigen Büchern - aber hier hatte ich einfach das Gefühl, es musste so sein. Es ist eine logische Reaktion.

"Plötzlich Fee - Winternacht" konnte mich sofort fesseln und hält einfach eine Story parat, bei der ich manchmal einfach die Luft anhalten musste. Es gibt so unglaublich viele spannende und actionreiche Szenen...(man sollte einige Szenen mal verfilmen.. ich glaube, die großen Kämpfe in Herr der Ringe wären ein Witz dagegen) es gibt so viele romantische Szenen.... so viele, die so voller Verzweiflung sind... so viele, bei denen man selbst ganz hektisch wird und ganz schnell weiterlesen muss. Sie hält viele Überraschungen bereit - es gibt Seitenwechsel, mit denen man gar nicht gerechnet hatte. Es gab Szenen, bei denen ich Tränen wegschniefen musste.

Zum Inhalt mag ich wegen der Spoilergefahr nichts schreiben. Ich kann nur sagen, dass Julie Kagawa sich für mein Empfinden mit dem zweiten Band noch extrem gesteigert hat. Während mir Teil 1 ganz gut gefiel, es mich aber nicht zu 100% überzeugen konnte, so hat mich die Fortsetzung wirklich mitgerissen und eigentlich möchte ich sofort mit Teil 3 weitermachen. Wer "Sommernacht" mochte, wird "Winternacht" lieben!

Sehr gut finde ich, dass die Geschichte natürlich nicht beendet ist, aber dennoch endete das Buch mit keinem fiesen Cliffhanger. Ich konnte das Buch zufrieden zuklappen.

Ich freu mich schon sehr auf Teil 3 und finde es großartig, dass man darauf nicht sooo lange warten muss. Abgesehen davon ist auch das Cover wieder ein absoluter Traum!!


Meine absolute Empfehlung für die Fortsetzung!

Bewertung:
Über die Autorin:

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umherspukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.


Hier kaufen:
               


Kommentare:

  1. Ich hatte eigentlich nicht vor, diese Reihe zu lesen... aber so langsam werde ich doch neugierig :)

    AntwortenLöschen
  2. Hach.. allein schon die Cover *schmacht* sooo schön! Aber im Ernst.. Anfangs dachte ich echt: nee.. für mich ist das nix... mir war es echt zu sehr "Alice im Wunderland" .. aber gerade jetzt Band 2... hach :D

    AntwortenLöschen
  3. Das mit "Alice im Wunderland" hatte ich bei dem ersten Band auch. Hat ich zu anfang auch ein wenig gestört da ich "Alice im Wunderland" nicht gerade mochte. Deine Rezension facht bei mir aufjedenfall die Lust weiterzulesen wieder an. Ich werde das aber in Englisch tun, denn ich hatte mir letzten oder vorletzten Monat Band2&3 gekauft. Nu fehlt mir nur noch Band 4 ;)

    Aufjedenfall hast du eine sehr schöne Rezension geschrieben Nica!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nica.
    Ich habe Teil 1 auch schon toll gefunden. :-) Du machst mir richtig Lust auf den zweiten Band. :) :)

    Lieben Gruß,
    Brina

    AntwortenLöschen
  5. @Anorielt: Lieben Dank :D Fortsetzungen zu rezensieren finde ich am allerschlimmsten!!
    Aber ich bin froh, dass ich nicht allein mit diesem "Alice im Wuderland" Gefühl bin und Du die Story auch nicht mochtest :D
    Und ich beneide Euch "auf englisch -Leser" total!!
    Ich kann ja auch englisch.. aber ganze Bücher lesen?? puh.. das nimmt mir einfach die Freude und Lust.. dazu müste ich zuvieles nachschlagen.

    @Brina: Ohhh.. dann solltest Du unbedingt Teil 2 lesen.... ! Nicht umsonst hab ich da 5 punkte vergeben ..

    Team ASH !!! jawoll!! *hihi* :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte diese Bedenken am Anfang auch Nica. Eigentlich hatte ich die sogar sehr lange, es liegen bestimmt zwei Jahre zwischen meinem ersten gekauften englischen Buch und dem ersten das ich gekauft und auch tatsächlich gelesen habe. Dachte auch das mir das ständige nachschlagen auf die Nerven gehen würde, ist aber nicht so. Allerdings lese ich Bücher immer an meinem Schreibtisch und benutze Google Translate zum übersetzen, ist wahrscheinlich schon etwas anderes wenn man das mit einem Wörterbuch in der anderen Hand machen muss.

    Hab grad auch gesehen das der dritte Iron Fey Band ja schon im Januar erscheint, da sollte ich mich jetzt wirklich ranhalten und die Reihe mal zuende lesen ;-) ansonsten hätte ich mir das kaufen nämlich sparen können.

    AntwortenLöschen