Samstag, 22. Oktober 2011

[Ich lese] Nr. 66/2011 Delirium von Lauren Oliver

Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.


Warum ich das jetzt lese
Auf dieses Buch hab ich soooo lange gewartet! Schon als es auf Englisch rauskam, las ich mal eine gaaaanz tolle Rezi zu dem Buch und ich hoffte und wartete, dass dies Buch auch eines Tages auf Deutsch erscheint. Als es dann auf der Buchmesse am Carlsen-Stand gekauft werden konnte und nur noch ein einziges Buch davon da war, musste ich es einfach mitnehmen!!! Dann noch die Lesung von Lauren Oliver vor wenigen Tagen hat meine Neugierde natürlich noch mehr steigern lassen. Also ist das Buch jetzt dran :D

Kommentare:

  1. Viel Spaß! Ich bin noch bei und stets mit Begeisterung bei der Sache. :)

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche die viel Spaß beim Lesen! Ich traue mich irgendwie nicht ran, da ich ihr erstes Buch etwas komisch und gleichzeit toll fand. Bin da immernoch zwigespalten...

    AntwortenLöschen