Montag, 26. September 2011

[Ich lese] Nr. 62/2011 Das verbotene Eden von Thomas Thiemeyer

Männer und Frauen. Feuer und Wasser. David und Juna. Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen. Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer …






Wie ich zu diesem Buch kam und warum ich es jetzt lese?
Ich bekam eines Tages per Post einen traumhaft tollen Herbstkatalog vom Pan Verlag, wo dies Buch schon als Titelstory diente und dazu der Klappentext.. japp.. das musste ich lesen!


Warum jetzt? Es stand so, dass mein Blick jedesmal darauf fiel, wenn ich in unser Wohnzimmer gehen wollte. Direkt auf Augenhöhe und irgendwie hinke ich auch hinterher.. ich habe sie nicht gelesen, aber es erschienen ja grad jede Menge Rezensionen zu dem Buch... nun bilde ich mir mal mein eigenes Urteil.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen