Montag, 19. September 2011

[Ich lese] Nr. 60/2011

Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber es ist nicht das Monster, das Conor fürchtet. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter ihre Behandlung begann. Dieser Traum, in dessen Herzen tiefstes Dunkel herrscht und wo im Abgrund ein Albtraumwesen lauert, bis dann ein Schrei die Nacht zerreißt …

Das Monster aber, das scheinbar im Garten hinter Conors Haus lebt, verkörpert etwas völlig anderes. Es ist uralt, wild und weise – es ist das Leben selbst. Und es ist gekommen, um Conor zu helfen. Doch auf welchen Weg Conor sich mit seinem gigantischen Freund begeben wird, ahnt er nicht. Er wird ihn hinab in die tiefsten Tiefen seiner Seele führen, er wird ihn in seinen Albtraum begleiten und dann wird er ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit. Denn nur wenn Conor sich dieser stellt, wird er das wahre Wesen des Lebens erkennen …


Wie ich zu diesem Buch kam?
Eure Rezensionen sorgten dafür, dass es auf meiner Wunschliste landete. Und nachdem es nicht geklappt hatte, dies Buch bei Medimops zu bestellen, schenkte mein lieber Freund es mir zum Geburtstag

Warum ich gerade dies Buch jetzt lese?
Morgen beginnt eine Leserunde zu "Ruht das Licht". Ich hab ein Buch gesucht, dass schön ist, aber nicht zu dick, dass ich es nicht an einem Sonntag-Nachmittag auslesen könnte. Dies Buch wurde mir empfohlen und den Tipp nahm ich dankbar an :)

Kommentare:

  1. Hey,

    viel Spaß damit bzw. jetzt bist du schon durch oder? Der Sonntag ist ja schon rum. :D

    Viele Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  2. Na dann bin ich mal auf deine Meinung gespannt <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über Kommentare. Vielen Dank! <3