Dienstag, 27. September 2011

[Challenge] [Hilfe] Nach der Challenge ist vor der Challenge ;)

Hallo ihr Lieben,

wie man lesen kann, mache ich eine Challenge mit, die es mir verbietet, dass sich mein SUB erhöht.

Nun denke ich über eine Fortsetzung nach, die Ansatzidee ist da... aber ich feile noch an den Details.

Fakt ist, ich werde nicht ewig auf Bücherkäufe verzichten können. Ich habe Gutscheine rumliegen, wo ich schon nach dem Einlösen schmachte... ich habe ein paar Bücher vorbestellt. Ein paar Autoren hab ich auf Mitte Oktober vertröstet, was die Nachfrage angeht, ob ich ihr Buch lesen würde....

Auf all das kann ich nicht für immer verzichten.
Doch meine Statistik ist ernüchternd und erschreckend... !!! Und zeigt ne echte Buchsucht.

SUB Bestände:

Januar:                     25 Bücher
Februar:                   51 Bücher (+ 26)
März:                      67 Bücher (+ 16)
April:                      75 Bücher (+ 8)
Mai:                      100 Bücher (+ 25)
Juni:                      116 Bücher (+ 16)
Juli:                       120 Bücher (+ 4)
August:                 124 Bücher (+ 4)
September:           147 Bücher (+ 23)
fast Oktober:        159 Bücher ( +12)

Schaut man sich alle Monate an, lese ich im Durchschnitt 6 Bücher im Monat (abgerundet).
Mein Zugang beträgt im Durchschnitt allerdings 14 Bücher!! (abgerundet).


What the.... ?? WAHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!


Kein Wunder, wenn es immer mehr und schlimmer wird!

Nun ist meine Überlegung jetzt erst einmal die Buchverkaufschallenge zu beenden.. natürlich! :) Noch 3 Wochen.. huii...

Und danach eine "Zuwachs max. 5 im Monat" - Challenge zu machen. Sollte ich es immer schaffen, mind. 6 Bücher zu lesen, wäre es immerhin ein Minus von einem Buch im Monat... was anhand der Größe meines SUBS echt lächerlich klingt.



Dafür würde ich mich wieder mehr darauf beschränken, was ich wirklich lesen will, welches Buch im am dringendsten haben möchte,... statt dem wilden Medimops-Kauf zu verfallen. Dann vielleicht doch mal eine neue gebundene Ausgabe gönnen, statt 6 gebrauchte Taschenbücher.

Die Fragen sind dann immer nur... wie läuft es mit Gewinnspielen?? Wie ist es mit Büchern, die ich geschenkt bekomme? Wie ist es mit Büchern, die mich unaufgefordert erreichen? Was ist mit Anfragen direkt von Autoren? Oder wenn ich ein Buch entdecke, dass ich UNBEDINGT haben muss? ;)

Ich fürchte, da würde ich manchmal die 5 überschreiten... Beispiel: ich löse im Oktober den Gutschein ein und kaufe mir 5 Bücher.. dann kommt aber Überraschend von einem Verlag/Autor ein Buch... zack, bin ich drüber.
Anfragen tu ich fast kaum ein Buch.

Welche Konsequenz kann das haben??
Geldstrafe? - 2 Bücher im Folgemonat, also dann nur 3??
Ich hab selbst Zweifel, dass sich das so umsetzen lässt.

Aussortieren, damit der SUB kleiner wird, schaffe ich nicht :( Es sind ja alles Bücher, die ich habe, weil sie mich interessieren.... 2-3 interessieren mich inzwischen vllt. nicht mehr so arg... aber der Rest...

Vielleicht habt ihr ja eine grandiose Idee, wie ich das ganze Umsetzen kann?
Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht ;))

Ideen? Tipps???

Das ist von mir jetzt noch kein offizielles: Ich starte diese Challenge wirklich ;) Es ist erstmal eine laute Überlegung... ;))

Kommentare:

  1. Ich hab ein ganz ähnliches Problem. *lach*

    Aber wie wäre es mit einer "Buchkaufwoche"? Sprich, du hast einmal in bspw. drei Monaten die Chance Bücher einzukaufen - so viel du willst.

    Oder eine Liste mit Büchern machen, die du UNBEDINGT haben willst und die dann bei jedem Einkauf genau anschauen und auch wirklich nur das kaufen, was drauf steht.

    Wenn ein Buch extra kommt, dann musst du eins mehr lesen. Oder - was ich auch toll finde - du schmeißt dann einen Euro (oder 2 damit's mehr "weh" tut?) in ein Sparschweinchen?

    Schwere Sache, wenn man sich Ausnahmen genehmigen will.
    Vielleicht auch 3 Wochen nichts kaufen, sich die drei Wochen überlegen, was man wirklich haben will und dann so viele Bücher kaufen, wie man in den vergangenen 3 Wochen gelesen hat?

    Ich bin gespannt, wie du's umsetzt. Wenn ich bis dahin meinen SuB nicht unter Kontrolle hab, mach ich auch mit. :D

    AntwortenLöschen
  2. Das Problem kenn ich auch. Mein SUB ist knapp über 60 und trotzdem kauf ich mir immer wieder neue...

    Ich würde es vielleicht folgendermaßen machen: Im ersten Monat ist man Buchkauffrei und im folgenden Monat darf man so viele Bücher neu bekommen, wie man im vorherigen Monat gelesen hat (oder um 1 reduziert, dass der SUB wenigstens etwas kleiner wird).

    Um es nicht unnötig kompliziert zu machen, spielt es dabei keine Rolle, ob man die Bücher kauft, gewinnt oder als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommt. Wenn das Kontingent aufgebraucht ist, muss man eben bis zum nächsten Monat warten.

    So ne Challenge ist sicher eine tolle Sache, allerdings nicht ganz einfach umzusetzen.

    Fraglich ist natürlich auch, ob man das auch wirklich durchhält. Ich wage das zumindest bei mir zu bezweifeln.

    Falls dir aber noch eine geniale Idee kommt und du die Challenge machst, wäre ich dann wahrscheinlich dabei.

    AntwortenLöschen
  3. @Ami: Buchkaufwoche.. die Idee ist auch ganz gut.. nur.. ich kenne da leider keine Grenzen.. ich würde vermutlich maßlos übertreiben und dann halt wieder.. joaa.. 20 Bücher kaufen ;) :(((

    Fürchte, diese Begrenzung brauch ich wohl...
    Das mit dem Sparschwein find ich gut :)

    @Jasmin: Ja, so in der Art war auch meine Grundidee...soviel Bücher kaufen, wie ich im Vormonat gelesen hatte. Aber dann würde er nicht sinken, daher hab ich dann gedacht, 5 als fixe Zahl ist doch ganz gut... ?! Ich muss mir das alles wirklich mal noch durch den Kopf gehen lassen... aber wie schön, dass ich nicht alleine wäre :D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nica,
    ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, denn mein SUB hat jetzt die 200 überschritten. Aaaargh... Ich brauche dringend eine Therapie. ;) Ich habe schon alle Bücher ausgemistet, die ich sowieso nie lesen werde. Trotzdem hat das nicht viel geholfen. Der SUB ist und bleibt zu hoch.
    Das mit der festgelegten Anzahl hatte ich mir auch schon überlegt. Dann könnte man es so machen, dass man für jedes Buch, das man über dem Limit gekauft (getauscht oder was auch immer) hat, im nächsten Monat 1 Buch weniger kaufen (tauschen oder was auch immer) darf.
    Die Buchkaufwoche würde natürlich riieesig Spaß machen *g* aber Du hast recht, das würde zu unkontrolliertem Kaufrausch führen. ;)
    Jasmins Idee mit dem Vormonat ist auch nicht schlecht. Das spornt auf jeden Fall zum lesen an ;)
    Als Ausnahme könnte man aber vielleicht doch Geburtstage und Weihnachten nehmen, oder? Man muss es ja nicht übertreiben *grins*
    Also ich könnte mir auf jeden Fall vorstellen, mitzumachen.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. 159 Bücher sind natürlich eine ganze Menge.

    Was ich für mich festgestellt habe, ist, dass es egal ist, ob ne medimops-Bestellung mit 6 Büchern ankommt oder eine mit nur einem Buch: Meine Freude ist immer gleich groß. Deshalb werde ich in Zukunft versuchen solche Grabbel-Bestellungen sein zu lassen. (1. Idee) Ich denke, wenn ich wieder "bewusster" Bücher kaufe, dann wird das auch meinem SuB guttun.
    Und dann hab ich mir sowas überlegt wie: erst nach x Büchern 1-2 neue Bücher kaufen. Wenn in der Zwischenzeit gewonnene, .. Bücher ankommen, darf ich mich natürlich nicht mit Bücherkäufen belohnen.

    Nun ja, das sind auch alles nur grobe Überlegungen. Weiß auch nicht, ob da etwas für dich dabei ist. ;)

    Aber im Prinzip stell ich mir im Moment die gleichen Fragen wie du! Nur dass es bei mir nicht Sub-Abbau sondern SuB-Halten heißt ;)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke Euch, für Eure Tipps und werde mir das ganze mal durch den Kopf gehen lassen :)

    AntwortenLöschen