Donnerstag, 25. August 2011

[Ich lese] Nr. 56/2011 "Solange du schläfst" von Antje Szillat



So idyllisch das kleine Dorf Malhausen ist, die sechzehnjährige Anna fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch dann trifft sie auf Jérome, der ebenso wie sie ein Außenseiter im Dorf ist, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe. Eines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jérome spurlos und wird am nächsten Tag mehr tot als lebendig auf einem nahe gelegenen Feld gefunden. Schnell verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jérome mit Drogen gedealt haben soll. Anna ist verzweifelt und will die Anschuldigungen gegen Jérome einfach nicht glauben. Doch dann hört sie mit einem Mal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und sieht Bilder, die nicht ihrer Erinnerung entstammen?



Wie ich auf dies Buch kam:
Wie kam das eigentlich? Auf jedenfall über Facebook. Die liebe Antje schrieb mich eines Tages an, ob ich nicht die Nica wäre, die für Isabel Abedis "Die Spuren von LUCIAN" gebastelt hätte... ja, das bin ich :D
So schrieben wir ein wenig und ich sah, dass auch Antje eine Autorin ist und in wenigen Tagen ihr neues Buch erscheint. Neugierig hab ich mir also durchgelesen, worum es in dem Buch geht und es war klar.. ich MUSS es lesen. Scheint es doch genau meinen Geschmack zu treffen.

Warum ich es jetzt lese:
Weil es Zeit wird ;) Nee im Ernst.. es sieht soo wunderschön aus und so viele haben es bereits gelesen. Ich habe sowieso eine bestimmte Reihenfolge im Kopf, wann ich was so lesen will und dies Buch stand einfach ganz oben auf meiner imaginären Liste... ich weiß auch schon, was die nächsten beiden Bücher sein werden ;)

Zitatezwilling gesucht!!!!!!!!!!!!!
Liebe Mitbloggerinnen.. ihr hattet das sicherlich schon mitbekommen, dass der Coppenrath für die Blogger eine tolle Aktion gestartet hatte... in vielen Büchern war vorne ein schönes rotes Blatt mit einem Zitat darauf. Irgendeine Mitbloggerin hat ebenfalls DIES Zitat in ihrem Buch gehabt und die muss ich finden.

Während fast alle ihren Zwilling bereits gefunden haben, suche ich noch immer Blogs ab.. gebe mein Zitat als Suchbegriff in Google ein etc.. aber mein Zwilling bleibt verschwunden :(
Vielleicht mag jeder nochmal schauen.. vielleicht hat ja jemand dies Zitateblatt und hatte es noch gar nicht gesehen????

Wenn Du DIES Zitat hast:

"Jérôme, hörst du mich? Ich bin es, Anna". 
Ja, wollte Jérôme rufen. Ja, ich höre dich. 
Jetzt höre ich dich ganz deutlich. 
Er wollte seine Arme nach ihr ausstrecken, 
sie berühren, sie ganz fest an sich drücken"

Dann melde Dich bitte bei mir !! :) Danke!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen