Donnerstag, 7. Juli 2011

[Hilfe] Veränderungen

Hallo ihr Lieben,

fast jeder mag es schon mitbekommen haben.. es geht ein Raunen durch die Bloggerwelt ;)

Ausgelöst durch diesen Post: KLICK

Bloggen wir nur noch Einheitsbrei?
In vielen Blogs hat dies wilde Diskussionen ausgelöst.. auch einige, die sich persönlich angegriffen fühlen und sich nun rechtfertigen müssen.

Natürlich hab ich mir auch das alles durchgelesen und mir meine Gedanken dazu gemacht. Ich habs mir mal zu Herzen genommen und überlegt, inwiefern ich mir den Schuh auch anziehe und inwiefern ich es ändern will.
Es gibt Dinge, da schliesse ich mich gern dem Einheitsbrei an ;) Ich mag einige Stöckchen... ich mag es, meine Buchneuzugänge zu Posten... mein "Ich lese" ... etc.
Aber es gibt auch ein paar Dinge, wo ich mir dachte: Recht hat sie!!

Und das sind Dinge, die ich auch ändern würde... und das nur, weil für mich die Argumentation Sinn macht und nicht, weil ich denke: ich muss es jetzt so machen... auch wenn ich es lieber beim alten belassen wollen würde.

Denn ganz klar: Jeder muss seinen Blog so führen, wie er/sie will !!! Es sollte sich niemand aufdrängen lassen, wie der Blog zu sein hat.. es muss einem selbst gefallen, Spaß machen und Regeln, wie der Ultimative Bücherblog aussieht, gibts nunmal nicht. Wenn jemand genervt ist von Stöckchen und Co.: Man muss es sich ja nicht durchlesen.

Ich hab auch unglaublich viele Blogs in meinem Google Reader unter Verfolgung und lese wirklich nicht alles durch... aber deswegen lösche ich längst keinen Blog aus meinen Abo :)

Aber wie gesagt, einiges macht für mich Sinn.. einiges hatte ich mir auch schon vorher überlegt....

Änderungen:

- Design:
Ich hab mich ja schon bemüht, ein einmaliges Design zu schaffen.. hab es selbst gebastelt, so dass dies niemand sonst haben wird... wirklich zufrieden werde ich wohl nie sein...
Vielleicht ist Euch schon der kleine fliegende Schmetterling aufgefallen? ;) Ich wollte auch gern ein wenig Bewegung in meinem Blog haben, aber nicht zu viel, dass es nervötend wirkt... richtig glücklich bin ich damit noch nicht.. aber naja..

- Die Award-Wellen:
Ich bin noch unentschieden, ob ich diese weiter annehmen und posten möchte. Auf der einen Seite freu ich mich wirklich immer total darüber und find diese auch sehr sehr süss... aber es brechen immer richtige Lawinen los.. im Grunde kriegt sie jeder und man ist immer auf der Suche: Puh, wer hat sie denn noch nicht??

- Freitagsfüller:
Find ich ne tolle Erfindung.. aber - wird sicherlich keinem aufgefallen sein - ich habs inzwischen wieder aufgegeben. Ich lese fast nie die Füller der Anderen und finde es dann albern, ihn selbst aber immer auszufüllen...

- Einzigartigkeit????
Nicht viele Blogs haben etwas, dass sie Einzigartig macht.. das stimmt schon ein klein wenig...  also denke ich drüber nach, was könnte meinen Blog abheben??
Es wird nicht leicht, wenn ich vor allem Fantasyromane lese...aber ich würde gern versuchen mein "Auf den Spuren von" auch mal mit anderen Büchern umzusetzten. (Wer nicht weiß, was das ist.. KLICK HIER!)
Dies kam ja sehr gut an.. vor allem bei der Autorin *freu* Und ich habs noch nirgends sonst so gesehen und behaupte jetzt einfach mal, es ist meine eigene Idee .. mein "Baby" :) (sollte ich mich da irren und ihr habt sowas schonmal woanders, vor meinem Post gesehen, SORRY!! :( Dann kenne ich das nicht) :(

- SUB-Aufbau
Ich werde jetzt nur noch einmal die Woche posten, wenn ich neue Bücher bekommen hab.. das hab ich aber auch zum Großteil schon in der Vergangenheit gemacht... gesammelt, statt 5 x am Tag ein einzelnes Buch zu posten.

- Ich lese
Viele haben Evi von Zwillingsleiden zugestimmt, dass es sturzlangweilig ist.
Hmm.. also es ist wirklich albern, wenn ich ein Post schicke, welches Buch ich neu habe.. zeige Cover und Klappentext... ein Post weiter kommt dann: Ich lese und da erscheint dann dies Buch nochmal mit Cover und Klappentext... ist wie doppelt gemoppelt.
Ich werde das "Ich lese" beibehalten... schon allein für mich, weil ich für mich damit durchnummeriere, wieviele Bücher ich gelesen habe, ABER, ich werde jetzt immer versuchen noch etwas dazu zu schreiben... z.B: Wie ich auf dies Buch kam.. warum ich jetzt genau das lese.. oder sollte ich schon ein wenig angefangen haben, werde ich meine ersten Eindrücke dazu schildern.  Ein Beispiel, wie es neu sein wird, wird am Ende folgen.

- Dies und Das:
Dann denke ich noch über ein paar Aktionen nach.. neue Ideen..
Wenn ihr noch Vorschläge oder Kritik habt.. nur zu.. wie man hoffentlich hiermit sehen kann, bin ich immer offen für Kritik und nehme mir auch Dinge, die gar nicht an mich persönlich gerichtet sind, zu Herzen und schaue, was ich selbst verbessern kann. Nur in ein paar Dingen lasse ich nicht mit mir reden... z.B. wird mein Gefasel bleiben ;) Ich fasel einfach gerne... Euer Daumendrücken bei der Haussuche z.B. tat so unheimlich gut, dass ich nicht drauf verzichten mag. Aber es ist ja niemand gezwungen, sich das alles durchzulesen :)


Das sind so die Ergebnisse für MICH!
Damit möchte ich wirklich absolut NIEMANDEN sagen: Hey.. ich mache mein "Ich lese" anders, Du musst das jetzt auch so machen... um gottes willen.. es sollte wirklich jeder so machen, wie er es will.. und wenn nur das Cover und der Klappentext gepostet wird, ist das auch absolut okay! :)

Liebe Grüße,
Eure Nica



Ich lese: Vision von Ana Alonso

Als Alex nach einer Party der geheimnisvollen Jana folgt, trifft er damit eine Entscheidung, die sein Leben verändert: Noch in derselben Nacht sticht Janas Bruder ihm ein Tattoo, von dem es heißt, es habe magische Fähigkeiten. Von nun an kann Alex Janas Empfindungen spüren, wann immer sie in seiner Nähe ist. Doch wenn er versucht, sie zu berühren, verbrennt ihn ein alles verzehrendes Feuer. Denn Jana ist kein gewöhnliches Mädchen. Und in ihrer Welt wäre die Liebe zu Alex unverzeihlich.




Wie ich auf die Buch kam?
Der Arena Verlag hatte dies Buch vor einigen Wochen vorab auf Facebook vorgestellt und ich fand es vom Cover und Klappentext her gleich so interessant, dass es sofort auf meinem Wunschzettel landete..

Warum ich genau das Buch jetzt lese?
Meine Neugierde brachte mich dazu, dies Buch sofort anzufangen ;) Abgesehen davon ist es ein Rezensionsexemplar und diese versuche ich immer sofort zu lesen, um den Verlag nicht so lange warten zu lassen. Ausserdem - ich kann mir dies Gefühl nicht erklären - ich hatte so die Vermutung, dass das Buch total vielversprechend klingt, es aber nicht halten kann. Warum ich das glaube, weiss ich nicht.. und ich möchte mich irren und hoffe, das Buch haut mich um...

Mein erster Eindruck?
Ich komme nur sehr sehr langsam voran.... hab das Buch ja schon vor vielen Tagen angefangen.. aber derzeit komme ich auch kaum zum lesen (Makler wegen alter Mietwohnung da.. Banktermine wegen Haus.. Geburtstag von meinem Schatz.. ihr kennt das ja).

Dennoch bin ich jetzt bei Seite 210 von 464 Seiten.
Und bisher befürchte ich noch immer, dass ich mit meinem Bauchgefühl richtig lag.
Alex kommt mir überhaupt nicht glaubwürdig rüber... die Charaktere sind sehr oberflächlich und viel passieren tut auch nicht.
Es wird alles so komisch abgehandelt... Da gibt es diese "Medus"...
Wenn in anderen Büchern irgendwelch Fantastischen Wesen erscheinen, hat der Autor meist eine tolle Idee parat, woher diese Wesen stammen etc. Hier wird gesagt: Uns gibt es schon so lange und wir sind den Menschen inzwischen schon so ähnlich, dass wir selbst nicht mehr wissen, was genau die Medus eigentlich sind.... aha... ;)
Alex passieren viele komische Dinge, aber er nimmt das alles erstaunlich locker hin... genauso erstaunlich, wie seine absolut tiefe und bedingungslose Liebe zu einer Person, die er zwar täglich gesehen - aber nie mit ihr ein Wort gewechselt hat. Ich hoffe, Euch wird es anders ergehen.. ich finde das Buch interessant...ja.. und auf jedenfall lese ich weiter, aber es muss schon noch einiges passieren. Denn bisher sind mir die Charaktere weder sonderlich sympatisch - schon allein, weil sie irgendwie so oberflächlich beschrieben werden - noch fesselt es mich  total. Vielleicht wirds bei Euch anders sein... ich bin noch sehr gespannt, über die Hälfte liegt ja noch vor mir und vielleicht kann dies Buch ja das Ruder nochmal herum reissen.

Kommentare:

  1. Huhu,

    mir hat dein Blog ja schon immer gefallen, genau so wie er war! Und wie du schon sagst, wenn man persönlich einen Beitrag uninteressant findet, muss man ihn ja nicht lesen.

    "Ich lese" finde ich super! Das sind auch Anregungen für mich und ich weiss, zu welchen Büchern in nächster Zeit eine Meinung kommt.
    "Neuzugänge" machen auch einen Blog aus. Klar kaufen/bekommen viele die gleichen Bücher, aber das ist bei ähnlichen Interessen doch auch klar! Ich persönlich überlege, ob ich Neuzugänge nur noch einmal im Monat (am Ende) poste. Sozusagen eine Gegenüberstellen Zugänge-Abgänge :-) Jedes einzelne Buch zu posten, finde ich allerdings auch unnötig.

    Bleib wie du bist Nica, denn das macht dich aus!! Du weisst ja, dass du ein Grund bist, warum ich blogge :-)

    Drück,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir das auch schon alles durchgelesen, auf diesem Zwillingsleiden Blog.. ich diskutier da lieber gar nicht mit, weil ich sonst platze ^^ ich find es einfach nur grauslich von anderen, wenn man Blogger angreift, nur weil die Dinge posten die die anderen langweilig oder öde finden.. Wie du sagst, jeder soll seinen Blog so gestalten wie er will.. Ich poste ebenso Stöckchen die mir gefallen und die ich lustig finde. und ich lese sie mir auch geren auf anderen Blogs durch, da man die Person, die diesen Blog betreibt etwas näher kennen lernt :)) Diese Awards hab ich schon aufgegeben, wie viele von euch warscheinlich gemerkt haben ^^ .. Die nerven mich dann schon etwas, aber wie gesagt, man muss ja nicht mitmachen.. ich freu mich, wenn ich einen bekomme, aber posten u den weitergeben tu ich eigentlich nicht mehr.. Dann hab ich es ebenso geändert, dass ich nur mehr 1 mal die Woche meine ganzen Bücher die hinzugekommen sind, poste.. Find ich einfach besser, als jeden Tag 1-2 Bücher vorzustellen ^^ .. Aber jeder lernt daraus, und jeder wird sowieso immer irgendwas ändern u anders machen.. Zufrieden werden wir wohl NIE sein ^^ .. Ich find das einfach kindisch, dass sich da viele wegen so Kleinigkeiten aufregen.. haben die nichts besseres zu tun..? die sollen lieber auf ihren eigenen Blog gucken, der ganz bestimmt auch nicht 100% super ist.. Geschmäcker sind sowieso verschieden, man kann es NIE einem recht machen.. Ich vergess diesen ganzen Quatsch lieber gleich wieder.. Mir macht das bloggen Spaß, und das WAS ich blogge, ist für MICH okay, und das ist das wichtigste :)) Ich lass mir da von keinen dreinreden, ist ja mein Blog, und ich darf den Spaß dran nicht verlieren.. Wenn jemand meinen Blog doof findet, muss er ihn ja nicht besuchen ^^ .. UND ich hab schon von ein paar Verlagen gehört, dass sie mein Zebra Design richtig toll ud lustig finden, und dass mein Blog adurch einen Wiedererkennungswert hat :) weil sie das noch nirgends gesehen haben.. somit lass ich auch meine lieben Zebraleins ;) Vorerst ^^ ..

    AntwortenLöschen
  3. Ja, wie gesagt, ich will damit auch niemand dazu bringen, dass man was ändert... dass ich jetzt tatsächlich was ändere, mache ich für MICH... durch diese Denkanstösse, weil ich selbst auch diese Veränderungen gut finde.

    Ich würde niemals andere Blogs kritisieren.. ich kann immer nur meinen eigenen Blog kritisieren. Insofern denk ich auch.. puh.. ich kann ihr wie gesagt in manchen Punkten irgendwie recht geben, in anderen aber wieder nicht und jeder sollte für sich selbst sehen, was sie aus diesem Post macht.. einfach ignorieren oder nicht. Ich hab mich jetzt nicht so aufgeregt, ich fühlte mich auch nicht angegriffen.. ich hab mir nur überlegt, in welchen Punkten sie bei mir recht haben könnte und was ich ändern möchte. :)

    Damit will ich aber niemanden dazu bringen, sich das ebenso zu Herzen zu nehmen. :)

    @Damaris: Danke Dir Süsse :)))
    Ich finde "Ich lese" auch toll und bleibe auch dabei.. aber halt ein wenig ausgeweitet :)

    @Steffi: Ich find das Zebra Design auch toll! :)))

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nica!

    Ich habe auf Zwillingsleiden/Aus Liebe zum Buch meinen Senf zu diesem Thema abgegeben und der lautet so (bei Zwillingsleiden wurde er noch nicht freigegeben, deshalb ist es der von "Aus Liebe zum Buch):
    Wie schon oft erwähnt, soll jeder seinen Blog so führen, wie er/sie möchte. Schließlich verbringt man/frau ja viel Zeit damit, seinen Blog ansprechend zu gestalten und es soll ja auch Spaß machen.

    Ich habe anfangs ebenfalls "Ich lese"-Posts verfasst (mittlerweile nicht mehr, da sich das oft täglich oder zweitägig ändert), für Gewinnspiele Werbung gemacht (mach ich jetzt nur mehr selten) oder bei allen möglichen Tags, Stöckchen etc. mitgemacht. Mittlerweile habe ich diese Sachen sehr reduziert und mir auch schon überlegt, ob ich überhaupt noch Awards annehmen soll (wie bereits auf meinem Blog besprochen ;-)).

    Allerdings finde ich auch, dass jeder (auch Evi von Zwillingsleiden, die ich übrigens seit den Anfängen meiner Bloggerzeit als nette Person kenne und die schon sehr lange bloggt und deshalb wahrscheinlich schon viel erlebt hat) seine Meinung sagen darf. Egal, wie diese aussieht.

    Aber wie Gwyneth schon sehr oft hier gehört hat, soll sie ihren Blog so lassen wie er ist. Wenn einem ein Post nicht 100%ig zusagt, kann er ihn ja auch gern überlesen. :)


    Also, jetzt kennt ihr meine Meinung dazu. Mädels, lasst euren Blog so, wie er ist und bloggt, was euch gefällt!!!

    Liebe Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Wieso kann ich mich hier eigentlich nicht richtig einloggen? Hnmpff.. blöder Browser..

    Also ja, wie gesagt, ich will damit auch keine neue Diskussion auslösen und erwarte auf keinen Fall, dass wer nachzieht oder sonstwas. Jeder soll bloggen, wie es ihm gefällt..
    Ich könnte auf 20 Blogs lesen: Stöckchen sind doof... ich find manche witzig und würde sie trotzdem noch posten.. mir egal, wenn 20 das doof finden.
    Trotzdem kann ich ja Sachen verbessern, wo ich bei längerer Überlegung zustimmen kann. Damit füge ich mich ja nicht oder so.. ich mache auch nichts, was ich nicht will...
    Ich glaube auch, dass Evi bestimmt eine nette Person ist. Sie hat mal ihre Meinung gesagt, was leider bei manchen sauer aufstösst...

    Ich glaube, es ist auch einfach ein unterschied, ob man noch recht neu ist wie ich... für die nach 7 Monaten Stöckchen, Awards etc. einfach dazu gehören.. oder ob ich das seit vielen Jahren mache. Vielleicht kann ich ihren Beitrag in 5 Jahren zu 100% Unterschreiben, weil mich das alles ankotzt ;) Wer weiß..

    Ansonsten: Jedem das Seine..
    Ich glaub auch nicht deswegen, dass mein Blog blöd ist, weil ich mich auch dem Einheitsbrei anschliesse... es gibt zumindest 141 Leser, die das nicht so sehen *freu* :)))

    AntwortenLöschen
  6. Ich blogge seit 6 Jahren und mag Stöckchen immer noch. Zwar nicht alle, aber viele. Und die, die ich gut finde, beantworte ich auch ;o)

    Übrigens habe ich vorhin erst die Einträge von Evi entdeckt und mußte echt lachen. Endlich mal jemand, der die Schnauze aufmacht, ohne Angst vor Verluste *grins*

    Mir gehen auch einige Dinge gewaltig auf den Keks, aber ich finde, Du solltest jetzt nicht Dein Blog ändern, nur weil jemandem einige Sachen nicht gefallen. Hier muß sich niemand rechtfertigen..

    Ich bin echt gespannt, wie diese Diskussion weiter geht.. höhö

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte auch schon mehrere Male geschrieben, dass doch bitte jeder sein Blog so gestalten soll wie der es möchte. Denn: es ist sein Blog.
    Und wenn jemand ein Bücher-Blog betreibt, dann heisst das doch nicht, dass er ausschließlich über Bücher schreiben darf. Also fasel Du mal ruhig weiter ;)
    Stöckchen finde ich okay. Habe ich Zeit, dann lese ich sie, bin ich im Stress, dann überlese ich sie. Mir ist es egal, ob sie bei mir gelesen werden, ich fülle sie halt gerne aus.
    Die 'Ich lese'-Posts habe ich gerade erst eingeführt und werde sie auch lassen - so lange wie sie mir gefallen. Und sollte ich sie irgendwann wieder weglassen, dann werde ich mich dafür nicht rechtfertigen. Außerdem bekomme ich auch Kommentare zu dieses Posts, also können sie ja nicht sooo uninteressant sein, oder?? Allerdings hatt ich mir auch schon überlegt, ob ich kurz etwas persönliches zu dem Buch schreiben werde, aber nicht ganz so ausführlich, wie Du es gemacht hast. Aber natürlich darfst Du es gerne so machen ;))
    Einzigartigkeit?? Ich bin einzigartig und mein Blog spiegelt mich ja in etwa wieder. Also ist mein Blog auch einzigartig ;)
    Die Awards...ja, das ist so ne Sache. Ich muss gestehen, dass ich vor über einer Woche einen Award bekommen habe und bis jetzt noch nicht darauf ragiert habe. Wie Du es schreibst, man muss dann wieder jemanden suchen, der ihn noch nicht hat, womöglich muss man noch 10 Dinge über sich selbst schreiben, die einem so überhaupt nicht einfallen wollen. Ich möchte denjenigen, die mir einen Award verleihen ja nicht vor den Kopf stoßen, aber ich denke, ich werde an dieser Award-Verteilung in Zukunft nicht mehr teilnehemen.
    Meinen SUB-Aufbau poste ich dann, wenn ich dazu komme und auch Lust habe. Basta.
    So, jetzt habe ich mich doch wieder dazu hinreissen lassen, so viel zu schreiben :)
    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Mir ist eigentlich keine untergekommen, der sich gerechtfertigt hat. Also ich zB habe es ja auch nicht. Ich habe nur das Gefühl, dass einige nun zwanghaft etwas an ihrem Blgo ändern wollen.. - Design, neue Ideen, die sonst noch keiner hatte.. nur irgendwie scheint das nicht so zu funktionieren, da ich nichts davon als neu empfinde.
    Allgemein denke ich auch, dass ich auf keinem der älteren Blogs, die so von anderen reden, etwas WIRKLICH besonderes gefunden habe, was es sonst nirgendwo gibt. Schon seltsam. Vielleicht geht es ihnen auch nur darum, dass sie denken, sie hätten vieles von den Grundideen selbst gehabt und nun heben die meisten sich selbst leider nicht mehr ab. Da muss man aber schon sagen - auf die Grundideen wäre so ziemlich jeder gekommen, wenn er zuerst da gewesen wäre, ohne das jetzt böse zu meinen. Ausserdem möchte ich mal an amerikanische Blogger erinnern. Davon haben sich doch sicher auch viele der "ersten" inspirieren lassen.
    Ich verstehe den Unmut schon, finde ihn aber unberechtigt.
    Jeder Blog hat seinen eignen Charme, durch den der ihn schreibt. Dazu brauch, finde ich, keiner irgendwelche einmaligen Ideen, die noch dazu erzwungen wirken. Wie Anja schon sagt "Einzigartigkeit?? Ich bin einzigartig und mein Blog spiegelt mich ja in etwa wieder. Also ist mein Blog auch einzigartig ;)"
    Zu dem ich "Ich lese.." darüber hab ich mir ja auch viele Gedanken gemacht und die wenigsten meiner Leser stören sich daran. Ich weis nicht.. meistens schreib ich so wie so schon kurz dazu, wie ich draufkam, warum und wenn ich schon angefangen habe, ob es mir gefällt oder ich es eher kritisch sehe. Das will ich aber auch nicht in die Länge ziehen, nur damit ich irgendeinen Grund habe es zu posten, obwohl ich vorher in den Neuzugängen das Buch gezeigt habe.
    Ich persönlich habe mich dafür entschieden, dieses "Ich lese.." nur zu posten, wenn es kein frischer Neuzugang ist und/oder ich wirklich was loswerden will.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. ich setze mal meinen "gelesen und zur kenntnis genommen" - stempel unter diesen post und werde weiter [fast] nichts darüber schreiben. ich halte mich raus weil ich sonst durchdrehe :P
    eine diskussion, die ich absolut nicht nachvollziehen kann und absolut unsinnig finde!

    drücker, anka <3

    p.s. nicalein, dein blog ist einzigartig, glaub mir!!

    AntwortenLöschen
  10. @Anka: ich denke da genauso wie du ^^ ..

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab von dieser Diskussion noch gar nichts mitbekommen,ist mir aber auch so ziemlich egal.Denn ich mach es,wie ich will und wem es nicht passt,der soll halt nicht bei mir lesen.
    Aber Deinen Blog finde ich absolut nicht einheitlich.Im Gegenteil.Mit dem tollen Design allein springt er schon irgendwie hervor.Ich fühle mich hier sehr wohl.Ändern würde ich gar nichts!

    AntwortenLöschen
  12. Als Bloggerneuling will ich jetzt auch gerne was zu dem Thema sagen. Ich denke die meisten haben angefangen einen Blog zu schreiben, weil es ihnen Spaß macht und weil Lesen ihr Hobby ist und nicht weil sie das neue Facebook, Google oder sonst was werden wollen. Klar will man auch viele Leser haben, die die Posts lesen, denn ohne Leser würde ein Blog nicht leben. Aber ich denke, man kann es nie jedem recht machen. Das ist im wahren Leben genauso wie im Internet. Was dem einen gefällt findet der andere total schrecklich. Wichtig ist, dass man selbst mit seinem Blog zufrieden ist. D.h. dass man z.B. die Stöckchen beantwortet, weil man wirklich Spaß dran hat und nicht weil alle das machen (wie eine Art Gruppenzwang). Und das meine ich jetzt nicht negativ, denn ich lese selbst unheimlich gerne Stöckchen um mehr über den Blogger zu erfahren. Mir fällt nur kein besseres Beispiel ein. :)

    Was die Awards angeht habe ich den Eindruck, dass sie gar nichts besonderes mehr sind. Es scheint mir so als ob sie hier wahllos verteilt werden und das in einer ungeheuren Masse. Aber das ist nur meine Meinung. Wenn jemand sich darüber freut und sie gerne auf seinem Blog veröffentlicht, dann soll er das auch machen. Wem das nicht passt, der soll den Post dann eben überspringen. In einer Zeitung liest man doch auch nicht immer alles, sondern nur das was einen interessiert. Ich finde konstruktive Kritik immer gut, weil andere vielleicht Dinge bemerken, die mir gar nicht so auffallen. Die haben einfach nen anderen Blickwinkel als ich und ich lese mir sowas gerne durch. Aber ob man die Kritik dann umsetzt oder nicht, dass sollte jedem selbst überlassen sein.

    Deine "Auf den Spuren von" Aktion finde ich richtig toll. Also von mir aus kannst du sowas gerne öfters machen. Und die fliegenden Schmetterlinge finde ich auch richtig süß!

    Sorry, dass ich jetzt soweit ausgeholt habe, aber das ging nicht anders :)

    AntwortenLöschen
  13. Huii.. so viele Kommentare :) *schön* !! :)

    Wie gesagt, mich stören solche Kritischen Posts im grunde nicht, wenn man es schafft, sich nicht drüber aufzuregen ;) Ich versuche sowas neutral zu lesen und schaue einfach, ob ich da was für mich rausnehmen kann und in diesem Fall konnte ich es.:) trotzdem bleibt mein Blog natürlich so, wie ICH es will...

    Ausser, alle finden irgendwas total blöd.. also ich bin da absolut Kritikfähig.. hoffe ich doch ;)

    AntwortenLöschen