Montag, 23. Mai 2011

[Rezension] Deine Juliet von Mary Ann Shaffer

Verlag Argon Verlag

Anzahl CDs 6 CDs
ISBN 9783839810958


Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
London in den späten vierziger Jahren: Die temperamentvolle junge Schriftstellerin Juliet erhält eines Tages einen erstaunlichen Brief. Absender ist Dawsey Adams, ein Bauer von der Kanalinsel Guernsey. Er hat antiquarisch ein Buch erworben, das zuvor ihr gehörte. Zwischen der Literatin und dem Bauern entspinnt sich ein Briefwechsel, durch den Juliet von der Existenz eines literarischen Clubs erfährt, den die Inselbewohner gründeten, um sich über die schwere Kriegszeit hinwegzuhelfen. Je mehr Juliet über Dawsey und die anderen erfährt, desto neugieriger wird sie. Sie beschließt, auf die Insel zu reisen. Dort stößt sie auf die Geschichte von Elizabeth und deren großer Liebe zu einem deutschen Offizier. Und sie lernt Dawsey kennen
Über den Autor
Mary Ann Shaffer schrieb ihren ersten und einzigen Roman "Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf" als pensionierte Buchhändlerin und Bibliothekarin im Alter von über siebzig Jahren. Den Welterfolg ihres Buches erlebte sie nicht mehr. Ihre Nichte Annie Barrows, die sich bereits als Kinderbuchautorin einen Namen gemacht hat, half ihr kurz vor ihrem Tod bei der Fertigstellung des Romans.Luise Helm, preisgekrönte Schauspielerin und Synchronsprecherin, spielte u.a. in "Polizeiruf" und "Tatort" mit und ist bekannt als die deutsche Stimme von Scarlett Johansson.
Meine Meinung
"Deine Juliet" ist eigentlich nur der halbe Titel.. komplett heißt dieses Hörbuch:
"Deine Juliet: Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf"


Ein zunächst seltsamer Name...doch sobald man erfährt, wieso der Club so heißt, klingt er sehr selbstverständlich für einem und man wäre selbst gerne Mitglied.


Dies ist das erste Hörbuch, welches ich rezensiere... denn ich gebe zu, für gewöhnlich höre ich einfach keine Hörbücher. Ich schaffe es nie, diese auch zu Ende zu hören...
Mein Arbeitsweg ist zu kurz, am Tag hab ich einen Vollzeitjob, so dass mir zum hören nur der Abend bleibt. Doch wie schon damals zur Schulzeit hab ich es mit Zuhören nicht so ;) Regelmässig schweifen meine Gedanken ab... Abends im Bett schlafe ich beim Hörbuch einfach ein und fange am nächsten Tag doch wieder von vorne an. So kam es schon oft vor, dass ich 15 mal das erste Kapitel eines Hörbuches hörte, aber nie darüber hinaus kam.


Erst 2 mal habe ich es geschafft, ein Hörbuch zu beenden... beide von Hape Kerkeling ;)


Doch dann gewann ich "Deine Juliet" .. es spielt in der Nachkriegszeit und erzählt, was während des Krieges passierte.. in London und vor allem auf der Kanalinsel Gurnsey. Zunächst dachte ich: Oh je... Kriegszeit.. nicht grad das, was ich gerne lese/höre. Und auch hier hatte ich Anfangs Schwierigkeiten dabei zu bleiben. Über 6 CDs werden ausschliesslich Briefe von versch. Personen vorgelesen.


Die Stimmen sind allerdings so wundervoll ausgewählt, dass die Anfangsschwierigkeiten schnell überwunden sind und man die Personen einfach vor Augen hat. 
Juliet schreibt nicht nur an Dawsey, sondern auch an ihre beste Freundin, an ihren Verlegern und vielen vielen Mitgliedern des Buchclubs. Auf diese Weise erfährt man sehr viel über die Entstehungsgeschichte des Clubs, über die Personen selbst und vor allem über Elisabeth und ihre Liebe zu einem deutschen Soldaten. 
Es mag langweilig klingen, wenn ich schreibe, es werden nur Briefe vorgelesen. Doch dadurch, dass dies Buch von so vielen wundervoll passenden Stimmen vorgelesen wird, wird die Geschichte sehr lebendig.


Ich konnte mir bildlich vorstellen, wie Dawsey mit dem Deutschen Soldaten Christian Wasserfässer vom Strand hochschleppt, um daraus später Salz zu gewinnen... wie Amelia am Tisch sitzt und Juliet schreibt und Isola übt, unter halb geschlossenen Augen die Leute zu beobachten, wie Dawsey stumm da sitzt und dabei so etwas beruhigendes Ausstrahlt und wie die kleine Kit ihr Lispeln perfektioniert... die Erzählungen lassen alle sehr liebevoll und lebendig wirken, so dass sie einem beim Zuhören selbst ein wenig ans Herz wachsen und man den Wunsch verspürt, auf die Kanalinsel Gurnsey zu reisen (in der Tat hab ich gleich danach gegoogelt, wo genau Gurnsey liegt und habe mir Fotos angeschaut) 


Es ist schade, dass es mir sonst so schwer fällt ein Hörbuch zu hören, doch umso größer ist das Kompliment an "Meine Juliet", dass es mich doch wirklich fesseln konnte. 


Es war spannend die ganzen Geschichten anzuhören... das Chaos in Juliets Liebesleben mitzuerleben und zu hoffen, dass es ein Happy End geben wird und ich bin fast ein wenig traurig, jetzt nicht mehr ihre angenehme und vor allem Dawsey beruhigende warme Stimme zu hören. Nicht mehr zu erfahren, was die grausige Adelaide rumlästert und welchen Spaß Juliet weiterhin auf Gurnsey haben wird, fühlte man sich doch beinahe mit ihnen befreundet.


Bezaubernd schön und wahnsinnig empfehlenswert. Ich bin sehr sehr glücklich darüber, dass ich dies Hörbuch gewonnen hab und es dadurch hören "musste"... (dieser "Zwang" war aber sehr schnell keiner mehr.. ich WOLLTE weiterhören), denn sonst wäre mir absolut etwas entgangen!

Bewertung:

Die Stimmen:
Luise Helm (Juliet Ashton), Tanja Geke (Isola Pribby), Johannes Steck (Dawsey Adams), Luise Lunow (Amelia Maugery), Reinhard Kuhnert (Eben Ramsey), Uve Teschner (Sidney Stark), Oliver Rohrbeck (John Booker), Vera Teltz (Susan Scott), Tanja Fornaro (Remy Giraud und Billie Bee Jones), Karin David (Adelaide Addison), Denise Gorzelanny (Lady Bella Taunton), Detlef Bierstedt (Markham V. Reynolds), David Nathan (Will Thisbee), Dietmar Wunder (Micah Daniels), Leyla Rohrbeck (Sally Ann Frobisher), Helmut Krauss (Hochwürden Simon Simpless) und Jamie Schenker (Eli).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen