Mittwoch, 16. März 2011

[Rezension] Immortal Beloved 01. Entflammt von Cate Tiernan

Verlag Loewe Verlag

Seiten 416
ISBN 3785572530
Buchreihe? Ja, 1 von 3
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
Er küsste mich wieder auf den Mund. Dieser Moment löschte alle Erinnerungen an jedes andere Gesicht und jeden Kuss der letzten vierhundert Jahre aus. Er war alles, was ich wollte, alles, was ich je gewollt hatte, alles, was ich jemals wollen würde. Ich sah ihn an, unser Atmen durchbrach die Stille im Stall, ich lächelte zu ihm auf und eisiges Erkennen breitete sich auf seinem Gesicht aus. 
Über den Autor
Cate Tiernan wurde 1961 in New Orleans geboren. Lange Zeit arbeitete sie bei einem großen Verlag in New York, bis sie beschloss, selbst Schriftstellerin zu werden. Inzwischen hat sie mehrere Fantasy-Reihen und Kinderbücher unter Pseudonym geschrieben. Cate Tiernan lebt mit ihrer Familie und ganz vielen Tieren in North Carolina. 


Der erste Satz 
Letzte Nacht ist meine ganze Welt zusammengebrochen. Und jetzt hab ich Panik.
Meine Meinung
Ich hab in vielen Rezensionen gelesen, wie die Leser die erste Hälfte gelangweilt waren und nur schwer in die Geschichte reinfanden. Also stellte ich mich wieder darauf ein, min. 200 Seiten Langeweile lesen zu müssen und mir selbst zuzusprechen dranzubleiben.

Trotz dieser Erwartung: Bei mir passierte es nicht.
Ich weiß nicht wieso andere so schwer reinfinden... aber mir gefiel die Geschichte von Anfang an! Abgesehen davon, dass es für mich mal ganz neu war, eine weibliche besondere Person in einem Buch zu haben (sonst sind in solchen Fantasyromanen die besonderen Figuren, die eigentlich Vampir/Zombie/Unsterbliche/Nachtmare/Werwölfe etc. etc. etc. waren, immer männlich.)


Nun las ich also die Geschichte über Nastasja. Und ich fand sie von Anfang an interessant. 
Nasty umgibt sich mit komischen Freunden, die - wie sie - auch Unsterblich sind und nur noch eins im Sinn haben: Alkohol und Party. Sie haben magische Mächte, doch nutzt Nastasja diese nicht gerne.. ihr wird davon immer schlecht.


Als ihr bester Freund Incy eines Tages einen besonders bösen Zauber einem normalen Menschen gegenüber ausübt, "wacht" sie endlich auf und ihr wird bewusst, was für ein Leben sie eigentlich führt.
Man hat gleich gemerkt, dass sie eigentlich nicht so ganz in ihre "Fun Fun Fun"-Clique reinpasst.. dass mehr in ihr steckt .. und man ist neugierig, was in den über 400 Lebensjahren schon passiert ist.. wieso sie so geworden ist, wie sie ist.


Nasty macht sich auf den Weg nach Amerika.. und sucht River.. eine Unsterbliche, die ihr viele Jahre zuvor mal Hilfte angeboten hat. Was nun folgt, ist für Nastasja eine Art Reise zu sich selbst. Auf einmal hat sie Aufgaben...erfährt etwas über die Unsterblichen... und verliebt sich, obwohl sie ihn - Reyn - gar nicht leiden kann. Sie lebt wie in einer Art Rehabilitationszentrum.. sowas wie ein Treff für schlecht geratene Unsterbliche ;) Dort lernt sie liebe Gleichgesinnte kennen....aber nicht alle dort sind glücklich über den Neuankömmling.


Die Kurzbeschreibung von Amazon lässt vermuten, es geht um eine wilde Liebesgeschichte... dabei steht diese eigentlich mehr im Hintergrund und man kann eher vermuten, dass sich diese sich in den folgenden Bändern ausweiten wird. Hier geht es vielmehr um die Gegenwart und Vergangenheit von Nastasja... die schon so viel schlimmes erlebt hat und sich dabei eine Schutzhülle aufbaute.


Ich mag zum Inhalt gar nicht viel mehr schreiben, ausser, dass mir die ganze Geschichte einfach wahnsinnig gut gefällt. Die Autorin hat sich wirklich viele gute Gedanken über das Leben von Nastasja gemacht.. hat sich eine schöne Story ausgedacht, die auch viele Überraschungen und Wendungen mit sich bringt und die .. ja.. einfach passt!
In manchem Geschichten kommt auf einmal eine total irre - nicht ernsthaft nachvollziehbare Wendung - wo man das Gefühl hat, der Autor hatte schon Probleme mit dem Grundgerüst seiner Story... Aber hier passt einfach alles. Für mich war es wieder einmal ein Buch bei dem ich mir immer sagte: Ach... noch ein Kapitel.. und am Ende waren es dann doch gleich 5 und ich war am nächsten Morgen super müde.


Auch wenn in Nastys Gegenwart in dem Buch gar nicht so viel Spannendes passiert.. mich hat dennoch ihre Wandlung und ihre Gedanken gefesselt. Dazu ein witziges Schreibstil mit einigen guten Gags... ich weiß gar nicht, wieso ich so niedrige Erwartungen an dies Buch hatte? Lag es an dem Titel? Auf jedenfall wurden diese alle weit weit weit übertroffen.


Für mich ein sehr schöner Auftakt zu einer - soweit ich weiß - Trilogie.. auch wenn ihr mir vorstellen könnte, dass es mehr als 3 Bücher sein könnten...toller Schreibstil, durchdachte Story und vieeeel Potenzial.... ich möchte auf jedenfall wissen, wie es mit ihr weitergeht!!! Denn das Ende des Buches ist komplett offen... der 2.te Teil könnte nahtlos an Band 1 anschliessen.... ich hoffe jedenfalls, dass Band 2 nicht zu lange auf sich warten lässt... kaufen werde ich es auf jedenfall
Bewertung: 

1 Kommentar:

  1. Hay :)
    tolle Rezi!
    Das Buch liegt auch noch auf meinem SuB und ich bin scho ganz gespannt drauf!

    LG

    AntwortenLöschen