Samstag, 19. Februar 2011

[Rezension] Nicht weit vom Stamm von Oliver Uschmann

Verlag Script5 Verlag

Seiten 528
ISBN 978-3-8390-0120-2
Buchreihe? Nein
Bewertung

Kurzfassung
Sven hat die schiefe Bahn verlassen und ist am Ziel angekommen: ganz unten. Seine Tage verbringt er im Rausch, seine Nächte wahlweise mit Sex oder Prügeleien. Dabei stünden ihm alle Türen offen, sagt sein Vater – hätte Sven sie nicht vor fünf Jahren zugeschlagen.
Als seine Schwester bedroht wird, findet sich Sven in seinem schlimmsten Albtraum wieder: Der einzige Weg, Lina zu retten, ist, so zu werden wie sein Vater. 

Oliver Uschmanns Roman "Nicht weit vom Stamm" erzählt schonungslos und ehrlich von verlorenen Zielen, falschen Freunden und der Macht der Zuversicht.

Über den Autor
Oliver Uschmann wurde 1977 in Wesel geboren, gehörte in der Schule zu den zehn sonderlichsten Sonderlingen und absolvierte seinen Zivildienst im urologischen OP eines katholischen Hospitals. Er arbeitete bei UPS, brach eine Ausbildung zum Buchhändler nach einem Tag ab, studierte Literatur und Englisch an der Ruhr-Uni Bochum und versuchte dort nebenher, als Punksänger, Demonstrant und Herausgeber eines zornigen Minimagazins die Revolution zu verursachen. Heute lebt er mit seiner Frau Sylvia Witt samt Katzen und Teichfischen auf dem Land und erschafft mit ihr tagtäglich neue Bücher, darunter die Romane der Hartmut und ich-Reihe sowie den humorvollen Thriller "Das Gegenteil von oben". Außerdem hilft er als „Wortguru” Nachwuchsautoren auf die Sprünge und schreibt regelmäßig für die Magazine GEE und VISIONS. Er ist gut vertraut mit Gangsta-Rap, selber aber niemals ein Gangsta gewesen.

Meine Meinung
Diese Rezension ist sowas wie ein Live-Bericht ;) Ich hoffe, es gefällt Euch...
Wer so viel Text nicht lesen möchte, kann direkt zum FAZIT springen ;)


Sonntag, 13. Februar 2011
Ich fange heute das neue Buch "Nicht weit vom Stamm" von Oliver Uschmann an.
Erster Gedanke: Puh.. das ist ganz schön dick... Ich hab hier derzeit sooo viele schöne Bücher liegen, auf die ich mich richtig freue.. dies?? Gehört irgendwie nicht dazu... weshalb ich es mir als Nächstes ausgesucht habe. Je eher daran.. ;) Ihr wisst schon.
Wieso hab ich es trotzdem angenommen? Ich hätte auch sagen können:
Nein danke, aber das ist nicht mein Geschmack.
Bin ich soooo Buchgeil, dass ich JEDES Buch annehme??
Ich denke eine Weile darüber nach und schaue mir dabei das Cover an, was so gar nicht meinem Geschmack entspricht. In der Buchhandlung würd ich dies Buch nicht einmal in die Hand nehmen.
Und dennoch liegt es nun vor mir.. wieso?

Weil ich eine Leseprobe gelesen hatte und diese ganz witzig fand. Es war eine Szene zwischen Sven und seiner Schwester und danach ein kleiner Disput mit seinem Vater. "Er kratzt sich am Arsch".. das war mal sehr direkt ausgedrückt und ich dachte.. ah.. mal ein Buch, dass nicht drumherum redet und alles versucht schön auszudrücken.
Ausserdem, wie soll ich meinen Horizont erweitern, wenn ich nur Bücher aus einer Kategorie lese? So würden mir sicherlich viele tolle Bücher entgehen.. DIES ist eins der Bücher, was mit total umhauen könnte... ich könnte es später anbeten und denken: JA.. toll dass ich es gelesen hab!

Oder eher nicht.. das denke ich jetzt, wo ich es in der Hand habe... aber wer weiß.
Ich beginne zu lesen.. und zu lesen... und frage mich ernsthaft, ab wievielen Jahren dies Buch freigeben ist??
Der Autor ist nur 2 Jahre Älter im Vergleich zu mir.. hmm.. aber soviele Beleidigungen.. auf jeder Seite finden sich X-Schimpfwörter... Gesichtsfünf... Du Opfer.. Du Stuhl... Muschibär.. um nur ein paar harmlose aufzuzählen... (ich frag mich, woher Herr Uschmann soviele solcher Wörter kennt? Hat er einen Tag bei uns im Stadtteil Steilshoop verbracht? Sass er einen Tag an der S-Bahn Haltestelle Wilhelmsburg und hat die Gespräche belauscht?)

Ich hab meinem Ansprechpartner vom Script5-Verlag versprochen ehrlich zu sein, auch zu schreiben, wenn mir ein Buch nicht gefällt und es nicht hochzuloben, nur weil es von einem meiner Lieblingsverlage stammt und ich es umsonst bekommen hab.
Das Buch ist KACKE... totaler Mist.. zu direkt? Dann ist das Buch nix für Dich... denn darin wird beleidigt, gewichst, beschimpft, verprügelt. ... aber da muss ich jetzt durch..
Sven nervt mich... die Beleidigungen nerven mich... dem Typen ist nicht zu helfen... Verdammt, ich bin erst auf Seite 40 und schaue schon sehnsüchtig zu meinem Bücherregal, wo so vieeeele schöne Bücher auf mich warten... ich hab noch 488 Seiten vor mir.
Während ich lese, ziehe ich eine Flunsch.. ich mag das Buch nicht.

Montag 14. Februar 2011
Valentinstag.. mein Freund hat mir so ein schönes Buch geschenkt.. !! Ich möchte es lesen.. SOFORT... aber statt dessen hab ich dies Rezensionsexemplare... Ob Script5 mich hasst und ab sofort ignoriert, wenn ich das Buch abbreche? Aber nein, ich breche eigentlich nie Bücher ab... es sind noch 488 Seiten.. es kann doch nur besser werden?

Wird es nicht... der Junge macht nur Mist.. dem ist nicht mehr zu helfen. SVEN!!! Ich will ihn schütteln:
Ja Gott, Deine Schwester hatte einen Unfall, weil Du nicht aufgepasst hast... Sie hat Dir verziehen... schliesslich hast Du sie ja nicht vor den Zug geworfen, sondern nur kurz nicht aufgepasst. Böser Unfall, aber doch keine Absicht...jeder kapiert es...jeder hat Dir verziehen.. nur Du Dir selbst nicht.
Statt dessen fühlst Du Dich wie ein Looser... ein nichts.. nur wichsen, prügeln, mit Debby rummachen.. Dein Vater hat Recht.. dir standen doch alle Türen offen!! Ja, auch ich schüttel über Dich den Kopf.
Toll.. noch ne Prügelei.. und Einbruch.. wie doof kann man sein....
Okay.. die Stelle mit dem Anrufbeantworter ist witzig..... ha.. da war auch ein Schimpfwort, dass ich noch nicht kannte... trotzdem... das Buch ist doooof.. so wie der Sven!!
Noch 435 Seiten...Himmel.. ich lese und lese und lese.. und bin erst bei Seite 93.. ALLES ist ne Willkommene Ablenkung...:-/ Während ich lese, rolle ich ständig genervt mit den Augen... oh man.

Dienstag, 15. Februar 2011
Ha.. Sven kriegt eine Strafe... selber Schuld.. Idiot.
Und .. oh wunder.. es gibt eine Person (ausser seiner Schwester), die ihm wichtig ist...
Er ergreift Initativen... ist etwa doch noch nicht Hopfen und Malz verloren?? Ist ja fast schon rührend...

Auf einmal interessiert mich der Fernseher nicht mehr...ich kuschel mich ins Bett und lese.. und lese.. und grinse vor mich hin. Am liebsten würde ich Sven grad auf die Schulter klopfen und sagen "Gut gemacht" auch wenn es sonst keiner tut...
Verdammt, es ist schon 22 Uhr.. ich sollte schlafen. Aber irgendwie... ich gebs nur ungern zu... das Buch fängt an echt interessant zu werden... ich will weiterlesen.. nur noch ein Stündchen...
na immerhin hab ich heute mal 94 Seiten gelesen... am liebsten würde ich noch mehr lesen.. aber es ist schon so spät... verdammt und morgen hab ich kaum Zeit.. morgen ist Derby.. HSV gegen St. Pauli...
passt mir grad gar nicht. Vielleicht kann ich danach noch ein Stündchen lesen.
Während ich lese, lächel ich....
Noch 341 Seiten.


Mittwoch, 16. Februar 2011
Ich kam nicht zum lesen... und der HSV hat verloren.. beides unfassbar :(
Ich will jetzt wissen, wie das Buch weitergeht *kleinlautzugeb* Bilden Sie sich noch nix drauf ein Herr Uschmann!

Donnerstag, 17. Februar 2011
Endlich wieder weiterlesen!! Und es ist spannend... auf einmal neue Wendungen .. alles ändert sich. Huii... ich will nicht zu viel verraten... aber während mein Freund schon im Bett lag und schlief, musste ich weiterlesen und lesen und lesen... die Kapitel sind nicht so lang.. das macht die Entscheidungen leicht "Ach.. noch ein Kapitel"... ich muss wissen, wie es weitergeht... die Schreibstil ist nachwievor offen.. anders. Entweder hab ich mich dran gewöhnt oder.. keine Ahnung.. es stört nicht mehr so sehr..
Verdammt... ich glaub, das Buch hat mich.. ich werde es definitiv zu Ende lesen... überall liest man, es wäre ein Überraschendes Ende.. ich bin gespannt... ich erwische mich, dass ich sogar im Bett über dies Buch nachdenke.. welches Ende könnte es haben? Ich habe schon die witzigsten Theorien.. traue mich aber nicht, sie aufzuschreiben.. nachher lieg ich mit einer richtig.. das wäre gespoilert.. .. hoffentlich dauert der Einkauf etc. morgen Abend nicht so alange.. muss weiterlesen! Noch 222 Seiten.

Freitag, 18. Februar 2011
Ich gehe ins Bett und denke über das Buch nach... ich wache auf und denke über das Buch nach. Unfassbar. Etwas in mir denkt immer.. ich mag es nicht.. und trotzdem bin ich total gefesselt und mag es irgendwie doch.. wie seltsam. Meine Theorie über das Überraschende Ende passt noch immer.. ich bin gespannt, ob ich am Ende recht habe.. oder es auch für mich am Ende überraschend wird... eigentlich ist schon Samstag und ich bin hundemüde... noch 124 Seiten.

Samstag, 19. Februar 2011
Heute will ich es endlich fertig lesen... während mein Gulasch vor sich hinköchelt, mache ich es mir mit dem Buch gequem :)
Ich habe fertig !!!! 528 Seiten brutaler Ehrlichkeit geschafft und eine bewegende Geschichte gelesen.
Ein sehr gutes Buch Herr Uschmann!! :) Persönlich fand ich das Ende nicht sooo überraschend, da ich schon eine Vermutung hatte.... welche das war, wird aber nicht verraten ;)
Aber mir gefiel das Ende ganz hervorragend!! Ich hätte Anfangs nicht gedacht, dass mir das Buch am Ende doch noch gefallen könnte. Auch wenn ich jetzt wieder zu meinen Fantasyromanen und Liebesschnulzen zurückkehren will, ist das Buch dennoch mal etwas komplett neues und anderes gewesen und war mir sehr willkommen... vor allem, was der Schreibstil wirklich mal etwas völlig anderes und ich könnte kein Buch nennen, dass diesem ähnelt.


Fazit:
Puh, dies Buch zu bewerten ist gar nicht einfach...
es ist super!! Das kann ich nicht abstreiten... aber ich hab gemerkt, mein Genre ist es nicht.
Wer eine schöne Liebesgeschichte lesen möchte oder auf Vampire, Feen oder ähnliches hofft, der ist bei diesem Buch absolut falsch.

Wer eine gute reale Geschichte lesen möchte, die teilweise brutal real, offen, ehrlich und schonungslos erzählt wird und sich dafür interessiert, wie ein Junge, der auf die schiefe Bahn geriet und sich irgendwie selbst hasst, versucht daraus zu holen und wer mit Beleidigungen wie "Mutterficker, Schwanzlutscher" etc. gut klar kommt, der sollte unbedingt zugreifen!!!!!
Ich denke, dies Buch ist auf jedenfall sehr gut für die männlichen Leser geeignet, aber auch weiblichen Lesern, die sich für solche Thematik interessieren, wird dies Buch gefallen.

Bewertung:

Kommentare:

  1. Eine sehr interessante Rezension, hat richtig Spaß gemacht, sie zu lesen!

    Ich dachte von Anfang an, das Buch ist nichts für mich (ohne je hereingelesen zu haben) .. und scheine hier auch bestätigt zu sein - auch wenn Du am Ende doch gefesselt warst. Aber ich glaub, diese Umgangssprache ist einfach nichts für mich - ich mag sie im realen Leben schon nicht, obwohl ich ganz und gar nicht prüde bin. Ich verbinde damit einfach Dummheit und die schreckt mich ab.

    Ich gratuliere aber, daß Du durchgehalten hast, bis es interessant wurde - ich kämpfe auch grad mit einem Buch .. und hab grad 1 1/2 andere zwischendurch gelesen, weil ich einfach nicht weiterkomme *gähn* .. das Thema ist super, aber viel zu viel Fachgebrabbel für mich ... aber ich werde mich auch weiterquälen, wenn ich das 0,5 fertig hab :)

    AntwortenLöschen
  2. Eine live-dabei-Rezension, super =)
    Das Buch ist wohl eher nichts für mich (da bleibe ich lieber auch bei Fantasy und Co^^). Interessant, wie das Buch dich auf einmal gepackt hat!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, tolle Rezension!!!
    Da bin ich mal gespannt, wie das Buch auf mich wirkt. Ich kenne ja bislang nur die Leseproben.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön an Euch alle :)

    Freu mich, dass Euch meine Rezi gefallen hat.. ich hätte nicht gewusst, wie ich anders ausdrücken sollte, wie ich das Buch nun fand..

    Aufgrund dieser Rezension überlegt sogar mein Freund (der sonst nie ein Buch in die Hand nimmt!! ;))) ob er das Buch mal lesen soll *lach* Was für ein Kompliment *freu*

    @Kerstin: ja.. das ist das tükische.. ich hatte auch ein Stück der Leseprobe gelesen.. ein harmloses Stück und dachte: och.. witzig.. und dann kam der Knaller beim Lesen! ;) Aber jetzt bist Du ja vorgewarnt *lach* :)

    AntwortenLöschen