Donnerstag, 17. Februar 2011

[Hilfe] Zeit bis zur Rezensionsabgabe?

Hallo Ihr Lieben,

heute richtet meine Frage an die erfahrenen Bloggerinnen unter Euch ;)

Ich lese ja täglich Eure "In meiner Mailbox" berichte und staune manchmal mit offenem Mund wieviele Rezensionsexemplare bei Euch so eintrudeln....

Dank ein paar lieben Kontakten und manchmal auch Zufällen oder guter Werbung bekomme ich inzwischen ebenfalls Rezensionsexemplare.. juhuuuu ! :)

So.. ABER... da schaltet sich Nicas Grübelhirnchen wieder ein und ich denke mir jetzt immer: Ohh.. ich muss schnell lesen.. ich muss die Rezensionsexemplare ganz schnell lesen. Immerhin bin ich den Verlagen ja super dankbar und freu mich total über die Bücher.. da kann ich die doch nicht ewig auf den Beleglink zu meiner Rezension warten lassen.. oder ?? Aber ich komme manchmal nicht so schnell voran.. Vollzeitjob.. wie viele von Euch sicherlich auch.

In meinem Kopf bilden sich so Gedanken ab, was der Verlag denken könnte... sowas wie "Was? Die hätte gern mal wieder ein Buch von uns? Ach nix da... die hat doch schon für das letzte Buch sooo lange gebraucht, der schicken wir nix mehr"...

Also liest man nur noch die Rezensionsexemplare, damit der Verlag auch zufrieden mit einem ist.
Während es aber in meinem Regal aber auch ein paar selbst gekaufte Bücher gibt, die ich auch jetzt gern lesen würde.

Dabei stellt sich mir einfach die Frage... was ich kriege, ist im Vergleich zu manch anderen hier ja echt ein Witz!! WIE macht ihr das?? D.h. Macht ihr Euch auch so einen Kopf? Lest ihr nur noch die Rezensionsexemplare? Macht ihr Euch Sorgen, ob ihr zu lange für ein Buch brauchen könntet? Oder denkt ihr Euch.. nö... wenn meine Rezension fertig ist, ist sie fertig... wie lange liegen die Bücher so bei Euch rum??

Wie sind Eure Erfahrungswerte??
Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen :))

lg
Nica

Kommentare:

  1. Huhu Nica,

    das ist eine gute Frage und ich habe sie mir auch schon manches Mal gestellt. Sicher gehen auch bei mir Rezi Exemplare vor, aber ich habe zum Beispiel von Script5/Loewe letztens 4 Bücher auf einmal bekommen, na die kann man doch nicht alle auf einmal lesen und da ich denke das es auch doof ist wenn alle Rezis auf einmal erscheinen habe ich bisher nur eins gelesen und auch rezensiert. Die anderen folgen bald, aber ich habe hier ja auch noch Wanderbücher zum Beispiel da warten ja auch Leute drauf, also versuche ich alles ein wenig so aufzuteilen das es passt keiner zu kurz kommt, ich noch Spaß habe und die Verlage zufrieden sind. Ausser wenn ich ein Buch auf Grund einer Lesung bekomme wie letztens Sahnehäubchen, das möchte ich dann bis zu dem Termin in meiner Nähe lesen um auch nochmal auf die Lesung hinzuweisen

    LG Natalie

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    Lieben Dank für Deine Antwort :) Ja... kenne ich.. mehrere auf einmal, das schaffe ich ja gar nicht so schnell. Und genau das ist dann auch das Problem, wenn es aufhört Spaß zu machen.. weil man denkt: ich MUSS das jetzt lesen...

    Muss da wohl noch lockerer werden ;) Aber vllt. können wir hier ja noch ein paar Erfahrungswerte bekommen.. in der Art: Ich rezensiere ein Buch vom Verlag im durchschnitt nach X Wochen/Monaten oder so...

    Lieben Dank auf jedenfall für Deine Antwort :)

    AntwortenLöschen
  3. Hab dir die Frage grad auf meinem Blog beantwortet ;) weil du mich ja da auch gefragt hast =D nur das du Bescheid weißt .hihi.

    AntwortenLöschen
  4. Habs grad gelesen, Steffi :) Dankeschön!
    Wie Du siehst, hat mich das Thema nicht losgelassen.. irgendwie :-/ Abwechseln find ich sehr gut... :)

    AntwortenLöschen
  5. Hi Nica,
    schön, dass du dieses Thema mal ansprichst ;) Mir geht es ganz genauso. Wenn ich hier ein Reziexemplar 2 oder mehr Wochen ungelesen liegen habe, bekomme ich richtig Panik und genauso Vorstellungen wie du. "Was denkt der Verlag jetzt von mir... usw.?" Aber die haben ja auch sicherlich besseres zutun als ständig über Reziexemplare nachzudenken :D
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  6. Hey Nica!

    Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. War richtig geschockt, als ich das erste Mal gelesen habe, wie viele Bücher manche Blogger lesen. Hut ab :)
    Ich bzw. die Verrückten Leseratten kooperieren (noch) nicht großartig mit verschiedenen Verlagen, deshalb haben wir das Problem nicht. Trotzdem handhabe ich es - wenn ich Rezensions- oder Vorabexemplare bekomme - so, dass ich mein aktuelles Buch zuende lese und dann gleich mit dem mir zugeschickten beginne. Schließlich möchte ich die Verlage nicht zu lang warten lassen, wie du schon geschrieben hast. Bei Vorab-Exemplaren ist es ja meistens so, dass die Rezis eh erst zum/nach VÖ Termin gepostet werden sollen, somit hat man ein bissl Zeit.
    Trotzdem sollte das Hobby im Vordergrund stehen, bzw. der Spaß am Hobby. Wenn man zu viele Rezi-Exemplare bekommt, kann man schließlich noch bei den Verlagen Bescheid geben, oder?
    Interessantes Thema, ich bin auf weitere Meinungen gespannt :)

    Liebe Grüßlis ausm Süden ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nica,

    ich weiß wie du dich fühlst, als ich die ersten Rezensionsexemplare bekommen habe, gingen mir die gleichen Bedenken durch den Kopf.
    Mittlerweile denke ich mir aber eigentlich nur noch wenig dabei wenn Rezi-Exemplare Wochen bzw. monatelang bei mir rumliegen. Ich möchte mich einfach nicht gezwungen fühlen ein bestimmtes Buch zu lesen, sondern ich lese eigentlich immer das auf das ich gerade Lust habe. Sobald ich mich nämlich gezwungen fühle etwas zu tun, geht für mich der Spaß an der Sache verloren und ich denke dass sich das dann auch negativ auf die Bewertung des Buches auswirkt. Manchmal habe ich einfach keine Lust auf eine bestimmte Geschichte.
    Natürlich hängt das auch stark von den Verlägen ab, z.B. versuche ich die Bücher schneller zu lesen, wenn ich von dem Verlag vorher noch nie Bücher bekommen habe, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Im Allgemeinen habe ich aber das Gefühl, dass es dem Verlag ziemlich egal ist, wann man das Buch rezensiert, vor allem bei Büchern die schon länger auf den Markt sind, kommt es auf ein paar Wochen mehr oder weniger auch nicht mehr an. Bei neu erschienen Büchern versuche ich aber die Rezension an den Veröffentlichungstermin anzupassen, weil ich glaube, dass gerade wenn ein Buch neu erscheint viele unentschlossene Leser nach Meinungen anderer suchen und somit der beste Werbeeffekt bewirkt wird. Außerdem finde ich es cool eine der ersten zu sein, die ein bestimmtes Buch liest :)
    Natürlich bin ich sehr dankbar, dass mich die Verläge unterstützen, andererseits habe ich aber überhaupt kein schlechtes Gewissen, denn teilweise müssen die so ein riesiges Kontingent haben, dass ich sogar manchmal Bücher geschickt bekomme, die ich gar nicht beantragt habe.

    Liebe Grüße

    Christina

    AntwortenLöschen
  8. bei mir haben sich in den letzten Wochen auch die Rezi Exemplare verdreifacht und ich komme nun wirklich nicht hinterher :( und meine eigenen Bücher liegen nur noch rum :( ich würde so gerne die Tribute von Panem weiterlesen aber dafür habe ich keine Zeit mehr, denn ich fühle mich verpflichtet die Rezi Bücher abzuarbeiten...

    ...wobei ich auch denke, dass die meisten Verlage nicht nur da sitzen und auf meine Rezi warten...es gibt ja nirgends eine Angabe wie: bitte bis da und dahin fertig werden!

    na ja, trotzdem bemühe ich mich so schnell es geht zu lesen...jetzt kam gerade ein Buch, zu dem es eine Leserunde geben soll. Natürlich muss ich dieses dann vorziehen und alles andere liegen lassen...aber ich denke man gewöhnt sich daran und wenn es mir dann doch zu viel wird, schreibe ich den Verlagen auch keine Mails, denn solange man schweigt, schicken sie einem auch nichts :)

    AntwortenLöschen
  9. Es freut mich, dass ich so viel Feedback kriege.. lieben Dank schonmal an alle..
    Interessant zu sehen, dass ich nicht die Einzige bin, die sich dermassen mit dieser Frage so auseinander setzt.. :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Nica!

    Ich kann dich verstehen, denn bei mir liegen auch noch 5 Rezensionsexemplare ungelesen herum, die ich bald lesen möchte. Andererseits möchte ich aber den 4. Tal-Band, den 3. Panem-Teil und Scherbenmond lesen - und am besten alle gleichzeitig. ;-)

    Momentan weiß ich gar nicht, was ich als erstes lesen soll, und das ist echt kein spassiges Gefühl. :(

    Außerdem brauche ich derzeit echt lang für meine Rezensionen - komischerweise gehen mir die von "schlechten" bis mittelmäßigen Bücher schwerer von der Hand als die von supertollem Lesestoff. Ich weiß auch nicht...

    So, jetzt hab ich mich ausgeheult und nun geht´s mir gleich wieder etwas besser.

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Frage hast Du da gestellt, und die Antworten haben mich auch sehr interessiert, denn mir gehts grad irgendwie genau so ....

    Schlimm ists vor allem, wenn einem ein Buch nicht gefällt - beißt man sich daran fest um eine Rezi zu schreiben oder nicht??? ... so gehts mir grad mit einem Buch :(

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nica,
    wirklich interessante Frage!
    Bei mir war es bisher immer so, dass ich fast alle Rezi-Exemplare selber angefragt habe. Das Buch hat mich entsprechend auch interessiert, und ich habe es ziemlich zeitnah gelesen.
    Die Vorablesen-Bücher aber lagen manchmal schon etwas länger bei mir rum, einige sind noch gar nicht rezensiert. Da habe ich aber auch nicht direkt Kontakt mit dem Verlag, und finde das weniger schlimm.

    Bisher habe ich nocht keinen Ärger mit Verlagen bekommen, und manchmal sind die auch so nett, zu sagen, dass sie noch warten können.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich sehr über Kommentare. Vielen Dank! <3