Donnerstag, 6. Januar 2011

[Rezension] City of Bones - Cassandra Clare

Verlag Arena Verlag

Seiten 512 Seiten
ISBN 3401061321
Buchreihe? Ja! Teil 1 von 3
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
City of Bones" ist die Geschichte der New Yorkerin Clarissa Fray, deren Leben kurz vor ihrem 16. Geburtstag völlig auf den Kopf gestellt wird. Zunächst stellt sie fest, dass sie Dinge sehen kann, die außer ihr niemand sonst wahrnimmt, dann wird ihre Mutter entführt und ein Dämon verwüstet ihre Wohnung und greift sie an. Sie lernt die Schattenjäger Jace, Alec und Isabell kennen, die sie bei sich aufnehmen und erfährt das sie eine von ihnen ist. Gemeinsam versuchen sie ihre Mutter zu finden und ihre wahre Herkunft aufzuklären. Weiterhin muss der Kelch der Engel" vor den bösen Mächten gerettet und die scheiternden Friedensverhandlungen gesichert werden. Ein großer Countdown beginnt, indem nicht immer klar ist wer gut oder böse ist, indem Liebe nicht immer so sein darf, wie sich es die Beteiligten wünschen und die verschiedensten Wesen eine Rolle spielen.
In der Welt dieser Geschichte gibt es neben den Menschen (Mundies genannt) auch Engel und Dämonen, Schattenwesen (Vampire, Werwölfe, Wassergeister, Selkies, Nixen und Ifriten) und Kreuzungen daraus (wie z.B. Hexenmeister) und schließlich die Schattenjäger, die das Böse bekämpfen und die Menschen beschütze
n.
Meine Meinung
Ich hätte diese Buchreihe EIGENTLICH nie gelesen ;)

Im Grunde stand ich nie allzu sehr auf solch Fantasie-Kram, doch eines Tages sagte eine Freundin zu mir "Lies mal Twilight.. .das ist ganz toll und bald kommt dazu auch ein zweiter Teil raus".. ich tat es und ich war gefangen und liebe inzwischen die ganze Twilight-Romane.. (okay.. über Buch 4 kann man diskutieren ;))..

Aber ... ja.. da war ich schon fast 30 und dennoch fand ich Edward Cullen toll und bin ihm verfallen.

Seit dem hab ich aber wenig Bücher gelesen, die mich ähnlich in den Bann zogen und wo ich sofort den nächsten Teil zum Weiterlesen haben wollte.

Selbige Freundin erwähnte dann mal "die Chroniken der Unterwelt" und ich konnte nicht anders... spätestens nachdem ich gesehen hab, wie schön die Covers gemacht sind, musste ich mir diesen Auftakt zu einer Trilogie kaufen.

Auch wenn Jace nicht so eine Wirkung bei mir hat wie Edward Cullen, so hatte ich mit dem ersten Teil der Trilogie City of Bones endlich wieder was gefunden, was mich gefesselt hat und mich immer mehr dazu bringt, die Fantasie-Rubrik bei Büchern ernst zu nehmen.

Ich will gar nicht so viel aus dem Buch über die Story erzählen.. das steht oben schon.

Mir gefällt es auf jedenfall und um es vorwegzunehmen.. derzeit lese ich Teil 3 :)

Von mir gibts:
Bewertung:


Kommentare:

  1. Hey du toller Blog,
    würde mich wirklich über einene Gegenbesuch freuen :D
    LG
    Ally
    http://www.allys-wildebuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen