Donnerstag, 6. Januar 2011

[Rezension] City of Ashes - Cassandra Clare

Verlag Arena Verlag

Seiten 480 Seiten
ISBN 340106133X
Buchreihe? Ja, Teil 2 von 3
Bewertung

Kurzfassung lt. Amazon
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.
Meine Meinung
Ich mag eigentlich gar nicht so viel verraten und schreiben, weil ich nicht rumspoilern möchte. Ich kann nur sagen, ich mag die Charaktere einfach... Jace, Alec, Clary, Simon, Luke.. sogar Magnus Bane ist mir total symphatisch und ich kann ihn mir in meinem Kopf total gut vorstellen.


Wieder wird man in das Buch gezogen und ich hatte es innerhalb von 2 Wochentagen durch (sprich, nur am Abend gelesen.. dafür aber auch die ganze Zeit).. 


Vielleicht geht es nur mir so, aber nur eine Sache wir mir nicht ganz klar... auch oben steht, Clary würde ständig kämpfen, da sie eine Schattenjägerin ist. Aber weder ihr Talent, welches in Band 1 entdeckt wird (Stichwort Gegenstände aus Bildern rausholen etc.) nutzt sie, noch wirkt sie für mich wie eine Schattenjägerin... sie hat doch jedesmal Angst und weiß sich kaum zu wehren. 
Klar hat sie auch diese jahrelange Ausbildung nie gemacht, die Jace & Co absolviert haben.. aber ich hätte gedacht, dass in ihr - als geborene Schattenjägerin - doch auch etwas mehr steckt als diese Runensache. 


Dennoch, von mir ganz klare:
Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen